Chon Buri: Goldräuber verliert nach dem Raub sein Handy und konnte identifiziert werden

Die Polizei hat einen Mann identifiziert, der wegen bewaffneter Raubüberfälle gesucht wurde, nachdem er sein Handy fallen gelassen hatte, als er mit Gold im Wert von 800.000 Baht von einem Laden in Chon Buri gestohlen hat.

Laut Chonburi-Polizeichef Nitat Weanpradab identifizierte die Polizei den Verdächtigen mithilfe des Mobiltelefons als den 44-jährigen Utit Puangthong aus dem Bezirk Koh Jan von Chon Buri.

“Er ist immer noch auf der Flucht, wird aber bald verhaftet und wir fordern ihn auf, sich zu stellen, da er eindeutig identifiziert wurde.”

Die Polizei überprüfte das Filmmaterial der Überwachungskameras und gab bekannt, der Mann sei als Kunde in den Laden gekommen. Man sagt, er habe darum gebeten, sich 2 goldene Armbänder und 2 goldene Halsketten anzusehen. Der Mann zog eine Pistole heraus und bedrohte die Angestellten des Goldladens, bevor er mit dem Schmuck im Wert von 800.000 Baht davonlief.

“Der Verdächtige ließ ein Handy in der Nähe des Goldladens fallen, als er nach dem Raub floh.” / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)