Bangkok: Ausländer sollen Ortungsgerät tragen, um in der Pandemie besser verfolgt werden zu können

Das thailändische Ministerium für digitale Wirtschaft und Gesellschaft entwickelt in Zusammenarbeit mit thailändischen Startup-Unternehmen ein „Smart Band“ und seine Anwendung zur Verfolgung ausländischer Touristen, die Thailand während der globalen Covid-19-Pandemie besuchen werden.

Das Kabinettskomitee unter dem Vorsitz von Premierminister Prayuth Chan-O’Cha hat nach der wöchentlichen Kabinettssitzung am Mittwoch, dem 28. Oktober, das sogenannte digitale Armband „Smart Band“ unter der Verantwortung des Digitalministeriums genehmigt.

Das Smart-Gerät wird an ausländische Besucher verteilt, verfolgt deren Standorte und misst die Körpertemperatur, den Blutdruck und die Herzfrequenz. Wenn der Tourist eine Körpertemperatur von über 37,5 Grad Celsius aufweist, wird er die Ärzte in der Nähe sofort um medizinische Grundversorgung bitten.

Das Armband kann den Trägern auch bei verschiedenen Problemen helfen, einschließlich der Bitte um besondere Unterstützung bei ihrer alternativen staatlichen Quarantäne (ASQ) und der Frage nach dem Weg, wenn sie sich verlaufen haben, so das Ministerium.Das „Smart Band“ wird entwickelt und zunächst für eine begrenzte Gruppe von ankommenden Touristen angewendet, die ab dem 1. November unter dem Special Tourists Visa (STV) anreisen. Es ist unklar, wie lange man als Tourist das Smartband tragen müsste. Es wurde auch nicht bekannt gegeben, wie hoch die genauen Kosten für Touristen, wenn überhaupt, sein würden. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
8. November 2020 2:10 pm

Auch hier uebergehen Sie einfach meine Antwort:

STIN sagt:

3. November 2020 um 9:31 pm

Jeder Urlauber, der 4mal in TH war, hatte
sicher einmal DF, ausgenommen die, die Standard-DF schon vorher in einem Nachbarland hatten.

nein, kaum einer. Wir und auch meine Familie waren schon seit DF Ausbruch, mehrmals rein und raus.
Freunde von mir flogen vor Corona ebenfalls alle 6 Monate nachhause, andere alle 3-4 Monate.
Kenne von 100+ Expats und Urlauber nicht einen, der je DF hatte.

Warum lügst du schon wieder?

Die Luegner und Verdreher verleumden mich als Luegner! 5555

Auch von DF haben Sie ueberhaupt keine Ahnung und Ihre Antwort hat eigentlich gar nichts mit meiner Feststellung zu tun! Absicht oder Dummheit?

Weltweit werden die einfachen Verlaeufe von DF gar nicht mehr erfasst, gemeldet und wohl auch nicht behandelt.

Erkrankungen im Ausland und Todesfaelle von Deutschen im Ausland (zB TH) werden auch beim RKI nicht erfasst.

Die Zahl der weltweiten Erkrankungen werden zwischen 350-500Millionen geschaetzt!

Was aber, warum auch immer, fuer eine Pandemie nicht ausreicht!

Weltweit sind etwa 4 Milliarden Menschen von DF bedroht, auch das reicht IN DIESEM FALL nicht fuer eine Pandemie aus. WARUM??

Wer einmal eine der vier DEN-Typen hatte, ist gegen jeweils diesen einen sein Leben lang geschuetzt.

Die Kinder und ich hatten jetzt dreimal und wir haben alle drei die selbe Blutgruppe!

Aber was ist mit Urlaubern??????? :Angry:

In TH werden nur noch die schweren Verläufe von DF erfasst, aber bei den leichten Verläufen hat es auch schon Fieber.

WER soll denn bei Alarm feststellen, um welches Fieber es sich handelt?

Aktuell kommt der Erkrankte erstmal in die Quarantäne-Station des KH´s, danach kommt ein PRT-Test und
dann wissen die – was der Kranke hat. Grippe, DF oder Corona. Lässt sich alles per Test feststellen.

Jetzt aber ertsmal langsam!! Wir sind gestern 350 km (zurueck 700km) nach Phuket gefahren, wo das naechste BKK-Hospital ist, gefahren.

Ich werden an anderer Stelle ueber das Wahnsinsserlebnis auf Phukets Strassen berichten, ich haette eine solche Entwicklung nicht fuer moeglich gehalten. Das Wichtigste bereits hier, wie leben noch und das Auto wurde auch nicht in 4 Teile zerrissen.

Das heisst also, wenn hier einer in die Heissen-Quellen geht und Alarm ausbricht, wird er verhaftet , 350 km transportiert und dort in Quarantaene gesteckt und dort dann  untersucht ob er Corona 19 (..20, 21, … ) hat.

Wielange bleibt er dafuer in Quarantaene?

Die C19-Versicherung kann natürlich keine DF-Behandlung (wie sagten Sie, 1,2mio TB?!)
decken oder greift da wieder Versicherungsbetrug, den der Versicherte mit Unterschrift bestätigt?

läuft so nicht.
Man schließt die Ausländer-Versicherung halt ab, danach benutze ich aber trotzdem meine
eigene ausl. KV. Die hat Corona inkl. – auch DF, Grippe – also einfach alles.
Kein Limit und ich kann ins teuerste, beste PKH gehen, das es auf dem Planeten gibt.

Betrug geht nicht, die haben alle Vertrauensärzte in den größeren PKH´s.
Die begleiten dann den Kranken und erstatten Bericht. An die DKV, EA usw.

Nicht jeder hat eine ReiseVersicherung mit 3mio Deckungssumme.

Was ist bei Fehlalarm, die ich zu >98% voraussehe.

Was ist mit dem Urlaubsausfall?

Ich schätze(!!!) von 50mio Touristen pro Jahr, haben bis zu 3mio 1 und mehr Tage Fieber.

wird nicht erfasst, aber 3 Millionen sicher nicht. Eher um die 1000+
Ist normalerweise kein Problem – aber während einer Pandemie, sollte man sicherheitshalber ins KH.

Wendehals-Geschwurbel!

Schauen Sie dochmal, wieviel Milliarden von diesen Fieberpflastern und anderen fiebersenkenden Mittel in TH verkauft werden. Das wird bei Urlaubern nicht anders sein. 3mio/a sind noch viel zu niedrig gegriffen!

Oder wenn man Jugendlicher ist, also keine Angst vor Problemen hat – in Selbst-Quarantäne.

WAS soll jetzt bitteschoen DAS bedeuten!???

Kein Kontakt mehr zu irgendjemanden – tötet man diesen wegen Nichtmeldung – geht man in den Knast, in TH sicher sogar.

Lesen Sie die falschen Romane? Wen genau wollen Sie jetzt "toeten"?

ABER, wissen Sie, was in einem Kind vorgeht, wenn es alleine in Quarantaene gesteckt wird!!?????????

In D bekommen die schon einen lebenslangen Schaden!!!

In TH sterben die wahrscheinlich an Schock!

 

Familienangehörige sind auch nicht durch die C19 Versicherung abgedeckt und
durch ihre eigene C19-Versicherung auch nicht, sie sind ja nicht krank.

soweit ich informiert bin, zahlt jeder Tourist für sich diese KV. Ob es Familien-Tarife
gibt, weiß ich nicht. Sieht nicht so aus.

Was wollen Sie damit!? Wenn Eltern mit dem Kind untergebracht werden, muessen sie zahlen , aus eignere Tasche, obwohl sie xy-km weiter ein Hotel am Strand haben!

Auch auslaendische Kinder bekommen in TH Kinderkrankheiten, Erkaeltungen, …. MIT Fieber!

Wenn einer mit so einem 'made in China-Teil' am Strand in der Sonne liegt, koennte es auch Fehlalarm geben oder wenn ein Bad in den heissen Quellen genommen wird.

Thais benötigen die ja nicht. Meine Frau auch nicht.

Auch das verstoesst gegen die Thaiverfassung!

https://www.kas.de/documents/274654/4437066/Publication+-+OCC+-+Constitution+of+the+Kingdom+of+Thailand+B.E.2560+in+German.pdf/83b438c8-4d0f-cb3d-5bde-4b254e5f5585?version=1.0&t=1566808456031

Alle MENSCHEN sind durch die Verfassung geschuetzt und da ("Menschen") gehoeren auch Urlauber dazu.

Die Thailaender sind noch darueberhinaus geschuetzt!

 

Vielleicht machen einige ja diesen Betrug mit, aber die meisten
werden einen dicken Hals haben und der Urlaub mit vielen zusätzlichen Kosten im Eimer ist.

gibt keinen Betrug – ist alles klar und deutlich geregelt. Warum sollte hier ein
Betrug stattfinden?

Habe schon Thais gesehen, die als Urlauber den Aufenthalt im PKH abgerechnet haben.

 

Wer jetzt Urlaub in TH macht, hat wohl einen Dachschaden. Mit Armband zur Verfolgung und Quarantäne.

Da haben Sie allerdings recht! Wer hasst also TH so, um diesem Land einen solchen langfristigen Schaden zuzufuegen.

DAS vergisst keiner so schnell!!! DAS ist menschengemacht! Durch gierige Menschen.

Ich werde meine letzten Jahre hier noch ueberleben.

Ich befuerchte aber immer mehr, meine Kinder werden mir das nie verzeihen und die restlichen unverdorbenen Kinder tun mir auch leid!

Es gibt auch viele Erwachsene, meist arme, die in Ordnung sind, ….

Aber es gibt auch immer mehr, die in ihrer Gier glauben, sie koennten sich alles erlauben und STIN &Consorten sind deren Propaganda!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. November 2020 8:08 am

Ich haette da mal eine Idee.

Da gibt es ja eine Spezialtruppe namens Tourist Police.

Die sollte eigentlich auf die auslaendischen Touris aufpassen ,

damit die das Land nicht noch mehr verschandeln als es

die Eingeborenen schon getan haben (ist kaum moeglich)

Die sind seit Maerz arbeitslos (nicht dass sie vorher gearbeitet haetten)!

Warum setzt man die nicht auf uns Hiergebliebene an?

Ich haette auch gerne eine eigene Stallwache

die aufpasst dass ich in Thailand ja nix richtig mache!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. November 2020 12:00 pm
Reply to  berndgrimm

Passt schon:

Expat Says Police Will Deport Him Over Facebook Posts

Khaosod English

November 2, 2020 4:00 pm

 

UPDATE: Hours after this story was published and Yan Marchal’s lawyer got in touch with the police, the immigration said Marchal can continue to stay in Thailand and called the incident a “misunderstanding.”

BANGKOK — A longtime expat and politics commentator said Monday he was informed by the immigration bureau that he was to be deported for writing about the protests in Thailand on his Facebook. 

Yan Eric Marchal, 47, said he was visiting the immigration’s “One Stop Service” center at Chamchuri Square to transfer his visa stamps to a new passport when the police told him the visas were already canceled, and they were going to deport him for the critical comments he made online.

“They told me ‘we already canceled your visa. You overstayed. You have to go,’” Marchal said by phone. “But I never received any notifications.” 

Marchal is known for his social media posts that routinely criticize and mock PM Prayut Chan-o-cha’s administration. He also runs a public Facebook page where he posts comments about the protests, including references to the monarchy.

The French national said police let him take a look at a document detailing his deportation. The paper reportedly mentioned his Facebook posts that referenced the royal motorcade that pushed through a crowd of anti-government protesters in Bangkok on Oct. 14. 

“I knew there’s a risk,” Marchal said. “I’m emotionally okay, but have to think what to do next.”

Marchal, who has lived in Thailand for over 15 years, had a brush with the authorities in June 2019 after he posted a video parody of PM Prayut’s ballad “Returning Happiness to the People.” 

Police at the time asked Marchal to remove the video, but did not pursue any legal actions against him. 

In late August, Marchal spoke to Khaosod English in an interview for a story on whether foreign nationals could face deportation if they take up activism in Thailand. 

“Since we are here on a visa, it’s a risk that we face if they want to revoke it,” he said in the interview. “But I decide to be outspoken anyway because that is my nature.”

Viel schlimmer als die Realitaet in TH ist wenn jemand darueber berichtet.

Wo faengt hier eigentlich der Aktivismus an?

Wenn man es wagt die eigene Meinung zu veroeffentlichen?

Ich war in den 60er und 70er Jahren in vielen kummunistischen

und faschistischen Diktaturen in Europa,Afrika und Suedamerika

War genauso, nur mit schlimmeren Konsequenzen.

Was fuerchten die Machthaber eigentlich?

Wenn er in Franzoesisch schreibt versteht es sowieso kein Thai

in Englisch nur wenige.

Und den Sinn der Worte verstehen die Militaerdiktatoren

in keiner Sprache. Auch in Thai nicht.

Da er am Chamchuri registriert ist, wuesste ich gern was sein

Job oder Geschaeft hier ist.

Man kann ja Googeln. Er hat offensichtlich eine eigene Firma hier

die Internet Spiele entwickelt und vertreibt.

Also nicht viel zu verlieren hier wenn er rausgeschmissen wuerde.

Trotzdem wuerde ich mich auch nicht so erpressen lassen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. November 2020 9:28 am
Reply to  STIN

Kritik an der Regierung wäre aber nicht mal in Singapur, Vietnam, Malaysia usw. erlaubt – nicht von einem
Gast.

 

Wer ist hier Gast?

Wir sind hier Kunden die nach Meinung dieser Militaer-

diktatur zuwenig loehnen und deshalb mit allen Mitteln

ausgenommen werden muessen.

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
2. November 2020 2:59 pm

Das war doch so sicher wie das Amen in der Kirche! 

3mio TB bei jedem Touristen! 

DAS weckt Gier. 

Natürlich muß der Ausländer alles zahlen! 

Auch die Fehlalarme! 

Wer steckt denn dahinter,  der TH so abgrundtief haßt und den Tourismus völlig zerstören will? 

Da sind dann dich nur noch due Sirenen Der Tourist-Police zu hören!? 

In einer Familie mit 4Personen hat in 4 Wochen mindestens einmal einer über 37,5•C Fieber! 

Dann wird diese Person (Kinder in Begleitung der Eltern? Auf deren Kosten)  ins nächste Bkk-Hopital (350km), Versicherung zahlt ja! 

Ab da wird sich die BILD in D und andere weltweit überschlagen. 

Das verstößt u. a.  gegen die Notfallverordnung. 

Meiner Ansicht nach auch gegen Menschenrechte! 

Was stecken denn da überall für Interessenkonflikte dahinter? 

Hoffentlich geht bald einer gegen die Angstmacherpropaganda vor! Wer hat die überhaupt "ins Booot geholt"???

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
3. November 2020 6:49 pm
Reply to  STIN

Ich bleibe im vollen Umfang bei meinem Beitrag! 

Jeder Urlauber,  der 4mal in TH war,  hatte sicher einmal DF,  ausgenommen die,  die Standard-DF schon vorher in einem Nachbarland hatten. 

In TH werden nur noch die schweren Verläufe von DF erfasst,  aber bei den leichten Verläufen hat es auch schon Fieber. 

WER soll denn bei Alarm feststellen,  um welches Fieber es sich handelt? 

Die C19-Versicherung kann natürlich keine DF-Behandlung (wie sagten Sie,  1,2mio TB?!) decken oder greift da wieder Versicherungsbetrug,  den der Versicherte mit Unterschrift bestätigt? 

Ich schätze(!!!) von 50mio Touristen pro Jahr, haben bis zu 3mio 1 und mehr Tage Fieber. 

Familienangehörige sind auch nicht durch die C19 Versicherung abgedeckt und durch ihre eigene C19-Versicherung auch nicht,  sie sind ja nicht krank. 

Vielleicht machen einige ja diesen Betrug mit,  aber die meisten werden einen dicken Hals haben und der Urlaub mit vielen zusätzlichen Kosten im Eimer ist. 

Natürlich wird die Bildzeitung darüber berichten. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
8. November 2020 3:19 pm
Reply to  STIN

Warum haben Sie meine Antwort schon wieder gelöscht? 

Einmal in die heißen Quellen und es gibt Fehlalarm. 

Ich schätze in TH haben täglich~1mio Menschen Fieber,  ohne (!!) C19 Zu haben. 

Das sollte bei den "50"Mio Touristen nicht anders sein! 

Wenn die mit einfachem DF, Erkältung,  … zwangsweise in ein Nobel-KH eingeliefert werden,  übernimmt due C19-Versicherung das nicht. 

Die Versicherung verstößt sowieso gegen die thailändische Verfassung. 

Wwr zahlt denn den Urlaubsausfall,  "Schmerzensgeld", wenn es nur eine Erkältung war? 

…..

Ich kann mir nicht vorstellen,  jemandem,  dem das bewußt ist,  würde nach TH in Urlaub fahren. 

Warum gibt es keine Reisewarnungen?

Hier wird TH großer Schaden zugefügt. 

Haben Sie deswegen meine Antwort gelöscht? 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
2. November 2020 9:18 am

Das Armband kann den Trägern auch bei verschiedenen Problemen helfen, einschließlich der Bitte um besondere Unterstützung bei ihrer alternativen staatlichen Quarantäne (ASQ) und der Frage nach dem Weg, wenn sie sich verlaufen haben, so das Ministerium.

 

Also "verlaufen" kann sich in TH niemand. Denn dazu muesste er erstmal

Platz zum Laufen finden!

Ausserdem gibt es so eine exzellente Navi App von Google Maps

dass man danach selber im Urwald hiken kann.

Das Band hat die gleiche Wirkung wie die ASQ:

Es soll die verhassten Auslaender einschuechtern und ausnehmen.

Und dies moeglichst ohne dass die Unverantwortlichen

mit ihren Opfern konfrontiert werden!

Bernd Meier
Gast
Bernd Meier
1. November 2020 11:13 pm

Ortungsgeräte für Touristen und dann noch selbst bezahlen??5555 die sind sowas von überheblich und merken es nicht mal 555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. November 2020 11:02 am

Ground Control an Major Tom!

Eigentlich wuerde ja ein Hundehalsband reichen, denn Aufpasser gibt ers in Thailand reichlich.

Wer keine Security Kameras sinnvoll nutzen kann wird auch elektronische Fussfesseln

verdatteln.

Aber Hauptsache wir koennen den Auslaendern die haushohe Ueberlegenheit

der thailaendischen Leidkultur beibringen.

Oder sie wenigstens so richtig aergern.

GIGABYTE
Gast
GIGABYTE
1. November 2020 7:56 am

Ich hätte gerne so ein Band gekauft damit ich meine Mutter 79 Jahre in der Schweiz sichern kann. Die Idee ist gut soweit jedoch sollte sie auf freiwilliger Basis bestehen. 

Hans Moser
Gast
Hans Moser
1. November 2020 1:49 am

Wer tut sich das an?