Bangkok: Ehemaliger Protestführer Suthep ist der Meinung, es könnte ein Bürgerkrieg ausgelöst werden

Der frühere Protestführer Suthep Thaugsuban, der kürzlich wegen seiner Rolle bei Straßenkundgebungen zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde, um die von Yingluck Shinawatra angeführte gewählte Regierung zu stürzen, äußerte seine Besorgnis über die anhaltende politische Krise und sagte, hinter den Kulissen stünden externe Elemente, um einen Bürgerkrieg auszulösen.

In einem speziellen Interview mit der Bangkok Post sagte Suthep, der Mitbegründer der Partei der Aktionskoalition für Thailand (ACT), am Montag (8. März), die aktuelle Situation sei besorgniserregend, da der politische Machtkampf sowohl in konventioneller als auch in unkonventioneller Form stattfindet.

Suthep Thaugsuban, der frühere Vorsitzende des People’s Democratic Reform Committee (PDRC), beleuchtet die aktuelle politische Situation in einem speziellen Interview mit der Bangkok Post im Pacific City Club in der Hauptstadt Sukhumvit. Pornprom Satrabhaya

Mehrere Fronten

Auf parlamentarischer Ebene drängen einige politische Parteien und Abgeordnete auf Satzungsänderungen, um den Weg für die Ausarbeitung einer neuen Verfassung zu ebnen, die zu einer Spaltung unter den Thailändern führen würde, sagte Suthep.

Befürworter einer Änderung haben damit argumentiert, dass die derzeitige Verfassung undemokratisch ist, da sie das Ergebnis des Staatsstreichs von 2014 war, aber Herr Suthep war anderer Meinung und sagte, dass ihre Forderungen nach Aufhebung der Verfassung auf persönlichen Vorurteilen beruhen.

„Sie haben es versäumt, die Verdienste der Verfassung zu prüfen, die tatsächlich der Demokratie zugute kommen“, sagte er. „Änderungen sollten an Abschnitten vorgenommen werden, die als undemokratisch angesehen werden – es besteht keine Notwendigkeit, eine neue Verfassung zu schreiben“, sagte er.

In der Zwischenzeit seien diejenigen, die mit der Forderung nach einer neuen Charta nicht einverstanden sind, besorgt, dass die geforderten Änderungen den Status der Monarchie beeinträchtigen könnten.

Er sagte, obwohl das Parlament erst kürzlich zugestimmt hat, dass die Kapitel 1 und 2 der Verfassung nicht geändert werden, gibt es etwa 30 weitere Abschnitte, die sich mit den königlichen Mächten befassen, die wahrscheinlich nicht von einer weiteren Prüfung verschont bleiben.

Kapitel 1 der Verfassung enthält Abschnitte, die Thailand als ein einziges, unteilbares Königreich und ein demokratisches Regime mit dem König als Staatsoberhaupt definieren. Kapitel 2 enthält Abschnitte, die sich mit den königlichen Vorrechten befassen.

Straßenpolitik

An einer anderen Front werden Anstrengungen unternommen, um die Politik auf die Straße zu bringen, mit wachsenden Forderungen nach einer Reform der Monarchie und nach einer Verschrottung von Abschnitt 112 des Strafgesetzbuchs oder des Gesetzes über die Majestätsbeleidigung, sagte Suthep und fügte diese innen und außen hinzu Das Parlament scheint Hand in Hand zu arbeiten.

„Die Thailänder können unterschiedliche Meinungen haben, aber wir müssen das Interesse der Nation über alles stellen. Wir müssen zusammenarbeiten, um jeden schweren Konflikt zu vermeiden, der die soziale Spaltung vertieft und zu einem Bürgerkrieg führen würde, wie es einige Länder oder Gruppen wünschen“ sagte Suthep.

„Der beste Weg, dies zu verhindern ist, indem man sich an das Gesetz hält. Wer auf die Straße geht, darf nicht gegen das Gesetz verstoßen oder die Rechte anderer verletzen“, sagte er und fügte hinzu, dass diejenigen, die mit regierungsfeindlichen Demonstranten nicht einverstanden sind, auch vermeiden sollten, Gegenmaßnahmen gegen die Demonstrationen zu ergreifen.

Trotz der unterschiedlichen politischen Haltung kann man sich gegenseitig respektieren und darf andere nicht als Feinde betrachten, fügte Suthep hinzu, ein ehemaliger Generalsekretär der Demokratischen Partei.

„Letztendlich muss die Nation überleben und die Gesellschaft muss in Frieden sein. Wir müssen vereint sein und die Interessen des Landes in den Vordergrund stellen. Änderungen sollten im Einklang mit legitimen Verfahren erfolgen“, sagte er.

Bürgerkrieg?

Herr Suthep sagte, dass einige Gruppen versucht haben, das Land in einen Bürgerkrieg zu stürzen, obwohl er glaubte, dass dies aufgrund der kulturellen Veranlagung der Thailänder unwahrscheinlich sein würde.

„Nach meiner Erfahrung wird es für das Land schwierig sein, einen Bürgerkrieg zu erreichen, obwohl mehrere Gruppen versuchen, ihn zu provozieren. Es ist besorgniserregend, aber unmöglich, weil die meisten Thailänder von Natur aus keine Extremisten sind oder zu Gewalt neigen“, sagte Suthep weiter.

Zu der Leistung der Regierung sagte Suthep, dass die Regierung in einer schwierigen Lage sei, wie die Risse unter den Koalitionsparteien zu zeigen beginnen, da sie Schwierigkeiten habe, mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie fertig zu werden.

„Wie lange die Regierung Prayuth Chan o-cha noch im Amt bleiben kann, bleibt abzuwarten. Aber ich denke, es gibt keine andere Alternative, die für die Menschen akzeptabel ist, außer General Prayuth“, sagte er.

„Ich schaue nicht auf andere herab, aber ich denke, die Öffentlichkeit wird sich angesichts der gegenwärtigen Umstände nicht freuen, die Führer anderer politischer Parteien als Premierminister zu sehen“, fügte er weiter hinzu.

„Eine der Stärken von General Prayuth ist, dass wir nie gehört haben, dass er in Korruption verwickelt ist. Außerdem bleibt er in seiner Loyalität gegenüber der Nation standhaft“, sagte Suthep weiter.

Bereit, Berufung einzulegen

Suthep ist einer der acht ehemaligen Führer des aufgelösten Demokratischen Volksreformausschusses (PDRC), der letzten Monat vom Strafgerichtshof inhaftiert wurde, bevor das Berufungsgericht ihnen später eine Kaution gewährte.

Herr Suthep sagte, dass er vor Gericht kämpfen werde, um seine Unschuld zu beweisen, und fügte hinzu, dass er und andere Protestführer die Proteste auf eigenen Wunsch inszenierten, weil das Land zu der Zeit keine große Auswahl hatte.

„Wir wussten, was uns bevorstehen würde … Wir bereuen unsere Entscheidungen nicht“, sagte er. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
13. März 2021 6:49 pm

Wolfis nicht mehr existierender Politiker wittert Morgenluft:

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/2082983/tony-thaksin-causes-a-stir

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. März 2021 9:45 am
Reply to  ben

Auch zu diesem (anonymen) Artikel moechte ich etwas schreiben.

Zunaechst mal zeigt er dass Thaksin immer noch ein grosses

Medienecho in TH erzeugt selbst wenn er in solch "exklusiven"

Apps wie Clubhouse erscheint.

Dieser Artikel ist ein Propaganda Artikel der schlimmsten Sorte.

Er erdreistet sich nicht Potjamans Ratchadaphisek Land Deal

von 2003 aufzuwaermen angesichts dessen was bisher geschah,

und zwar nicht von Exil Politikern die nicht mehr zurueckkommen

sondern von Leuten die Heute an der Macht sind und auch nicht

von der Macht zu trennen sind.

Schon garnicht durch "Wahlen"!

Ich erinnere daran dass diese "Regierung" nur durch erheblichen

Wahlbetrug vor waehrend und besonders nach den Wahlen 2019

ueberhaupt eine Mehrheit im Parlament hat und ausserdem noch

einen total undemokratischen Senat der hauptsaechlich aus

Mitgliedern und Verwandten der ehemaligen Militaerjunta NCPO

besteht und dessen Befugnisse nicht eingegrenzt sind!

Es wird auch Bezug genommen auf die Kommunalwahlen

die stattfanden und die Provinzwahlen die gerade im Gange sind.

Ich habe sowohl in unserer Gemeinde als auch in unserer Provinz

miterlebt wie die Wahlen manipuliert werden um ein Mitglied

der "Regierungskoalition" gewinnen zu lassen.

Wenn es hier eine ueberparteiliche Wahlkommission geben wuerde,

haette die laengst eingegriffen. Aber die Wahlkommission gehoer auch

zur Militaerdiktatur oder laesst sich von ihr beeinflussen.

Nur in BKK hat man offensichtlich noch nix drehen koennen,

deshalb gibt es dort auch noch keine Wahlen!

Aber am schlimmsten ist die Verunglimpfung der Studentendemos

auf dem Sanam Luang im September letzten Jahres.

Ich war selber dabei und bin persoenlich beleidigt wenn der

hirnlose Propagandaschreiber diese Studenten mit den

"Demonstranten" frueherer Demonstrationen gleichsetzt.

Ja, es ist richtig , am Ende kammen auch noch ein paar hundert (tausend?)

Rothemden dazu . Aber sie waren eindeutig absolute Aussenseiter und hatten

mit der Demo garnix zu tun .

Fuer mich , der auch 2008-10 dabei war waren sie soetwas wie die Erinnerung

an die gute alte Zeit als hier die Gut/Boese  Einstufung noch funkionierte!

 

ben
Gast
ben
13. März 2021 12:29 pm

@ berndgrimm: ..Ich bin zwar nicht der Angesprochene aber ich habe den Prachatai Artikel durchgelesen und habe dort ueberhaupt keine Propaganda wie z.B. STIN..

solltest vielleicht richtig lesen: ich habe gesagt, dass trotzdem es von Prachathai ist, alles schön aufgelistet wird – ob 100% objektiv, bleibt dahin gestellt… und dass im Gegensatz zu Wolfi, der eben immer nur seine gleiche Leier von tollen Roten und so pöööser Junta bringt und alles andere ausblendet!

ben
Gast
ben
12. März 2021 10:45 pm

Hier noch ein Beitrag aus Prachathai (eigentlich eher Rotkäppchen freundlich) – damit auch unserem 'braun Wolfi' wieder mal klar wird, dass auch sein grosser Führer Sauereien beging… sonst käme man noch auf die Idee: gute Rote / ganz Schlimme Gelbe, wenn man nur Wolfis Tunnelblick Propaganda liest…

https://prachatai.com/english/node/9123

Das nenne ich sachlich diskutieren – beide Seiten listen Tatsachen auf und lassen nicht einfach alles aus, was unserem 'Rotkäppli Trump' nicht passt!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. März 2021 9:28 am
Reply to  ben

Ich bin zwar nicht der Angesprochene aber ich habe den Prachatai Artikel durchgelesen und habe dort ueberhaupt keine Propaganda wie z.B. STIN

sie hier immer verbreitet gefunden. Welche Stellen sollen dass denn bitteschoen sein?

 

ben
Gast
ben
10. März 2021 2:04 pm

@ 'braun Wolfi' – alias Rotkäppchen Trump Troll:  …Von diesem Scheuklappen-ben, diesem ewigen Junta-Fan mit Trillerpfeiffe kann man auch nichts anderes erwarten, als Zitate aus dem TH-Stürmer…

dumm – dümmer – 'Wolfi'… Diese Links kommen allesamt aus BKK Post oder Nation kannst ja den Link in Deine abonnierte BKK Post eingeben und checken – und ich habe 10-20 000 Seiten mehr – habe aber keine Zeit mich mit Tunnel-Blick-Rotkäppchen auseinander zu setzten, da es mit dem Deppen sowieso nie zu einer seriösen Diskussion kommt.

Wolf5
Gast
Wolf5
10. März 2021 1:45 pm

Von diesem Scheuklappen-ben, diesem ewigen Junta-Fan mit Trillerpfeiffe kann man auch nichts anderes erwarten, als Zitate aus dem TH-Stürmer.

Versuch´s zur Abwechselung doch mal mit seriösen Links der internationalen Presse!!!

Somrak
Gast
Somrak
10. März 2021 1:16 pm

@ Bernd Ich habe mich ja auch verscheissen lassen. Erst jetzt

Ist es mir klar geworden, um was es schon damals den Führern

wohl gegangen ist.

Die Verteidigung unglaublicher sogenannter öffentlicher Vermögen, 

und die damit verbundene Macht nötige Veränderungen der Gesellschaft

zu torpedieren, oder wenigstens zu verlangsamen.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. März 2021 9:05 am
Reply to  Somrak

Ja Peter, wir sind alle verscheissert worden.Da hat man uns jahrelang Thaksin

als groessten Politverbrecher Thailands aufgeschwatzt,

dabei sind seine "guten" Beseitiger noch viel schlimmer und koennen

darueberhinaus durch nichts von der Macht vertrieben werden.

 

ben
Gast
ben
10. März 2021 12:05 pm

@ 'braun Wolfi' – alias Rotkäppchen Trump Troll: …Dabei war es doch dieser Scharfmacher, welcher die Gesetze mit Füßen trat, um endlich die Regierung Yingluck zu Fall zu bringen…

Ich habe gemeint unser 'braun Wolfi' hat sich zurückgezogen… aber momentan ist er ja wieder mal in Hochform! Da Du ja offensichtlich noch Links zu Bangkok Post hast aus 2013, die sich auch öffnen lassen, kriegst Du hier mal ein paar weitere Links, die das Gegenteil aussagen:

Corruption award goes to rice scheme      17 Jan 2014 at 12.56  It's the mother of all corruption cases, those phantom government-to-government rice deals. Yes, the fake, fantasy, inflated, nonexistent – call it what you will – government-to-government rice deals between the Thai government represented by the External Trade Department of the Commerce Ministry on one side and two Chinese firms, GSSG Import and Export Corp and Hainan Grain and Oil Industries Trading Company….

Suthep says govt behind blast / Police raise suspicions over demo route change Published: 18 Jan 2014 at 00.00   Rally boss Suthep Thaugsuban says he holds the caretaker government responsible for the grenade attack yesterday on demonstrators taking part in a march and vowed to once again escalate his anti-government protest…

31 protesters injured in bomb attack against Suthep's procession   The Nation January 17, 2014 1:22 pm   Thirty-one protesters were injured when an unknown assailant lobbed a grenade at the procession led by People's Democratic Reform Committee secretary-general Suthep Thaugsuban on Banthad Thong Road at noon Friday.

Charter ruling set to stoke fires / ANALYSIS: Experts say 3 of the 4 possible court rulings on the amendment draft will only add to existing political tensions   18 Nov 2013 at 00.00 The already-fragile political situation will come under more strain on Wednesday when the Constitution Court rules on the constitutionality of the charter amendment draft on the composition of the Senate.

@ 'braun Wolfi' – alias Rotkäppchen Trump Troll: Ich habe x tausend Seiten über die Zusammenhänge der ewigen Querelen – seit Okt. 2013 – habe aber wirklich Gescheiteres zu tun als unserem 'braun Wolfi' Links und Gegenargumente zu liefern, die er dann wieder mit einem verdrehten Rotkäppchen Trump Märchen ohne jeden Zusammenhang zum Text beantwortet..

Wolf5
Gast
Wolf5
10. März 2021 10:51 am

Da spricht der Richtige.

Suthep mit seiner korrupten kriminellen Vergangenheit (man erinnere sich an den Skandal um die Umsetzung des Programms Sor Por Kor 4-01, wegen dem die Regierung Chuan stürzte) hat wohl Kreide gefressen, wenn er plötzlich solche Sätze, wie
„Der beste Weg, dies zu verhindern ist, indem man sich an das Gesetz hält.
Wer auf die Straße geht, darf nicht gegen das Gesetz verstoßen oder die Rechte anderer verletzen“.

Dabei war es doch dieser Scharfmacher, welcher die Gesetze mit Füßen trat, um endlich die Regierung Yingluck zu Fall zu bringen.

Suthep erklärte den “Volksaufstand” und hatte einen Plan angekündigt, alle Regierungsbehörden und wichtigen staatlichen Unternehmen zu stürmen.
Weiterhin forderte er regierungsfeindliche Demonstranten in den Provinzen auf, weitere Provinzhallen zu belagern.

https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/382361/suthep-declares-people-revolt

Wie ein Offizier auf dem Schlachtfeld rief er vom Dach eines Lastwagens Kommandos.
„Die Leute fragen mich, warum ich das mache”, sagte Suthep am Dienstag.
„Aber wenn wir nicht versuchen, das Gesetz zu brechen, wie können wir dann siegen?”

https://www.wsj.com/articles/suthep-thaugsuban-ein-taktiker-wird-zum-wortf252hrer-der-proteste-in-thailand-1385568672

Was suthep wollte, war eine “Volksrevolution”, bei der die Menschen effektiv ausgeschnitten wurden.

Sie wollten ein nicht rechenschaftspflichtiges Gremium ernennen, das Reformen durchführt und Politiker vor Gericht stellt.
Was Suthep wollte, war ein “Reich des Terrors”.

Suthep verriet bei einem Spendendinner, dass er und der thailändische Armeechef Prayuth Chan-ocha seit dem Ausbruch tödlicher politischer Gewalt im Jahr 2010 darüber diskutiert hätten, wie man Thailand vom Einfluss des mächtigen Shinawatra sanieren könnte.
Die Bangkok Post zitierte Suthep mit den Worten:
“Bevor das Kriegsrecht erklärt wurde [am 20. Mai], sagte mir General Prayuth ‘ Khun Suthep und eure Massen von PDRC-Anhängern sind zu erschöpft. Es ist jetzt die Pflicht der Armee, die Aufgabe zu übernehmen.”

Schon deshalb verteidigt Suthep die von dieser Junta geschriebene miese Verfassung, da er in dieser vieles umgesetzt sieht, was er bei seinen Reden mehrfach forderte.

Auch was die jetzt erfolgte Verurteilung Suthep´s u.a. anbelangt, ist eigentlich eine Farce.

Siehe die Verurteilung von Sondhi, welcher zwar zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde, aber bereits nach 18 Tagen im Gefängnis ihm der Oberste Gerichtshof gegen Hinterlegung von 12 Millionen Baht doch wieder eine Kautionsregelung zu gestand.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. März 2021 9:31 am

Natuerlich waere ein Buergerkrieg in TH schoen. Aber zwischen wem?

Die kritischen Studenten sind nicht nur absolut friedlich sondern ausser geistig

auch total unbewaffnet.Und die angeblich versteckten Waffen von Thaksins

Roten Horden sind wohl so gut versteckt dass sie die selber nicht wiederfinden.

Ausserdem wenn Waffen 10 Jahre im Schlamm liegen sind sie anschliessend wohl

nicht so sehr brauchbar. Jedenfalls zum Schiessen.

Und Thaksins Rote Horden sind inzwischen ja mehrheitlich von der Militaerpartei

gekauft worden.

Was wollte uns Suthep nun mit seiner Warnung sagen?

Dass er ein Totalversager ist und deshalb nur mit solchen Spinnereien

versuchen kann irgendwie von seiner totalen Demuetigung durch die

"Maechte" die er gerufen hat abzulenken.

Wohlgemerkt hier schreibt jemand der mehrere Monate mit Suthep

durch BKK gelatscht ist.Und der Suthep auch heute noch fuer dessen

physische Leistung bewundert.Schliesslich ist der Fettsack die ganze

Strecke echt zu Fuss gelaufen! Als Edelthai!

Ansonsten: Er hat ja nicht nur mich verscheissert sondern alle seine Mitlaeufer,

deshalb waere diese Strafe sehr gerecht, besonders da sie von seinen "Freunden" kommt!

Aber leider Alles nur Show. Auch wenn Suthep bei den Militaers sicher nicht beliebt ist.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. März 2021 8:22 am
Reply to  STIN

Ja, einen Buergerkrieg in TH moechte ich wirklich mal sehen.

Eine grosse Show und es wird sicherlich weniger Tote

durch Buergerkriegshandlungen geben als taeglich/naechtlich

auf den Strassen auch ohne Buergerkrieg sterben.

Nein, ich werde auch dann TH nicht verlassen

weil wir unsere Halbinsel gut verteidigen koennen.

Aber ich bin natuerlich wie STIN der Meinung

dass es nicht zum Buergerkrieg kommt denn wer solle

den veranstalten?

Ich fuerchte die Militaerdiktatur wird  wieder

mehr Auslaenderhass predigen um die Unterbelichteten

abzulenken.

Suthep ist sicherlich ein Totalversager, diese Erkenntnis

hat sich auch schon lange bei den Gelben durchgesetzt.

Gerade weil diese Militaerdiktatur auch garnix gebracht hat

ausser fuer ihre Auftraggeber.
Suthep ist nicht im Knast und es ist fraglich ob er je reinkommt und wenn ja, wie schnell er wieder rauskommt.