Buriram: Kollission mit Kraftstoff beladenen LKW – viele Fahrzeuge und Geschäfte brannten

Nachdem es heute Morgen (29. Oktober) gegen 0.30 Uhr zu einer Kollision mit einem mit 40.000 Litern Kraftstoff beladenem LKW und einem anderen LKW kam, explodierte der Tankwagen und geriet in Flammen.Der Brand zündete nahe gelegene Gebäude und Fahrzeuge an und verletzte am Donnerstagmorgen im Bezirk Nong Ki der Provinz Buriram viele Menschen.

Die Kollision ereignete sich an einer Kreuzung auf dem Highway 24 (Chokchai – Det Udom). Beide Fahrzeuge standen schon kurz nach dem Unfall in Flammen.

Ein Teil der Kraftstoffmenge des Tankers lief dabei nicht nur auf die Fahrbahn sondern auch in den Abwasserkanal des Bezirks.

Der brennende Kraftstoff floss in etwa 10 nahe gelegene Geschäfte und Häuser und zündete etwa 20 am Straßenrand geparkte Autos und Motorräder an.

Verängstigte Bewohner, die aus dem Schlaf gerissen wurden und geschockt waren, rannten um ihr Leben, als eine Reihe von Explosionen die Gegend erschütterte.

Als es stetig regnete, breitete sich der brennende Kraftstoff etwa einen Kilometer entlang der Straße und durch die Kanalisation noch weiter aus. Die Leute versuchten es mit Leitungswasser zu löschen, verbreiteten aber dadurch die Flammen nur noch weiter.

Als sich das Chaos ausbreitete, wurden mehr als 50 Feuerwehrautos zu der Szene gebracht. Zahlreiche Krankenwagen und Rettungsfahrzeuge der lokalen Rettungsstaffel brachten viele Verletzte Personen in die nahe gelegenen Krankenhäuser.

Die Straße wurde für einen Radius von fünf Kilometern für den gesamten Verkehr gesperrt. Feuerwehrleute brauchten mehr als vier Stunden, um den Brand endlich unter Kontrolle zu bringen.

Die Fahrer beider Lastwagen flohen vor der ersten Explosion aus ihren Fahrzeugen. Sie gehörten zu den vielen Verletzten, die ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Die Polizei sagte gegenüber der lokalen Presse, der Tankwagenfahrer habe bereits gestanden, er sei vor dem Unfall eingeschlafen.

Die Ölgesellschaft musste etwa 30.000 Liter Treibstoff aus dem Tankwagen entladen, bevor die Einsatzkräfte die Kreuzung von den Trümmern räumen konnten.

Erste Schätzungen gehen von einem Schaden von vielen Millionen Baht aus. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)