Bangkok: Tourismus wird sich erst im Jahr 2023 wieder normalisieren

Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) erwartet, dass die Einnahmen im Jahr 2023 rund 80 Prozent der im Jahr 2019 erzielten Einnahmen erreichen werden.

Die Einnahmen aus dem Tourismussektor werden im Jahr 2023 etwa 2,5 Billionen Baht betragen, im Rahmen des Plans zur Wiederbelebung des Sektors in den Jahren 2022 und 2023.

Der Gouverneur der TAT, Herr Yuthasak Supasorn sagte, die 2,5 Billionen Baht im Jahr 2023 würden etwa 80 Prozent der 3 Billionen Baht ausmachen, die in Thailand im Jahr 2019 durch den Tourismus verdient wurden.

Im Jahr 2021 zielt die TAT darauf ab, mehr Menschen zum Reisen zu ermutigen. Der Gouverneur erklärte, dass seine Organisation zahlreiche Unternehmen ermutigen würde, mehr Reiseseminare abzuhalten.

Gouverneur Yuthasak sagte jedoch auch, dass sich der Sektor im nächsten Jahr nur langsam erholen werde. Er sagte, 2021 sei das Jahr, um das Vertrauen von Unternehmern und Touristen erneut zu stärken.

Gouverneur Yuthasak sagte voraus, dass die ersten ausländischen Gruppen, die 2021 wieder nach Thailand zurückkehren würden, Europäer sein würden, falls bis dahin ein Covid-19 Impfstoff als erfolgreich bestätigt würde.

Er fügte weiter hinzu, dass China seinen Bürgern nicht erlaubt habe, auf Gruppenreisen zu reisen, bis ein Impfstoff fertig sei. „Dies haben chinesische Vertreter am Mittwoch (25. November) dem Minister für Tourismus und Sport mitgeteilt“, sagte er.

Thailand hat inzwischen noch mehr Anreize geboten, um den Inlandstourismus anzukurbeln, und hofft, die Gespräche mit China über eine Reiseblase wieder aufzunehmen, fügte er hinzu.

Er fügte ebenfalls hinzu, dass der Tourismussektor nach wie vor ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft Thailands sei. Der Anteil des Sektors am Einkommen würde 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts betragen, wie in der Zeit vor Covid-19, sagte er.

Thailand verzeichnete im Oktober dieses Jahres 1.201 ausländische Besucher, alle mit speziellen 90-Tage Visa (STV), die eine 14-tägige Quarantänezeit erfordern, verglichen mit 3,07 Millionen Ankünften im letzten Oktober 2019.

Von Januar bis Oktober 2020 sank die Zahl der ausländischen Touristen um 79,5 % auf nur noch 6,69 Millionen Besucher, fügte er weiter hinzu. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Tourismus wird sich erst im Jahr 2023 wieder normalisieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)