Bangkok: Für Expats kommen einige Hürden bei den Krankenversicherungen

Tausende ältere Expats sind besorgt über die Aussichten für eine Verlängerung ihres Aufenthalts um ein Jahr, basierend auf dem Ruhestand, da thailändische Botschaften im Ausland offenbar auf zwei Versicherungspolicen bestehen, um nach Thailand zurückzukehren. Viele haben Angst, Thailand zu verlassen, falls sie sich nicht für eine Rückkehr qualifizieren.

Bekanntlich benötigen alle Einreisenden nach Thailand eine Covid-19-Versicherung im Wert von 100.000 US-Dollar (etwas mehr als 3 Millionen Baht) als Teil des Dokumentenpakets, das sie benötigen, um die Einreisebescheinigung von ihrer örtlichen thailändischen Botschaft zu erhalten.

Diese Versicherung ist sehr einfach online bei der Thai General Insurance Association zu erhalten, die eine direkte Gebühr erhebt, die nicht vom Alter des Antragstellers abhängt, solange er 0-99 Jahre alt ist, sondern vom Abflugland. Beispielsweise kostet eine 12-monatige Police 23.040 Baht, wenn Sie aus Großbritannien anreisen, oder 4.480 Baht für einen zweimonatigen Touristenurlaub. Egal ob Sie 9 Jahre oder 90 Jahre alt sind.

Für die meisten Kategorien, die eine Einreise nach Thailand beantragen können – Diplomaten, Geschäftsleute, Inhaber einer Arbeitserlaubnis, Studenten, Inhaber eines Elite-Visums, einige Immobilienbesitzer, Farang mit thailändischen Angehörigen, Filmteams, Touristen mit einem zweimonatigen Visum usw. usw. – besteht keine weitere Versicherungspflicht. Die einzige Notwendigkeit ist die Deckung für zukünftige Coronavirus-Infektionen. Keine Krankenhausversicherung aus irgendeinem anderen Grund.

Einige Kategorien erfordern jedoch eine zusätzliche Versicherung für allgemeine (nicht kovidale) medizinische Zwecke in Höhe von 400.000 Baht (stationär) und 40.000 Baht (ambulant). Diese Anforderung wurde 2019 für Inhaber des von thailändischen Botschaften im Ausland ausgestellten Einjahresvisums „O / A“ eingeführt, das auf dem Ruhestand basiert.

Da diese Rentner versucht haben, das Visum um ein weiteres Jahr zu verlängern, wurde ihnen gesagt, dass sie eine solche Versicherung von einem thailändischen Unternehmen abschließen sollen. Das Problem ist natürlich, dass die thailändischen Versicherer ältere Ausländer, die zum ersten Mal versuchen, sich umfassend zu versichern, nicht willkommen heißen.

Einige Unternehmen werden zwar Anträge von über 70-Jährigen prüfen, benötigen jedoch in der Regel einen umfassenden medizinischen Bericht und einen detaillierten Fragebogen. Ausschlüsse und Ausstiegsklauseln sind kaum überraschend.

Die zusätzliche allgemeine Krankenversicherungspflicht gilt auch für das Zehnjahresvisum „O / X“ (eine teure und komplexe Wahl) sowie das kürzlich angekündigte Special Tourist Visa (STV). Diese spezielle Option ist jedoch auf Antragsteller aus Ländern mit niedrigen Infektionsraten beschränkt, die die USA, Großbritannien und den größten Teil Europas ausschließen. In den letzten zwei Wochen haben viele thailändische Botschaften die zweite Versicherungspflicht für diejenigen hinzugefügt, die ein einjähriges O-Visum für den Ruhestand beantragen. Die Schlussfolgerung ist, dass Antragsteller eine Covid-19-Versicherung und eine separate Police für andere potenzielle Krankheiten benötigen.

Der 78-jährige Pattaya-Expat Charles Williams fasste die Dilemmata zusammen. „Ich habe eine jährliche Verlängerung des Aufenthalts, basierend auf einem O-Visum, das ich vor fünf Jahren bei der örtlichen Immigration erhalten habe. Ich brauche keine Versicherung, um es zu verlängern. Aber wenn ich Thailand verlasse und zurückkehren möchte, werde ich wahrscheinlich zwei Versicherungspolicen brauchen. Die Covid-19-Versicherung ist kein Problem, da sie für alle bis zu 99 Jahren günstig erhältlich ist, aber die allgemeine Krankenversicherung wird für mich in meinem Alter und mit meiner Herzerkrankung unmöglich sein. Ich habe zwar eine eigene britische Versicherung, wurde aber darauf hingewiesen, dass nur noch thailändische Versicherungen zugelassen werden.“

Das Nettoergebnis ist, dass Charles nicht möchte, das Land wegen Problemen mit der thailändischen Botschaft zu verlassen, und sich fragt, ob er für den Rest seines Lebens in Thailand bleiben muss oder sein Recht verlieren wird, hier zu bleiben.

Ein anderer älterer Expat, der Amerikaner James Montgomery, sagte, er erwäge, seinen Status vom Rentner zum Elite-Visuminhaber zu ändern, damit er nur mit einer Coronavirus-Versicherung nach Thailand zurückkehren könne. Eine allgemeine Krankenversicherung ist dann nicht erforderlich. James beantragt derzeit ein fünfjähriges Elite-Visum für 500.000 Baht, da er weiß, dass der Preis im neuen Jahr auf 600.000 Baht steigt.

Ein dritter Expat aus Norwegen sagte, er prüfe die Möglichkeit, im Ausland seinen Kauf einer Eigentumswohnung als Grundlage für ein Rückreisevisum zu verwenden, anstatt sich auf seine Verlängerung des Ruhestands zu verlassen.

Es sei darauf hingewiesen, dass jede thailändische Botschaft im Ausland für den Inhalt ihrer Website verantwortlich ist. Es gibt Unklarheiten. Daher schlägt die thailändische Botschaft in London vor, dass diejenigen, die ein aktuelles (nicht abgelaufenes) O-Visum und eine gültige Wiedereinreisegenehmigung besitzen, möglicherweise nur mit einer Covid-19-Versicherung zurückkehren können. Die Botschaften in der Schweiz und in Dänemark schließen diese Lücke jedoch ausdrücklich aus.

Die ganze Verwirrung ist wahrscheinlich entstanden, weil mehrere Regierungsbehörden an den Visabestimmungen beteiligt sind: das Außenministerium (das die Botschaften leitet), die thailändische Einwanderungsbehörde (die O-Visa und jährliche Verlängerungen ausstellen kann) und die thailändische Tourismusbehörde (die regelmäßig Visa-Updates veröffentlicht). Die Zeit für ein gemeinsames Gespräch ist bereits überfällig. / Pattaya Mail

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Bangkok: Für Expats kommen einige Hürden bei den Krankenversicherungen

  1. Avatar Raymond Menster sagt:

    Sniper . Dummschwaetzer Nr 1. Im beleidigen bist de gross wa aber selbst was auf die Kette kriegen is wohl nichts oder.

         Ich selbst habe Thailand ( diesen Affenstall ) vor einem Jahr verlassen nachdem wir unser Haus ( neu gebaut) gut verkauft haben. Ich bin seit ueber 20 Jahren mit meiner Frau ( 12 Jahre juenger ) verheiratet und sie selbst wuerde nicht mehr nach Thailand zurueckkehren wenn ich nicht mehr leben wuerde.

         Und noch etwas lieber Sniper. Du scheinst mir auch einer von denen zu sein die Thailand nur von Pattaya aus kennen und 0 Ahnung haben vom wirklichen Thailand die jedes Jahr 3-4 Wochen Urlaub machen und die Strandmietzen (boys) anmachen und meinen sie waeren die groessten. 

        Ja die groesten sind sie , aber die groessten Dummkoepfe denn sie haben null Ahnung von Thailand.

    • Avatar Sniper sagt:

      Auch wenn Du Dich noch mehrmals wiederholst, wird aus Deinem dummen Gewäsch doch nicht ein vernünftiger Kommentar.

      Das mit "Copy and Paste" hast Du allerdings begriffen, ich gratuliere 😉

      Ansonsten scheinst Du Dein Spiegelbild als Vorbild zu nehmen.

      Ich bin seit 30 Jahren in Thailand, war noch nie in Pattaya und ich habe mir auch, wie so viele andere (Zeitungen sind ja voll von diesen Geschichten), keine Nutte gekauft.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Wer wie ich eine allgemeine Krankenversicherung in Thailand mit ueber 5 Mio

    Deckungssumme p.A. hat ist natuerlich damit auch gegen Covid versichert.

    Die verlangte Zusatzversicherung waere also absolut unnoetig

    und wenn sie dennoch verlangt werden wuerde waere sie nur gewollte Abzocke.

    Wohlgemerkt ich bin dafuer dass jeder Farang in Thailand eine KV haben muss.

    Aber dann sollte die Regierung fuer klare transparente Verhaeltnisse

    und ueberschaubare Kosten sorgen.

    Meine PKV Beitraege wurden um 35 % erhoeht wegen Covid und sind ein

    Hauptgrund weshalb wir Thailand verlassen werden.

    Im uebrigen wurden die Beitrage meiner Thai Frau die 18 Jahre juenger ist als ich

    auch ueberproportional  erhoeht obwohl es in TH ueberhaupt kein Covid gibt.

    Warum sollen wir fuer die Abzocke durch eine inepte menschenverachtende

    Militaerdiktatur und ihre Mitkassierer noch zusaetzlich bezahlen?

    Uns reicht es so auch schon.Wir brauchen keine extra Incentive um Thailand

    zu verlassen.

     

    • Avatar Sniper sagt:

      Meine PKV Beitraege wurden um 35 % erhoeht wegen Covid und sind ein

      Hauptgrund weshalb wir Thailand verlassen werden.

      Du Schauspieler, wie lange willst Du das noch erzählen, ohne Taten folgen zu lassen? Bis zu Deinem Ableben? Vorher wird es doch ganz gewiss nix 🙂

      Im uebrigen wurden die Beitrage meiner Thai Frau die 18 Jahre juenger ist als ich

      Da frag ich lieber nicht, wo Du sie kennengelernt hast.

      • Avatar deutscher Rentner sagt:

        Na dann, schon jetzt frohe Weihnachten und Frieden unter euch Streithammeln!

      • Avatar exil sagt:

        Wieso muss man jemanden den man nicht kennt gleich persönlich angreifen? Nur weil er nicht die gleiche Meinung vertritt und eigentlich nur weg aus Thailand möchte. In den ganzen Jahren die ich jetzt im alten ST. und hier lese und schreibe, habe ich nie erlebt, dass Berndgrimm jemanden persönlich angegriffen hat.

        Berndgrimm sitzt in einem Condo das so gut wie unverkäuflich ist und wenn dann nur zu einem Spottpreis. Ich hatte das Glück mein Eigenheim in Thailand zu einem günstigen Zeitpunkt abzustoßen und ohne Verlust zu verkaufen. Wäre jetzt auch wesentlich schwieriger oder sogar unmöglich.

        Meine Frau ist auch 15 Jahre Jünger als ich und ich habe sie auch in Thailand kennen gelernt. Hat dieser Sniper ein Problem damit, so kann er sich gerne mit uns in Verbindung setzen und mir mitteilen wo und wann er in Thailand anzutreffen ist um das Ganze genau mit ihr zu besprechen. Sie spricht Thai, Englisch, Mandarin und Deutsch.  

        • Avatar berndgrimm sagt:

          Vielen Dank.

          Expat hat exakt den Grund beschrieben warum

          wir noch hier sind.

          Ich habe dieses Condo 2010 gegen den Rat meiner

          Thai Frau gekauft.

          Der Grund: Die aussergewoehnliche Lage

          und weil die Mieten so teuer waren.

          Die aussergewoehnliche Lage ist  natuerlich

          immer noch gegeben.

          Aber die koennen nur wenige unserer Thai

          Miteigentuemer wirklich schaetzen.

          Diese Anlage ist etwas fuer Farang,Japaner

          und SIN Chinesen.

          Die Japaner mieten nur, weil die Firma bezahlt.

          Wir liegen zudem im Herzen des EEC.

          Nur dass ist ein totaler Flopp.

          Statt dass Investoren kommen, ziehen die Japaner ab.

          Zudem sind in den letzten 10 Jahren im Umkreis

          von 3km um unsere Halbinsel ca 4000(!) neue

          Condos gebaut worden.

          Die haben natuerlich keine solche Lage

          liegen direkt an der Hauptstrasse und sind viel billiger.

          Stehen aber auch weitgehend leer.

          Natuerlich hat Sniper Recht dass ich seit Jahren

          nunmehr immer das Gleiche schreibe.

          Aber dies kommt eben daher dass ich sehr enttaeuscht bin weil ich hier sehr gluecklich verheiratet bin ,gute neue Freunde gefunden habe und hier eigentlich freiwillig nicht fortgehen wuerde sondern mich von dieser Militaerdiktatur als verfolgt und rausgeschmissen fuehle.

          Ausserdem war ich noch nie in meinem Leben nicht krankenversichert und wuenschte auch anderen Farang dass es hier eine bezahlbare Krankenversicherung gaebe.

          Was Sniper angeht:

          Er ist soetwas wie Raoul Duarte und auf mich angesetzt.

          War entweder noch nie laenger in Thailand

          oder lebt hier ohne die Bedingungen erfuellen

          zu koennen und muss den Frust ablassen.

          Solche Leute habe ich zuhauf schon bei der Immi

          getroffen.

          Nicht nur bei den Thai ist Neid und Eifersucht

          eine grosse Triebfeder.

          • Avatar Sniper sagt:

            Natuerlich hat Sniper Recht dass ich seit Jahren

            nunmehr immer das Gleiche schreibe.

            Daran wird sich auch in den nächsten 10 Jahren nichts ändern.

        • Avatar Sniper sagt:

          In den ganzen Jahren die ich jetzt im alten ST. und hier lese und schreibe, habe ich nie erlebt, dass Berndgrimm jemanden persönlich angegriffen hat.

          Dann liest Du nicht richtig.

          Wie oft beleidigt er nicht nur die Thailändische Regierung, sondern auch die Thailänder selbst?

          Er kommt mir vor, wie ein Türke der sich über Deutschland aufregt, aber nie in seine Heimat zurückgehen würde, weil es ihm in Deutschland dann doch viel zu gut geht.

          • Avatar berndgrimm sagt:

            Wie oft beleidigt er nicht nur die Thailändische Regierung, sondern auch die Thailänder selbst?

            Er kommt mir vor, wie ein Türke der sich über Deutschland aufregt, aber nie in seine Heimat zurückgehen würde, weil es ihm in Deutschland dann doch viel zu gut geht.

             

            Es ist mir eine grosse Ehre und ein grosses Beduerfnis Rassisten und Nationalisten oder Religionseiferer jeglichen Unglaubens

            zu "beleidigen".

            Egal ob sie Deutsche , Tuerken, Thailaender

            oder sonstwas sind.

            Ich habe mich immer gefragt wo meine "Heimat" eigentlich ist.

            Ja, ich bin Deutscher und habe fast 30 Jahre meines Lebens in D gelebt.

            Aber inzwischen habe ich 42 Jahre im Ausland

            gelebt.

            Heimat ist fuer mich dort, wo ich mich wohl fuehle.

            Dies war in Thailand viele Jahre lang

            der Fall., ist es inzwischen aber nicht mehr.

            Da Sniper offensichtlich ausser seinem

            Deutschtum nix hat:

            Wenn ich nach D "zurueckkehren" wuerde

            muesste ich 16,8% meiner LUX Rente

            an Beitrag in die gesetzliche KV bezahlen.

            Dies ist fast soviel wie ich hier fuer

            eine private KV bezahle.

            Ich muesste also zurueck nach LUX

            ziehen weil ich dort nur die kleine

            Pflegeversicherung zahlen muesste.

            Will ich natuerlich nicht wegen des Wetters.

             

            • Avatar Sniper sagt:

              … sind ein Hauptgrund weshalb wir Thailand verlassen werden.

              Wenn ich nach D "zurueckkehren" wuerde

              Will ich natuerlich nicht wegen des Wetters.

              Noch Fragen?

               

      • Avatar Raymond Menster sagt:

        Sniper . Dummschwaetzer Nr 1. Im beleidigen bist de gross wa aber selbst was auf die Kette kriegen is wohl nichts oder.

             Ich selbst habe Thailand ( diesen Affenstall ) vor einem Jahr verlassen nachdem wir unser Haus ( neu gebaut) gut verkauft haben. Ich bin seit ueber 20 Jahren mit meiner Frau ( 12 Jahre juenger ) verheiratet und sie selbst wuerde nicht mehr nach Thailand zurueckkehren wenn ich nicht mehr leben wuerde.

             Und noch etwas lieber Sniper. Du scheinst mir auch einer von denen zu sein die Thailand nur von Pattaya aus kennen und 0 Ahnung haben vom wirklichen Thailand die jedes Jahr 3-4 Wochen Urlaub machen und die Strandmietzen (boys) anmachen und meinen sie waeren die groessten. 

            Ja die groesten sind sie , aber die groessten Dummkoepfe denn sie haben null Ahnung von Thailand.

        • Avatar berndgrimm sagt:

          Ich freue mich sehr dass es hier noch Expats gibt

          die aehnliche Erfahrungen gemacht haben

          wie wir.

          Das Leben wie man es sich hier fuer die Farang

          vorstellt ist fuer einen anstaendigen zivilisierten

          Menschen einfach inakzeptabel.

          Meine Kritik geht deshalb nicht nur gegen

          den "Affenstall" hier sondern besonders auch

          gegen unsere untaetigen Botschaften und

          Regierungen die soetwas zulassen.

          Nicht die Warnung vor Taschendieben

          oder Kleinbetruegern in TH gehoert

          in die Reisewarnungen,

          sondern die Warnung vor der Thai Polizei,

           der Thai Touristenpolizei allen TAT "Animateuren"

          und generell den Thai Behoerden die mit

          Auslaendern zu tun haben.

          Meine Thai Frau war laengere Zeit in LUX

          und dort besonders von der Rechtsstaatlichkeit

          und Nichtdiskriminierung angetan.

          Sie wurde dort ueberall respektiert und fand auch

          schnell selber Freundinnen.

          Sie wuerde aber nach meinem Tod nach TH zurueckkehren, weil sie hier Land und Immobilien hat

          und unsere Ziehkinder/Enkel hier sind.

          • Avatar Sniper sagt:

            Das Leben … hier … ist fuer einen anstaendigen zivilisierten Menschen einfach inakzeptabel.

             

            Du lässt immer wieder durchblicken in welchem Milieu Du Dich rumtreibst und wohlfühlst.

            Also von "anstaendigen zivilisierten Menschen" kann da keine Rede sein.

            • Avatar exil sagt:

              Deshalb möchte er ja Thailand verlassen.

              Wenn wir wollten, könnten wir uns in die Obhut der Familie meiner Frau begeben und in Thailand ohne Sorgen leben. Wir wollen das aber unseren Kindern nicht zumuten. Immer ein Bodyguard der die Kinder in die Schule bringt und abholt. Kein freies Bewegen mit Freunden und draußen spielen. Entweder ist es abartig Heiß oder es Schüttet wie in strömen. 

              Der ständige Neid der lieben Thais und man weis nicht wem man vertrauen kann und wem nicht. 

              Nicht umsonst hat sich meine Schwiegermutter auch hier ein Haus bauen lassen und die Familie benützt dieses ständig. Sind teilweise 6 Monate pro Jahr hier und können Schilaufen. 

              Meiner Meinung nach ist Thailand für anständige Europäer kein Land um dort zu leben. Urlaub dort zu machen ist ein anderes Thema. Für den Durchschnittstouristen bietet Thailand ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis und für Sextouristen ein Überangebot in allen Richtungen. Für Schnorrer und Verbrecher ist es das Paradies schlechthin wenn man nicht in Gewässern fischt das Thais vorbehalten ist.

              • Avatar berndgrimm sagt:

                exil sagt:

                5. Dezember 2020 um 1:12 am

                ……….

                Der ständige Neid der lieben Thais und man weis nicht wem man vertrauen kann und wem nicht. 

                ……

                Meiner Meinung nach ist Thailand für anständige Europäer kein Land um dort zu leben. Urlaub dort zu machen ist ein anderes Thema. Für den Durchschnittstouristen bietet Thailand ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis und für Sextouristen ein Überangebot in allen Richtungen. Für Schnorrer und Verbrecher ist es das Paradies schlechthin wenn man nicht in Gewässern fischt das Thais vorbehalten ist.

                 

                Kann ich nur vollkomen zustimmen.

                Ich war in den 70er und 80er Jahren sehr haeufig geschaeftlich in

                sozialistischen,kapitalistischen,faschistischen Unrechtsstaaten unterwegs.

                Gezwungenermassen.

                Warum soll ich mir in genausoeinem Staat das Lebensende versauen lassen?

                Ein falsche Laecheln macht nicht frei und eine oder auch viele Luegen

                keine Demokratie und keinen Rechtsstaat.

                Thailand war nicht immer so.

                Die Gesellschaft ist besonders in den letzten 15 Jahren vor die Hunde gegangen.

                Wer hier nur im Urlaub hinkommt merkt es nicht aber wer hier dauerhaft lebt

                und ein Gespuer dafuer hat merkt es.

                 

                • Avatar exil sagt:

                  Ich hatte das Glück meine Frau kennen zu lernen die aus einer wirklich Wohlhabenden Familie kommt. Sie musste mir Thailand nicht als das Paradies verkaufen. Sie brauchte nichts von mir und sie war es auch die darauf drängte mein Haus zu verkaufen und aus Thailand weg zu gehen als das Thema Schule aktuell wurde.

                  Wir reisten mit den Kleinen in einige Länder die in Frage kamen, blieben einige Monate und entschieden uns dann eben für Österreich. Ein Entschluss den wir bis jetzt nicht bereut haben. Die meisten Menschen hier sind freundlich ohne einen Hintergedanken und meine Frau hat in den ganzen Jahren noch nie etwas von Ausländerfeindlichkeit zu spüren bekommen. 

                  Ich würde z.B. nie mit meiner Familie in Deutschland nördlich von München leben wollen. In Österreich auch nicht unbedingt in Wien. 

        • Avatar berndgrimm sagt:

          Hier ist auch ein Beitrag von mir nicht erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)