Korat: Staus bei der Rückreise nach den Neujahresferien nach Bangkok

Der Verkehr auf der Mittraphab Road war am Samstag (2. Januar) überlastet, als die Neujahrsfeiernden nach den langen Neujahrsferien nach Bangkok zurückkehrten.

Fahrzeuge auf der Hauptstraße im Bezirk Khong dieser nordöstlichen Provinz bewegten sich am Samstagnachmittag mit nur noch 30 bis 40 km / h in Richtung Bangkok.

Die Straßenpolizei eröffnete bei den Kilometern 194 und 198 eine spezielle Fahrspur von der Talat Khae Marktkreuzung bis zu einer Kreuzung im etwa 4 km langen Dorf Ban Samrit, um den Verkehrsfluss zu erleichtern.

Viele Autofahrer fuhren am Samstag aus den nordöstlichen Provinzen nach Bangkok, um den Verkehr zu vermeiden, der am Sonntag voraussichtlich sogar noch stärker sein würde.

Im Bezirk Wang Nam Khieo bewegte sich der Verkehr auf den ausgehenden Fahrspuren des Highway 304 aufgrund des am Samstagnachmittag angesammelten Verkehrs ebenfalls nur noch sehr langsam.

Ein Autofahrer wurde bewusstlos in seinem Auto auf den von Nakhon Ratchasima ausgehenden Fahrspuren zum Bezirk Wang Nam Khieo gefunden.

Die lokalen Rettungskräfte eilten zur Szene, um ihm zu helfen. Er wurde später als der 61 Jahre alte Adipong Ngamkhemthong identifiziert.

Der Mann hatte Atembeschwerden, bevor er das Bewusstsein verlor. Nachdem er Erste Hilfe erhalten hatte, wurde Herr Adipong in das Wang Nam Khieo Krankenhaus gebracht, sagte die Polizei. Er soll sich später schon wieder erholt haben. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Korat: Staus bei der Rückreise nach den Neujahresferien nach Bangkok

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Diese primitive Bösartigkeit,  kann keiner mit Dummheit entschuldigen! 

    https://www.schulferien.org/Schulferien_nach_Ferien/Osterferien/osterferien.html

    Am Beispiel der Osterferien,  sieht man,  die eigentlichen Feiertage bleiben für all gleich,  nur die Reisewelle/-ende wird verschoben. 

    Hier wrden vermeidbare Verkehrstote billigend in Kauf genommen,  kränker geht nicht mehr. 

    Natürlich versteht das jeder Thai,  wenn er nicht belogen wird! 

    • STIN STIN sagt:

      Am Beispiel der Osterferien, sieht man, die eigentlichen Feiertage bleiben für all gleich, nur die Reisewelle/-ende wird verschoben.

      in D läuft es etwas anders ab.

      Da gibt es zu Ostern 14 Tage Schulferien, die kann man natürlich 2-3 Tage hinten und vorne verschieben. Aber soviel Urlaub bekommen in TH
      die Thais nicht. Max. 7 Tage – zu Songkran und zum Neujahr, ev. noch mal 7 Tage im Süden zum China-Neujahr.

      Bei 7 Tagen und festen Feiertagen kann man ev. noch um 1 Tage differenzieren und das machen die Thais von sich aus eh selbst.
      Manche fahren schon am Abend los, andere dann am nächsten Morgen. Mehr geht nicht.
      Dazu kommt noch, die fahren im Sammeltransport – unser Hausmädchen meldet sich an, zahlt dann einen Bruchteil der Reise.
      Da geht nix mit verschieben…..
      Man kann auch keinen Thai/Wanderarbeiter vorschreiben – wann er losfahren darf, wie soll das gehen.
      Auch in der EU kann ich – wenn ich keine Kinder habe, z.B. nach Italien fahren, wann ich will. Auch ggf. in der
      Hauptreisezeit.

      Hier wrden vermeidbare Verkehrstote billigend in Kauf genommen, kränker geht nicht mehr.

      Wie schon erwähnt, dass hängt nicht von der Regierung ab, jeder entscheidet für sich – wann er losfährt.
      Er kann auch seinen Urlaub kürzen, nur 5 Tage feiern und fährt erst am übernächsten Tag los. Seine Sache…..
      Machen sicher viele, die in der Nähe ihres Wohnortes leben.

      Natürlich versteht das jeder Thai, wenn er nicht belogen wird!

      kein Thai wird belogen, weil er dazu selbst verantwortlich ist.
      Will er nicht im Stau stehen, fährt er gar nicht oder nimmt einen Billigflug – die meist auch alle voll sind.

      Du schreibst schon wieder sehr wirr – geht es dir nicht gut?

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Seit Jahrzehnten wird in deutschsprachigen Foren der Vorschlag gemacht, die jeweilige Reisewelle zu entzerren!

    Man hat jetzt mehrere zusaetzliche Urlaubstage in Aussicht gestellt!

    Warum hat man da nicht jeweils einer Nachbarprovinz, die 3 Tage VOR den '7 heissen Tagen' und der anderen die 3 Tage NACH den '7hT' gewaehrt!!!!!

    Damit waere die jeweilige Reisewelle (Hin + Zurueck) quasi halbiert worden.

    DAS wird von der AngstmacherPropaganda zugemuellt und/oder vollkommen verdreht weitergegeben!!!! DAS hat seit Jahren System!

    Verstehen werde ich nie, warum man, offensichtlich, die AmP in die Reform eingebunden hat!

    • STIN STIN sagt:

      Seit Jahrzehnten wird in deutschsprachigen Foren der Vorschlag gemacht, die jeweilige Reisewelle zu entzerren!

      man kann Schulferien etwas entzerren, wie es die EU auch macht. Aber freie Tage um Neujahr usw. – geht halt nicht,
      weil man eben bestimmte Feiertage nicht verschieben kann.

      Warum hat man da nicht jeweils einer Nachbarprovinz, die 3 Tage VOR den ‘7 heissen Tagen’ und der anderen die 3 Tage NACH den ‘7hT’ gewaehrt!!!!!

      Weil sich keiner dran hält. Unser Hausmädchen hat sich auch wie immer zum Urlaub angemeldet. Die kann
      günstig mitfahren, also was soll sie dann warten?
      Funktioniert also nicht.

      Damit waere die jeweilige Reisewelle (Hin + Zurueck) quasi halbiert worden.

      nein, wäre nicht. Weil die Regierung einem Unternehmen nicht vorschreiben kann, wie die ihren Mitarbeitern Urlaub
      gewähren – mir auch nicht. Die gehen halb vor Neujahr und halb nachher – und das ist jedes Jahr so.

      DAS wird von der AngstmacherPropaganda zugemuellt und/oder vollkommen verdreht weitergegeben!!!! DAS hat seit Jahren System!

      Nein, wird nicht zugemüllt, weil darüber die Farangs nicht kommentieren – ist ja Problem der Thais.
      Ja, System hat es – die sprechen sich schon im November ab und fahren dann in Sammeltransporten in die jeweils bestimmte
      Region.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Was für ein STIN-Dummquatsch-"Antwort"!!!

        Der Staat gibt Feiertage vor! 

        NATÜRLICH  kann er in Bundesländern,  Provinzen,  … verschiedene Regelungen festlegen! Siehe zum Bsp D,  das Sie ja immer wieder gerne vorschieben! 

        Vorrangig geht es um die Ferien der Kinder.  Die Eltern können auch Urlaub nehmen. 

        xxxxxxxxx – zensiert – wirres Zeug

        • STIN STIN sagt:

          Der Staat gibt Feiertage vor!

          NATÜRLICH kann er in Bundesländern, Provinzen, … verschiedene Regelungen festlegen! Siehe zum Bsp D, das Sie ja immer wieder gerne vorschieben!

          er kann die Schulferien verschieben, nicht aber Loy Kratong, Songhklan, Neujahr, Chakri-Day usw. – weil das sind feste Feiertage bzw. laufen nach dem Thai/Mond-Kalender.
          Das Thailand das Neue Jahr von 1.1. verschieben kann, halte ich für ein Gerücht 🙂

          Vorrangig geht es um die Ferien der Kinder. Die Eltern können auch Urlaub nehmen.

          In Thailand gibt es keine Reisewelle bei Ferienbeginn der Kinder – nicht zu vergleichen mit EU.
          Es gibt meist nur 2x im Jahr Sonder-Ferien für Arbeiter/Angestellte – dass ist Songkran und dann nochmals im Neuen Jahr. Chinesen vll noch
          zu Chinese New Year.
          Dort sind die Strassen dann voll und da lässt sich nix verschieben, weil die Unternehmen das gar nicht können.
          Wir machen da auch nicht mit, weil hier alle Shan-Arbeiter, auch jene vom Neffen u.a. – sich zusammen schließen und dann gemeinsam nach
          Fang usw. fahren.

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Es hat keinen Sinn,  mit kriminellen SchriftgeleErten anständug zu diskutieren! 

            Jeder der hier postet muß ausdrücklich erklären,  daß seine Daten benutzt werden können. SIE brüsten sich damit,   Ihnen könnte keiner was,  weil eine Strohfrau in Australien,  alles "abfängt"!

            Auch hier wird einr Art Bankbürgschaft die einzige Lösung dein. 

            Warum ist mir das nicht früher eingefallem. 

            • STIN STIN sagt:

              Jeder der hier postet muß ausdrücklich erklären, daß seine Daten benutzt werden können. SIE brüsten sich damit, Ihnen könnte keiner was, weil eine Strohfrau in Australien, alles “abfängt”!

              sie fängt nix ab, der Blog ist einfach nach Australien ausgelagert worden. Dort wo es
              noch absolute Presse- und Meinugnsfreiheit gibt und wo man den Premier durchaus als Gauner o. dgl. bezeichnen darf,
              ohne verhaftet zu werden.
              Darf man in D übrigens auch.

          • Avatar berndgrimm sagt:

            er kann die Schulferien verschieben, nicht aber Loy Kratong, Songhklan, Neujahr, Chakri-Day usw. – weil das sind feste Feiertage bzw. laufen nach dem Thai/Mond-Kalender.

             

            Na ja, bei Songkran hat er es letztes Jahr

            ja versucht und auf September verschoben.

            Aber ohne Erfolg.

            STIN hat Recht wenn er schreibt dass es nur

            Songkran und das Kalender Neujahr

            sowie bei SinoThai auch noch das chinesische

            Neujahr als urlaubsfaehige Feiertage gibt.

            Da kann nix verschoben oder entzerrt werden.

            Der Verkehr ist dann immer sehr viel

            weil viele nach Hause aufs Land fahren.

            Aber ich meine dass war frueher noch viel mehr.

            Ich kann mich erinnern dass vor 30-35 Jahren

            als es nur Morchit I gab statt 2 Nachtbussen

            nach Phayao zu Songkran ueber 10 Nachtbusse fuhren.

            Damals gab es ja auch noch die Armenbusse

            ohne A/C .

            Damals gabe es ja auch kaum Privat PKWs.

            Heute fahren/fliegen viele Thai in den Ferien

            ins Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)