Bangkok: Thailand öffnet sich für alle Touristen weltweit – jedoch immer noch mit Quarantäne

Touristen aus aller Welt können Thailand nun unabhängig von der Covid-19 Situation ihres Landes im Rahmen eines neu geänderten STV-Langzeitprogramms (Special Tourist Visa) besuchen.

Diese Reisenden müssen jedoch noch die 14-tägige Quarantäne in Thailand einhalten, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Rachada Dhnadirek am Dienstag (8. Dezember).

Die liberalere Politik stellt eine Kehrtwende der thailändischen Regierung dar und soll der angeschlagenen Tourismusbranche helfen.

Die Special Tourist Visa (STVs) standen bisher nur Personen aus Ländern mit einem geringem Risiko zur Verfügung. Allerdings wurden diese strengen Bedingungen auch für die geringe Anzahl von Touristen verantwortlich gemacht, die das Programm tatsächlich auch nutzten. Gerade einmal nur 825 Personen aus 29 Ländern und nur sechs Luxusyachten nutzten es auch, sagte Frau Rachada.

Das Kabinett hat außerdem beschlossen, die Aufenthaltsdauer für Yachtbesucher mit einem STV um weitere 30 Tage oder insgesamt um 60 Tage zu verlängern, fügte sie weiter hinzu.

In der Zwischenzeit bestand Premierminister Prayuth Chan o-cha am Dienstag (8. Dezember) darauf, dass Thailand weder eine zweite Welle der Covid-19 Pandemie erlebe noch sich mit einer Herausforderung von Super Spreadern befasse, wie in den sozialen Netzwerken gemunkelt wird.

Die Wahrheit war, dass eine kleine Gruppe infizierter Thailänder sich illegal ins Land zurückgeschlichen und Orte besucht hatte, was lediglich zu Routinekontrollen führte, ob sie jemand anderen infiziert hatten, sagte er. Mittlerweile hat die thailändische Regierung die Befürchtungen hinsichtlich der Sperrung trotz der Neuinfektionen in den nördlichen Provinzen beseitigt.

Der Premierminister forderte die Menschen auf, nicht in Panik zu geraten, und sagte, dies würde die Situation nur verschlechtern. Prayuth verwies dabei auch auf die Tatsache, dass eine große Anzahl von Hotelbuchungen in den letzten Wochen aufgrund einer Überreaktion auf die Medienberichte eines möglichen Super – Spreaders wieder storniert worden sei.

Dr. Chakrarat Pittayawonganon von der Abteilung für Krankheitskontrolle gab bekannt, dass unter den Patienten, die derzeit wegen Covid-19 behandelt werden, vier Beschäftigte im Gesundheitswesen waren, die in einer alternativen staatlichen Quarantäneeinrichtung und in privaten Krankenhäusern in Bangkok infiziert waren.

Ihre Infektionen veranlassten eine Untersuchung darüber, wie Beschäftigte im Gesundheitswesen sich mit dem Virus infiziert haben könnten und ob es ihre eigene Schuld oder eine andere Ursache dafür geben könne, sagte er weiter.

Die Gesundheitsbehörden verzeichneten am Dienstag (8. Dezember) 19 neue Covid-19 Infektionen, von denen einer ein Mann in der nördlichen Provinz Chiang Rai war, der als 39. Person das Virus an einem Unterhaltungsort in der birmanischen Grenzstadt Tachileik bekam.

Der Patient in Chiang Rai ist der jüngste thailändische Staatsbürger, der sich eine Covid-19 Infektion im Ausland eingefangen hat, bevor er sich illegal ins Land zurückgeschlichen hat, sagte Dr. Chakrarat. Der Mann war asymptomatisch, fügte er weiter hinzu.

In der Zwischenzeit hat die Thammasat Universität ihr 75. traditionelles Fußballspiel mit der Chulalongkorn Universität abgesagt und Bedenken dabei ihre hinsichtlich der Covid-19 Pandemie geäußert. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bangkok: Thailand öffnet sich für alle Touristen weltweit – jedoch immer noch mit Quarantäne

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Stell'dir vor,  es gibt Quarantäne,  aber keiner fliegt hin.

    Som nam na

    Viele Deutsche haben 6Wochen Erholungsurlaub. Damit machen sie 2-3mal Urlaub. 

    Zur Zeit wohl eher "Balkonien" statt "Quarantäne". 

    Über Asien lacht die Sonne,  über TH die ganze Welt. 

    Ich kenne nur einen (außer STIN),  der TH so abgrundtief hasst. 

    • STIN STIN sagt:

      Stell’dir vor, es gibt Quarantäne, aber keiner fliegt hin.

      naja – sind schon welche nach Thailand zurück geflogen. Einige von denen haben dann auch berichtet,
      wie es in der Quarantäne abgelaufen ist.

      Viele Deutsche haben 6Wochen Erholungsurlaub. Damit machen sie 2-3mal Urlaub.

      kommt drauf an, wie haben vorher immer Überstunden usw. gesammelt und sind dann 5-6 Wochen nach TH geflogen.

      Über Asien lacht die Sonne, über TH die ganze Welt.

      kann man nicht so sagen. Derzeit lacht eher die Welt über die USA und ihrem Trumpel.

      Ich kenne nur einen (außer STIN), der TH so abgrundtief hasst.

      kann ich so nicht bestätigen – mir ist aber bewußt, dass du aus anderen Gründen
      in TH versteckt im Dschungel, abseits der Touristenorte lebst. Sicher nicht aus Liebe
      zu Thailand oder aus Liebe zu den Kindern deiner Freundin – denen du nix vergönnst. Nicht mal
      eine ordentliche Schulausbildung.

      Eines Tages werden sie sich mit nassen Fetzen aus dem Haus jagen, weil sie als Ladenschubse bei 7/11 arbeiten
      müssen.

  2. Avatar Wolfgang KEMPF sagt:

    Und schon wieder wird der Unsinn hier 

    eingestellt.  Es langweilt.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Natuerlich oeffnet sich TH nicht wirklich sondern nur eine grosse Falle

    wo dumme Touris (auch Nichtmillionaere) drauf reinfallen sollen.

    Ziel ist es, die Leute auszunehmen die sich freiwillig in diese Geiselhaft begeben.

    Masochisten aus aller Welt kommt nach Thailand, wir bieten euch was.

    Apropos bieten:

    Sollte ich irgendwann mal wirklich selber in Quarantaene muessen und dann

    in so einer Jahreszeit wie jetzt , wuerde ich dies auch lieber in TH machen.

    Auch wenn die Geiseln nicht aus ihrem Hotel/Zimmer rausduerfen.

    Wo sonst bekommt man soviel Startrek/Starwars mit echten Aliens

    schon Live geboten?

    Und das Alkoholverbot ist in Thailand eh nur eine Frage des Preises.

  4. Avatar Thomas S, sagt:

    Es war ja auch Schwachsinn vorher nach Risikoland zu filtern , da jeder in Quarantäne muss spielt es doch keine Rolle woher man kommt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)