Bangkok: Kommt das Ende der 14-tägigen Quarantäne zum 1. April?

Quellen in den thailändischen Wirtschaftsmedien deuten darauf hin, dass Pläne für ein Ende der 14-tägigen Quarantäne für ausländische Touristen Gestalt annehmen.

Hinter den Kulissen haben die thailändische Tourismusbehörde, das Tourismusministerium, der Tourismusrat, ATTA (Verband der thailändischen Reisebüros und der THA (Verband der thailändischen Hoteliers) auf ein Ende der zweiwöchigen Quarantäne gedrängt, die viele als große Hürde für die Wiedereinführung des ausländischen Tourismus ansehen.

Sie wollen, dass diejenigen, die geimpft wurden, unter zwei Pläne fallen dürfen, die in Kürze vorgeschlagen werden.

Die erste heißt “Quarantäne zu Hause”. Nach dieser Idee muss der Tourist bei sich zu Hause unter Quarantäne gehen, wo er seine Reise beginnen wird, bevor er Thailand betritt.

Sobald sie im Königreich angekommen sind, haben sie einen Covid-Scheck, müssen aber noch zwei Nächte, drei Tage unter Quarantäne gestellt werden.

Der zweite Plan heißt Mobile Quarantäne. Diese Idee beinhaltet, dass das Gesundheitsamt und die TAT als Aufsichtspersonen für Reisegruppen fungieren.

Sie können beschließen, einem DMC (Destination Management Company) zu gestatten, diese Rolle als Aufsichtsperson zu übernehmen.

Wie sieht die Zeitleiste aus?
Quellen zufolge werden die endgültigen Details in der kommenden Woche ausgearbeitet und dem TAT-Vorstand Ende Februar zur Diskussion unter allen relevanten Parteien vorgelegt.

Dann geht es zum Kabinett, wo PM Prayuth Chan-ocha über den Plan informiert wird und die endgültige Entscheidung trifft.

Wenn die Genehmigung erteilt wird, schlagen die Quellen vor, dass die Pläne – möglicherweise beide – ab dem 1. April den Zuschlag erhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bangkok: Kommt das Ende der 14-tägigen Quarantäne zum 1. April?

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Ich haette mir den Artikel doch erstmal durchlesen sollen:

    Sie können beschließen, einem DMC (Destination Management Company) zu gestatten, diese Rolle als Aufsichtsperson zu übernehmen.

     

    Kreizkruzefix – himmeherrgott – sakramt – mileckstamarsch, du Pfannakuacha, du windiga!

    Ich soll auf meine Kosten eine Schlammfresse als privaten KZ Waechter engagieren?

    Kann das nicht meine Frau machen? Die ist immer noch Thai!

    Na ja, vielleicht hasst die mich noch nicht genug, deshalb muss ein Spezialist

    von der CCSA her! Ob der wohl fuer den Mindestlohn von 305THB/Tag "arbeitet"?

  2. Avatar thaijohn sagt:

    es geht ja nur um die geimpften.. kein schwachsinn..heute gelesen,dass diese impfungen zu 90% sicherheit covid nicht mehr verbreiten..

    der plan scheint ok zu sein.. aber ich glaub kaum, dass er bereits im april umgesetzt wird

    • Avatar Thomas S, sagt:

      in dem Text steht nix von Quarantäne aufheben , da steht man soll vorher zu Hause in Quarantäne gehen , und das ist ja wohl Schwachsinn oder wer soll so etwas überwachen ???

  3. Avatar Thomas S, sagt:

    wow, was für ein Schwachsinn

    • STIN STIN sagt:

      wow, was für ein Schwachsinn

      Ende der Quarantäne für Touristen ist ein Schwachsinn.

      Du meinst also, die sollte man noch ein paar Jahre aufrecht erhalten?

      Na dann…..

      Aber ist ja erst ein Plan, d.h. ja nicht – das Prayuth in genehmigt.

      • Avatar Thomas S, sagt:

        bist du eigenlich in der Lage die von dir publizierten ( kopierten ) Texte zu verstehen, dann wüsstest du was daran Schwachsinn ist

        • Avatar berndgrimm sagt:

          Na ja, er kopiert sie ja nicht nur sondern er uebersetzt sie

          aus dem Englischen und macht sie noch Propagandamaessiger!

          Tatsache ist, Thailand bekommt deshalb keine klare

          Regelung wann und wie man ohne diese staatliche

          Geiselnahme Quarantaene nach TH einreisen darf

          weil keiner hier die Verantwortung uebernehmen will

          und auch keiner auf diese einfache aber sehr effektive

          Abzocke verzichten will.

          Covid spielt den thailaendischen Mitkassierern

          in die Karten!

          Man konnte/wollte mir bei der Immi noch nicht

          mal sagen ob ich bei meinem Jahresvisa

          naechsten Monat eine Versicherungsbescheinigung

          oder einen Covid Test vorlegen muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)