Bangkok: Thais freuen sich über die Verlängerung des Einkaufsprogramms “Let´s go Halves”

Die Menschen sind der Regierung sehr dankbar, dass sie am Dienstag eine zweite Phase des subventionierten Einkaufsprogramms „Khon La Khrueng“ (Let’s Go Halves) genehmigt haben, sagte Ministerpräsident Thanakorn Wangboonkongchana am Freitag.

Er fügte hinzu, dass viele Menschen von diesem Programm profitiert hätten, das eingeführt wurde, um die Ausgaben innerhalb des Landes anzukurbeln.

Das Programm wird von ursprünglich 10 Millionen auf 15 Millionen Thailänder erweitert, fügte Minister Thanakorn hinzu.

Bis zum 31. März 2021 zahlt die Regierung 50 Prozent der Rechnung eines Teilnehmers für Lebensmittel, Getränke und allgemeine Waren bis zu 150 Baht pro Tag. Die Obergrenze für den Gesamtzuschuss pro Person während des gesamten Zeitraums wurde von 3000 Baht auf 3500 Baht angehoben.

Das Gesamtbudget für beide Phasen des Programms beträgt 22,5 Mrd. Baht, mit dem Ziel, Ausgaben in Höhe von 45 Mrd. Baht zu generieren.

Jede Phase soll das BIP um 0,32 Prozent steigern, indem der Wirtschaft bis zu 105 Mrd. Baht zugeführt werden.

Als Reaktion auf die Kritik von Pheu Thai Abgeordnetem Karoon Hosakul, dass das System es Anbietern ermöglicht, die Verbraucher auszunutzen, sagte Thanakorn, das Finanzministerium habe die Einzelhändler im Auge und werde rechtliche Schritte gegen die Betroffenen einleiten.

Die Sprecherin des Premierministers, Anucha Nakasai, hat die Verbraucherschutzbehörde angewiesen, so schnell wie möglich auf die Beschwerden von betroffenen Menschen zu reagieren“, sagte sie. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Dezember 2020 12:28 pm

Bis zum 31. März 2021 zahlt die Regierung 50 Prozent der Rechnung eines Teilnehmers

 

Die Regierung zahlt garnix sondern die Steuerzahler in Thailand zahlen.

Da wir Auslaender im Thailand aucht Steuern und Abgaben bezahlen

und zwar im Verhaeltnis zu Reichen Thai sicherlich mehr,

moechte ich gerne auch davon profitieren.

Ich haette nix dagegen wenn der Depp der die Luxussteuer auf Wein

eingefuehrt hat mir von seinem persoenlichen Einkommen

die Haelfte meiner Weinrechnungen bezahlt.

Dann waere der Wein fuer mich zwar immer noch erheblich teurer

als in Europa aber geteiltes Leid ist bekanntlich doppeltes Leid.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Dezember 2020 6:58 pm
Reply to  STIN

Wir zahlen VAT und viele Abgaben auf Produkte die nur

Auslaender benutzen wie z.B. die Luxussteuer auf Wein

und wir zahlen fuer Versicherungen und sonstige

staatliche Dienstleistungen wesentlich mehr als Thai bezahlen.

Es zahlen auch nur 6,8 Mio Thai Einkommenssteuer

und gerade die Reichen laecherlich wenig und bekommen

teilweise mehr Steuern zurueck als sie bezahlen.

Dass hier auch Auslaender sind die keine Steuern bezahlen

liegt  daran dass Thailand eben ein Paradies fuer

Kriminelle jeder Art ist, solange sie Schmiergelder bezahlen.

Wer hier als Auslaender fuer eine thailaendische oder internationale Firma oder Organisation offiziell arbeitet zahlt Steuern. Oder bekommt sie auf jeden Fall abgezogen.
Ich habe vor vielen Jahren einmal versucht mir die VAT fuer groessere Einkaeufe zurueckzuholen.
Die allmaechtige Buerokratie ist die Rueckzahlungsabwehr hier.
Der Aufwand lohnt die paar Prozent Rueckzahlung nicht.