Pattaya: Wieder gehen die Lichter aus – zum zweiten Mal

Es gab wieder ein Déjà Vu, als Pattaya zum zweiten Mal in neun Monaten geschlossen wurde. Die Geschäfte waren dunkel und die Straßen verlassen, inmitten einer neuen Zunahme von Coronavirus-Fällen.

Niemand besuchte die Walking Street. Soi Buakhao war aus und die einzigen Lichter auf der Third Road waren Verkehrssignale. Bars, Restaurants, Massagesalons und sogar die 7-Elevens waren nach 22 Uhr geschlossen.

Es gab keine Ausgangssperre, aber es war nicht nötig auszugehen, wenn es keinen Ort gibt, an den man gehen konnte.

Die einzigen, die es gab, waren diejenigen, die von Nachtjobs nach Hause reisten. Hoffentlich haben sie früher gegessen, weil alle Straßenverkäufer geschlossen hatten.

Es ist nicht bekannt, wie lange der Lockdown dauern wird, aber die Einwohner von Pattaya haben Erinnerungen an zu viele Nächte wie diese im Jahr 2020. Während Silvester nicht gefeiert wurde, haben die Einwohner von Pattaya große Hoffnungen an 2021. / Pattaya Mail

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Januar 2021 8:59 am

Zappenduster ist es in Pattaya schon lange , aber wenn da die Geschaefte geschlossen werden

dann wohl eher um die verbliebenen Farang noch mehr zu schikanieren.

Wir sind ja 60km von Pattaya entfernt aber gehoeren auch zur Provinz Chonburi.

Bei uns laeuft Alles ganz normal.Hier gibt e ja auch kaum Farang aber viele Japaner.

Heute Morgen haben auch viele Geschaefte die eine Woche Betriebsferien hatten

wieder geoeffnet.