Chiang Mai: Unterhaltungsbetriebe wie Bars, Pubs, Karaoke-Lokale dürfen wieder mit Auflagen öffnen

Die Provinzverwaltung von Chiang Mai hat die Wiedereröffnung von Unterhaltungslokalen ab dem 1. Februar genehmigt.

Bars, Kneipen, Karaoke-Lokale und Pubs müssen sich strikt an die Covid-19-Präventivmaßnahmen halten:

  • Ein angemessenes Belüftungssystem mit einer Kapazität von mindestens 10ACH (Luftwechsel pro Stunde) muss installiert und während der Öffnungszeiten eingeschaltet werden.
  • Gäste müssen über die Plattform „Thai Chana“ ein- und auschecken.
  • Die Geschäftsinhaber müssen eine Mitteilung über die maximale Anzahl von Gästen, die sie basierend auf der Servicefläche unterbringen können, anbringen (1 Kunde pro 4 Quadratmeter).
  • An allen Eingängen müssen Thermoscanner gemäß den Vorschriften vorhanden sein.

Chiang Mais Unterhaltungsbetriebe wurden von der Provinzverwaltung ab dem 6. Januar geschlossen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Laut dem Gesundheitsamt hatte es bis Sonntag in der Provinz seit 19 aufeinanderfolgenden Tagen keine neuen Covid-19-Fälle mehr gegeben. Alle 23 Patienten, die sich bei der zweiten Welle infiziert hatten, wurden behandelt und aus dem Krankenhaus entlassen. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Februar 2021 9:09 am

Antwort an STIN:

Da bei Antworten keine Schreibmaske aufgeht und ich auch den Text nicht

kopieren kann hier meine Antwort freihaendig:

Es ist leicht und billig jemanden der deine Lobhudelei fuer diese Militaerdiktatur

nicht unterstuetzt oder wenigstens akzeptiert als "Verschwoerungstheoretiker"

zu verleumden.

Ja , ich verstecke mich nicht hinter irgendwelchen gefaelschten Statistiken

oder  parteiischen Zeitungsartikeln.

Ich lebe auch nicht 10.000km von TH entfernt sondern mittendrin.

Ich bin gerne bereit , jemanden der glaubt ich wuerde hier an der Realitaet

vorbeischreiben mal mitzunehmen um ihm zu zeigen was ich so sehe

und hoere, dann kann er sich seine eigene Meinung bilden.

Jeder Mensch ist anders und es gibt bestimmt viele denen die Sachen

die ich hier kritisiere am A…. vorbeigehen.

Nein, ich hasse "Thailand" garnicht , schon weil es hier soviele gute

hilfreiche und brauchbare Leute gibt.

Ich schreibe aber auch nicht gegen meine Ueberzeugung nur weil ich hier

noch ein Condo zu vekaufen habe.

Ich kritisiere ganz konkret diese Militaerdiktatur, besonders die unfaehige Fuehrung

und viele ihrer Behoerden.

Ganz besonders die CCSA welche nie irgendwo irgendetwas kontrolliert hat

und derzeit sich ihre Zahlen fuer die 2.Welle aus den Fingern gesaugt hat.

Wenn die taeglich in der BP veroeffentlichten Neuinfektionszahlen

real waeren , waere es unverantwortlich die Beschraenkungen aufzuheben!

Ja, die Temperatur wird hier im Ueberfluss kontrolliert.

Denn eine IQ Pistole halten kann jeder und sich dabei ohne irgendetwas

zu leisten bedeutend vorkommen.

Abgesehen von der fehlenden Aussagekraft ueber eine Covid Infektion

der Koerpertemperatur funktionieren gerade viele IQ Pistolen nicht,

denn bei gemessenen Koerpertemperaturen von 32,8 und 33,2 Grad

waere ich schon klinisch tot gewesen, denn so kaltbluetig bin ich nicht.

Weshalb ich hier so dezidiert gegen die Verdummungspropaganda

dieser Militaerdiktatur (die STIN kolportiert) schreibe ist sehr einfach:

Ich wehre mich gegen das New Normal in Thailand welches die

Propagandaluegen dieser Militaerdiktatur als unabaenderbare

Tatsache hinstellt.Sind sie nicht.

Natuerlich ist dies schwer zu beweisen weil es in TH keine Transparenz gibt

und vieles ueberhaupt nicht verifizierbar ist.

Wenn westliche Medien und auch  die WHO Thailand als positives Musterland

hinstellen , dann deshalb weil sie andere Laender anspornen wollen

auch die Zahlen runterzudruecken.

Das heisst aber nicht dass in TH wirklich etwas richtig gemacht wird.

Man hat die Beschraenkungen hier aufgehoben weil sich Unmut

in der Bevoelkerung regte und sich keiner mehr an die Verbote gehalten hat.

Auch wenn STIN es schon verdraengt hat:

Die Thai sind so frei sich nur an die Gesetze und Verordnungen zu halten

die ihnen nicht schaden.

Ja, diese Militaerdiktatur hat mittels staendiger Gehirnwaesche versucht

den Eingeborenen Angst vor Covid einzujagen. Dies ist auch teilweise gelungen.

Da aber diese Militaerdiktatur gleichzeitig verbreiten liess das Covid

nur durch Auslaender und aus dem Ausland nach Thailand kommt,

sagte sich Somchai Thai : Ich bin Thai , ich fahr nicht ins Ausland

und Auslaender kenn ich keine , deshalb bin ich Covid frei.

Und nochetwas in diesem Zusammenhang:

Derzeit gibt es in Thailand laut Statistik in der BP ueber 7.000 Infizierte

die noch nicht geheilt oder tot sind. Wo sind die denn?

In welchen Krankenhaeusern?

Ich habe in unserer Gegend  PKHs und staatlichen KH besucht.

Nirgendwo ein akuter Fall!Natuerlich sind 8 Krankenhaeuser nicht

repraesentativ fuer TH. Auch war es sehr schwierig fuer mich

ueberhaupt jemand zu bekommen der antworten wollte/konnte.

Bei 3 PKHs war es einfach weil ich dort Doktoren kenne

die bei uns wohnen aber die anderen waren sehr misstrauisch.

Aber wohlgemerkt: Es geht mir nicht um Covid sondern um

die Glaubwuerdigkeit dieser Militaerdiktatur. Egal wobei.

 

 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Februar 2021 10:37 am

Da ich den deutschen Text aus diesem Thread nicht kopieren durfte/konnte

(noch nicht mal auf wordpad)

Hier der Original Bloedsinn aus der NATION:

 

The Chiang Mai public health office posted on its Facebook page on Sunday that the provincial communicable disease committee had approved the reopening of entertainment venues from February 1.

All the venues must strictly follow Covid-19 preventive measures, which are:

1. Proper ventilation system with the capacity of at least 10ACH (air change per hour) must be installed and turned on during opening hours.

2. Customers must check-in and check-out via the Thai Chana platform.

3. Business owners must put up a notification of the maximum number of customers it can accommodate based on their service area (1 customer per 4 square metres)

4. Thermal scanning must be provided at all entrances based on CCSA regulations.

 

ACH,ACH,ACH,ACH!

So einen Bloedsinn kann man wirklich nur in einem Operettenland wie TH schreiben.

Wenn diese Auflagen eingehalten wuerden waere keines dieser Etablissements offen

und auch kein Kunde da.

Das Problem dieser Militaerdiktatur ist ihr vollkommener Realitaetsverlust.

Sie lebt in ihrer Traumwelt und will keinesfalls mit der rauhen Wirklichkeit

in Thailand in Beruehrung kommen.

Tatsache ist, die CCSA besteht nur aus den Leuten die im Fernsehen auftreten

und aus vielen Mitkassierern die nur zum Geldabholen auftauchen.

Es gibt keine Kontrolle, genauso wie es hier keine Polizei mehr gibt!

Es gibt in TH viele Behoerden die angeblich irgendetwas kontrollieren sollen,

die haben auch alle schoene Firmenwagen wo schoen saeuberlich in Thai

die Aufgabe beschrieben wird. Keinen dieser Autos habe ich einmal

in einem Arbeitseinsatz gesehen. Und ihren Inhalt auch nicht!

Natuerlich werden ein paar Schaunummern fuer die Medien abgezogen.

Das wars dann aber auch!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Februar 2021 10:10 am

Dieser Thread ist offensichtlich gesperrt. Man kann noch nicht mal den Text fuer die

Antwort kopieren!