Umfrage: Mehrheit der Thailänder stimmen den Reise- und Wirtschafts-Maßnahmen der Regierung zu

Laut einer Umfrage der Suan Dusit Rajabhat Universität oder der Suan Dusit Poll stimmt eine Mehrheit der Menschen den Maßnahmen der Regierung zur Stimulierung des Inlandsreisens und der Wirtschaft zu.

Die Umfrage wurde online vom 29. März bis 1. April unter 1.265 Personen im ganzen Land durchgeführt.

Die Befragten wurden zunächst gefragt, wie oft sie vor und nach dem Ausbruch von Covid-19 in der Freizeit gereist sind. Vor dem Ausbruch gaben 39,37 % an, zwei- oder dreimal im Monat gereist zu sein. 25,69 % einmal im Monat; und 12,25 % zwei- oder dreimal im Monat. Nach dem Ausbruch reisten 59,29 % überhaupt nicht; 24,74 % reisten zwei- oder dreimal im Monat; und 6,40 % nur einmal im Monat.

Auf die Frage, wie oft sie in der Freizeit in das Land gereist sind, nachdem die Regierung Reiseanreizprogramme eingeführt hatte, gaben 37,94 % zwei- oder dreimal im Monat an; 31,46 % reisten überhaupt nicht; und 16,36 % nur einmal im Monat.

Auf die Frage, mit welchen Reise-Stimulus Programmen sie zufrieden waren, entschieden sich 80,47 % für besondere Feiertage. 79,13 % gaben das Programm „Essen, Einkaufen und Ausgeben“ an; 67,67 % nannten „Wir reisen zusammen“; 67,58 % das „Tour, Tiew, Thai“ -Programm; und 63,25 % das „Kamlangjai“ -Paket-Tourprogramm.

Auf die Frage, was ihrer Meinung nach Inlandsreisen fördern könnte, gaben 63,40 % an, dass es an ihnen selbst, ihren Familien und ihren Freunden liegt. 48,93 % gaben längere Ferien an; 47,89 % die Reduktion von Covid-19 Infektionen; 47,57 % der von Hotels und Fluggesellschaften angebotenen Werbeaktionen; und 45,98 % ihre eigenen Ersparnisse.

Auf die Frage, ob sie mit den von der Regierung während der Covid-19 Pandemie ergriffenen Maßnahmen zur Förderung von Inlandsreisen einverstanden sind, sagten 75,18 % „Ja“. 15,42 % waren sich noch unsicher; und 9,40 % sagten „nein“. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. April 2021 8:47 am

April! April!

Essen,Einkaufen,Ausgeben ! Der thailaendische GrandSlam!

Die Betrugsprozentzahl bei den Inlandsreiseprogrammen liegt bei ueber 50%

aber wenigstens konnte sich jeder am Betrug beteiligen.

Thailaendische Demokratie eben.

Bei den  Covid Wirtschaftshilfen liegt die Betrugsprozentzahl wahrscheinlich hoeher

es konnten sich auch viele beteiligen aber abkassiert haben nur Einige.

Dafuer richtig viel!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. April 2021 8:29 am
Reply to  STIN

Selbst als Sozialdemokrat wuerde ich niemals sagen

die CDU zerbroeselt.

Die Dummen sterben eben nie aus.

Und es ist auch weder wegen Covid noch wegen Angela Merkel.

Es ist die totale Zukunftsunfaehigkeit der neuen "Fuehrer"

nach Merkel.Von Spahn bis Laschett.

Ich mag die Franken aber sicherlich nicht die in der CSU!

Wenn sich eine Partei derzeit zerbroeselt  (bei der SPD gibts

nix mehr zum zerbroeseln) so ist dies die AfD.

Ich hoffe sehr dass dies auch in der Bundestagswahl

deutlich sichtbar wird!

Mein Tipp fuer September : Gruen-Schwarz unter Kretschmann.

Sicherlich das kleinere Uebel.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. April 2021 7:46 am
Reply to  STIN

Tritt Söder an, wähl ich CDU, ansonsten die Grünen, mit der Hoffnung – es macht Baerbock.
Habeck scheint ein netter Kerl zu sein, aber er ist kein Politiker.

 

Baerbock wuerde es bei Ampel/GruenRotRot

Gruen/Schwarz waere sicher Kretschmann.

Soeder ist CSU , das macht die CDU nicht mit.

Dann schon lieber Strauss!

Habeck wird Gaertner.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
7. April 2021 4:20 pm
Reply to  berndgrimm

SPD,  Grüne,  AfD,  … ist alles schon unterwandert! 

Mit Corona schaffen die das! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
7. April 2021 9:21 pm
Reply to  STIN

Frau Merkel hängt nach Ihrem großen Erfolg (sie schafft es) noch eine Runde dran! 

Ich kann mir nicht vorstellen,  Prayut hat nach erfolgreicher Reform,  noch weiteren Bock auf "Politik".