Mae Sot: Thailand richtet Flüchtlingslager an den Grenzen zu Burma ein

Thailand hat in den Provinzen, die an Burma grenzen, Unterkünfte vorbereitet, um einen möglichen Zustrom von Flüchtlingen aufzunehmen, die vor dem brutalen Vorgehen des Militärs und der Polizei Burmas nach dem jüngsten Putsch fliehen.

Thailands Armee-Oberbefehlshaber General Narongphan Chitkaewtae besuchte jetzt Einheiten in den Provinzen Mae Hong Son und Tak, um deren Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen vor der sich verschlechternden Situation im Nachbarland zu überprüfen. In sieben Gebieten in den Bezirken Mae Sot,

Tha Song Yang, Mae Ramat und Phob Phra sind Flüchtlingslager eingerichtet worden. Vier weitere Einrichtungen in der Provinz Kanchanaburi, die am Drei-Pagoden-Pass eine gemeinsame Grenze mit Burma hat, können bis zu 2.000 Flüchtlinge aufnehmen.

Ein hartes Vorgehen von Militär und Polizei gegen die Proteste in Burma wurde aus Grenzorten wie Thachilek und Myawaddi gemeldet, die gegenüber den thailändischen Bezirken Mae Sai und Mae Sot liegen. / PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments