Bangkok: Trotz Spezial-Visum weiterhin Probleme bei der Einreise nach Thailand

Russische und europäische Touristen begannen, Zimmer in ASLQ-Hotels (Alternative State Local Quarantine) in Pattaya in der Provinz Chon Buri zu buchen. Sie wurden jedoch daran gehindert, Flüge in das Königreich zur Einreise zu organisieren, nachdem thailändische Generalkonsulate erklärt hatten, sie dürften nur in Bangkok und in den Bereichen in der näheren Umgebung unter Quarantäne gestellt werden.

Thanet Supornsahasrungsi, der Präsident des Chon Buri Tourism Council teilte den Medien am Mittwoch (21. Oktober) mit, dass die ASLQ-Hotels in Chon Buri die Gesundheitsstandards erfüllt hätten, und fügte hinzu, dass russische und europäische Gäste ihre Zimmer bereits gebucht hätten.

Nach Angaben der Konsulate hat das Zentrum für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) die ASLQs insgesamt blockiert, so dass die große Anzahl ausländischer Touristen, die in den Hotels in Pattaya für 14 Tage unter Quarantäne gestellt und dort geblieben sind, gescheitert sei.

Herr Thanet sagte, dass das von der Regierung initiierte Special Tourism Visa (STV), das ausländischen Besuchern die Einreise in das Land ermöglicht, um die wirtschaftlichen Verluste auszugleichen, die durch die globale Covid-19 Pandemie verursacht wurden, erneut einen Stolperstein getroffen hat.

In Bangkok und in der Umgebung gibt es nicht genügend Zimmer in Hotels der Kategorie Alternative State Quarantine (ASQ). Dies war ein Grund, warum ASLQs in den Provinzen eingeführt wurden, die CCSA jedoch weiterhin die Quarantänen in Provinzen außerhalb Bangkoks blockierte.

In Pattaya haben sich derzeit 13 Hotels für das Quarantäneprogramm beworben, während nur drei die staatlichen Kriterien zur Bekämpfung der Krankheit erfüllt haben. Gäste, die in diesen drei Hotels gebucht haben, dürfen jedoch bisher noch nicht dort eintreten, sagte er. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Trotz Spezial-Visum weiterhin Probleme bei der Einreise nach Thailand

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    ASLQ Klassifizierungen wurden von dieser Militaerdiktatur eingefuehrt

    um nur loyale Hotelgruppen an dem grossen Covid-Nineteen Beschiss

    teilhaben zu lassen.

    Nun gibt es im Staatsbad bestimmt auch loyale Hoteliers zur Militaerdiktatur.

    Aber vielleicht haben die zuwenig Begruessungsgeld oder an den Falschen bezahlt.

    Nur die groessten Betrueger sind dieser Militaerdiktatur willkommen!

  2. Avatar Bastian sagt:

    Jo, wie sagt man in deutschland….

    Dümmer gehts nümmer

  3. Avatar Bernd Meier sagt:

    Überraschung! Ist doch nett, die Touris in Bangkok einzuquartieren. Auch wenn man da gar nicht hin will.Aber der eigene Wille ist ja sowieso unerwünscht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)