Bangkok: Thailand strebt an, bis 2030 30% der Automobilproduktion als Elektrofahrzeuge zu betreiben

Thailand strebt an, bis 2030 30% der Automobilproduktion als Elektrofahrzeuge zu betreiben, um die Luftverschmutzung zu minimieren, da sie in einer Reihe von Provinzen in Thailand, insbesondere in Bangkok und Chiang Mai, als ungesund eingestuft wurde.

Zu den Elektrofahrzeugen gehören Autos, Motorräder und Busse. Industrieminister Suriya Jungrungreangkit sagte, die Regierung wolle “den Einsatz und die Produktion von Elektrofahrzeugen beschleunigen, wobei sich die nationalen Strategien auf Umwelt- und Luftverschmutzungslösungen konzentrieren”, so Bloomberg.

Das Verbrennen von Pflanzen in den nördlichen Provinzen ist ein wesentlicher Faktor für die Umweltverschmutzung in Thailand. Obwohl die Gasemissionen von Autos, Bussen und Lastwagen nicht die Hauptursache für die schlechte Luftqualität sind, ergab eine kürzlich von Nissan Motor Co durchgeführte Umfrage, dass 91% der Thailänder aufgrund der Umweltauswirkungen ein elektronisches Fahrzeug kaufen würden.

Die Regierung prüft Steuervorteile für Käufer und Investitionsanreize für Unternehmen, um Thailand zu helfen, sein Ziel bis zum Ende des Jahrzehnts zu erreichen, sagt Suriya. / Bloomberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
13. Februar 2021 6:17 am
exil
Gast
exil
12. Februar 2021 6:35 pm

von Nissan Motor Co durchgeführte Umfrage, dass 91% der Thailänder aufgrund der Umweltauswirkungen ein elektronisches Fahrzeug kaufen würden.

Wieder eine Utopische Zahl bei einer Umfrage. Wie viele Menschen wurden befragt, wo leben diese Menschen und aus welchem Umfeld?

Den einzigen Grund den ich mir bei Thais vorstellen kann ist, dass man um die Fahrzeuge wieder aufzuladen öffentliche Stromleitungen illegal anzapft und sich so die Spritkosten erspart.Der Umweltschutz berührt fast niemand und wird für Thais, sobald er etwas kostet noch uninteressanter. Thais beginnen vielleicht etwas für ihre Umwelt zu tun wenn sie Geld dafür bekommen.

Wird es so schon das eine oder andere mal dunkel durch Stromausfälle, was wird dann bei dieser Überbelastung des Netzes? Woher bekommt man die Notwendige Elektroenergie? Für mich wieder einmal Träumereien eines Politikers, dass keinerlei etwas mit der Realität in Thailand zu tun hat. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Februar 2021 9:39 am
Reply to  exil

Exil schreibt:

Der Umweltschutz berührt fast niemand und wird für Thais, sobald er etwas kostet noch uninteressanter. Thais beginnen vielleicht etwas für ihre Umwelt zu tun wenn sie Geld dafür bekommen.

 

Sehr richtig!

Ich war in vielen unterentwickelten Laendern Afrikas und habe nirgendwo

eine so Umweltzerstoerende und Menschenverachtende Gesellschaft erlebt.

Die sich dann auch noch immer selber ihrer “Menschlichkeit” und

ihres “Umweltbewusstseins” lobt weil es sonst keiner tut der noch bei klarem

Verstand ist.

Zunaechst mal, Thailand hat ueberhaupt keine eigene Automobilindustrie

ausser Thairung (siehe unten).

Die Automobile in Thailand werden von

japanischen,chinesischen und koreanischen Firmen gebaut.

Es ist durchaus moeglich dass diese Firmen hier Elektroautos

bauen werden. Die sind dann aber hauptsaechlich fuer den Export.

Ein Kollege meines Freundes faehrt einen neuen MG ZS EV

und ist das einzige Elektroauto weit und breit.

Der ist aber kein Thai sondern Deutscher.

Meine Thai Frau die durchaus die Uweltfreundlichkeit von E-Autos

erkennt moechte selber aber in TH kein E-Auto fahren

“weil es zu leise ist” und Motosai Fahrer es nicht hoeren.

Sie hat schon Probleme mit ihrem HRV gehoert zu werden.

Hupen will sie nicht.

Sollte ich nochenmal irgendwo in der Welt eine eigenes Auto fahren

so wuerde dies nur ein E-Auto sein.Fuer Pensionaere ideal.

Ich fahre keine langen Strecken und kann es problemlos zu Hause aufladen.

Wir haben sogar an unseren Parkplaetzen Elektroanschluesse.

Ich habe vor vielen Jahren in Thailand einmal einen Nissan Leaf (erste Gerneration) Vorfuehrwagen gefahren. Der sollte an staatliche Behoerden

geliefert werden.War wohl nix.

Ausser den Golf Carts und ihren Ablegern in Flughaefen , Shopping Malls

und Hotels hab ich noch keine E-Autos in TH gesehen.

Auch nicht die angeblichen E-TukTuks die STIN hier mal angekuedigt hat.

Thai Maenner wollen einen Hoellenlaerm machen und die Umwelt verpesten

darin sehen sie ihren Lebenszweck.

Ein Psychologe kann  auch die Verbindung zur Kleinpimmeligkeit

erklaeren. Ist ja beim Auto offensichtlich bei vielen Maennern ein Problem.

Unten uebrigens ein Beispiel thailaendischer Autobaukunst.

Der Thairung Transformer. Kein HummVee fuer Arme!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2021 9:09 am
Reply to  STIN

stell dir vor, ich in D auch noch nicht. Nicht ein einziges E-Auto. Hier gibt es um die 140.000 E-Autos

Ausser D-Bashing um sein geliebtes TH zu entschuldigen hat STIN nun wirklich nix drauf.

Wenn ich in D bin wohne ich in einem kleinem

Saar Weinort wo die Autos meist noch aus dem

vorigen Jahrhundert stammen.

Trotzdem gibt es im Ort ein Elektroauto aus China

welches einem pensionierten (hohen) Polizeibeamten

gehoert.Er faehrt es als Zweitwagen (zum Einkaufen

und zum Spass) Es hat 2 Sitze hintereinander und

kostete neu ca. 8000Euro. Es faehrt bis 80km/h

und ich habe es mir tageweise ausgeliehen um damit

ueber (verbotene) Waldwege zu fahren ohne ein

schlechtes Gewissen wegen der Umweltverschmutzung zu haben.

Einziger Haken: Reichweite nur ca 80km.

Der Unterschied zwischen TH und D ist dieser:

In TH fahren viele Autobesitzer zum Spass

in der Gegend herum ohne irgendetwas

halbwegs sinnvolles zu tun.

In D sind dies nur sehr wenige.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2021 9:21 am
Reply to  STIN

Das beginnt ja erst langsam. Aber ich traue es den Thais zu, dass die D einholen, weil hier läuft es einfach nicht
so toll. Die Bürger akzeptieren es noch nicht.

Es stimmt zwar dass es auch in D viele Autoidioten

gibt aber dies ist garnix im Vergleich mit TH.

Viele Thai definieren sich nur ueber ihr Auto

denn sonst ist da garnix.Ein E-Auto haette in TH

nur dann eine Chance wenn es billiger als

das Benzin oder Dieselmodell waere. und

noch ein zusaetzliches Gimmick haette

welches fuer Aufsehen sorgt.

Z.B. eine Sirene