Bangkok: Mutierter Virus aus Großbritannien nun auch in Thailand aufgetaucht

Ein erfahrener Virologe an der Chulalongkorn Universität hat gesagt, dass das mutierte Coronavirus im Vereinigten Königreich jetzt auch in Thailand gefunden wurde.

Dr. Yong Poovorawan sagte in einem Facebook Beitrag am 3. Januar 2021, dass das Zentrum für Spezialisierung auf klinische Virologie an der medizinischen Fakultät der Chulalongkorn Universität den Virusstamm entschlüsselt und eine britische Coronavirus Mutante gefunden habe, die auch als B.1.1.7-Mutante bekannt ist.

Das Virus wurde bei einer vierköpfigen britischen Familie aus Kent, England, gefunden. Die Familie wurde sofort in einem alternativen staatlichen Quarantänehotel unter privater Krankenhausversorgung isoliert, um sicherzustellen, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet.

Die genetische Dekodierung zeigt, dass dieses britische mutierte Virus, das auf der ganzen Welt mit Vorsicht betrachtet wird und zur Einstellung der Flüge aus Großbritannien geführt hat, zwei genetische Transkripte aufweist – Mutationen in der menschlichen Zellrezeptorbindungsdomäne (N501Y), Mutation in der Spike-Protein (P681H), Spike-69-70-Deletion und andere Positionen.

Diese Belastung erleichterte die Übertragung und verbreitete sich schnell in dieser Familie, wobei alle vier Personen infiziert wurden. Dieser Stamm wird die Krankheit in Thailand jedoch nicht verschlimmern und hängt nicht mit der Wirksamkeit des Impfstoffs zusammen.

Die vier britischen Patienten werden unter kontrollierten Bedingungen genau beobachtet, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Die Patienten befinden sich immer noch in einem Unterdruckraum, um sicherzustellen, dass sie ohne Infektion wieder herauskommen.

Dr. Yong fügte hinzu, dass die Thailänder sicher sein sollten, dass das Virus noch keine Chance hatte, sich im Land zu verbreiten. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Mutierter Virus aus Großbritannien nun auch in Thailand aufgetaucht

  1. Avatar Karl sagt:

    Forentroll.. mehr braucht man nicht zu wissen!

    Der Name ist Programm!

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Die Familie wurde sofort in einem alternativen staatlichen Quarantänehotel unter privater Krankenhausversorgung isoliert, um sicherzustellen, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet.

    Was genau (im Detail!!) muss man denn darunter verstehen??

    Wo waeren die hingekommen, wenn das thailaendische Rueckkehrer aus England gewaesen waeren?

    Dr. Y… P………. sagte in einem Facebook Beitrag am 3. Januar 2021

    Ich werde nie vertehen, wie, wer auch immer, so etwas Wichtiges, ueber Facebook verbreiten kann!!!??? Wie kann man denn diese Identitaet festgestellt werden.

    WER zeichnet denn fuer diesen Bericht verantwortelich:

    Bangkok: Mutierter Virus aus Großbritannien nun auch in Thailand aufgetaucht

    Publiziert am 3. Januar 2021 von STIN

    Hinten war es einer der haeufigen Uebersetzungsfehler und keiner ueber nimmt die Veranatwortung und KEINER hat wirklich was gesagt.

    Also alles wieder nur Angstmacherei, die von STIN verbreitet wurde?

    • STIN STIN sagt:

      Die Familie wurde sofort in einem alternativen staatlichen Quarantänehotel unter privater Krankenhausversorgung isoliert, um sicherzustellen, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet.

      Was genau (im Detail!!) muss man denn darunter verstehen??

      Wo waeren die hingekommen, wenn das thailaendische Rueckkehrer aus England gewaesen waeren?

      lt. AUskunft der Immigration am Airport wären Thai-Rückkehrer in die staatliche Versorgung aufgenommen worden,
      wenn sie sich vorher rechtzeitig angemeldet hätten.
      Wer einfach losfliegt, muss auch in die Privatversorgung – kostet so um die 50-70.000 Baht und höher.

      Ich werde nie vertehen, wie, wer auch immer, so etwas Wichtiges, ueber Facebook verbreiten
      kann!!!??? Wie kann man denn diese Identitaet festgestellt werden.

      Über Facebook/Twitter wird sogar regiert, siehe Trump
      Da erreicht man halt die meisten Bürger.

      Es gibt dazu offizielle Accounts, die von Facebook, Twitter verifiziert werden.
      Die checken dann recht genau, man muss Dokumente, Ausweise usw. hochladen und dann wird es geprüft ob man der ist,
      für den man sich ausgibt. Politiker usw.

      WER zeichnet denn fuer diesen Bericht verantwortelich:

      In diesem Fall der Dr. Y.

      Hinten war es einer der haeufigen Uebersetzungsfehler und
      keiner ueber nimmt die Veranatwortung und KEINER hat wirklich was gesagt

      Wenn es in mehreren Medien so steht, gehen wir davon aus, dass es korrekt ist.
      Aber auch wenn nicht, Medien sind nicht verantwortlich dafür, was Politiker von sich geben.
      Übernehmen wir Fakes – dann muss der Leser das selbst aussortieren. Du bringst hier ja auch jede Menge Fakes rein,
      wie z.B. das Solar am Ende ist usw. – guck ich dann nach, lese ich – dass es boomt.

      Werde ich also auch demnächst dann ohne Quelle löschen, dass wir wenigstens die krassen Fake-Fälle hier reduzieren.
      Ab und zu wird halt einer dabei sein – erfahr ich das, lösch ich den Bericht wieder.

      Viele von Facebook passen ja auch hier auf.

      Also alles wieder nur Angstmacherei, die von STIN verbreitet wurde?

      in diesem Fall ist es “The Nation” die das verbreiten.
      Nur wenn ein (STIN) am Beginn des Berichts steht, dann verbreiten das wir selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)