Bangkok: Gesundheitsministerium wird bis April fast 2 Millionen Menschen gegen Corona impfen

Das Gesundheitsministerium gab am Donnerstag weitere Einzelheiten zur Einführung der Impfstoffe durch die Regierung bekannt und prognostizierte, dass bis April mehr als 1,9 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoffe an mehr als 960.000 Menschen in 10 Provinzen verabreicht werden.

Dr. Sopon Mekthon, der Vorsitzende des Unterausschusses der Regierung für das Management von Covid-19 Impfstoffen sagte, da die Versorgung mit Impfstoffen immer noch begrenzt sei, ziele die Einführung zunächst darauf ab, schwere Infektionen und Todesfälle bei Risikogruppen, einschließlich Menschen im Alter von 60 Jahren und älter, zu reduzieren

Dazu gehören auch diejenigen mit schwerwiegenden zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen sowie Gesundheits- und medizinisches Personal und Beamte, die an der Seuchenbekämpfung beteiligt sind.

In der zweiten Phase, in der hoffentlich mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen, soll das Programm die Wirtschaft und die nationale Sicherheit schützen, Immunität unter den Thailändern schaffen und das Land wieder normalisieren, sagte er weiter.

Zu den Zielgruppen in dieser Phase gehören anderes medizinisches Personal als Mitarbeiter an vorderster Front, Mitarbeiter des Tourismussektors sowie Beschäftigte des Industriesektors und allgemeine Personen, sagte Dr. Sopon.

Der amtierende stellvertretende Generaldirektor der Abteilung für Krankheitskontrolle (DDC), Sopon Iamsirithaworn, sagte, dass in diesem Monat zwei Millionen Dosen Zwei-Stich Impfstoffe eintreffen würden.

Davon würden bis April 1.934.000 Dosen an 967.000 Menschen in 10 Provinzen verabreicht, die als strenge und maximale Kontrollzonen und als Gebiete ausgewiesen sind, in denen die Anzahl der Infektionen weiter zunimmt.

Die verbleibenden 66.000 Dosen würden 33.000 Menschen in den an die Ausbruchsgebiete angrenzenden Provinzen vorbehalten sein, sagte Sopon.

Die vorrangigen 10 Provinzen sind wie folgt:

Samut Sakhon – 820.000 Dosen werden an 410.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens, 8.000 Beamte zur Seuchenbekämpfung, bei denen das Risiko besteht, mit infizierten Patienten in Kontakt zu kommen, 6.000 Personen mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen, 36.000 Personen ab 60 Jahren, 150.000 Menschen im Allgemeinen und 210.000 Wanderarbeitnehmern verabreicht.

Bangkok – 800.000 Dosen werden an 400.000 medizinisches Personal, 32.000 Beamte zur Kontrolle gefährdeter Krankheiten, 8.000 Menschen mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen, 100.000 Menschen ab 60 Jahren, 100.000 allgemeine Menschen und 160.000 Wanderarbeitnehmer verabreicht.

Nonthaburi – 26.000 Dosen werden an 13.000 medizinisches Personal, 9.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 4.000 Menschen mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen verabreicht.

Pathum Thani – 26.000 Dosen werden an 13.000 medizinisches Personal, 9.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 4.000 mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen verabreicht.

Samut Prakan – 28.000 Dosen werden an 14.000 medizinisches Personal, 9.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 5.000 mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen verabreicht.

Rayong – 18.000 Dosen werden an 9.000 medizinisches Personal, 5.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 4.000 mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen verabreicht.

Chon Buri – Zu den Personen, die 28.000 Dosen erhalten, gehören 14.000 medizinisches Personal, 10.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 4.000 Personen mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen.

Chanthaburi – Die 16.000 Dosen umfassen 8.000 medizinisches Personal, 6.000 Beamte zur Kontrolle gefährdeter Krankheiten und 2.000 mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen.

Trat – 12.000 Dosen werden an 6.000 medizinisches Personal, 5.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte und 1.000 mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen verabreicht.

Tak – 160.000 Dosen werden an 80.000 medizinisches Personal, 8.000 Beamte zur Kontrolle gefährdeter Krankheiten, 2.000 Menschen mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen, 10.000 Menschen ab 60 Jahren, 10.000 allgemeine Menschen und 50.000 Wanderarbeitnehmer verabreicht. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2021 9:58 am

exil sagt:

13. Februar 2021 um 11:09 pm

Aber in Deutschland ist man so ehrlich, dass man zugibt Probleme zu haben. Denn sonst würde es nicht öffentlich gemacht werden.

In Thailand würde niemand zugeben etwas schlecht gemacht zu haben. Entweder wird es vertuscht oder die Schuld auf andere geschoben.

In Thailand ist es möglich das schon nächste Woche zu lesen ist, dass alle Thais mittlerweile geimpft sind. Sämtliche Meldungen über Zahlen in Thailand sind Unglaubwürdig und auch nicht nachvollziehbar oder gar kontrollierbar.

Ist aber meiner Meinung nach nicht nur ein Problem der jetzigen Regierung, sondern eine Thailändische Eigenschaft. Oder wenn man es vornehm ausdrücken möchte,, Kulturgut”

 

Auch dem kann ich nur vollkommen zustimmen!

Das Problem in TH ist nicht dass es ein paar kriminelle Betrueger gibt

sondern das Lug und Trug inziwischen Allgemeingut ist und dumme Ausreden

oder das Abschieben der Verantwortung auf Andere (moeglicht Auslaender)

absolut die Normalitaet ist.

Keiner traegt die Verantwortung fuer sein Handeln oder auch Nichthandeln.

Wer glaubt diesen realitaetsfernen Traumtaenzern denn noch irgendetwas?

Ausser STIN?

Ich schreibe es hier immer wiede:

Dummheit ,Faulheit, Arroganz und Ignoranz sind keine Kulturgueter

auch wenn ein Grossteil der Bevoelkerung davon betroffen sind!

Lug und Trug sind auch keine anerkennugswerten Leistungen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2021 9:43 am

10.000 Krankheitsbekämpfungsbeamte  66666!

Ich lebe in Chonburi und habe noch keinen einzigen "Krankheitsbekaempfungsbeamten"

gesehen geschweige denn erlebt! Wo bekaempfen sie denn?

Und mit den 2 Millionen Impfdosen bis April:

Ein Loch ist im Impfeimer, Anutin ein Loch ! Oder war es doch in der Dose?

Sagrotan hat die Produktion erhoeht!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2021 8:45 am
Reply to  STIN

Osamos und Anamai sind keine "Krankheitsbekaempfungsbeamten"

sondern angelernte Pflegekraefte und Freiwillige Unfallhelfer.

Meine Freundin in Phayao war auch sowas.

Hat ueberhaupt nix mit Covid zu tun.

Nochmal: Chonburi war "Rote Covid Zone" aber hier gab es

keine Covid Erkrankten in den Krankenhaeusern!

Und wo wir grade bei den Covid Zahlen sind.

Die in der BP von der CCSA veroeffentlichten Covid Zahlen

lagen letzte Woche taeglich bei 800-900 Neuerkrankten.

Ab FR fielen sie ploetzlich auf taeglich 100-200.

Thailand ist eben Glaubenssache

und ich bin hier eben sehr unglaeubig und glaube nur

was ich selber sehen und hoeren kann und moeglichst

auch selber zaehlen oder berechnen kann.

Das ist eben der Unterschied zwischen STIN und mir:

STIN ist zwar seit eineinhalb Jahren nicht mehr in Thailand

aber weiss natuerlich genau was hier laeuft.

Er war so schlau in der Quarantaene Zeit selber nicht hierhin

zu kommen um das Negative hier zu erleben was er selber

immer bestreitet.

Er schickt jetzt seine (Thai) Frau und Sohn zurueck um dann

stolz zu berichten wie einfach und billig es fuer einen Thai ist

nach Thailand zurueckzukehren.

Was fuer einen Farang natuerlich vollkommen uninteressant ist

weil er ja kein Thai ist.

Ich hingegen war so bloed mir in Thailand Immobilienbesitz

ans Bein zu binden und war deshalb gezwungen hier zu bleiben

weil ich meinen Besitz nicht durch Thai Mismanagement

wertlos machen lassen wollte.

Ich habe also das ganze Covid Theater in TH miterlebt

und wage mich nicht jetzt TH zu verlassen weil ich

bei Rueckkunft in die spezielle Farang Staatsquarantaene

muesste.

Quintessenz: Der Gute STIN schreibt weiter Propaganda

vom Paradies Thailand, traut sich selber aber lieber

nicht in sein Paradies zurueck.

Der Boese berndgrimm schreibt weiter was er im Paradies

Thailand so erlebt und seine Meinung dazu

traut sich selber aber nicht aus Thailand heraus weil

er bei der Rueckkehr in die spezielle "staatliche"

Quarantaene muesste.

Welch koestliche Charade.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Februar 2021 8:25 am
Reply to  STIN

Also zunaechst mal habe ich vor ein paar Wochen

schon geschrieben dass ich einige Krankenhaeuser

in unserer Gegend besucht habe und versucht habe

irgendwelche Informationen ueber Covid Erkrankte zu bekommen. War nicht einfach aber ging ueber Umwege.

In unserer Anlage wohnen einige Aerzte

aus einer grossen PKH Kette die haben mir gesagt dass in allen 5 Haeusern bisher

kein einziger aktiver Covid Krankenfall

gemeldet wurde.

Dass mit dem KH in Banglamung ist

durchaus moeglich weil die Quarantaene

Hotels in Pattaya die Positiv Getesteten

an ausgewaehlte Krankenhaeuser abgeben.

Im Fall der Tochter unserer Freunde

war es ein PKH in Laem Chabang.

Natuerlich erfahre ich hier auch nicht mehr

aus den Medien ueber TH als STIN in D.

Aber ich glaube schon dass ich durch meine

eigenen Erkundungen mehr ueber die

Realitaet in TH erfahre als jemand

der die Propaganda der Regierung glaubt.

Oft ist die Diskrepanz zwischen Regierungspropaganda und Realitaet

ziemlich deutlich zu sehen.

Natuerlich sind meine Schilderungen subjektiv

aber jeder der in TH lebt kann seine eigenen

Erkundungen machen und auch hier darueber

berichten.

Wie weit STIN jenseits der Realitaet in TH lebt

zeigen seine Bemerkungen ueber mich und die

Ernsthaftigkeit meiner Verkaufsbemuehungen.

Erstmal will ich verkaufen und nicht vermieten

weil wir aus TH raus wollen.

Ja, ich koennte an Japaner vermieten aber

da waere ich gezwungen trotzdem in TH

zu bleiben weil ich keiner Thai Property

Management Firma traue (aus vielfacher Erfahrung)

Aber keine Angst , ich bin in ernsthaften

Verkaufsverhandlungen und bin bereit

einen hohen Verlust zu tragen ,

nur um endlich aus TH herauszukommen.

Und was LUX angeht:

Wenn Thailand so viel getestet haette

wie LUX waere diese Militaerdiktatur

und ihre CCSA laengst im Exil!

Krankheitsbekämpfungsbeamte

Also dieser Begriff stammt nicht von mir

sondern aus STINs Artikel.

Ich gehe davon aus dass es sich dabei um die

vielen CCSA “Beamten” handelt die garnix tun

aber dafuer kassieren.

Kein Einzelfall in Thailand.
Natuerlich gab es hier ein Covid Theater weil es hier keine Pandemie gab!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. Februar 2021 9:09 am
Reply to  STIN

STIN lebt sehr lange in TH

und wohl auch schon sehr lange

am gleichen Ort.

Ich moechte seine guten

Verbindungen zu den oertlichen

Behoerden garnicht bezweifeln

und auch nicht dass er als

Farang garnicht mehr wahrgenommen wird.

Wenn ich die ganze Zeit

in Phayao geblieben waere

ginge es mir vielleicht genauso.

Aber dies ist die Ausnahme

in Thailand.

Nur sehr wenige Farang in TH

leben in solcher Umgebung

und dann auch nur auf dem

Lande.

Wir haben hier in der Anlage

auch so einen Farang (Briten)

gehabt der sich versucht hat

bei den Thai einzuschleimen

und fuer Alles Verstaendnis hatte.

Den haben die vollkommen

hochgenommen weil es nun

mal das Groesste fuer einen

Thai ist, einen Farang

zu verarschen.

Da er woanders noch ein

Haus hat, laesst er sich

nicht mehr bei uns blicken.

Ich habe immer noch 2

Thai Freunde die gelernt haben

ueber den Tellerrand zu sehen

weil sie im Ausland gearbeitet

und gelebt haben.

Auch die anderen Thai

die eher xenophob sind

respektieren mich weil ich

genau das lebe was ich

predige.

Natuerlich habe ich auch

Feinde, leider nicht offen

sondern nur hintenrum.

So ist Thailand eben.

Damit koennte ich problemlos

leben.

exil
Gast
exil
13. Februar 2021 11:09 pm

Aber in Deutschland ist man so ehrlich, dass man zugibt Probleme zu haben. Denn sonst würde es nicht öffentlich gemacht werden.

In Thailand würde niemand zugeben etwas schlecht gemacht zu haben. Entweder wird es vertuscht oder die Schuld auf andere geschoben.

In Thailand ist es möglich das schon nächste Woche zu lesen ist, dass alle Thais mittlerweile geimpft sind. Sämtliche Meldungen über Zahlen in Thailand sind Unglaubwürdig und auch nicht nachvollziehbar oder gar kontrollierbar.

Ist aber meiner Meinung nach nicht nur ein Problem der jetzigen Regierung, sondern eine Thailändische Eigenschaft. Oder wenn man es vornehm ausdrücken möchte,, Kulturgut”

Thomas S,
Gast
Thomas S,
14. Februar 2021 2:13 am
Reply to  STIN

sei froh dass du in Deutschland bist , in Thailand würdest du für deinen Nörgelei im Zuchthaus enden

 

dazu noch die reisserische Überschrift von 2 Mio. geimpften im April , die blanke Fakeverbreitung

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. Februar 2021 10:05 am
Reply to  Thomas S,

Da muss ich STIN in Schutz nehmen.

Diese Fakes werden von der "Regierung" verbreitet.

Er propagandisiert sie nur in Deutsch.

Thomas S,
Gast
Thomas S,
14. Februar 2021 7:57 pm
Reply to  berndgrimm

ja ich weiss dass seine Beträge nur von anderen Portalen kopiert sind , aber diese Überschrift ist ja wohl de Witz und offensichtlich Fake

ich besuch seine  seite auch nicht mehr wegen der News , sondern wegen den lustigen Kommentaren die er abgibt

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2021 9:49 am
Reply to  STIN

Na ja, meist stimmt auch die Uebersetzung nicht mit dem Originaltext ueberein.

Alles Propagandabearbeitungen.

Was nicht passt wird passend gemacht.

Thomas S,
Gast
Thomas S,
15. Februar 2021 3:30 pm
Reply to  STIN

2 Mio. Impfdosen reichen aber nur für 1 Mio. Menschen , also Fake Überschrift kopiert

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2021 8:55 am
Reply to  STIN

sei froh dass du in Deutschland bist , in Thailand würdest du für deinen Nörgelei im Zuchthaus enden

verwechselst du mich mit dem Nörgler und Thailand-Kritiker Berndgrimm.

Ich kritisiere eher selten und wenn doch, meist über den Smog im Norden, Umwelt usw. – weniger über die Regierung.

 

Jedenfalls kritisiere ich hier nur was ich selber hier

erlebe und benutze nicht mein Gastland dazu

als Entschuldigung fuer die Verhaeltnisse in

meinem Lieblingsgastland herzuhalten.

Das waere etwa so als wuerde ich hier

negative Meldungen aus Portugal

damit zu entschuldigen versuchen

dass es in Thailand noch schlimmer ist.