Bangkok: Der Bau der Hochgeschwindigkeits-Strecke nach Nong Khai rückt näher

Daily News berichtete, die thailändischen Staatsbahnen gaben bekannt, dass die thailändische und die chinesische Regierung vier Verträge über den Bau des Hochgeschwindigkeitszuges von der thailändischen Hauptstadt Bangkok nach Nong Khai im Nordosten unterzeichnen würden.

Am Montag, dem 29. März, findet eine Zeremonie statt, bei der Verträge im Wert von 36,1 Milliarden Baht über die erste Streckenlänge von 76,4 km unterzeichnet werden.

Die vier Verträge lauten wie folgt:

1. Don Muang nach Nawanakhon – 21,8 km bei 8,6 Milliarden Baht.

2. Nawanakhon nach Ban Pho, 23 km, mit 11,5 Milliarden Baht.

3. 6,5 Milliarden Baht sollen für einen Reparatur- und Wartungshof in Chiang Rak Noi ausgegeben werden.

4. Phra Kaew – Saraburi, 31,6 km mit 9,4 Milliarden Baht.

Nach Unterzeichnung der Verträge wird eine “Notice to Proceed” (NTP) bekannt gegeben.

Die Verträge haben eine Gültigkeit von 36 Monaten ab Erteilung des NTP.

Für andere Abschnitte der Strecke werden noch Verträge ausgehandelt.

Sie alle beziehen sich auf die erste Phase des Bauplans von Bangkok nach Nakhon Ratchasima, Korat, etwas mehr als 250 km nordöstlich der thailändischen Hauptstadt. / Daily News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. März 2021 9:12 am

Es sind nicht die Thai die hier irgendetwas zu entscheiden haben sondern die Chinesen

welche die Strecke finanzieren und bauen.

Die thailaendischen Behoerden koennen hoechstens bremsen oder verhindern.

Die Chinesen wollen eine Zugverbindung von Kunming nach Singapur

und die Strecke durch Laos undThailand ist einfacher als die durch Burma und Thailand.