Nakhon Phanom: Mutter mit 2 Kindern rast mit ihrem Motorrad in den Tod

Am Samstagmorgen ereignete sich auf Thailands Straßen erneut eine Tragödie, als eine junge Mutter und ihre beiden Kinder auf einem Motorrad bei einer Kollision mit einem Songthaeo (öffentliche Verkehrsmittel mit zwei Sitzreihen hinten) an einer Kreuzung im Nordosten von Thailand getötet wurden.

Die Polizei glaubt, dass sie nach Hause eilte und die rote Ampel missachtete.

Am Unfallort der Umgehungsstraße von Na Kae in Nakhon Phanom wurde ein siebenjähriger Junge mit mehreren Verletzungen für tot erklärt.

Die 27-jährige Kanyarat und ihre 6-jährige Tochter starben im Bezirkskrankenhaus Na Kae an ihren Verletzungen.

Thawin (49), der Fahrer des anderen Fahrzeugs, bestand darauf, dass die Frau mit ihren Kindern durch eine rote Ampel fuhren. Er habe Vorfahrt auf Grün gehabt, sagte er.

Die Polizei glaubt, dass dies der Wahrheit entspricht, sichtet jedoch erneut die Videoüberwachung und befragte Zeugen, um die volle Wahrheit herauszufinden.

Sie glauben, dass die Mutter zum Zeitpunkt der Kollision mit hoher Geschwindigkeit nach Hause in den Unterbezirk Phrasong raste. / Sanook

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Nakhon Phanom: Mutter mit 2 Kindern rast mit ihrem Motorrad in den Tod

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Auf Thailands Strassen passieren taeglich viele Tragoedien.

    Nicht nur die welche es aus Sensationslust in die Medien geschaft haben.

    Verkehrsunfaelle passieren ueberall auf der Welt.

    Selbst in den Laendern mit den wenigsten Unfaellen wie Daenemark

    oder Neuseeland.

    Was in Thailand passiert ist aber etwas ganz Anderes.

    Wir haben in unserem Ort Strassen , wie sie es besser nicht

    in den Vorbild Laendern Daenemark und Neuseeland gibt.

    Vorbildliche Fahrbahntrennung,vorbildliche Markierung,

    vorbildliche Zebrastreifen,vorbildliche Beleuchtung,

    vorbildliche Ampelanlagen.

    Aber: Auf diesen absolut vorbildlichen Strassen wird

    a la Thai gefahren :

    Auf beiden Fahrbahnen in beide Richtungen, ohne Licht,

    ohne Richtungswechselanzeige oft ohne Fahrzeugkontrolle

    durch den Fahrer.Mit Geschwindigkeiten zwischen 0 und 130

    auf Strecken wo offiziell 45 oder 60 erlaubt sind.

    Besoffen,bekifft und oft in einem psychisch sehr labilen Zustand.

    Dies Alles direkt vor dem Polizei Praesidium!

    Am Ende der Neubau Strecke wird aus Daenemark ploetzlich Uganda.

    Ohne Uebergang.

    Fuer jeden als Unfallschwerpunkt erkennbare Kreuzungen werden

    keineswegs entschaerft sondern dienen den Ambulanzen als

    Wartepunkt auf die naechsten Opfer.

    Im heutigen Thailand hat das Geschaeft mit den Verkehrsunfaellen

    absolute Prioritaet vor der Verkehrssicherheit.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      In diesem Zusammenhang noch ein Kommentar aus der BP:

      Road accidents biggest health crisis

      published : 11 Nov 2020 at 04:00

      If we go by the number of deaths, the coronavirus is not the country's biggest health public health problem. Road accidents are.

      Since the coronavirus hit the country early this year, the pandemic had claimed 60 lives as of mid-September, thanks to all-out preventive measures nationwide. The coronavirus deaths in the past six months are about the number of road casualties in just one day.

      Thailand's roads are the deadliest in Southeast Asia and among the worst in the world, according to the World Health Organisation. About 20,000 people die in road accidents each year, or about 56 deaths a day.

      Despite a myriad of government measures to reduce road casualties, they show no sign of abating.

      To save lives, we need a systematic and comprehensive database to establish the causes of road accidents accurately. Such comprehensive and correct road accident data is key to effective road safety measures to reduce road deaths.

      At present, different state agencies are compiling information about road accidents separately. These organisations include the Royal Thai Police, the Office of Insurance Commission, the Public Health Ministry, the Ministry of Transport, and many other local organisations. Since they have different purposes, how they define the information they are gathering is different. For example, traffic accident costs. For the Department of Highways, this term means the damage incurred to its properties only. For the Public Health Ministry, the damage means medical expenses from the accidents. For the Department of Disaster Prevention and Mitigation, the term covers the damage incurred to state assets, private properties, and medical costs.

      With such a fragmented information system and different definitions of what they are looking at, there is no common database for sharing across all state agencies.

      To fix this problem, the Department of Disease Control, Public Health Ministry, has created a more integrated database on road fatalities from three databases. First, death certificates and other official documents reporting deaths. Second, the police database on traffic crash reports.

       

      Natuerlich stimme ich der Ueberschrift sofort zu

      und sehe auch die Probleme mit den unterschiedlichen und meist

      wertlosen Statistiken.

      Aber das Hauptproblem ist die fehlende Ernsthaftigkeit der Unverantwortlichen

      und Machthaber.

      Das Geschaeft mit den Verkehrsunfaellen ist sehr lukrativ und steigert

      das Bruttosozialprodukt erheblich!

      Wenn diese Militaerdiktatur wirklich Ernst machen wuerde

      koennte die Zahl der Verkehrstoten innerhalb kuerzester Zeit

      halbiert werden.Aber es waere aeusserst unpopulaer und Geschaeftsschaedigend.

      Thailand hat die neuesten Strassen, die neuesten Autos und Motosai

      aber auf der Strasse herrscht absolute Anarchie weil man den

      armen Deppen ein Ventil fuer den Frust ihrer Machtlosigkeit

      geben will. Sie duerfen sich selbst und Andere umbringen!

       

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Vor 2-3 Tagen gab es erst einen Unfall,  wo einer absichtlich mit dem Moped in einen LKW raste,  Selbstmord! 

    Das wurde mit "17" Einstellungen gezeigt! 

    Das schafft Nachahmer! 

    Kurzschlußhandlung. 

    So gibt es Verkehrstote,  obwohl Selbstmörder gar nicht mitzählen. 

    Das ist aber STINs Netzwerk egal! 

    Hauptsache tot! 

    Damit begründet er mit seinem Netzwerk die Fahrschulpflicht. 

    Die DLT-Zentrale kann ihren eigenen "Zweigstellen" keine Vorgaben machen,  was in den 12Std "Pflichtausbildung" gemacht werden soll. Aus lauter Verzweiflung zählen sie die Prüfung mit dazu. Ansonsten gibt es die Angstmacher-Filme. 

    Frage mich echt,  was die allen Fahrschulen für Vorgaben machen wollen,  wer die FahrlEErer ausbildet. 

    In den Prüfungsbögen sind immer mehr Fehler drin!!!! 

    Nach dem Durchfallen besprechen die anwesenden Prüfer die "Fehler" der Prüflinge mit allen. 

    Da kommt ein Mist rüber,  das spottet jeder Beschreibung! 

    Bsp O-Ton:"Thailänder fahren auf Highways je nach Verkehr 100-120km/h.

    Zu dem 'freie Fahrt'-Schild,  sollte man mal eine schriftliche Befragung(NICHT-Ankreuztest) machen(auch in BKK im Ministerium,  was das genau bedeutet. 5555 

    Ich habe STIN zu fast 50Kreuzungen hier (bebildert) gefragt,  was seine Fahrschulen meinen,  wer da jeweils Vorfahrt hätte. 

    NICHT eine wurde beantwortet! 

    Gestern bin ich mit meinem Sohn (der im Dezember die Prüfung macht) durch die Stadt gefahren und habe ihm die Vorfahrtregeln erklärt.  "Versucht zu erklären"wäre besser,  weil an jeder 2.Kreuzung/Abzweigung mußte ich sagen,  das ist die "Ausnahme" von der Regel. 

    STIN leiert dann immer seine Gebetsmühle mit 'vorsichtig fahren und tralala" herunter. 

    Nur kommt dann der Polizist,  gibt es doch einen vorhersehbaren Schuldigen. 

    An ~80%der Kreuzungen kann man wegen fehlender,  FALSCHER Beschilderun,  gar nicht feststellen,  welche Straße Vorfahrt hat. 

    Innerhalb der letzten 1-2 Jahren,  im Vergleich zu gestern, ist das nochmal schlechter geworden. 

    Das Heftige ist,  es sterben unnötig weiter Menschen und Kinder,  die sehr leicht zu verhindern wären! 

    Nicht 10,

    auch nicht 100,

    auch nicht 1.000,

    ÜBER 10.000pro Jahr. 

    Und alles wieder nur wegen Geldgier! 

    Die Wahrscheinlichkeit,  dueser Kommentar wird gelöscht oder zensiert isr >80%!

    • STIN STIN sagt:

      Vor 2-3 Tagen gab es erst einen Unfall, wo einer absichtlich mit dem Moped in einen LKW raste, Selbstmord!

      Das wurde mit “17” Einstellungen gezeigt!

      was hat ein Selbstmord mit diesem Unfall zu tun.

      So gibt es Verkehrstote, obwohl Selbstmörder gar nicht mitzählen.

      sind auch Verkehrstote.

      Das ist aber STINs Netzwerk egal!

      Hauptsache tot!

      eher dir – Hauptsache keine Fahrschule gemacht, sondern so auf der Strasse verreckt.

      Damit begründet er mit seinem Netzwerk die Fahrschulpflicht.

      absolut richtig. Woher sollte die Mutter wissen, dass sie bei Rot stoppen muss und nicht durchfahren darf?
      Das lernt man in der Fahrschule – frag deine Frau. Ansonsten denken viele Thais, man kann schon durchfahren,
      wenn man der Meinung ist, es käme keiner von rechts/links.

      Die DLT-Zentrale kann ihren eigenen “Zweigstellen” keine Vorgaben machen, was in den 12Std “Pflichtausbildung” gemacht werden soll. Aus lauter Verzweiflung zählen sie die Prüfung mit dazu. Ansonsten gibt es die Angstmacher-Filme.

      doch, kann sie – kommt dann vom Verkehrsministerium.
      Ja, die Angstmacher-Filme – wo alle schlafen.

      Fahrschulpflicht oder die Prüfung so umfangreich machen, wie in der Schweiz – damit die
      Menschen dann freiwillig zur Fahrschule gehen.
      Anders geht es nicht. Also genauso machen, wie ihr beide – Freundin und du: Fahrschule.

      Frage mich echt, was die allen Fahrschulen für Vorgaben machen wollen, wer die FahrlEErer ausbildet.

      die haben einen Mindest-Lehrplan zu erfüllen, gute Fahrschulen haben aber einen besseren Lehrplan, oft aus Singapur, Kanada usw.

      Nach dem Durchfallen besprechen die anwesenden Prüfer die “Fehler” der Prüflinge mit allen.

      nein, nicht ein Wort.

      Ich habe STIN zu fast 50Kreuzungen hier (bebildert) gefragt, was seine Fahrschulen meinen, wer da jeweils Vorfahrt hätte.

      die Fahrschullehrer wissen das. Sind dazu geschult. Wenn die das nicht wissen, weiß es die Polizei auch nicht.

      STIN leiert dann immer seine Gebetsmühle mit ‘vorsichtig fahren und tralala” herunter.

      ja, das wiederhole ich immer wieder – auch anderen gegenüber.
      Nur so kommt man in TH heil durch. Vorsichtig fahren, auch wenn grün ist….

      Wäre der Autofahrer so gefahren wie ich, also langsam in die Kreuzung eingefahren, obwohl er grün hatte,
      würde die Frau mit den beiden Kindern heute noch leben.
      Mir wäre das also so nicht passiert – trotz grün.

      Danke für den Hinweis – passt genau hierher.

      An ~80%der Kreuzungen kann man wegen fehlender, FALSCHER Beschilderun, gar nicht feststellen, welche Straße Vorfahrt hat.

      in Thailand gilt, entgegen bei Linksverkehr in anderen Ländern, die Links vor Rechts Regel.
      Gibt es Intersection” oder “Junction” Tafeln, dann haben diese Strassen immer Vorfahrt.
      Das ist auch der Grund, warum Ausländer meist Schuld haben – weil sie eben vieles nicht wissen.

      Daher mein Rat, bei Kreuzungen so einfahren, dass man auch noch bremsen kann, wenn einer, wie hier die
      Mutter mit 2 Kindern – bei Rot durchrast.

      Und alles wieder nur wegen Geldgier!

      nein.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        LEErplan aus Singapur für Thai-Fahrschulen!  Mit chinesischen Untertiteln.  555555555555555555555555555555555555

        Wenn man einen toten Gaul reitet,  seit Jahren,  sollte man einfach absteigen. 

        Selbstmird wird weltweit nicht mitgezählt,  nur in TH! 

        Auch bei dem Rest meines Kommentares bleibe ich. 

        Ich bin vor 2Tagen mit meinem Sohn durch die Stadt gefahren und habe ihm die Vorfahrtsregeln beigebracht,  besser gesagt,  versucht. 

        Ging nicht,  weil an jeder 2. Kreuzung, unvollständig,  falsch,  … ausgeschildert  war. 

        Das ist deutlich schlimmer als vor 2-3 Jahren. 

        Scheinbar gibt es Regeln,  wer da nur Schilder aufstellen darf. 

        Insgesamt ist das einfach nur ein Armutszeugnis. War es in D auch,  bis man das Vorfahrtsschild eingeführt hat.

        • STIN STIN sagt:

          LEErplan aus Singapur für Thai-Fahrschulen! Mit chinesischen Untertiteln.

          Selbstmird wird weltweit nicht mitgezählt, nur in TH!

          vernachlässigbar, egal ob es gezählt wird oder nicht. Die Handvoll Selbstmorde mit Auto – in 10 Jahren, ändern
          nix.

          Ich bin vor 2Tagen mit meinem Sohn durch die Stadt gefahren
          habe ihm die Vorfahrtsregeln beigebracht, besser gesagt, versucht.

          du kennst die Vorfahrtsregeln in TH doch gar nicht. Woher?
          Du bringst ihm wieder was bei, was falsch ist.

          Ein TIP: sie sind nicht gleich, wie in England beim Linksverkehr – nun rate mal.

          Also: was gilt in Thailand. Links vor Rechts?
          Andere Regel? Welche?

          Ging nicht, weil an jeder 2. Kreuzung, unvollständig, falsch, … ausgeschildert war.

          Nur für dich falsch, war schon richtig – also, welche Regel hast du ihm erklärt?
          Z.B. wenn keine Verkehrszeichen vorhanden sind.

          Insgesamt ist das einfach nur ein Armutszeugnis. War es in D auch, bis man das Vorfahrtsschild eingeführt hat.

          Mein lieber Buddha, du bringst deinem Sohn alles falsch bei.

          Thailand ist bei den Links-Verkehr-Staaten eine Ausnahme bei den Vorfahrtsregeln, also – welche gelten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)