Bangkok: Laut Gesundheitsminister Anutin werden auch alle Ausländer in Thailand kostenlos gegen Corona geimpft

Alle im Königreich arbeitenden und lebenden Ausländer sollen bei der staatlichen Impfung gegen Covid-19 einbezogen werden.

Laut Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul werden alle Bewohner Thailands, einschließlich der Ausländer, die Impfung kostenlos erhalten. „Die bestellten 63 Millionen Dosen reichen aus, um die Öffentlichkeit zu versorgen, und es liegt innerhalb unserer Kapazität, kostenlose Impfungen anzubieten”, so Anutin.

Und weiter: „Unsere Politik ist es, niemanden zurückzulassen und wir müssen jeden impfen, der das Risiko hat, das Virus zu verbreiten, nicht nur Thais. Die Impfungen werden also jeden abdecken, der sich in Thailand aufhält.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Bangkok: Laut Gesundheitsminister Anutin werden auch alle Ausländer in Thailand kostenlos gegen Corona geimpft

  1. Avatar Klaus sagt:

    Mal auf ein Wort…

    Als berufslebenslänglicher Redakteur der "Systemmedien", der seit März 2020 in D festsitzt, auf die Rückreise zum 2. Lebensmittelpunkt in TH wartet und aufmerksam die Medien verfolgt, empfinde ich es als bemerkenswert und wohltuend, auf welche Weise Autoren-Kollege STIN mit Kommentaren wie hier im Falle "Ekkehard Schilling" umgeht. Unaufgeregte Fakten und Erfahrungen statt Watschen, so geht vernünftige Diskussion – sogar, wenn's fast weh tut. Schade und leider symptomatisch ist, dass "Ekkehard Schilling" auf STINs Kommentar-Entgegnungen nicht auf selber Diskussionshöhe eingehen möchte. Genau so könnte horizontweitender Meinungsfluss voran kommen.

    Insgesamt finde ich hier in der Kommentarspalte oft interessante, spannende, zum Nachdenken anregende Wortmeldungs-Stafetten, oft mit erkennbar echter Erfahrungsbasis unterlegt, das macht es wertvoll. Sogar der eine oder andere verquerdenkerische Beitrag bringt gelegentlich Zugewinn, weil er Einblicke in  sich entwickelnde Stimmungslagen öffnet.

    Gruß und Ermunterung an die Macher und ernsthaften Kommentatoren!

    • STIN STIN sagt:

      Insgesamt finde ich hier in der Kommentarspalte oft interessante, spannende, zum Nachdenken anregende Wortmeldungs-Stafetten, oft mit erkennbar echter Erfahrungsbasis unterlegt, das macht es wertvoll. Sogar der eine oder andere verquerdenkerische Beitrag bringt gelegentlich Zugewinn, weil er Einblicke in sich entwickelnde Stimmungslagen öffnet.

      Ende März/Anfang April kommt dann auch so ein Erfahrungbericht über die Rückreise von Thailändern nach TH und die QUarantäne.
      Meine Frau und mein Sohn wollen wieder nach TH – und soweit ist alles am laufen. COE haben sie schon, Flug mit Thai Airways am 26.3. auch schon.
      Mal sehen wir das läuft.

      • Avatar Klaus sagt:

        Da bin ich mal neugierig.

        Viel Glück!

        • STIN STIN sagt:

          Da bin ich mal neugierig.

          Viel Glück!

          mich stört das weniger – weil ich mich derzeit sowieso nicht impfen lasse und meine
          Frau in TH mit dem China-Zeug auch nicht. Wird sie unter Druck gesetzt, soll sie wieder abreisen.
          Fertig!

          Vertrau derzeit dem Impfstoff noch nicht so. 🙂

  2. Avatar Ekkehard Schilling sagt:

    Die Regierung verteilt etwas kostenlos? Und dann auch noch an die Farang???!!!!

    Also – wenn jetzt nicht auch bei den letzten Zweiflern sämtliche Alarmglämpchen zu glühen beginnen, dann ist denen wirklich nicht zu helfen.

    Warum sollte man etwas kostenlos abgeben? Aus reiner Menschenliebe oder übergrosser Wertschätzung der ausländischen Bewohner? Hm. Da kann sich jeder seine Meinung bilden.

    In DACH hat man seine eigene Probleme und Strategien entwickelt nachdem die permanente Angst- und Panikkampagne nur bedingt erfolgreich war.

    Wie also bringt man etwas, was keiner will und braucht unter die Leute? Da sind erst einmal diejenigen, die sich nicht wehren können, die Alten, Kranken und Behinderten. Sie, die sich nicht verteitigen können, werden kurzerhand zwangsgeimpft. Ein im Schweinsgalopp zusammengepanschter Impfstoff wird plötzlich zum raren Gut erklärt um den allen Menschen der Erde einen verzweifelten Kampf führen. Wenn man den MSM glaubt.

    Das Gegenteil ist richtig, die Skepsis und Zweifel an Wirksamkeit und Gefährlichkeit der Impfstoffe wachsen, die Berichte über Impfschäden häufen sich. Prominentestes und frühstes Opfer: eine junge Krankenschwester, die sich strahlend vor laufender Kamera impfen liess, zusammenbrach und vom Erdboden verschwand.

    Die Impfzentren sind so leer wie die Abfertigungshallen der Flughäfen, manche wurden wieder geschlossen. Das Saarland veranstaltete gar eine Lotterie um in den Genuss des begehrten Säftchens zu kommen. Es ist unglaublich, welche Verrenkungen unternommen werden, um die Bevölkerung durchzuimpfen und welches Vokabular die MSM benutzen um all diejenigen zu diffamieren, die nicht mitschwimmen. Einsperren, kennzeichnen, ausschliessen, Bürgern die Grundrechte wegnehmen, nur Geimpften erteilen, und, und, und. Wir marschieren stramm auf eine neue Diktatur zu. Stin wird diese Entwicklungen sicherlich mit viel Wohlwollen betrachten.

    Wie auch immer. Jeder muss seinen Weg gehen. Ich möchte nur all diejenigen warnen, die sich im letzten Viertel des Lebens befinden. Überlegt gut, was ihr tut. In Thailand habt ihr alle Möglichkeiten, gesund zu leben. Virenerkrankungen sind selten. Eine Impfung gegen Covid 19 (die nächsten Viren scharren schon in den Startlöchern) für Menschen über 70 ist mit absolut mehr Risiken verbunden als ein Leben in einem wunderbaren Land, wenn man sich halbwegs an vernüftige Vorsichtsregeln hält.

     

    • STIN STIN sagt:

      Warum sollte man etwas kostenlos abgeben? Aus reiner Menschenliebe oder übergrosser Wertschätzung der ausländischen Bewohner? Hm. Da kann sich jeder seine Meinung bilden.

      nein, eher um auch die eigenen Thais zu schützen.

      In DACH hat man seine eigene Probleme und Strategien entwickelt
      nachdem die permanente Angst- und Panikkampagne nur bedingt erfolgreich war.

      naja, so hat meine Familie auch gedacht und dann hatten alle Corona.
      Enkelin kaum einen Verlauf, aber Schwiegertochter schon mehr und die Mutter der Schwiegertochter schon recht
      heftig. Freund mit 49 hat es auch erwischt – auch heftig, mit KH.

      Corona ist halt was es ist – ein gefährlicher Virus, von dem man nicht weiß – was er genau anrichtet.
      So leiden viele nach Monaten noch an der Infektion. Altersheime sind leer, weil alle 100+ Senioren an Corona weggestorben sind.
      Sicher kein Grippchen.

      Panik oder Angst muss nicht sein – aber halt einfach Regeln einhalten, wenn man älter ist.
      Niemand weiß genau, ob er eine Infektion überlebt.

      2 Yuotuber – die eine 29 Jahre alt, der andere 19 – haben auch darüber gelacht, aber kurz vor dem Tod konnten sie noch
      erklären: Bitte, unterschätzt das Virus nicht, passt auf. Dann waren sie im Nirwana.

      Was den Impfstoff betrifft: es wird keine Zwangsimpfung geben. Was passieren kann, dass manche Events, Reisen usw.
      dann halt nicht unternommen werden können.
      Ich lass mich derzeit, wenn die Impfungen starten – auch nicht impfen.

      Warte vermutlich erstmal ein Jahr ab, wie es sich so entwickelt. Danach neue Orientierung.

      • Avatar Snipers Altes Ego sagt:

        Also ich bin noch nie getestet worden.

        Viele Freunde von mir aber schon.

        Noch nie ist jemand positiv getestet worden.

        Ich kenne niemanden in meiner Umgebung

        der jemals an Covid erkrankt ist.

        Im Maerz gab es be uns in der Anlage Aufregung

        weil ein Japaner mit Verdacht auf Covid in die

        Selbstquarantaene geschickt wurde.

        War aber wirklich nur Grippe.

        Es waere doch sehr interessant wenn wirklich einmal

        ein Betroffener berichten wuerde was denn da

        ueberhaupt passiert.

        • STIN STIN sagt:

          Ich kenne niemanden in meiner Umgebung

          der jemals an Covid erkrankt ist.

          in TH kenne ich auch niemanden, gibt ja nicht so viele. Meine Familie hat es aber
          erwischt, Enkel mit Mutter und deren Mutter. Enkel kaum ein Verlauf, bei Mutter wie eine Grippe,
          aber die Schwiegermutter meines ältesten Sohnes hat es voll erwischt. Schwerer Verlauf und immer noch nicht
          ganz fit, schon 2-3 Monate. Abgeschlagen, müde, Kopfschmerzen usw.

          Bekknnter, 49 Jahre alt von hier, hat es auch erwischt, auch schwerer Verlauf.
          In Kärnten, bei meinem Hauptwohnsitz hat eine Frau die ganze Strasse fast angesteckt.

          3 sind gestorben, 2 im KH Intensiv.

          Also schon heimtükisches Virus.

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Diese Junta hat in den vergangenen Jahren ständig neue Meldungen über geplante Maßnahmen verbreitet, von denen kaum eine umgesetzt wurde.

    Das einzige was reibungslos funktioniert, ist die Verfolgungen Andersdenkender mittels § 112 und des Computerkriminalitätsgesetzes.

    Warum sollte es diesmal also anders sein – zumal derzeit noch völlig offen ist, wann wieviel Impfstoff zur Verfügung stehen wird?

    Wie wir in D sagen: großes Maul und nichts dahinter!!!

    Zum Glück gibt es auch hier noch genügend Deppen, wie diesen Sniper, welche in dieses Schema passen und jede Meldung der Junta für bare Münze nehmen.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Das einzige was reibungslos funktioniert, ist die Verfolgungen Andersdenkender mittels § 112 und des Computerkriminalitätsgesetzes.

       

      Sehr richtig!Dieses sollte man nie vergessen.

      Wie unfaehig diese Militaerdiktatur auch bei der Loesung oder wenigstens

      des Erkennens der wirklichen Probleme Thailands war/ist

      so gruendlich ist sie in der Beseitigung ihrer Kritiker und der wirklichen Opposition.

      War Anutin  nicht auch der, welcher von dreckigen Farang sprach?

      Dann kriegen wir vielleicht doch Sagrotan gespritzt.

      Aber bestimmt nicht gratis!

      • STIN STIN sagt:

        Wie unfaehig diese Militaerdiktatur auch bei der Loesung oder wenigstens

        des Erkennens der wirklichen Probleme Thailands war/ist

        so gruendlich ist sie in der Beseitigung ihrer Kritiker und der wirklichen Opposition.

        Wenn ich so etwas lese, muss ich mich immer fragen: wie erfolgreich in bestimmten Bereichen, waren denn die
        Vor-Regierungen?
        Z.B. beim Verkehr, bei den Drogen (trotz Massenmord an 2500+, meist Unschuldigen) – Wirtschaft usw. – nix, absolut nix besser.
        Im Gegenteil – wegen dem Thaksin Schneeballsystem sind nun alle hoch verschuldet. Würde man die 250.000 Mikrokredit von den Haushalten
        abziehen, hätten die nur mehr die Hälfte an Schulden.

        Bei uns im Norden das gleiche: Thaksin hat den Smog nicht reduzieren können und heute Prayuth auch nicht.

        Man kann also dann höchstens behaupten: alle Thai-Regierungen waren bisher unfähig.

        War Anutin nicht auch der, welcher von dreckigen Farang sprach?

        Dann kriegen wir vielleicht doch Sagrotan gespritzt.

        Aber bestimmt nicht gratis!

        ja, genau der war das.

        Nein, kein Sagrotan, aber vermutlich den chin. Impfstoff.
        Ob gratis oder 200 Baht – wenn juckt es?

        • Avatar Snipers Altes Ego sagt:

          STIN vergisst dass seine "gute" Militaerdiktatur

          seit ueber 6 Jahren an der Macht ist und  ohne

          jegliche Kontrollle!

          Thaksin, seine Marionetten und Abhisit hatten

          eine starke Opposition die viel oeffentlich

          gemacht hat und Abhisit z.B.

          hat in Thaksins Stammlanden nie etwas zu sagen

          gehabt.

          Ausserdem war diese Militaerdiktatur mit dem

          Versprechen angetreten in TH aufzuraeumen.

          Das haben sie leider nur mit ihren Kritikern gemacht.

          Ansonsten Business as usual , nur teurer und mit

          anderen Geldempfaengern.

          • STIN STIN sagt:

            Thaksin, seine Marionetten und Abhisit hatten

            eine starke Opposition die viel oeffentlich

            gemacht hat und Abhisit z.B.

            hat in Thaksins Stammlanden nie etwas zu sagen

            gehabt.

            TH kann nur eine starke Hand aufräumen, bei Korruption, Verkehr usw.
            Prayuth bezeichne ich als Softie – viel zu weich, der gibt immer zu schnell nach.

            Ausserdem war diese Militaerdiktatur mit dem

            Versprechen angetreten in TH aufzuraeumen.

            ja, versucht er ja – nur lachen die Polizisten bei uns im Norden, wenn er Anordnungen erlässt.
            Befolgt kaum einer.

            • Avatar berndgrimm sagt:

              Nicht nur im Norden!

              Wir befinden uns keine 25km

              vom HQ der Burapha Tiger entfernt.

              Und trotzdem macht die Polizei

              hier nix, garnix, ueberhaupt nix.

              Ausser mitzukassieren!

              Die Maer dass die Thai Polizei

              auf Thaksin hoert ist wohl passee.

              Die letzten 3 Polizeichefs waren

              alle von den Militaers ausgesucht

              und eine Niete groesser als die

              vorangegangene!

              Natuerlich hat dies auch damit

              zu tun wer formal der oberste

              Polizeichef ist.

              Wie der Herr, so's Gscherr!

              Trotzdem liegt die Verantwortung

              auch fuer diesen bei der Militaerdiktatur.

              Dies sollte man nie vergessen.

              • STIN STIN sagt:

                Nicht nur im Norden!

                Wir befinden uns keine 25km

                vom HQ der Burapha Tiger entfernt.

                Und trotzdem macht die Polizei

                hier nix, garnix, ueberhaupt nix.

                ja, ist ja auch nicht ein Gebiet, dass diese Regierung voll unterstützt.
                Das ist eher im Süden.

                Aber wie schon erklärt. Prayuth müsste die gesamte Polizei auflösen, neu ausrichten.
                Dann ist er aber vermutlich tot.

                Wie der Herr, so’s Gscherr!

                Trotzdem liegt die Verantwortung

                auch fuer diesen bei der Militaerdiktatur.

                Dies sollte man nie vergessen.

                ja, aber da die Polizei, wie das Militär ein Staat im Staat ist, hätte auch ein Nachfolger wenig Chancen.
                Thanathorn als Premier – er würde zwar seine 2 Milliarden in kurzer Zeit verzehnfachen – aber die Polizei würde er genausowenig
                unter Kontrolle bekommen, wie das Militär.

                Vor Thanathorn hätten die noch weniger Respekt. Daher ist mir Prayuth noch lieber, wenigstens keine Gewalt-Demos.

        • Avatar berndgrimm sagt:

          Z.B. beim Verkehr, bei den Drogen (trotz Massenmord an 2500+, meist Unschuldigen) – Wirtschaft usw. – nix, absolut nix besser.
          Im Gegenteil – wegen dem Thaksin Schneeballsystem sind nun alle hoch verschuldet. Würde man die 250.000 Mikrokredit von den Haushalten
          abziehen, hätten die nur mehr die Hälfte an Schulden.

           

          Ich bin 73 Jahre und denke auch gern an die

          "gute alte Zeit" zurueck wo man

          festgetretene Gut/Boese Voreingenommenheiten

          pflegen konnte.

          Aber STIN sollte sich schaemen solche Lapalien

          aus der Thaksin Zeit zur Entlastung dieser

          Militaerdiktatur hier zum Besten zu geben.

          Der Krieg gegen die Drogen wurde von der Polizei

          und dem Militaer gefuehrt und die heutigen

          Militaerdiktatoren waren schon damals in

          fuehrender Stellung dabei.

          Ausserdem war der Drogenkrieg im Sinne der

          Mehrheit der Thai und auch Koenig R9 hat

          zugestimmt.

          Zudem hat Prawit die Yingluck "Flucht"

          inszeniert. Sicher nicht aus Ruecksicht

          auf die "arme" Frau sondern weil sonst

          die Gelben Reisbetrueger auch an die

          Oeffentlichkeit gekommen waeren.

          Die Mikrokredite damals haben wenigstens

          die Binnenkonjunktur angekurbelt von der

          diese Militaer heute noch profitiert.

          Irgendwann wird sicher einmal herauskommen

          wo die Billionen dieser Militaerdiktatur

          hingeflossen sind.

          Dagegen war der Reisbetrug wirklich Peanuts.

          Ich will Thaksin wahrlich nicht verteidigen

          aber gemessen an dem was die Militaerdiktatur

          bisher angerichtet hat (oder was davon an die Oeffentlichkeit kam)

          war Thaksin  fast ein hanseatischer Kaufmann!

          Nicht zu vergessen:

          Waehrend seiner Regierungszeit waren OAG

          und Gerichte parteiisch gegen ihn!

          Heute ziehen Alle mit dieser Militaerdiktatur

          am selben (Gelben) Strang!

          • STIN STIN sagt:

            Aber STIN sollte sich schaemen solche Lapalien

            aus der Thaksin Zeit zur Entlastung dieser

            Militaerdiktatur hier zum Besten zu geben.

            2500+ – lt. Amnesty meist Unschuldige, findest du als Lappalie.
            Die 100+ in LKW´s verfrachteten Moslems im Süden, wo man danach die Luftzufuhr schloß – ist eine Lappalie.

            WOW – das ist heftig. Kenn ich eigentlich in dieser Art nur von Gauland, der den Holocaust als Vogelschiß bewertete.

            Der Krieg gegen die Drogen wurde von der Polizei

            und dem Militaer gefuehrt und die heutigen

            Militaerdiktatoren waren schon damals in

            fuehrender Stellung dabei.

            Nicht wirklich – das Militär spielte kaum eine Rolle bei den Massenmorden.
            Das waren Drogen-Kommandos – schwarze Uniform, keine Namensschilder, keine Rangabzeichen.
            Ich habe meinen Freund, selbst ein Drogenpolizist – da schon Löcher in den Bauch gefragt.

            Es war die Nintarat-Truppe, die schoßen ohne Warnung. Auch die Freundin meiner Frau hat diese
            Killer-Polizei erschoßen. Von Armee weit und breit nix zu sehen.

            Thaksin war kein Freund der Armee – hätte er ihr niemals vertraut. Die Armee durfte vll die Grenzen überwachen, aber
            erschossen haben die kaum einen Unschuldigen. Keine Ahnung woher du diese Gerüchte hast.

            Ausserdem war der Drogenkrieg im Sinne der

            Mehrheit der Thai und auch Koenig R9 hat

            zugestimmt.

            Nicht wirklich. Der König hat zugestimmt, Drogenhandel zu bekämpfen, aber nicht Unschuldige und Kinder zu
            töten. Einen 17-jährigen hat dieser Killertruppe einfach auf dem nächsten Baum aufgehängt.
            Das war nicht im Sinne des Königs – er forderte danach umfangreiche Aufklärung, passiert ist nix.

            Zudem hat Prawit die Yingluck “Flucht”

            inszeniert. Sicher nicht aus Ruecksicht

            auf die “arme” Frau sondern weil sonst

            die Gelben Reisbetrueger auch an die

            Oeffentlichkeit gekommen waeren.

            eher, damit die Unruhen aufhören. Weil Yingluck im Gefängnis, dass wären dann
            ev. Massendemos vor dem Gefängnis geworden und das auf Dauer.

            Die Mikrokredite damals haben wenigstens

            die Binnenkonjunktur angekurbelt von der

            diese Militaer heute noch profitiert.

            Hätte man als Geschenk geben sollen, wie derzeit die Regierung – dann
            hätte es auch die Wirtschaft angekurbelt und die arme Bevölkerung müsste sich nicht
            mit den Zinsen rumschlagen. Letztendlich hat Thaksin die angekurbelte Wirtschaft dann
            benutzt, um seine Steuer-Tricks durchzuführen.

            Irgendwann wird sicher einmal herauskommen

            wo die Billionen dieser Militaerdiktatur

            hingeflossen sind.

            So korrupt wie Thaksin und sein Clan, dass schafft diese Regierung nicht so leicht.
            Wie schon erklärt – die machen nicht viel falsch.

            Ich will Thaksin wahrlich nicht verteidigen

            aber gemessen an dem was die Militaerdiktatur

            bisher angerichtet hat (oder was davon an die Oeffentlichkeit kam)

            war Thaksin fast ein hanseatischer Kaufmann!

            Was hat sie den angerichtet.

            Lassen wir mal Corona weg.
            Verschuldung war bis Corona 48 % (BIP)
            Defizit war ok, EU-konform
            Devisen-Goldreserven sind gut gefüllt
            Rating wurde hochgestuft

            Also, was haben sie falsch gemacht?

    • STIN STIN sagt:

      Diese Junta hat in den vergangenen Jahren ständig neue Meldungen
      über geplante Maßnahmen verbreitet, von denen kaum eine umgesetzt wurde.

      liegt wohl in der Natur von Politikern. Wo werden vor allem Wahlversprechen voll eingehalten – kaum wo.
      So auch bei thail. Ankündigungen von Maßnahmen. Meist schon angekündigt, bevor sie im Parlament durch sind.

      Das einzige was reibungslos funktioniert, ist die Verfolgungen Andersdenkender mittels § 112 und des Computerkriminalitätsgesetzes.

      da müsste man mal den König kontaktieren. Ob diese Bestrafungen nach LM112, die der König ausgesetzt hat, nicht auch schon nach LM112
      verfolgt werden darf, also gegen Prayuth u.a. – weil es wäre ja eigentlich eine Missachtung einer königlichen Anordnung.

      Warum sollte es diesmal also anders sein – zumal derzeit noch völlig offen ist, wann wieviel Impfstoff zur Verfügung stehen wird?

      Wie wir in D sagen: großes Maul und nichts dahinter!!!

      ja, bei Anutin gut möglich. Ob Prayuth davon überhaupt Kenntnis hat?

      Zum Glück gibt es auch hier noch genügend Deppen, wie diesen Sniper,
      welche in dieses Schema passen und jede Meldung der Junta für bare Münze nehmen.

      das kann man leicht verhindern, indem man es einfach zur Kenntnis nimmt und dann, sollten doch Ausländer gratis geimpft werden,
      das dann kommentiert.
      Ich weiß noch nicht so genau, ob diese Gratis-Impfungen nicht eher Bestrafungen sind. Mit einem Impfstoff, den sich in der EU keiner
      spritzen lassen würde. Sehe ich eher negativ derzeit.

  4. STIN STIN sagt:

    Lt. Gerüchten kommen die sogar als Erste dran – danach erst Visum-Verlängerung.
    Wenn sie es dann noch benötigen 🙂

    (Satire)

    • Avatar Sniper sagt:

      Das wird unserm Thaihasser "berndgrimm" gar nicht schmecken.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Die Fans von Ado Little ,Superstar bereiten die Endloesung vor.

      Nur wird dadurch in Thailand garnix besser.

      Und wer soll die Arbeit machen?

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Nein, dies ist kein Zweitnick von mir, ich weiss auch nicht

        wie der Beginn meines Textes "Die Fans von …"

        in die Adress Zeile gekommen ist

        Als ich es merkte war es schon zu spaet.

        Und da meine Beitraege immer erst im st.at. Nirvana

        verschwinden bevor sie veroeffentlicht werden

        konnte ich es auch nicht loeschen.

        • Avatar Sniper sagt:

          Nein, dies ist kein Zweitnick von mir, ich weiss auch nicht

          wie der Beginn meines Textes "Die Fans von …"

          in die Adress Zeile gekommen ist

          Dies nennt man Demenz.

          Hoffe Du musst nicht mehr allzu lange leiden 🙂

           

      • Avatar Sniper sagt:

        Die Fans von Ado Little ,Superstar bereiten die Endloesung vor.

        Da muss man schon gewaltig einen an der Waffel haben, um so was zu schreiben.

        • Avatar Snipers Altes Ego sagt:

          Dies nennt man Demenz.

          Hoffe Du musst nicht mehr allzu lange leiden

          Da muss man schon gewaltig einen an der Waffel haben, um so was zu schreiben.

    • Avatar "Forentroll" sagt:

      Fuer Fakenews gibt es 5 Jahre!

      xxxxxxxxxxx

      • STIN STIN sagt:

        Fuer Fakenews gibt es 5 Jahre!

        ja, bitte denke daran und behaupte nicht immer, alle Ärzte hätten illegale Nebenbeschäftigungen und die Fahrlehrer würden ihre
        Fahrschülerinnen missbrauchen.
        Das kann zusammen 10 Jahre Haft für dich nach sich ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)