Bericht über verschwundene politische Gegner

(WB) Bangkok – Menschenrechtsorganisationen wiesen am 22. Juni darauf hin, dass es immer mehr nicht aufgeklärte Fälle gibt, was das erzwungene Verschwinden von Personen anbelangt.

Ausschlaggebend ist der Mord an dem Geschäftsmann Akeyuth Anchanbutr. Die Polizei kam zu dem Schluss, dass es sich um Raubmord handelt, aber viele Fragen sind bislang offen.

Boontan Tansuthep-veravongvon der Menschenrechtsorganisation Peace and Human Rights Resource Centre (PHRC) stellte fest, dass Behörden Fälle nur halbherzig angehen, wenn bei Entführungen oder Morden Beamte, Behördenmitarbeiter, Politiker oder einflussreiche Personen die Drahtzieher sein könnten. In solchen Fällen würden sich auch kaum Zeugen melden.

Das Verschwindenlassen von politischen Gegnern sei kein typisches Verbrechen, sondern ein Verstoß gegen die Menschenrechte, führte Boontan aus.

Seit 2001 verschwanden 35 Personen spurlos. Die meisten seien Aktivisten gewesen, meinte Boontan. Am bekanntesten ist der Fall des Bürgerrechtsanwalts Somchai Neelaphaijit, der 2005 – vermutlich von Polizisten – entführt wurde und seitdem verschwunden ist. Unter den Vermissten ist auch der Gewerkschaftsvorsitzende Thanong Pho-an, der zuletzt 1991 gesehen wurde.

Phra Supoj Suwajano, ein Mönch, der sich für den Umweltschutz einsetzte, wurde 2005 erstochen, während er einen Protest gegen illegale Rodungen in Chiang Mai anführte. Der Umweltschützer Charoen Wat-aksorn wurde 2004 erschossen, weil er sich gegen den Bau eines Kraftwerks in Prachuap Khiri Khan einsetzte.

Boontan forderte die Regierung auf, das Internationale Übereinkommen zum Schutz aller Personen vor erzwungenem Verschwinden der Vereinten Nationen zu ratifizieren, weil von der Regierung dann bei entsprechenden Fällen einen Bericht abgefasst werden muss.

Polizeigeneral Vasit Dejkunjorn, Gründer der Bewegung „Thai Spring“, brachte es auf den Punkt: „Wenn Macht korrumpiert, gibt es Widerstand. Was folgt, ist die Eliminierung des Widerstandes.“ Ein Weg sei es, die Leute, die Widerstand leisten, verschwinden zu lassen, weil das eine „schnelle Lösung“ des Problems sei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Bericht über verschwundene politische Gegner

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Final ruling on Klity Creek compensation case delayed
    http://www.bangkokpost.com/news/general/948789/final-ruling-on-klity-creek-compensation-case-delayed

    Urteil verschoben.

  2. Avatar Anonymous sagt:

    berndgrimm: Das Problem ist sicher nicht die noch viel zu niedrige Zahl der Gefängnisinsassen
    sondern dass meist die Falschen drinsitzen!

    Ihrer Auffassung kann ich mich nur anschließen!!!

    Unglücklicherweise sind genau diese Leute unantastbar, da sie stinkreich, korrupt und stinkfaul sind …. und genießen von daher auch weiterhin ihr Luxus-Dasein!

    Sie wissen es, ich weiß es und alle anderen auch: Wer hier stinkreich ist, bestimmt über Leben und Tod! Wer hingegen arm ist, der wird wegen Mordes zu Tode verurteilt, den er niemals begannen hat!!!

    Nicht die Politik kann dieses entsetzliche Unrecht ändern, denn auch dort diktieren diese Leute ihre Macht, sondern nur das gemeinsame Volk!!!

    Fairerweise muss ich jedoch sagen, dass in Ländern wie Burkina Faso, Kamerun, Uganda usw. die gleichen stinkreichen „Herren-Menschen“ die selben Verbrechen am eigenen Volk begehen.

    In diesen Ländern wie Burkina Faso, Kamerun, Uganda usw. „fehlt“ etwas:
    Eine Französische Revolution des gesamten Volkes! Rein in die Paläste, raus mit dem Pack,…aber aus den Fenstern!!!!

    Das hilft,…solche Menschen braucht niemand! Und wer sie angeblich doch braucht, ist charakterlich ebenso ein Menschenschinder und denkt rundum die Uhr nur an den kommerziellen Gewinn und an ein Leben im höchsten Genuss auf den Knochen armer Menschen!!

      Anonymous(Quote)  (Reply)

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Anonymous: Zwar steht dieses Land hinsichtlich der meisten Strafgefangenen weltweit bereits an 6ter Stelle mit 315.969 Eingekerkerten, aber das ist wieder so eine dreckige Lüge der verdammten Demokraten und Sozialreformer!!!

    Das Problem ist sicher nicht die noch viel zu niedrige Zahl der Gefängnisinsassen
    sondern dass meist die Falschen drinsitzen!

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Anonymous: Wer diese Lüge nicht glaubt, der schaue hier:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/3212/umfrage/laender-mit-den-meisten-gefangenen-im-jahr-2007/

    Ich glaube die Luege nicht, es gibt aber auch eine Unzahl von anderen Menschen.
    Ursache ist die von mir sogenannte “Siedlungspolitik”.
    Wenn Menschen in der Heimat sind, werden sie weniger schnell zum Verbrecher, “Huehnerdiebe” und Gelegenheitsdiebe ja, aber der Rest wird erfolgreich durch die Kultur unterdrueckt.
    Auf Samui hat es schon lange keine Kultur mehr. Thainess, da reden sich einige froh und die meisten werden damit in eine Rolle gepresst!
    Fern der Heimat werden aus Huehnerdieben richtige Verbrecher! “Taeglich” mehr.

    Die Zahl der Insassen war mal bei etwa (?)360.000 und es wurden woechentlich etwa noch 3.000 mehr. Darunter waren erschreckend viele Frauen. DrogenKurier, Quotenerfueller, die von Undercover zur Quotenerfuellung verfuehrt wurden.
    An die Richtigen traut sich gerade jetzt das Militaer ran. Es wurde dann “still” um die Gefaengnisse, elektronische Fussfesseln waren oefters im Gespraech. Dann ploetzlich hatte es nur noch etwa 260.000Bewohner.
    Dass jetzt wieder zugenommen hat, war mir auch schon bekannt und ich sehe das eigentlich als gutes Zeichen. Wobei noch interessant ist ich fahre da taeglich 4-6 mal vorbei und kann da auch immer wieder wohlhabende Besucher beobachten.

  5. Avatar Anonymous sagt:

    emi_rambus: Das Gesetz ueber das augenfaellige Verschwindenlassen reicht alleine nicht mehr aus,
    da heute politische Gegner auch schon „unsichtbar“verschwinden! Die „Moerder“sind keine Magiere, nur boesartige Giftmoerder!!

    Wenn Sie noch einmal behaupten, dass es solche Verbrechen überhaupt in diesem Land gibt, jage ich Ihnen gnadenlos die Junta auf den Hals!!!

    Hier ist das Land der Gutmenschen und der ethischen Gut-Tugend! Kein Einbruch, kein Diebstahl, kein Raub, kein Überfall, kein Betrug und vor allem keine schwere Verbrechen wie Körperverletzung, Mord, bandenmäßige Ermordungen oder politische Hinrichtungen usw.,…so etwas gibt es hier überhaupt nicht!

    Solche Verbrechen existieren hier nicht, hier spielen die Menschen nur Ringelpietz mit Anfassen und freuen sich des Daseins!!!

    Das ist schon daran zu erkennen, dass es in diesem Land kaum Strafgefangene gibt! Zwar steht dieses Land hinsichtlich der meisten Strafgefangenen weltweit bereits an 6ter Stelle mit 315.969 Eingekerkerten, aber das ist wieder so eine dreckige Lüge der verdammten Demokraten und Sozialreformer!!!

    Wer diese Lüge nicht glaubt, der schaue hier:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/3212/umfrage/laender-mit-den-meisten-gefangenen-im-jahr-2007/

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    Das nimmt wohl kein Ende?!

    Activist goes missing amid land dispute
    http://www.bangkokpost.com/news/general/942517/activist-goes-missing-amid-land-dispute

    Oder?

    Prayut: Thaksin behind anti-government activity
    http://www.bangkokpost.com/news/politics/942157/prayut-thaksin-behind-anti-government-activity

    PsychoTerror gegen den PM waere das auch. TH wuerde es auch schaden!
    Aber wuerde ein normaler Mensch das machen!?

  7. Avatar emi_rambus sagt:

    Es waere schon lange Zeit fuer ein Gesetz gewesen!

    UN calls for govt to act on ‘disappearance’ law

    Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/894880/un-calls-for-govt-to-act-on-disappearance-law. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    2012 wurde bereits die Ratifizierung unterzeichnet!
    Die Regierungen wurden inzwischen mehrmals aufgefordert das Gesetz zu erlassen. Fuer mich ist genau das ein Beleg, fuer die “Konstitutionelle” Monarchie in TH, wo keiner mehr Macht und Kontrolle ueber die Regierung hat!
    Das Gesetz ueber das augenfaellige Verschwindenlassen reicht alleine nicht mehr aus,
    da heute politische Gegner auch schon “unsichtbar”verschwinden! Die “Moerder”sind keine Magiere, nur boesartige Giftmoerder!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)