Bangkok: Thailands Arbeitsmarkt erholt sich allmählich – Nachfrage an Arbeitskräften steigt an

Thailands Arbeitsmarkt erholt sich allmählich, nachdem im Vorjahr drei Millionen Frauen und Männer aufgrund der Covid-19-Pandemie ihren Job verloren hatten. Gefragt sind derzeit vor allem Menschen mit IT-Fähigkeiten, da sich die Unternehmen auf die digitale Transformation vorbereiten, heißt es bei der Jobsuchplattform JobsDB.

Laut Pornladda Dathratwibul, JobsDB Thailand Country Manager, hat sich die Beschäftigungsnachfrage im Februar auf Basis von Jobsuchplattformen und anderen Online-Kanälen erholt, mit einem Anstieg von 24,7 Prozent gegenüber dem Durchschnitt der beiden Tiefpunkte im letzten Jahr nach dem ersten und zweiten Covid-19-Ausbruch.

Dies sei ein großartiges Zeichen für die Erholung des thailändischen Arbeitsmarktes. Sofern sich keine weitere Pandemiewelle ausbreite, sollte der Arbeitsmarlt Anfang 2022 wieder auf das Niveau vor der Pandemie zurückkehren.

Die Beschäftigung des Landes soll in diesem Jahr um fast 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen. Vertrieb, Kundenservice und Geschäftsentwicklung belegen den höchsten Anteil an Stellenausschreibungen bei JobsDB im ersten Quartal dieses Jahres, gefolgt von IT und Ingenieurwesen.

IT-Mitarbeiter erhalten mit durchschnittlich 23.225 bis 41.122 Baht pro Monat das höchste Gehalt, gefolgt von denen mit spezifischen Fähigkeiten, wie Japanisch-Dolmetscher, Business-Analysten und Juristen, mit einem Gehalt von 22.872 bis 39.331 Baht. Diejenigen, die im Telekommunikationsbereich arbeiten, können laut der Plattform ein Gehalt von 22.785 bis 38.612 Baht erwarten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. April 2021 9:44 am

Watt is los? Verspaeteter Aprilscherz?

Abgesehen von diesen Phantasie Einkommenszahlen bekommt kaum ein Thai fuer einen

Job der auch sein Gehalt durch Produktivitaet erwirtschaftet mehr als 20.000THB/Monat

Die hoeherbezahlten Stellen sind Familienmitgliedern vorbehalten die nie im Leben

ihr Gehalt erwirtschaften koennen und dies auch nicht vorhaben.

Zurueck zur Realitaet in TH.

Ich laufe fast taeglich am "Department for Labour Protection and Wellfare" vorbei,

weil die einen schoenen Park abseits der Strasse haben.

Da war frueher nie gross was los aber gestern (wohlgemerkt am 2.April) standen

dort die Schlangen zur Anmeldung bis auf die Strasse!

Der Weggang der Japaner und die Covid bedingte Verkleinerung der Arbeiterschaft

wird natuerlich auch eine Industrienation wie Thailand betreffen,

besonders deshalb weil im Gegensatz zur taeglichen Propaganda eben keine

neuen Industriearbeitsplaetze geschaffen werden sondern im Gegenteil

immer weiter abgebaut wird.