Bangkok: Premier Prayuth wird von politischen Parteien aufgefordert, Spielcasinos zu legalisieren

Immer mehr politische Parteien fordern zunehmend, den thailändischen Premierminister Prayuth Chan o-cha unter Druck zu setzen, Spielcasinos in Thailand zu legalisieren.

Das Thema, das selten weit von den Nachrichten über das spielverrückte Thailand entfernt ist, wurde nach der Teilnahme von Polizisten, die illegale Höhlen inmitten von Covid-19 zulassen, erneut in den Vordergrund gerückt.

Jetzt haben sich zwei hochrangige politische Persönlichkeiten dem Kampf angeschlossen.

Bangkok Business News berichtete über einen Beitrag des Vorsitzenden der Kla Partei, Korn Chatikavanij, der unter Bezugnahme auf den Namen seiner Partei sagte, der Premierminister müsse etwas Mut zeigen und die Angelegenheit endlich auf den Tisch legen.

Korn – ein Mann, der in England geboren wurde, wo legalisiertes Glücksspiel in fast jeder Hauptstraße verfügbar ist – sagte, wenn seine Partei an der Macht wäre, würde die Legalisierung des Glücksspiels das erste sein, was er tun würde.

Er sagte, dass Steuern aus der Legalisierung der Casinos für die Öffentlichkeit ausgegeben werden könnten und dies weitaus besser wäre als die Gewinne, die nur die Taschen der Mafia Figuren füllen.

Korn blieb stehen, um zu behaupten, dass sich viele dieser Figuren tatsächlich in Machtpositionen befinden, bemerkt Thaivisa, obwohl er dabei die Worte „Personen mit Einfluss“ erwähnte.

Anstatt zu versuchen, illegales Glücksspiel auszurotten, sollte es „auf den Tisch gelegt“ werden, sagte er.

Ein Großteil der Probleme, die mit der Verbreitung von Covid-19 verbunden sind, rühren von der Tatsache her, dass die Spielcasinos größtenteils geheim und versteckt sind, gab er weiter zu verstehen.

PPTV36 veröffentlichte auch die Kommentare des Chefs der thailändischen Waldschutzpartei, Damrong Phidech, der in seiner Überschrift den Premierminister aufforderte, Casinos zu legalisieren.

Der Parteigründer ist seit langem ein Befürworter der Idee, die er schon im Jahr 2015 während seiner Zeit im Nationalen Reformrat vorgeschlagen hat.

Sechs Jahre später gab es keine Entwicklungen mehr, schlug er vor und schlug erneut vor, Bereiche für die Legalisierung des Glücksspiels mit Kontrollen darüber, wer wetten kann, und anderen Beschränkungen zur Regulierung durch die Regierung vorzusehen. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Januar 2021 9:06 am

gg1655 sagt:

17. Januar 2021 um 11:04 pm

Es zeugt aber davon wie Heuchlerisch du bist.  Wenn ich Thailand so vermissen würde wie du und dein Sohn es angeblich tun dann würden mich diese 2 Wochen Quarantäne nicht aufhalten.  Also so groß kann dann die Sehnsucht nicht sein wenn man nicht mal eine kleine Unannehmlichkeit dafür auf sich nimmt.  Du oder dein Sohn wollen ja nicht nur mal auf Urlaub für ein paar Wochen nach Thailand.  Ich kann nicht im geringsten verstehen wie jemand dauernd jammert wie schlecht doch alles außerhalb von Thailand ist(besonders in D) und wie sehr er sich zurück wünscht und sich dann von einer Kleinigkeit aufhalten lässt.  Du solltest keinesfalls mehr Berndgrimm vorwürfe machen das du sein Verhalten nicht verstehen kannst.  Du bist schlimmer.  Bei dir wär es vieeeeeeel einfacher zurück zu kehren als für Berndgrimm aus Thailand zu verschwinden ohne entsprechenden Verlust.

Antworten

  • STIN STIN sagt:

    18. Januar 2021 um 12:12 am

    Es zeugt aber davon wie Heuchlerisch du bist. Wenn ich Thailand
    so vermissen würde wie du und dein Sohn es angeblich tun dann würden mich diese 2 Wochen Quarantäne nicht aufhalten.

    es ist nicht nur die Quarantäne. Sie beginnen wieder Felder abzufackeln, also es kommt genau die Zeit, die wir
    nicht zuhause verbringen wollten. Durch Corona ist unser Pendel-Plan arg durcheinander geraten.

    Ich habe weniger Probleme, weil meine Frau auch buddha sei dank – hier ist. Aber Sohn hat halt Freundin in TH und
    das wird ihm nun zu lang.
    Also plant er nun die RÜckkehr mit Quarantäne für März – wenn sie bis dahin nicht aufgehoben ist.

    Du oder dein Sohn wollen ja nicht nur mal auf Urlaub für ein paar Wochen nach Thailand. Ich kann nicht im geringsten verstehen wie jemand dauernd jammert wie schlecht doch alles außerhalb von Thailand ist(besonders in D) und wie sehr er sich zurück wünscht und sich dann von einer Kleinigkeit aufhalten lässt.

    Sind nicht gerade Kleinigkeiten – der Zeitplan ist verdammt eng.
    Ich wohne leider nicht in Frankfurt, wo ich alles schnell innerhalb von 50 Stunden erledigen kann,
    also Fit for fly-Zertifikat, Test beim Arzt, Überbeglaubigung beim Thai-Konsulat usw.
    Ich muss nach dem Test in 72 Stunden in Bangkok ankommen.

    Ich jammere auch nicht, wie schlecht es mir hier geht, mir geht es gut.
    Ab und zu nach Österreich – passt soweit alles. Ich kritisiere nur, welches Chaos hier abgeht.
    Betrifft mich aber nicht wirklich, weil ich, auch Sohnemann – im Homeoffice arbeiten.

    Du bist schlimmer. Bei dir wär es vieeeeeeel einfacher zurück zu kehren
    als für Berndgrimm aus Thailand zu verschwinden ohne entsprechenden Verlust.

    Nein, so einfach läuft es nicht, siehe oben und siehe Berichte, die es geschafft haben.
    Aber wie schon erwähnt, es kommt leider die Jahreszeit, wo ich nicht in TH bzw. im Norden sein möchte.

    Wie es auch aussieht, beginnt in TH Corona erst richtig. Reisebescheinigungen zwischen den Provinzen
    macht mich auch nicht gerade glücklich.

    Also werde ich halt hier warten, bis es wieder ohne fit for fly geht, dann wesentlich entspannter.

    BerndGrimm geht nie aus TH weg, auch wenn er sein App. gut verkaufen könnte.
    Wenn doch, würde er hier weiter kritisieren – dann halt über LUX oder DE – dass kriegt er nicht mehr raus.

 

Um mit dem letzten anzufangen: Natuerlich werde ich einmal aus Thailand

weggehen, vielleicht sogar in ein besseres Leben.

Zu meckern werde ich auch dort etwas finden.

Aber hier gehts ja um Thailand. Ich habe Exil anfaenglich einmal dafuer kritisiert

dass er hier immer noch ueber Thailand schreibt obwohl er schon so lange

hier weg ist. Heute verstehe ich ihn. Ich bin in einer aehnlichen Situation wie er damals

und der Groll darueber sitzt tief.Obwohl  auch ich selber daran Schuld bin dass ich mich

hier in eine solch abhaengige Situation gebracht habe.

Ich muss GG1655 voll zustimmen wenn er STIN daran erinnert wie heuchlerisch er

selbst ist.Aber zu STINs Entschuldigung: Er will ja Thai werden und da gehoert

die Heuchelei eben dazu.

Allerdings ist es schon komisch wenn er die jaehrliche Abfackelei als

vom Ausland verursachte unabaenderliche Naturkatastropher hinstellt.

Nein, ist sie nicht, sie ist in Thailand verursacht und waere gerade von einer

Militaerdiktatur sehr einfach zu beenden. Allerdings unpopulaer.

Pflanzenreste muessen nicht verbrannt werden.

Als ich am SA in Pattaya an der Second Road entlanglief wurde an der Ausfahrt

der Central Marina Mall ein ueberhaengender Baum abgesaegt und an Ort

und Stelle mit einer Maschine in kleine Pellets zerhackt und abgesackt.

Die Pellets kann man im Gartenbau verwenden.

Dies macht man in Pattaya weil man keinen Platz zum verbrennen mehr hat.

Alles zugebaut.

Soetwas koennte auc auf dem Land passieren.Natuerlich kostet sowas Geld und muesste

finanziert werden.Sowas koennen Leute die nur mitkassieren koennen natuerlich nicht.

STINs Bild des heutigen Thailands stimmt einfach nicht mehr.

Es gibt hier keinen Rechtsstaat und schon garnicht fuer Auslaender.

Die geheuchelte Menschenliebe der Machthaber besteht aus Eigenliebe und Populismus.

Wir haben jetzt ueber 6 Jahre eine Militaerdiktatur in der es noch auf keinem

Ministerposten einen kompetenten Fachmann gab.

Nein, so bloed wie diese Militaerdiktatur ist Thailand nicht.Es gibt Sachkompetenz.

Nur eben nicht in dieser Militaerdiktatur.

Thailand ist natuerlich auch keine Demokratie. Nicht nur wegen der gefaelschten Wahlen.

Das wichtigste in einer Demokratie ist nicht die Regierung sondern die Opposition.

Das heisst das Vorhandensein einer solchen, gerade auch im Parlament.

Ich bin nun wahrlich ein Gegner der verkleideten Nazis , aber solange die AfD

eine zugelassene demokratische Partei ist , kaempfe ich natuerlich auch fuer

deren Rechte.

Die vielen Ein Mann Parteien in TH sind kein Zeichen von Demokratie

sondern nur von Egomanie.

Nein, es gibt in Thailand keine Covid Nineteen Pandemie und schon

garkeine zweite Welle!

Covid Nineteen ist eine politische Krankheit die von dieser Militaerdiktatur

hervorgeholt wird um von ihrer Untaetigkeit und Unfaehigkeit bei den

wirklichen Problemen Thailands abzulenken..

Wenn es in TH einmal eine Pandemie geben sollte so wuerden die

vorgespielten Massnahmen garnix bringen und es waere hier schlimmer

als in Italien. Trotz der vielen schoenen PKHs und der vielen Apotheken!

Jeder der in TH lebt und die Unverantwortlichen bei ihrer "Arbeit"

beobachtet weiss dies. Auch STIN.

Aber solange man noch Leute findet die an das Prospekt Thailand glauben

und sich wirklich jeden Mist einreden lassen, ist Thailand natuerlich

der Covid Bekaempfungs Weltmeister.

 

Wolf5
Gast
Wolf5
17. Januar 2021 2:41 pm

Der Artikel der „Bangkok Post“ verdeutlicht einmal mehr die Verlogenheit des thailändischen Systems im Allgemeinen und der Militärjunta mit ihrem Generalissimo Prayut an der Spitze im Besonderen.

Alle wissen Bescheid über die Mißstände in TH und keiner versucht nur im Geringsten, daran etwas zu ändern – diesmal am Beispiel „Glücksspiel“.

So meint Nualnoi Treerat, ein Wissenschaftler für öffentliche Wirtschaft und quantitative Wirtschaft am Institut für Asienforschung der Chulalongkorn Universität:
„dass die Strafverfolgungsbehörden, insbesondere die Royal Thai Police, einer Reform bedürfen, wenn das Vorgehen gegen illegales Glücksspiel erreicht werden und Erfolg haben soll.
Ohne Reformen wird die Bildung des Ausschusses keine Ergebnisse bringen.
Vergessen Sie nicht, dass die Regierung in den letzten fünf bis sechs Jahren über eine Reform der Strafverfolgungsbehörden nachgedacht hat, aber es scheint, als würde sie nichts erreichen.“

https://thailandtip.info/2021/01/17/bevor-die-gluecksspielreformen-eine-chance-haben-ist-eine-polizeireform-erforderlich/

Trotzdem lobt die Junta sich ständig selbst für ihre gute Arbeit und wird durch Juntafans, wie stin und Andere dabei kräftig unterstützt.

Dabei kann jeder sehen, wie verlogen auch stin ist, z.B. wenn er ständig herum jammert, dass er und seine Familie so gerne in TH sein möchten, was wegen Corona jedoch nicht geht.

Gleichzeitig haben tausende Thais und Farangs bewiesen, dass eine Rückkehr nach TH (wenn auch etwas aufwendig) doch immer noch möglich ist.

gg1655
Gast
gg1655
17. Januar 2021 11:04 pm
Reply to  STIN

Es zeugt aber davon wie Heuchlerisch du bist.  Wenn ich Thailand so vermissen würde wie du und dein Sohn es angeblich tun dann würden mich diese 2 Wochen Quarantäne nicht aufhalten.  Also so groß kann dann die Sehnsucht nicht sein wenn man nicht mal eine kleine Unannehmlichkeit dafür auf sich nimmt.  Du oder dein Sohn wollen ja nicht nur mal auf Urlaub für ein paar Wochen nach Thailand.  Ich kann nicht im geringsten verstehen wie jemand dauernd jammert wie schlecht doch alles außerhalb von Thailand ist(besonders in D) und wie sehr er sich zurück wünscht und sich dann von einer Kleinigkeit aufhalten lässt.  Du solltest keinesfalls mehr Berndgrimm vorwürfe machen das du sein Verhalten nicht verstehen kannst.  Du bist schlimmer.  Bei dir wär es vieeeeeeel einfacher zurück zu kehren als für Berndgrimm aus Thailand zu verschwinden ohne entsprechenden Verlust.

Peter
Gast
Peter
16. Januar 2021 2:59 pm

Das finde ich allerdings so nicht. Schaut einmal die Videos von Shianoukville bei Youtube. Dort verdrängen die Chinesen die Kambodschaner. Wenn das mit Pattaya geschehen würde, wäre das der blanke Horror. Wenn,- müssten die Casinos weit ausserhalb von Touristenzentren gebaut werden.

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
16. Januar 2021 2:51 pm
Reply to  STIN

Ja,  "Sie" schrieben auch schon mehrmals,  TH solle die Internet-Casinos,  wo nach Strich und Faden betrogen wird legalisieren. 

Sie wollten das dann doch sogar selbst anbieten.