Bangkok: Hält jemand Regeln in Bangkok nicht ein, wird er zu 100.000 Baht Geldstrafe verurteilt

Eine Proklamation des Gouverneursbüros von Chonburi hat nun weitere Einzelheiten des Vorgehens angekündigt, um der Ausbreitung des lästigen Covid-19 Virus entgegenzuwirken. Die meisten, aber nicht alle spiegeln die Ankündigungen der Bangkok Metropolitan Authority (BMA) zur Umsetzung in der Hauptstadt wider.

In ganz Chonburi, einschließlich des gesamten Großraums Pattaya, wurde eine Geldstrafe von 20.000 Baht verhängt, weil in der Öffentlichkeit keine Gesichtsmaske getragen wurde. Wenn dies durchgesetzt wird, ist dies wahrscheinlich eine Geldstrafe, die auf Polizeistationen zu zahlen ist und kein Erscheinen vor Gericht erfordert.

Die entsprechende Anordnung für Bangkok sieht nur eine Geldstrafe von 100.000 Baht und / oder eine Gefängnisstrafe von einem Jahr für Verstöße gegen die neuesten Anti-Covid-19 Bestimmungen vor.

07

Der Gouverneur von Chonburi hat die Restaurants hier mit Bangkok in Einklang gebracht, indem er vorgeschrieben hat, dass sie von 6.00 bis 21.00 Uhr Essen an Tischen servieren dürfen – jedoch keinen Alkohol -, sofern eine strikte soziale Distanzierung besteht und die Gäste mindestens 1,5 Meter voneinander entfernt sind. Einige Restaurants haben bereits angekündigt, dass Neukunden nach 19.30 Uhr oder 20.00 Uhr nicht mehr zugelassen werden dürfen, um sicherzustellen, dass die neuesten Vorschriften eingehalten werden. Essen zum Mitnehmen ist nach 21.00 Uhr noch erlaubt.

Der Rest der Proklamation des Gouverneurs von Chonburi bestätigt frühere Ankündigungen. Alle Unterhaltungsmöglichkeiten (Bars, Pubs, Clubs, Karaokes, Massagesalons usw.) bleiben geschlossen, und Convenience-Stores müssen zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr schließen. Einkaufszentren und Supermärkte können bis 21.00 Uhr geöffnet sein, unterliegen jedoch den Hygiene- und Überwachungsregeln.

Das Sammeln in Gruppen – nicht formal definiert, aber wahrscheinlich mehr als vier Personen – ist verboten. Verstöße gegen diese Vorschriften können zu Geldstrafen von bis zu 100.000 Baht und / oder einer Inhaftierung von bis zu 12 Monaten führen.

Stadt- und Gesundheitsbeamte werden das Gesetz über Personen, die in der Öffentlichkeit keine Gesichtsmasken tragen, strikt durchsetzen.

Die Strände bleiben offen, vorbehaltlich sozialer Distanzierung, und Golfplätze und Turnhallen im Freien scheinen klar zu sein, jedoch mit verschiedenen Sicherheitsbeschränkungen. Schwimmbäder sind geschlossen, einschließlich solcher in Eigentumswohnungen, es sei denn, das Management befürwortet sie ausdrücklich als privat. Es gibt kein Verbot, Alkohol zum Mitnehmen zu verkaufen. Schönheitssalons und Friseure sind der Schließung entkommen, vorausgesetzt, sie begrenzen die Gesundheitsrisiken und verlangen, dass wartende Kunden draußen bleiben.

Reisen innerhalb der Provinz Chonburi werden nicht empfohlen, sind jedoch nicht illegal. Personen, die öffentliche und private Verkehrsmittel nutzen, sollten Unterlagen mit sich führen, aus denen ihre Daten hervorgehen (Nachweis der örtlichen Adresse oder des Führerscheins). Ausländer sollten immer ihren Reisepass oder eine laminierte Kopie mit sich führen. Die zufälligen Straßenkontrollen werden weiter fortgesetzt.

In der Zwischenzeit führen einige andere thailändische Provinzen Reisebeschränkungen für Besucher aus Gebieten wie Chonburi mit hohen Infektionsraten ein. Daher müssen Besucher in Nakhon Ratchasima zwei Wochen lang ein Anmeldeformular ausfüllen, ein Gesundheitszeugnis vorlegen und sich selbst unter Quarantäne stellen. Ähnliche Regeln gelten für Ubon Ratchathani und Chai Nat.

Personen, die aus der Provinz Chonburi in eine andere reisen, wird empfohlen, ihre lokalen Kontakte zu nutzen, um die derzeit geltenden Einreisebestimmungen zu ermitteln. Die Gesamtposition wird ohne Zweifel ein schnelles Szenario sein. / Pattaya Mail

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Januar 2021 8:36 am

STIN sagt:

8. Januar 2021 um 3:01 pm

Ich kann zu STINs Verteidigung nur darauf hinweisen dass er auch schon vor dieser

Militaerdiktatur geschrieben hat

dass er gerne Thai Staatsbuerger wuerde.

richtig, ein 2. Pass ist immer von Vorteil. Sehe ich bei meiner Frau und Sohn häufig, auch
jetzt wieder. Die kommen wesentlich leichter ins Land, als ein Ausländer.
Leider hat es Abhisit nicht geschafft.

Aber wir orientieren uns sowieso um, werden Thailand nur mehr einige Monate im Jahr besuchen,
den Rest dann andere Länder. Kommt dieses Jahr auch die Rente dazu, dann kann man etwas kürzer treten,
einiges übergeben und mehr reisen.

Das Leben in einer Traumwelt,

die vollkommene Negierung der Realitaet

und die kramphafte Suche nach Ausreden

fuer die Thai Eigenen Defizite.

eher denke ich positiver wie du. Das ist alles.
Mich interessieren die negativen Dinge nur nebenbei.
Was interessiert mich, wer regiert – solange ich keine Probleme durch den Premier habe.

Mich interessiert mehr die Umwelt, der Smog – die Hitze im März/April – wo die Regierung nix dafür kann,
meine Frau aber Probleme hat.
Was interessiert mich die Zahl der Verkehrstoten, die Arbeit der Polizei, Bangkok und andere Städte…..

Ich lebe in der Pampa, die Menschen dort kennen mich schon 35 Jahre, viele schon als Kind.
Benötige ich Hilfe, bekomme ich diese schnellstens und nicht nur gegen Geld, man hilft uns einfach.

Die Dörfler sind auch noch meist so, wie vor 36 Jahren. Achten auf die Thai-Kultur und sehen mich nicht als
Farang. Ich habe einen Thai-Namen und niemand guckt komisch, wenn ich im Amphoe-Bereich rumfahre.

Vielleicht hast du dich nur nie wirklich integriert. Ich brauche kein Farang-Food, ich esse komplett Thai,
trinke Thai-Bier uvm.
Dazu kann ich so gut Thai, dass ich in der Sprache mich mit allen unterhalten kann.
Schreiben kann ich halt nicht. Aber ist zweitranging.

Warum sind soviele Farangs traurig, wenn sie nachhause müssen, weil sie die Visa-Restriktionen nicht mehr
erfüllen können – tw. haben sie mir vorgeweint und wollten wissen, ob wir helfen können.
Denkst du, dass würden sie, wenn sie sich in TH nicht wohl fühlen würden.

Du kritisierst dauernd diese Regierung.

Ehrliche Frage: was hat sie dir angetan?

 

Sie tun mir dass an was sie jedem Farang der hier lebt ,nicht sein Geld hier verdient

oder andere Gruende hat in Thailand  bleiben zu muessen  antun.

Wer will schon freiwillig sich hier als Virustraeger,Auszunehmender,Vogelfreier

behandeln lassen von Kreaturen welche die Affen deshalb verehren weil sie auch mal

deren Entwicklungsstand erreichen wollen.

Natuerlich wuerde ich dies auch etwas Anders sehen wenn ich in Phayao auf dem

Dorf  wohnen wuerde und von meiner Schwiegerfamilie abgeschirmt wuerde.

Aber dass das von STIN hier immer als Paradies dargestellte Leben in seinem Dorf

doch nicht so vorteilhaft ist zeigt doch dass auch er nicht dauerhaft nach TH

zurueckkehren wird.

Es ist leicht ein Regime zu verteidigen unter dem man garnicht leiden muss.

Ein paar Monate im Jahr werde ich auch in TH sein wenn wir endlich hier weg sind.

Schliesslich ist Dezember/Januar in Portugal auch kalt.

Alle Menschen sind verschieden. Ich wehre mich gegen Ungerechtigkeit,

besonders natuerlich wenn sie mich trifft.

Diese Militaerdiktatur die ich vor 6 Jahren noch selber unterstuetzt habe weil

sie versprach in TH aufzuraeumen hat Thailand und seiner Gesellschaft

viel mehr Schaden zugefuegt als es Thaksin und seine Helfer

in 11 Jahren tun konnten.

Natuerlich wird TH auch aus dieser Katastrophe relativ gut herauskommen.

Aber warum:

Das Land ist ein Paradies welches noch nicht komplett zerstoert wurde.

Das Land ist reich weil es noch nie selber fuer seinen Reichtum arbeiten musste.

Dies gilt auch fuer die Reichen in TH.

Der wirtschaftliche Erfolg kommt vom Mitkassieren.

Die Industrie ist Vollkommen in der Hand von Japanern und Chinesen

die dafuer sorgen dass es laeuft.

Der Tourismus laeuft von selber und wird von auslaendischen Touristen finanziert.

Die Hotel sind meist international und auch international gemanagt.

Arme Thai machen nur die Dreckarbeit und Reiche Thai kassieren nur ab.

Der Staat hat weder ein funktionierendes Sozialsystem noch ein Gesundheitssystem.

Lohnnebenkosten gibt es nicht und die Loehne sind laecherlich gering.

Natuerlich koennen auch Auslaender davon profitieren und sich an der Ausbeutung

beteiligen. Aber soeiner bin ich nicht.

Ich wuerde auch nicht ueber meine Frau hier etwas unternehmen.

Meine Frau hat ihr eigenes Geschaeft und unsere Vorstellungen von "Geschaeft"

sind sehr unterschiedlich.

Wenn STIN hier behauptet man koenne als Farang in TH ungestoert serioese Geschaefte machen, so stimmt dies nicht.Ich habe dies bei meinen suedafrikanischen Freunden miterlebt!

Als Beispiel fuer erfolgreiche Farangfirmen in TH werden immer B.Grimm,Diethelm,Zuellig und die Minor Group genannt.

All diese Firmen wurden durch die Gruender und deren Beziehungen zum Koenig

und in einer ganz anderen Zeit gross.

Damals war TH noch arm und an wirklicher Entwicklung interessiert.

Heute wollen sie zum Mond, dabei leben sie schon hinter ihm.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Januar 2021 5:18 am
Reply to  STIN

STIN schreibt:

TH wird ein Magnet bleiben, ich kann auch nicht sagen – warum. Weil dort, wo die gerne leben, möchte ich nicht
begraben sein.

Ich benutze ja fast nie Smileys und weiss ueberhaupt nicht

was dieses bedeuten soll.

Aber ich wollte eigentlich noch etwas schreiben

was auch hierhin passt:

https://der-farang.com/de/pages/corona-impfung-expats-stehen-an-letzter-stelle

Ich bin dieser Militaerdiktatur sehr dankbar dass sie

uns bei der Impfung nicht bevorzugt sondern uns lieber

an Covid Nineteen verrecken lassen will.

Ich wollte mich in TH sowieso nicht impfen lassen

weil die uns ja dann so einen Chip von Bill Gates

einspritzen lassen mit dem Prawit uns dann fernsteuert!

Wetten dass unser katholisch eingebildeter Chefdiktator

exakt dass tun wuerde wenns nur irgendwie moeglich waere.?

Aber zurueck zum Impfen

Es besteht ja die Moeglichkeit dass die Airlines eine

Impfung verlangen wenn wir dieses Jahr fliegen wollen.

So wie ich es verstanden habe sind mehrere Impfungen

notwendig.Die moechte ich unter dem derzeitigen Regime

keinesfalls in TH machen lassen.

Soweit zum Vertrauen in die heutige thailaendische

medizinische Industrie.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Januar 2021 6:25 am
Reply to  STIN

Kannst dich ja auch in Singapur impfen lassen.

Genau daran hatte ich auch schon gedacht.

Aber dazu muesste man erstmal aus TH

raus- und viel wichtiger hinterher wieder

reinkommen!

Ich verweise auf meinen Bericht

von einer staatlichen Quarantaene

in einem anderen Thread.

Kommt gegen 8 Uhr.

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
8. Januar 2021 3:24 pm

Stin: ja, das schlag ich eigentlich auch in Östereich und Deutschland vor. Das Bundesheer/Bundeswehr müsste die Schigebiete usw.
kontrollieren, wo sich die Massen tummeln.
Hier in D das gleiche, keiner kümmert sich mehr um die Regeln. Strafen gibt es kaum.

Wenn ich das am Morgen lese, wird mein Kaffee sauer. Vielleicht tust du dich mit den Nehammer (öster. Innenminister) zusammen, der am liebsten die Deutschen einladen würde, um die Demonstrationen in seinem Land zu beenden. Klingelt da nix?

Die Forderung Stins das Bundesheer/Bundeswehr gegen die Bevölkerung einzusetzen ist faschistoid. Ganz davon abgesehen, dass es beide Verfassungen brechen würde. Wie kann man allen Ernstes so etwas auch nur denken? Den Einsatz von Soldaten gegen friedlich demonstrierende Menschen? Weder in Deutschländ noch in Österreich hat es jemals gewaltätige Ausschreitungen gegeben, ganz im Gegensatz zum Einsatz von gewaltbereiten Polizeieinheiten in Deutschland, siehe Berlin, Leipzig und Stuttgart. Solche Bilder, man kann sie im Internet anschauen, natürlich nicht bei ARD und ZDF in der ersten Reihe, kennen wir nur aus Hongkong und Weissrussland. An gewaltbereiten, linken (sagen die von sich) Antifanten oder militanten Islamisten arbeiten sich die Herren in Uniform nicht ab, die können ungestört ihr Unwesen treiben, selbst hin bis zum vielfachen Mord in Österreich.

Stin: Hier in D das gleiche, keiner kümmert sich mehr um die Regeln. Strafen gibt es kaum.

Was ist das für eine Fake Aussage!!! Seid Monaten drangsaliert die Polizei alle, die nicht Hurra schreien, wenn die GroKaZ und Mister Laberbach wieder einmal geistigen Müll absondern. Menschen verlieren ihren Job, Konten werden gekündigt, Praxen durchsucht und Patietendaten beschlagnahmt, die Keule Angst und Schrecken zu verbreiten, schlägt härter und unbarmherziger zu als jemals nach 1945. Das geht so weit, dass sich uniformierte Gesetzeshüter Schlittschuhe unterschnallen und unschuldigen Kinder ihre Schlittschuhe, Ski oder Schlitten beschlagnahmen oder nachts um halb 10 ein Opa bestraft wird, weil er seine Enkelkinder nach Hause fuhr, zu Weihnachten, ein Hoch auf die fleissigen Beamten. Da bleibt ihnen natürlich keine Zeit um wirkliche Gesetzesbrecher zu jagen, ist ja auch anstrengend, zumal die sich wehren und zurück schlagen könnten.

Das geschieht natürlich alles zum Allgemeinwohl des Volkes. In allen Ländern, Thailand natürlich auch. Kapiert ihr überhaupt nichts mehr? Dass es um etwas ganz anderes als einen kleinen Virus geht, der nicht vergleichbar ist mit Pest, Colera und weiss der Teufel was ?

Lest, verdammt noch mal, endlich die Statistiken von 2020. Alle Zahlen betreffs der Toten und der Krankenhausbelegungen bewegen sich im normalen Rahmen der vorhergehenden Jahre. Ganz davon abgesehen, dass 2020 die Grippe ausgestorben ist. Und im Jahr der "furchtbaren" Pandemie in Deutschland über 20 Kliniken geschlossen wurden.

Das sind natürlich alles Fake News und ich bin nur ein hirnverbranter Schwurbler, Aluhutträger, Rechtsradikaler und Querdenker. Hab ich noch was vergessen? Sogar die Blöd Zeitung, die ich wirklich nicht mag, beginnt aufzuwachen, bzw. die dazu gehörige Welt und stellt kritische Fragen.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
8. Januar 2021 6:54 pm
Reply to  STIN

Was genau soll denn diese "Übersterblichkeit" sein,  die sich vergrößert? 

Link nicht vergessen! Aber keinen Fakelink von Ihnen selbst! 

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
9. Januar 2021 3:25 pm
Reply to  STIN

Stin: Das stimmt so nicht.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/40-polizisten-bei-krawallen-verletzt/3786932.html

Es ist absolut sinnlos mit dir zu argumentieren. Deine Infos sind bewusst falsch gewählt bzw. falsch interpretiert. Als Beispiel nehme ich obigen Link zum Tagesspiegel.

Die verletzten Polizisten holten sich ihre Blessuren nicht bei der Querdenker Demo, übrigens zig Tausende Demonstranten, sondern bei einer ebenfals genehmigten Demo der Antifanten. Die haben die Polizisten verprügelt. Und der Tagesspiegel, eine perfide Sperrspitze der Lückenpresse, versuchte genüsslich das den Querdenkern in die Schuhe zu schieben. Was nicht klappte, sie mussten korrigieren, aber das kommt bei dir nicht an.

Österreich. Deine Behauptung, es seinen kleine Demos gewesen, ist falsch und lächerlich. Selbst in kleinen Orten gingen Hunderte auf die Strassen. Schau mal, was am 18. Januar in Wien los sein wird. Dem Kurzen in seine Residenz werden die Knie schlottern. Sein Volk ist sehr zornig.

Wer jetzt noch von einer Pandemie faselt, betreibt eine bewusste Fälschung der realen Zahlen und dein Vergleich mit grossen Epedemien ist einfach nur lächerlich. Die grösste Angst der politischen Schreibtischtäter – das das Virus die in es gesetzte Erwartungen, zig Millionen Tote, nicht halten kann. Und genau das passiert. Es ist eine Plandemie, keine Pandemie.

Ein süsses Bonbon zum Abschied: Die Stadt Holzminden verhängt Geldstrafen bis zu 25 000 Euro, Euro nicht Baht!!!, gegen alle, die es wagen Schlitten zu fahren. Alle grossen Diktatoren würden angesichts eines solchen kollektiven Wahnsinns, das Söderlein lässt grüssen, vor Neid erblassen.

Noch einmal: Alle deine Zahlen sind falsch, weil sie lediglich der LÜCKENPRESSE entnommen sind!!!!!

 

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
10. Januar 2021 3:42 pm
Reply to  STIN

Hm. Ich ein Querdenker ? Eher nein. Ich benutze nur meinen Kopf und plappere nicht nach, was irgendwelche verantwortungslose Schmierfinken in den Medien absondern.

Rechts und links – von diesem Schubladendenken wirst du dich verabschieden müssen, lieber Stin. Das existiert nicht mehr und dient nur einen einzigen Zweck – gewisse Menschen zu verteufeln und die Gesellschaft zu spalten.

Deine Einschätzungen kann man entnehmen, dass du weder an einer der Demonstrationen teilgenommen hast noch dir die Mühe gibst, dir Videos der Demos anzuschauen.

Alle Demos, die sich gegen den Wahn der Regierenden und der Medien richten, einen Virus beseitigen zu können, in dem man die Menschen weg- und einsperrt, werden von einer breiten Bevölkerungsschicht getragen, die alle Schichten der Bevölkerung repräsentieren. Natürlich auch einige Rechte, was du auch immer darunter verstehst. In Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kommentar einer jüdischen Querdenkerin auf einer Berlin Demo: "Ich finde es langsam nur noch abstrus, wenn die Nachgeborenen der Täter die Nachgeborenen der Opfer Antisemiten nennen. Und das ist das, was ich seit Jahren höre. Ihr könnt mich alle mal! Ich bin Antifaschistin, länger als die meisten, die heute Medien machen, wissen, was Antifaschismus ist“

Gestern gab es eine fantastische Demo in Schwyz. Schau dir die Bilder an, höre die Redner und dann erzähl mir noch einmal, dass seien Verwirrte und Rechte. Das ist schlichtweg Hetze, was die Schreiberlinge der MSM treiben. Aber auch da brökelt es.

Beschäftige dich mal mit den Impfungen und den Impflingen, wie man sie so "liebevoll" bezeichnet. Mit den Nebenwirkungen, den Begleiterscheinungen, den Erkrankten und den Toten, die dieses Allheilmittel verursacht. Tag für Tag. Die Medien schweigen, keiner wagt auf die Gefährlichkeit des Impfstoffes hinzuweisen. Übrigens – nicht wenige der Geimpften wiesen weiterhin Symptome des Virus auf, die Impfung ist also u. U. sinnlos. Wie es halt mit einem Virus so auf sich hat, er mutiert ständig. Aber das weiss man bereits seit Jahrzehnten.

Natürlich könnte ich jede Menge Belege aufweisen. Nicht meine Aufgabe. Da soll jeder für sich selbst tun. Es gibt sie. Eine Empfehlung für dich speziell – den Corona Ausschuss. Dort kommen wirkliche Experte zu Wort. Nicht die Handvoll "Experten" auf die sich Merkel mit ihren Provinzfürsten stützt, wenn sie wiedermal ein ganzen Land in den Abgrund stürzt, weil sie den Lockdown bis zum St. Nimmerleinstag verlängern will.

exil
Gast
exil
7. Januar 2021 5:12 pm

Bis 100.000 Bath Strafe. Dies dürfte nur Farangs betreffen.

Wiederum ein Gesetz das von wem Kontrolliert wird? Es ist wie Berndgrimm immer so schön betont, SO TUN ALS OB.

Würde nur funktionieren wenn der Ausnahmezustand ausgerufen werden würde und die Armee pattrollieren würde.

Thomas S,
Gast
Thomas S,
7. Januar 2021 11:03 pm
Reply to  STIN

nur gut dass du als Diktaturfan hier in Europa nix zu melden hast

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Januar 2021 9:05 am
Reply to  STIN

Ich kann zu STINs Verteidigung nur darauf hinweisen dass er auch schon vor dieser

Militaerdiktatur geschrieben hat

dass er gerne Thai Staatsbuerger wuerde.

Und er tut Alles um dies zu beweisen:

Das Leben in einer Traumwelt,

die vollkommene Negierung der Realitaet

und die kramphafte Suche nach Ausreden

fuer die Thai Eigenen Defizite.

Das Luegen moechte ich ihm nicht vorwerfen

weil er ja nur seine eigenen Wahrheiten schreibt.

Wie siehts nun derzeit in TH wirklich aus?

Es wird nix irgendwie relevantes kommuniziert.

Was in den Zeitungen steht sind Propaganda

Mutmassungen.

An die in der Royal Gazette veroeffentlichten

"Befehle" haelt sich niemand.

Die Polizei ist derzeit besonders untaetig.

Stand Heute gibt es keine Kontrollen

an den Provinzgrenzen wie angekuendigt.

Meine Frau kommt erst am naechsten DI

wieder aus Bang Na und weiss nicht

ob sie angehalten wird.

Sie wuesste auch garnicht wo sie einen

Passierschein bekommen wuerde.

Ihre Amphoe auch nicht.

Viele Gelbe Thai sind davon ueberzeugt

dass die ploetzlichen neuen Infektionszahlen

nur eine Finte der Militaerdiktatur sind

um abzulenken.

Es gibt ausser den Propagandabildern nirgendwo

verifizierbare Beweise fuer die Behauptungen.

Es wird auch garnix getan um die Situation

zu erklaeren oder gar zielfuehrend zu handeln.

Und nun zu den angedrohten Strafen:

Das ist genauso wie bei den 2000 bzw 5000THB

fuer das Kippen wegwerfen.

Bezahlen muessen nur Auslaender und

unliebsame Artgenossen.

Die angedrohtne Strafen gelten als

Verhandlungsbasis fuer das Teegeld
Wichtig in diesem Zusammenhang,
die angedrohten 100.000 werden von der Polizei angeordnet und nicht vom Gericht

sonst garnix.

Wo kein Klaeger da kein Richter.

Und nun zu STINs Faible fuer

den Chefdiktator :

Er hat fuer einen Thai einen gewissen Charme,

darauf bin ich am Anfang auch hereingefallen.

Er kann sich seines Postens sehr sicher sein.

weil diese Militaerdiktatur nur mit Gewalt

beseitigt werden kann,

was nicht geschehen wird.

Er muesste viel mehr Angst vor seinen

eigenen Leuten haben

aber dies braucht er garnicht weil niemand

seinen Posten haben will und in der Oeffentlichkeit seine Maske fuer diese Militaerdiktatur hinhalten will.

Das Einzige was Prayuth zum Ruecktritt

zwingen wuerde, waere wenn das Geld

alle waere. Aber soweit ist es noch nicht.

Noch ein Hinweis fuer STIN:

Jede Diktatur auf dieser Welt hat ein Parlament.

Der einzige Unterschied ist, dass es im Thai

Parlament wirklich ein paar Oppositionelle gibt.

Aber die sind nur Zierde weil die meisten

lieber heute als morgen ueberlaufen wuerden

weil sie mehr als 6 Jahre nicht mehr

an den Troegen war.

Und diese Troege sind bei dieser Militaerdiktatur besonders reich gefuellt!

 

Thomas S,
Gast
Thomas S,
8. Januar 2021 9:36 am
Reply to  STIN

das waren ja wohl kaum demokratische Wahlen , wenn vorher Versammlungsverbot für Politische Partein und Wahlwerbeverbot seitens der Diktatur verhängt worden ist. 100000 Bath Strafe auszurufen für nicht Masketragen zeugt ja wohl eindeutig davon wie abgehoben bekloppt die Millitärregierung ist , aber dafür darf man ja besoffen und ohne Führerschein fahren und zahlt nur 200 bath Strafe. Aber immerhin hatt er deine Feinde die Rothemden besiegt