Bangkok: Thailand plant Bau eines Spaceshuttle, dass danach den Mond umkreisen soll

(STIN) Regierungsminister Anek Laothamatas erklärte gegenüber Medien, dass Thailand innerhalb von 7 Jahren ein Raumschiff gebaut und gestartet haben wird, das den Mond umkreisen und erforschen soll. Der Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation sprach auf einer Pressekonferenz an der Chulalongkorn-Universität in Bangkok, wo den Medien ein Update zu Covid-19-Impfstoffen zur Verfügung gestellt wurde.

Er sagt, dass die Regierung zusätzlich zu den guten Fortschritten Thailands mit seinem eigenen Impfstoff gegen Covid-19-Kandidaten bis Mitte Januar nächsten Jahres ein Weltraumprojekt starten wird.


Naro-1 vor Start un Südkorea

Er fügte hinzu, dass Thailand das fünfte asiatische Land sein wird, das ein Raumschiff zum Mond schickt, auf den Spuren Chinas, Indiens, Japans und Südkoreas. Er erklärte auch, dass Informationen darüber, wie das Projekt finanziert wird, noch bestätigt werden müssen, und fügte hinzu, dass Thailänder eingeladen werden könnten, einen Beitrag zu leisten.

„Neben der wichtigen Ankündigung der Covid-19-Impfstoffproduktion geben wir stolz bekannt, dass Thailand die fünfte Nation in Asien sein wird, die ein Raumschiff bauen und den Mond umkreisen kann. Das Ministerium für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation und die thailändische Regierung versprechen, die Zukunft unseres Landes kontinuierlich voranzutreiben. Das Projekt wird für immer die gesamte Perspektive der Thailänder verändern, dass Thailand kein Entwicklungsland mehr ist, sondern ein Land mit Zukunft, Chance und Hoffnung. “

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Bangkok: Thailand plant Bau eines Spaceshuttle, dass danach den Mond umkreisen soll

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Stephff hat sich wie immer die richtigen Gedanken zu diesem Startrek Hoehenflug

    der thailaendischen Selbstueberschaetzung gemacht.

    Wie koennte man diesen genialen Durchbruch auch zum Wohle des gesamten

    Volkes verwenden?

    Anmerkung von mir: Warum sind nur 2 in der Kapsel?

    Selbst die uralte sowjetische Sojus kann 3 Leute mitnehmen.

    Bitte nichts hier hinterlassen! Es gibt hier schon genug Muell!

  2. Avatar Michael sagt:

    Das allerletzte was thailand braucht, ist eine mondrakete

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Außer großmäuligen Veröffentlichungen, wenn es heißt:

    „Neben der wichtigen Ankündigung der Covid-19-Impfstoffproduktion geben wir stolz bekannt…“

    bringt diese Junta wie immer nichts zustande.

    So verkündet die Junta bereits seit Wochen einen Impfstoff gegen Covid 19 entwickeln und auf den Markt bringen zu wollen.

    Tatsächlich haben sie noch nicht einmal mit der Phase I begonnen.

    Zum Stand, welcher seit Wochen unverändert ist, heißt es:

    „Beginn einer Phase-I-Studie verzögert sich, da sich die Produktion verzögert.“
    Und auch die Mittel stehen nicht bereit, denn die Finanzierung soll durch Spendenaktion in der Bevölkerung Thailands organisiert werden.
    https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/impfstoffe-zum-schutz-vor-coronavirus-2019-ncov

    Dazu können wir im TIP lesen:

    „Chulalongkorn Universität will 500 Millionen Baht für die Fabrik sammeln, um Thailands COVID-19 Impfstoff herzustellen“

    Bis sie das Geld haben und mit der Produktion beginnen können, ist wahrscheinlich Covid 19 dann vorbei und deshalb bleibt das Gefängnis TH weiterhin geschlossen.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Dazu gab es heute auch ein Editorial in der BP:

     

    Moon mission moonshine?

    Editorial Bangkok Post editorial column

    published : 17 Dec 2020 at 04:00

    It could be a dream too far. It could be a case of mismatched priorities, a casual discussion about a momentous project or merely an attempt to seek publicity from an otherwise forgotten minister.

    It could be one or all of these reasons combined that has sown doubt and criticism about a remark by Higher Education, Science, Research and Innovation Minister Anek Laothamatas that Thailand will go to the moon in seven years.

    An ambitious plan? It definitely is. Alas, Mr Anek's mission to the moon seems set for a troubled launch because of his own short-sightedness. It raises more questions than he was willing to answer.

     

    In Thailand ist es ueblich dass ein neuer Minister oder Polizeichef oder Militaerchef

    nach Amtsantritt einmal gross auf die Kacke haut und man anschliessend bis zu seiner

    Amtsenthebung nix mehr von ihm hoert.

    Anek wollte mal zeigen dass es nie zu spaet ist auf die Kacke zu hauen.

    Vorausgesetzt man stellt sicher dass man beim angeblichen Eintritt

    des grossen Ereignisses nicht mehr im Amt ist.

    Ich sach mal so: Zu Somchais Mondfahrt braucht man Astronomen.

    In Thailand gibt es aber nur Astrologen.

  5. Avatar deutscher Rentner sagt:

    Schon bei der ersten Zeile musste ich lachen.

    Was hat der Mensch denn am Morgen geschluckt und/oder geraucht?

    Keine Hochleistungsrechner, keine Hard-und Software Ingenieure, keine metallverarbeitende Industrie für sowas, keine Infrastruktur, und das wichtigste, kein Geld.

    Will sich der Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation alles von China vorfinanzieren lassen?

    Was für ein Land in dem man noch so träumen kann. Der wird es gaaanz bestimmt noch weit bringen.

  6. Avatar exil sagt:

    Also ist man, wenn man eine Rakete zum Mond schießt kein Entwicklungsland mehr?

    Für die Thailändische Bevölkerung natürlich überaus wichtig.

    Vielleicht erwägt der Herr Minister eines der U-Boote zu einer Rakete umzubauen. 

    • STIN STIN sagt:

      Also ist man, wenn man eine Rakete zum Mond schießt kein Entwicklungsland mehr?

      welche Entwicklungsländer schießen Raketen zum Mond oder sind in Weltraum-Aktivitäten aktiv?

      Über den Sinn kann man natürlich streiten. Aber wenn sie das Know How dazu haben, könnten sie das auch zu Geld machen.

      Vielleicht erwägt der Herr Minister eines der U-Boote zu einer Rakete umzubauen.

      das nicht, aber vll beginnen – selbst welche zu bauen. Amphibien-Fahrzeuge fürs Militär können sie ja schon bauen.
      Wäre eine Einkommensquelle – wenn der Tourismus mal nicht mehr funktioniert. Waffensysteme werden immer gebraucht.

      • Avatar exil sagt:

        welche Entwicklungsländer schießen Raketen zum Mond oder sind in Weltraum-Aktivitäten aktiv?

        Welche Entwicklungsländer haben an der Führungsspitze so viele Traumtänzer die so einen Mist öffentlich machen.

        Jeder der Thailand kennt, der kennt auch sämtliche Angebereien und Lügenmärchen die von den Politikern oder eben Staatlichen Institutionen in die Welt gesetzt werden. 

        Dieses Land ist und bleibt ein Entwicklungsland, dass durch das Geld von Europäischen Investoren und Farang Touristen ins 21. Jahrhundert katapultiert wurde. Der Bildungsgrad der meisten Thais hinkt 100 Jahre hinterher und deshalb ist es einfach das Nationalistische denken zu entfachen.

        Worauf können Thais den stolz sein? Auf eine Monarchie, die die reichste auf der Welt ist, aber viele Thais in Slums leben lässt?

        Auf Tausende Tempel, die von der schlimmsten Mafia des Landes regiert werden, die ebenfalls die Einfältigkeit der Thais benützt um sich ständig zu bereichern?

        Auf Pattaya, dass in der ganzen Welt den Ruf hat der größte Puff dieses Planeten zu sein?

        Lieber STIN, das Thailand von dem du immer träumst und das du verteidigst als sei es deine Heimat, existiert nicht. 

        RAMA 9 hat die Farang in dieses Land geholt, damit die Thais etwas lernen. Den einzigen nutzen den die Thais daraus gezogen haben, ist durch eine Gesetzgebung, Geld für keinerlei Leistung zu generieren. Sollten alle Ausländischen Investoren ihre Betriebe und ihr Geld aus Thailand abziehen, dann wird es Zappenduster im Land of Smile. Denn was Produziert dieses Land außer Reis und Mandeläugige Schönheiten, welches Geld nach Thailand bringt?

        NICHTS!!!

         

    • Avatar jurg sagt:

      und am besten setzten sie den Bayernliebhaber da rein. Auf dem Mond könnte er dan ein neues Königreich schaffen.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Aha. Die Militaerdiktatur plant zumindes ihre Flucht.

    Der Mond ist als Ziel aber noch zu nah.

    Am besten waere es ausserhalb unseres Sonnensystems.

    Bei soviel Parallelwelten wie man sie hier gschaffen hat

    sollte dies doch moeglich sein.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)