Chonburi: Schließung aller Hotels angeordnet, damit die Mitarbeiter finanzielle Unterstützung erhalten

Das Komitee für übertragbare Krankheiten in Chonburi ordnete am Donnerstag (28. Januar) die Schließung aller Hotels und ähnlichen Unternehmen sowie aller öffentlichen und privaten Touristenattraktionen in der Provinz bis auf weiteres an.

„Geschäftsräume, die noch Kunden haben und offen bleiben möchten, müssen den Bezirkschef innerhalb von sieben Tagen nach Wirksamwerden der Bestellung benachrichtigen“, heißt es in der Anordnung.

Eigentümer von Hotels und ähnlichen Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern nach der Schließung finanzielle Unterstützung gewähren, um sie vom Verlassen der Provinz abzubringen, sagte er.

Eine Nachrichtenquelle enthüllte, dass der Befehl kam, nachdem der thailändische Hotelverband (Ostkapitel) dem Ausschuss vorgeschlagen hatte, einen Befehl zur Schließung von Hotels zu erlassen, damit ihre Mitarbeiter Anspruch auf finanzielle Unterstützung durch die Regierung haben, die eine Bedingung hat dass die Unternehmen von der Behörde geschlossen worden sein müssen, um Anspruch auf Beihilfe zu haben.

In der Zwischenzeit hat der Gouverneur von Chonburi, Phakthon Thianchai, den Berichten zufolge einen Brief an das Zentrum für die Lageverwaltung von Covid-19 (CCSA) geschickt, in dem er über Lockerungsmaßnahmen in der Provinz nachdenken soll, da in den letzten sieben Tagen (Stand Donnerstag, 28. Januar) keine neuen Fälle gefunden wurden.

Chonburi hat insgesamt 735 positive Fälle gemeldet, von denen acht Patienten behandelt werden, während 724 bereits schon wieder geheilt wurden und drei Personen gestorben sind. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2021 10:33 am

Welcher Gauleiter aus dem Ostkapitel fuer uebertragbare Krankheiten hat diesen Befehl gegeben ?

Also bei uns sind heute (30.1.)  alle Hotels und Restaurant (soweit sie noch nicht pleite sind)

offen. Und unsere “Attraktionen” auch.

Der Strassenverkehr ist mehr als normal und die Hotels nur deshalb ziemlich leer

weil es keine Staatsknete mehr gibt.

Aber sonst ist wieder Alles kar, auf der Andrea Doria!