Chonburi: MG eröffnet den größten Solar-Parkplatz der Welt

MG hat in seinem Werk in der Provinz Chonburi den weltweit größten Solarparkplatz eröffnet.

Der SAIC Motor-CP Solarparkplatz im Industriegebiet Hemaraj Eastern Seaboard umfasst 31.000 Quadratmeter mit einer Stromerzeugungskapazität von 4,88 Megawatt.

Das Solardach im Wert von 177 Millionen BAht wurde von WHA Utilities and Power (WHAUP) im Fahrzeugverteilungszentrum installiert, das Platz für mehr als 2.000 Autos bietet.

Der Solarparkplatz wird die neuen Fahrzeuge schützen, zur Senkung der Energiekosten des Unternehmens beitragen und künftig ein Modell für den sauberen Energieverbrauch in verschiedenen Organisationen sein, gab MG bekannt. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Chonburi: MG eröffnet den größten Solar-Parkplatz der Welt

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Quatsch hoch siebzehn! 

    Wir hatten vor. >20 Jahren schon eine Solartankstelle in der Stadt. Bis die 3'Piguin' (2-sitzer), dort und wieder zurück waren,  war der Tank schon wieder halbleer. 

    Mit jedem LEISTUNGSSTARKEN Ladegerät und GEEIGNETEN Kabel,  kann man überall laden. 

    Die 4,88 MW helfen nicht viel weiter,  wenn keiner ein anständiges Ladekabel hat. 

    Werden aber die Batterien zu schnell geladen,  gehen sie schneller kaputt und das KOSTET! 

    • STIN STIN sagt:

      Wir hatten vor. >20 Jahren schon eine Solartankstelle in der Stadt. Bis die 3’Piguin’ (2-sitzer), dort und wieder zurück waren, war der Tank schon wieder halbleer.

      siehst du, heute fährt man mit einer Füllung schon bis fast 600km – oft mehr, als mit dem Benziner.

      Mit jedem LEISTUNGSSTARKEN Ladegerät und GEEIGNETEN Kabel, kann man überall laden.

      man benötigt kein Ladegerät mehr. Steckdose und Auto – fertig.

      Werden aber die Batterien zu schnell geladen, gehen sie schneller kaputt und das KOSTET!

      auch das ist schon ausgeforscht. Es gibt erstens 5 Jahre Garantie, dass die Batterie nach 5 Jahren noch, ich glaube 80% Kapazität hat.
      Somit also egal, was mit der Batterie passiert. Die werden dann bei Massenherstellung auch billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)