Bangkok: Wer wegen Corona seine Arbeit verliert, bekommen 90 Tage 50% seines letzten Gehalts

Das thailändische Sozialversicherungsamt (SSO) wird den Arbeitnehmer, die aufgrund des erneuten Ausbruchs von Covid-19 gezwungen sind, ihre Arbeit einzustellen, für maximal 90 Tage mit 50 Prozent ihres Tageslohns entschädigen.

Die Entschädigung steht den Arbeitnehmern die nicht arbeiten können im Rahmen des Sozialversicherungssystems zur Verfügung. Sie erhalten das Geld, weil sie sich entweder selbst unter Quarantäne stellen müssen oder weil ihr Arbeitgeber den Betrieb aufgrund einer Regierungsverordnung einstellen muss, sagte der Generalsekretär des SSO, Herr Thossaphol Kritwongwiman.

„Das Kabinett stimmte dem Vorschlag des Amtes am 22. Dezember zu und die neuen Arbeitsvorschriften wurden am Mittwoch [30. Dezember] in der Royal Gazette bekannt gegeben“, fügte er weiter hinzu.

Durch die neu angekündigten Regelungen werden auch die monatlichen Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zum Sozialversicherungsfonds von Januar bis März von 5 auf 3 Prozent gesenkt, um ihre finanzielle Belastung während des Ausbruchs zu verringern. „In der Zwischenzeit werden die Versicherer gemäß Abschnitt 39 in diesem Zeitraum monatlich 278 Baht anstelle von 432 Baht beisteuern“, sagte Herr Thossaphol.

Abschnitt 39 gilt für Arbeitnehmer, die gekündigt haben, aber weiterhin einen Beitrag zum Fonds leisten.

Die SSO sagte, dass während der ersten Sperrung von Covid-19 rund 1,26 Millionen Menschen eine ähnliche Entschädigung in Höhe von über 3 Mrd. Baht beantragten. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Wer wegen Corona seine Arbeit verliert, bekommen 90 Tage 50% seines letzten Gehalts

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Ich halte dem Fond die Daumen,  er überlebt das und es gibt eine klare Trennung von Tisch und Bett. 

    Ich dachte auch immer,  die 90Tage setzt eine durchgehende Mitglieschaft voraus?!

    • STIN STIN sagt:

      Ich halte dem Fond die Daumen, er überlebt das und es gibt eine klare Trennung von Tisch und Bett.

      Ich dachte auch immer, die 90Tage setzt eine durchgehende Mitglieschaft voraus?!

      wer ein registrierter AN ist, hatte schon immer für 90 Tage den halben, letzten Lohn erhalten.
      Gilt vermutlich aber nun auch für nicht-registrierte AN´s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)