Chiang Rai: Frau kassierte 200 Bußgeld-Bescheide und wurde nun verhaftet

Bei einer in Chiang Rai im Norden Thailands lebenden Frau ging der Autobahnpolizei schließlich die Geduld aus.

Sie fuhr wiederholt durch rote Ampeln und sammelte unglaubliche 200 Bußgeldbescheide.

Nichaphat Thitipongpreeda (58) wurde in ihrem roten Nissan geschnappt.

Sie hatte nicht auf eine Aufforderung der Polizei reagiert, weshalb ein Haftbefehl des Gerichts von Chiang Rai ausgestellt wurde.

Nichaphat aus der Ramkhamhaeng Road in Bangkok wurde in ihrem Haus in der Wohnsiedlung Fah Thai im Bezirk Tha Sut festgenommen.

Die Polizei forderte die Öffentlichkeit auf, die Verkehrsregeln zu ihrer eigenen Sicherheit und zur Sicherheit anderer zu befolgen, berichtete Daily News. / Daily News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
exil
Gast
exil
24. Januar 2021 12:40 pm

Eine einzelne Frau bekommt besuch von der Polizei und das muss natürlich wieder Medienmäßig an die große Glocke gehängt werden um zu zeigen wie tüchtig diese Polizei doch ist.

Nach dem 200. Strafmandat ohne Reaktion ist das natürlich schon eine Leistung. Möchte nicht wissen wie viele mit mindestens 100 oder mehr unbehelligt die Straßen unsicher machen.