Chon Buri: Motorrad fährt ohne Fahrer bei einer Werkstatt vorbei

Eine Überwachungskamera an einer Werkstatt in Thailand hat eigentlich ganz gewöhnliche Bilder aufgezeichnet: Ein Mann fegt den Boden, Motorradfahrer und Autos fahren auf der Straße. Doch plötzlich saust ein Motorrad ohne Fahrer vorbei.

Zu dem Vorfall kann es laut dem Portal „Viral Press“ in der thailändischen Provinz Chon Buri Anfang des Monats.
Beim genaueren Hinsehen erkennt man auf den Aufnahmen jedoch, wie es vor der seltsamen Motorrad-Sichtung zu einem Unfall kommt.

Dabei soll eine Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben und daraufhin von ihrem Gefährt gestürzt sein.

Das Motorrad fuhr dagegen ohne Fahrerin weiter, bis es schließlich in ein Gebäude krachte. /snanews.de/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Februar 2021 9:51 am

Autonomes Fahren! Jau das wuerde in TH helfen. Geisterfahrer gibt es hier genug.

Makabre Unfaelle mit Motosai habe ich in TH auch einige erlebt.

Highlight: Vor mehr als 10 Jahren wartete ich an der Ampel vor dem grossen Lotus

gegenueber dem National Stadion neben dem MBK auf dem Weg nach Yaowarrat.

Da kam ein Integralhelm mit Fahrerkopf drin quer ueber die Kreuzung gerollt.

Der Fahrer war kopflos zur anderen Seite geflogen.Vom Motosai war wenig Metall ueber.