Bangkok: Thailand bestätigte heute am Mittwoch 59 neue Coronavirus Fälle und einen weiteren Todesfall – es ist rückläufig

Thailand bestätigte heute am Mittwoch (20. Januar) 59 neue Coronavirus Fälle und einen weiteren Todesfall. Die Gesamtzahl der Infektionen betrug 12.653 und die Zahl der Todesfälle 71. Acht der Neuinfektionen wurden aus dem Ausland importiert, fügte die COVID-19 Taskforce des Landes bei einem Briefing hinzu.

Mit 59 neuen Fällen sind die Covid-19 Infektionen zum ersten Mal seit dem Ausbruch im Dezember in den letzten 24 Stunden zweistellig, meldet das Zentrum zur Administration der Covid-19 Situation (CCSA). Unter den neuen Fällen waren acht asymptomatische Personen, die aus dem Ausland angereist waren.

Von den neuen Fällen waren 28 dem Virus ausgesetzt, als sie Gebiete mit hohem Risiko besuchten. Die Provinz mit der höchsten Infektionszahl ist Bangkok (10), gefolgt von Samut Sakhon (7).

Einer der Fälle betrifft eine Frau im Alter von 51 Jahren, die in Nakhon Panom entdeckt wurde, sich aber nach einem Besuch bei einem Verwandten in Bangkok tatsächlich infiziert hat.

Proaktive Tests führten zur Entdeckung von 23 weiteren Fällen – 20 in Samut Sakhon und drei unter Wanderarbeitern in Bangkok.

Die stellvertretende Sprecherin der CCSA, Apisamai Srirangsan, sagte, eine 48-jährige Fahrerin in der Provinz Tak habe vom 15. bis 16. Dezember verschiedene Covid-19 Symptome gezeigt. Sie wurde am 27. Dezember als positiv bestätigt. Sie starb am 18. Januar, nachdem sie nicht auf die Behandlung angesprochen hatte.

Von den Rückkehrern sind vier thailändische Staatsangehörige, jeweils einer aus den USA, Malaysia, Indien und Deutschland. Ebenfalls positiv getestet wurden ein Isländer, ein Pakistaner, ein Amerikaner und ein Japaner, die aus ihren jeweiligen Nationen angereist sind.

Inzwischen haben sich 265 weitere Patienten schon wieder erholt und wurden aus der Quarantäne entlassen.

Bis Mittwoch ist die Zahl der bestätigten Fälle in Thailand auf 12.653 gestiegen. Von diesen erkrankten 10.343 im Inland an dem Virus, darunter 4.130, die durch proaktive Tests gefunden wurden, und 2.310 sind Rückkehrer. Bisher haben sich 9.621 erholt und wurden entlassen, 2.961 Patienten sind noch im Krankenhaus und die Zahl der Todesopfer ist auf 71 gestiegen.

Laut Worldometer ist die Zahl der weltweit bestätigten Fälle am Dienstag um Mitternacht auf 96,62 Millionen gestiegen (Anstieg um 585.749), 69,27 Millionen haben sich erholt, 25,28 Millionen sind aktive Fälle (112.171 in schwerem Zustand) und 2,07 Millionen sind gestorben (gestiegen) um 14.675).

Thailand belegt derzeit den 128. Platz auf der globalen Liste. Die USA führen die Liste mit 24,8 Millionen an, gefolgt von Indien mit 10,6 Millionen, Brasilien mit 8,58 Millionen, Russland mit 3,61 Millionen und Großbritannien mit 3,47 Millionen. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Januar 2021 9:04 am

Der Unmut in der Bevoelkerung waechst, deshalb werden die Zahlen jetzt langsam

wieder runtergefahren.

In Chonburi ist " Mach was du willst" angesagt.Einige Massagen sind offen, einige zu.

Alkohol wird ausgeschaenkt ,aber nicht draussen.Absolute Untaetigkeit der Polizei

oder sonstiger Kontrollbehoerden.

Ich habe schon viele Diktaturen/Militaerdiktaturen erlebt,

aber in keiner (nirgendwo) wurde die Anarchie so sehr gefoerdert wie in dieser!