Bangkok: Gericht lehnt Antrag der Regierung auf Sperrung von 4 Online-Netzwerken ab

Ein thailändisches Gericht lehnt einen Antrag auf Sperrung von vier Online-Nachrichtennetzwerken und einer Demonstranten-Webseite ab, denen vorgeworfen wurde, Fehlinformationen über die laufenden politischen Kundgebungen verbreitet zu haben.

Das Ministerium für digitale Wirtschaft und die Royal Thai Police beantragten am Dienstag die Sperrung der Online-Nachrichtenagenturen wegen angeblicher Verbreitung falscher Informationen unter Verstoß gegen das Gesetz über Computerkriminalität und das Notstandsdekret.

Am Mittwoch lehnte der Strafgerichtshof den Antrag ab und sagte, ein Blockadebefehl würde gegen Artikel 35 der Verfassung verstoßen, der die Pressefreiheit garantiert.

Am Dienstag zuvor hatte das Gericht eine der Nachrichtenagenturen, VoiceTV, angewiesen, Online-Plattformen wie Website, Facebook und YouTube zu schließen.

Das Ministerium hat die vier Nachrichtenagenturen und die Webseite der Demonstranten beschuldigt, während ihrer Berichterstattung über den regierungsfeindlichen Protest am Freitag gegen das Computerkriminalitätsgesetz verstoßen zu haben.

Laut Polizei wurden Hunderttausende von Fehlinformationen und Fake News entdeckt, und mindestens 58 Konten digitaler Plattformen wurden als Quellen identifiziert. / TNA

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
24. Oktober 2020 6:04 pm

Apropos Lügner,  wie alt ist eigentlich die Tochter von dem Teufel?

Kinder stehen bei mir unter Schutz! 

Wer aber mit Dreck schmeißt nicht mehr! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
25. Oktober 2020 2:55 am
Reply to  STIN

SIE(!) wissen schon, welchen Teufel ich meine!  Die sollte jetzt auch schon ueber 20 sein!

Bei mir stehen alle Kinder unter Schutz! Werden sie als Erwachsene zu einem Xxxxxxx, wie Sie es sind, dann nicht mehr!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Oktober 2020 9:11 am

Ein duemmliches Schauspiel fuer Nichtdenker.

Diese Militaerdiktatur hat die Plattfaormen die gutes Geld in TH verdienen erpresst

und wollte dies auch im Falle von Voice TV tun.

Einige Plattformen haben sich wohl gewehrt weil sie Reaktionen in anderen

Laendern wo sie mehr verdienen als in TH fuerchten.

Und was die "Fake News" angeht:

Die groessten Produzenten von falschen Propagandanachrichten

sind diese Militaerdiktatur und die Thai Polizei.