Bangkok: Thailand wird nicht dem WHO-Coronavirus Impfprogramm beitreten

Die thailändische Regierung verteidigte am Sonntag ihre Entscheidung, sich nicht dem von der WHO gesponserten Coronavirus Impfprogramm anzuschließen. Die Regierung wurde von Oppositionspolitikern und Demonstranten wegen mangelnder Transparenz und zu langsamer Beschaffung von Impfstoffen kritisiert. Während das Land mit 66 Millionen Einwohnern nur wenige Fälle und Todesfälle hatte, handelt es sich um eine zweite Infektionswelle, berichten die thailändischen Medien.

Die Gesundheitspersonal an vorderster Front soll innerhalb eines Monats 2 Millionen importierte chinesische Sinovac Impfstoffe erhalten, aber die Massenimpfungen für die allgemeine Bevölkerung sollen erst beginnen, wenn die lokal hergestellten AstraZeneca Dosen im Juni 2021 fertig sind.

Regierungssprecherin Anucha Buraphachaisri antwortete auf Medienberichte, dass Thailand das einzige südostasiatische Land sei, das das COVAX Programm der WHO überspringe, und sagte, dass Thailand als Land mit mittlerem Einkommen keinen Anspruch auf kostenlose oder billige Impfstoffe im Rahmen des Programms habe.

„Der Kauf von Impfstoffen direkt bei den Herstellern ist eine angemessene Wahl – da sie flexibler sind“, sagte Anucha.

„Wenn Thailand dem COVAX Programm beitreten will, muss es die Impfstoffe selbst mit einem hohen Budget bezahlen und es besteht auch ein Risiko“, sagte sie und fügte hinzu, das Land müsse eine Vorauszahlung leisten, ohne die Quelle der Impfstoffe oder die Termine der Lieferung zu kennen. Die Kosten wurden bisher ebenfalls nicht angegeben, sagte sie.

Insgesamt haben sich 190 Länder COVAX angeschlossen, um einen gerechten Zugang zu Impfstoffen während der Pandemie zu gewährleisten. Das Programm wird gemeinsam von der GAVI-Allianz, der WHO, der Koalition für Innovationen zur Vorbereitung auf Epidemien und von UNICEF betrieben.

Thailand hat bisher keine Impfstoffe erhalten oder hergestellt, auch wenn viele seiner Nachbarn bereits mit den Impfungen begonnen haben.

Thailand meldete am Sonntag (14. Februar) 166 neue Coronavirus Fälle, womit sich die Gesamtzahl der Infektionen auf 24.571 erhöhte und bisher 80 Menschen starben. / Reuters

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
18. Februar 2021 10:30 am

Obwohl ja stin vermutet (555), dass TH seine Bürger eher geimpft haben wird, als z.B. D, zeigt die Planung in beiden Ländern ein anderes Bild.

TH: „Die Behörden planen, bis Ende 2021 etwa 60% der erwachsenen Bevölkerung zu impfen, um der “Herdenimmunität” näher zu kommen, die restliche Bevölkerung erhält die Impfung im 1. Hj. 2022.

Folgende Aussagen:
– die erste Charge von 200.000 Dosen werde China am 20. Februar verlassen.
– bis April mehr als 1,9 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoffe an mehr als 960.000 Menschen in 10 Provinzen verabreicht werden.
– zwischen Mai und Juni werden 26 Millionen Dosen des AstraZeneca Impfstoffs in Thailand hergestellt.
– die lokal hergestellten AstraZeneca Dosen sind im Juni 2021 fertig
– bis Ende des Jahres 2021 rund 30 Millionen Thailänder gegen Covid-19 impfen

D: Bis zum 21. September 2021 sollen alle Deutschen ein Impfangebot bekommen.

Wir werden also bald sehen, welche Regierung ihrer Bevölkerung mehr versprochen hat und dies dann auch einhält.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. Februar 2021 9:47 am

Da STIN hier immer die Covid Leichen stapelt moechte ich mal folgende Vergleichszahlen

hier bringen aus Google:

2020 sind in Deutschland 982.489 Menschen gestorben.

 

Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde in Deutschland am 28. Januar in Bayern registriert. Bundesweit stieg die Zahl der Corona-Infektionen bis zum 15. Februar 2021* auf über 2,34 Millionen Fälle. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich auf 65.107.

 

Wohlgemerkt bis zum 1.2.2021!

Ich war nie ein Corona Leugner aber ich habe von Anfang an darauf hingewiesen

dass man gefaelligst den Gesamtschaden abwaegen soll!

Derzeit wird die gesamte Wirtschaft abgewuergt und es wird sicherlich viel mehr

zerstoerte Leben und viel mehr Arbeitslose durch das Covid Theater geben

als es “im Zusammenhang mit Covid gestorbene’ oder Covid infizierte gibt!

Abgesehen davon dass die Chinesen (welche das Virus verbreitet haben)

stikkum die Weltfuehrungsmachtrolle uebernommen haben und Operettenlaender

ohne Haftung wie Thailand in ihrem Kielwasser mitschwimmen.

Ich halte die Chinesen als Weltfuehrer durchaus nicht fuer besser oder gar verantwortungsvoller als die Amis.

Und nochetwas wegen der Massnahmen in D:

Angela Merkel ist Physikerin und glaubt daher eher anderen Wissenschaftlern

wie eben Virologen  als anderen Lobbyisten.

Sie ist ausserdem eine gute Christin und will alle Menschen vor Schaden bewahren.

Ich bin kein Wissenschaftler sondern Wirtschaftler.

Ich bin auch Christ und moechte moeglichst viele Menschen vor Schaden bewahren.

Ich war in meinem Berufleben und Privat in vielen Laendern und habe viel Elend

gesehen und miterlebt.Nicht nur in den sogenannten Entwicklungslaendern!

Fuer mich setzen sich deshalb die Prioritaeten etwas anders.

Wolf5
Gast
Wolf5
15. Februar 2021 6:18 pm

Da wird uns stin gleich zum wiederholten Male mitteilen, dass sein TH bei den Covid-Impfungen alle überholen wird.

Und dies, obwohl bis heute keine aussagefähigen Informationen über den Produktionsstand in TH vorliegen, der chin. Impfstoff in der Kritik steht und nun auch in TH die südafrikanische Covidvariante festgestellt wurde.