Bangkok: Gesundheitsministerium wartet auf WHO wegen internationalen Impfzertifikat

Da die Impfung in Thailand endlich im Gange ist, besteht nach Erhalt immer noch eine gewisse Unsicherheit hinsichtlich der Impfstoffzertifikate und der offiziellen Unterlagen. Das Gesundheitsministerium sagt, dass sie darauf warten, dass die Weltgesundheitsorganisation ein standardisiertes Format für ein Impfstoffzertifikat veröffentlicht, bevor sie mit der Ausstellung beginnen. Dieses Formular wird nach Angaben des Gesundheitsministeriums voraussichtlich im Juni veröffentlicht.

Reisende, die planen, ihren Covid-19-Impfstoff zu erhalten und danach ins Ausland zu gehen, erhalten ein internationales Gesundheitszertifikat. Es wird jedoch empfohlen, sich ab nächsten Monat für die Impfung anzumelden. Am 1. Mai werden Termine über eine neue mobile App vergeben, die sich noch in der Entwicklung befindet. Alternativ kann die Planung über die Line-App erfolgen.

Abgesehen von der Registrierung, um Ihre erste Dosis zu erhalten, sollte die mobile App die Benutzer daran erinnern können, ihre zweite Dosis des zweiteiligen Impfstoffs zu erhalten, und es den Menschen ermöglichen, Nebenwirkungen nach Erhalt der Impfung zu melden. Das Gesundheitsministerium berichtete, dass Menschen ohne Smartphone Termine vereinbaren können, indem sie sich direkt an Krankenhäuser oder Kliniken wenden.

Es ist geplant, den Empfängern der ersten und zweiten Impfstoffdosis ein physisches gedrucktes Zertifikat sowie ein digitales Impfzertifikat zur Verfügung zu stellen. Das Krankenhaus, das die Impfstoffe verabreicht, sollte das Zertifikat ausstellen und es sollte auch über das Konto „Mor Prom“ verfügbar sein. In ganz Thailand sind mehr als 12.000 Krankenhäuser und Kliniken für Impfungen registriert.

Thailand hat ebenfalls 1 Million chinesische Sinovac-Dosen und 100.000 AstraZeneca-Dosen erhalten. Die meisten Impfstoffe sollen im Inland von Siam Bioscience vom Crown Property Bureau hergestellt werden. In Thailand sollen 61 Millionen Dosen AstraZeneca hergestellt und bis Juni verfügbar sein. / Coconut

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Bangkok: Gesundheitsministerium wartet auf WHO wegen internationalen Impfzertifikat

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    STIN sagt:

    6. April 2021 um 9:34 pm

    Die Frage, wer die bereits vorhandenen Impfungen überträgt, haben Sie nicht beantwortet.

    doch, hab ich.
    Muss nicht übertragen werden, weil du keine Impfungen hast, die du irgendwo vorweisen musst.
    Also benutze nur das Covid-Impfbuch und die APP auf dem Handy.
    Darüber bekommst du sicher eine Info, wie du das App einrichtest.

    Wieso sollte ich keine Impfung haben,  die ich bei der Einreise vorweisen muß?!!! 

    Ich brauche also ein internationales Impfbuch,  ein C19-Impfbuch, …., ein Masern-Impfbuch,  damit die Kinder in die Schule und ins Phantasie-Land dürfen. 

    An was erinnert mich das alles? 

    Trotzdem haben sie keinen Nachweis für eine Immunität,  für etwas,  das gar keine Pandemie ist! 

    Sie wollen nur Zwangsimpfungen durchsetzen,  für etwas,  wo der Hersteller keine Haftung übernimmt und das mit Methoden,  die ihres Gleichen suchen. 

    STIN: Ja, daher wird es wohl entwedr Impfbuch oder Handy geben.

    Und der Hausmeister in der Schule und der Immibeamte, …. kennen dann die zig Impfstoffe gegen C19? 

    xxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

    • STIN STIN sagt:

      Wieso sollte ich keine Impfung haben, die ich bei der Einreise vorweisen muß?!!!

      Um in TH einreisen zu können, musst du erstmal ausreisen und das darfst oder kannst du nicht.

      Ich brauche also ein internationales Impfbuch, ein C19-Impfbuch, ….,
      ein Masern-Impfbuch, damit die Kinder in die Schule und ins Phantasie-Land dürfen.

      Übrigens lese ich gerade….
      WHO lehnt intern. Impfbuch ab. Also kommt auch keines. Nur EU wird eines ausgeben.
      Da reicht dann aber das alte Impfbuch sicher aus.

      https://www.tagesschau.de/ausland/corona-impfpaesse-who-101.html

      Trotzdem haben sie keinen Nachweis für eine Immunität, für etwas, das gar keine Pandemie ist!

      richtig, deshalb lehnt WHO ein Impfbuch derzeit auch ab. Aber eine Pandemie ist es schon, da weltweit verbreitet und schon
      einige Millionen Tote.

      Sie wollen nur Zwangsimpfungen durchsetzen, für etwas,
      wo der Hersteller keine Haftung übernimmt und das mit Methoden, die ihres Gleichen suchen.

      Nein, wir sind absolut gegen Pflicht-Impfungen bei Corona. Ich würde aus D ausreisen, wenn sie mir
      vorschreiben würden, mich impfen zu lassen. Mach ich derzeit nicht….
      Du meinst vermutlich einen anderen – nicht mich.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        STIN sagt:

        7. April 2021 um 3:07 pm

        Nein, wir sind absolut gegen Pflicht-Impfungen bei Corona. Ich würde aus D ausreisen, wenn sie mir
        vorschreiben würden, mich impfen zu lassen. Mach ich derzeit nicht….
        Du meinst vermutlich einen anderen – nicht mich.

        Dann verraten Sie uns doch malo, WER Sie sind!

        Bukeo sind Sie nicht.

        In meinem 'Internationalen Impfbuch habe ich alles drin. Auch zB Tetanus.

        Warum sollte ich mich in TH gegen Tetanus spritzen lassen, wnn ich Vollschutz habe?

        Oder Tollwut?

        • STIN STIN sagt:

          In meinem ‘Internationalen Impfbuch habe ich alles drin. Auch zB Tetanus.

          Warum sollte ich mich in TH gegen Tetanus spritzen lassen, wnn ich Vollschutz habe?

          dann passt eh alles. Neues WHO Impfbuch kommt scheinbar sowieso nicht.
          Eher dann die APP.

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Wenn ein 67jähriger im Krankenhaus,  nach einem Fledermausbiß sagt,  er hätte schon zwei Impfungen,  dann glauben die das?! 

            SIE können sich sichet an alle Impfungen erinnern? 

            • STIN STIN sagt:

              Wenn ein 67jähriger im Krankenhaus, nach einem Fledermausbiß sagt, er hätte schon zwei Impfungen, dann glauben die das?!

              nein, ich würde ihn als Pfleger oder Arzt fragen, wo sein Impfbuch ist, damit ich nachsehen kann,
              ob er schon 2x geimpft wurde.
              Hat er keines, müsste man einen Antigentest machen, damit kann man wohl auch feststellen, ob er geimpft wurde.

              SIE können sich sichet an alle Impfungen erinnern?

              ja, kann ich – aber ich habe bei neuen Impfungen immer das Impfbuch mit, darin kann der Arzt dann
              ablesen, gegen was ich schon geimpft wurde.

              • Avatar "Forentroll" sagt:

                Das ist mir jetzt echt zu blöd,  da fehlt mir deie Zeit dazu! 

                Sie haben mir bei bos zu 20 wichtigen Kommentaren wieder meine Antworten pauschl und unnachvollziehbar gelöscht. 

                • STIN STIN sagt:

                  Sie haben mir bei bos zu 20 wichtigen Kommentaren wieder meine Antworten pauschl und unnachvollziehbar gelöscht.

                  alles sinnbefreit – Verschwörungstheorien und Lügen.
                  Geht hier halt nicht – anderes Forum oder Blog suchen.
                  Aber auch da werfen sie dich überall raus, wie es scheint.

                  Bleib mal bei der Wahrheit und belege deine kruden Ansichten.

                  • Avatar "Forentroll" sagt:

                    Dann lassen Sie es doch einfach stehen,  dann können Sie mich doch bei allen Lesern lächerlich machen. 

                    55555 so machen Sie sich wieder nur selbst lächerlich!

                    Ich kann es aber durch meine Datensicherungen belegen. 

                    Die löschen Sie aber auch wieder. 

                    Mann,  was sind Sie für ein "toller" Typ!  55555

                    Hören Sie mit dem Psychoterror auf,  mich zu duzen!!!!!!

                    • STIN STIN sagt:

                      Dann lassen Sie es doch einfach stehen, dann können Sie mich doch bei allen Lesern lächerlich machen.

                      55555 so machen Sie sich wieder nur selbst lächerlich!

                      für Verschwörungstheorien gibt es andere Blogs, muss nicht hier sein.
                      Einige Dinge die du immer wieder schreibst, sind außerdem strafrechtlich relevant, wie z.B. dass die Fahrlehrer
                      gerne sexuellen Mißbrauch praktizieren, die Ärzte in den Kliniken alle illegale Nebenbeschäftigungen hätte, oder im
                      Interessenskonflikt stünden usw.

                      Sind alles von dir nicht nachgewiesene Verleumdungen.

                      Gleiches bei den Damm-Entfernungen, wiederholt Lügen von dir, es wären nur kleine Auffangbecken, Wehre usw.
                      Stimmt nicht, sogar die größten Dämme in der USA sind tw. schon abgebaut worden, braucht heute keiner mehr.

                      Soviel zu den Lösch-Aktionen hier.

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Ich habe schon ~30Jahre ein "internationales Impfbuch"!

    Nur weil die Khon Thai jetzt gemerkt haben,  SIE haben keines,  muß nichts daran geändert werden. 

    • STIN STIN sagt:

      Ich habe schon ~30Jahre ein “internationales Impfbuch”!

      Nur weil die Khon Thai jetzt gemerkt haben, SIE haben keines, muß nichts daran geändert werden.

      Natürlich hat Thailand ein inter. Impfbuch – meist benötigen das dann Thais, die in Gelbfieber-Gebiete reisen und dann weiter.
      Die lassen sich dagegen impfen, dass wird in dieses intern. Impfbuch eingetragen und fertig.
      Jedes Land hat eines, sehen aber tw. unterschiedlich aus.

      Damit alle gleich aussehen, wurde die WHO gebeten, eines für alle Länder der Welt zur Verfügung zu stellen.
      Also wird deines ungültig, wenn ein neues kommen sollte.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Es gibt weltweit 6500-7000 Sprachen.

        Selbst TH hat zig Sprachen. 

        Das Bild mit dem Thai-Impfbuch von STIN,  entspricht dem,  was ich habe. 

        Was braucht es jetzt neues? 

        Die Eintragungen im Thai-Impfbuch,  müssen auch in TH in Englisch erfolgen. Die Impfung selbst in Englisch

        Das heißt,  so wie man in TH von jedem Expat verlangt,  daß er seine persönlichen Daten auf Thailändisch übersetzt,  müssen die Khon Thai auch Ihren Namen,  Geburtstag , …. auf englisch übersetzen. 

        Jedes Land sollte das Recht haben,  in der untersten Zeile,  die jewilige Behördensprache des Landes aufzuführen, damit auch der Inhaber seine Daten lesen kann. 

        TH muß also nicht auf die WHO "warten", sondern endlich in die Gänge kommen.

         

         

        • STIN STIN sagt:

          Es gibt weltweit 6500-7000 Sprachen.

          Selbst TH hat zig Sprachen.

          Das Bild mit dem Thai-Impfbuch von STIN, entspricht dem, was ich habe.

          Ja, aber nur fast und daher wollen sie eines, dass ganz gleich aussieht und keine 200 verschiedene aus 200 Ländern.

          Sollte so aussehen – für alle, nur statt Deutsch dann in Thai o.a.

          Es gab ja schon mit 2 verschiedenen Ausfertigungen bei den intern. FS Probleme. Beide sahen ähnlich aus,
          daher wird auch die EU-Ausfertigung des intern. FS meist akzeptiert, obwohl es lt. Gesetz nicht akzeptiert werden dürfte.
          Aber welcher Polizist erkennt den Unterschied. Die US-Version sieht sehr ähnlich aus und die wird anerkannt.

          Gibt es nur eine Version, kann jeder Immigration-Beamte ein Foto vor sich liegen haben, mit der WHO Version und dann
          läuft das besser.
          Vll auch noch mit Hologramm, damit man keine neue Geschäftsidee in der Khao San Rd. entwickelt – wie z.B.

          Internationaler Impfausweis inkl. Covid-Eintrag für 1000 Baht.

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Die sehen doch gleich aus! 

            Wenn Sie,  warum auch immer,  ein neues Impfbuch einführen wollen,  müssen Sie sich überlegen,  wie weltweit Milliarden von vorhandenen Impfungen in "alten" Büchern übertragen werden können.

            Und wie Sie verhondern wollen,  daß neue Fake-Eintragungen in der Khao San Rd oder selbst gemacht werden können. 

            Wie soll der Immibeamte das unterscheiden können? 

            Der wird auch nicht die Vielzahl der Impfstoffe unterscheiden können. 

            In der Sache wichtiger,  wäre ein Immunitätsnachweis!? 

            • STIN STIN sagt:

              Und wie Sie verhondern wollen, daß neue Fake-Eintragungen in der Khao San Rd oder selbst gemacht werden können.

              Wie soll der Immibeamte das unterscheiden können?

              Könnte man mit Hologramm machen, das ist nicht so einfach zu faken.

              Der wird auch nicht die Vielzahl der Impfstoffe unterscheiden können.

              Der hat ein Muster der WHO vor sich liegen und guckt dann halt ins Impfbuch, ob Covid-Impfung verabreicht wurde.
              Ich möchte aber nicht in der Haut eines Touristen stecken, der ein gefaktes Impfbuch vorliegt, oder auch
              ein echtes mit einem gefakten Eintrag, nur weil sein Onkel eine Arztpraxis hat.

              Der geht ab sehr schnell in den Knast, wenn er Thais ansteckt und die dann feststellen, dass der gar nicht
              geimpft wurde, aber ein Impfbuch mit Covid-Eintrag hat.

              • Avatar "Forentroll" sagt:

                Eben wird es voll krank!!! 

                https://de.m.wikipedia.org/wiki/Immunit%C3%A4tsausweis

                STIN und Consorten, ziehen alle Angstmacher Register auf, um Ihre Impfungen zu vermarkten. 

                Verwaltungstechnisch,  praktisch,  wird das mit dem Impfpass nicht gehen. 

                Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe,  muß der mir ein Hologramm….  "einkleben".

                Wenn der das kann,  kann die Khao San Rd das auch. 

                Nur dauert das Wochen,  bis der Imppass wieder da ist. 

                Die Frage,  wer die bereits vorhandenen Impfungen überträgt, haben Sie nicht beantwortet.   

                Für einen Aprilscherz sind sie zu spät dran.

                Sie wollen doch 2-3 Mrd Menschen … "abbauen", da sollte Ihrer Organisation doch eine andere Lösung einfallen!? 

                xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

                Was machen Sie mit Meschen,  die trotz 10maliger Impfung,  keine Immunität nachweisen können? 

                xxxxxxxxxxxxx – zensiert – sinnbefreit

                • STIN STIN sagt:

                  STIN und Consorten, ziehen alle Angstmacher Register auf, um Ihre Impfungen zu vermarkten.

                  ne, da verwechselst du mich. Ich lasse mich noch nicht impfen.
                  Muss nicht der erste sein – siehe AstraZeneca Chaos. Ich warte mal ab, bis die halbe Welt geimpft ist und
                  dann sehe ich mal weiter.

                  Verwaltungstechnisch, praktisch, wird das mit dem Impfpass nicht gehen.

                  Es sind noch weitere Pläne dazu vorhanden – Impfpass am Handy zusammen mit Impfbuch.
                  Kann dann eingelesen werden und man kann es kaum faken, weil es abgeglichen wird.

                  Aber wie das dann genau funktionieren wird, weiß ich noch nicht. Kommt aber, weil es IBM wohl schon
                  für Staaten entwickelt.

                  Sieht dann zusammen so aus, du musst dann beides vorweisen und der QR-Code wird dann abgescannt.
                  Der Impfarzt dürfte das dann auch dort eingeben und schon weiß derjenige, ob du wirklich eine Impfung
                  hast – außer der Arzt mauschelt – aber dann war er die längste Zeit Arzt.

                  Wenn ich zu meinem Hausarzt gehe, muß der mir ein Hologramm…. “einkleben”.

                  lese gerade – es kommt anders. Siehe oben. Zusammen mit App und Impfbuch.
                  Arzt trägt die Impfung in eine Plattform ein, dann wird daraus ein QR-Code generiert,
                  den zeigst du dann vor, der wird gescannt und als gültig oder ungültig erklärt.

                  Wie bei den Mobile-Bahntickets – da läuft es schon so.

                  Wenn der das kann, kann die Khao San Rd das auch.

                  in diesem Fall eher nicht. Weil der Mann von der Khao San Rd. die Impfung – z.B. in Deutschland, nicht auf die WHO-Plattform oder so,
                  eingeben kann.

                  Die Frage, wer die bereits vorhandenen Impfungen überträgt, haben Sie nicht beantwortet.

                  doch, hab ich.
                  Muss nicht übertragen werden, weil du keine Impfungen hast, die du irgendwo vorweisen musst.
                  Also benutze nur das Covid-Impfbuch und die APP auf dem Handy.
                  Darüber bekommst du sicher eine Info, wie du das App einrichtest.

                  Sie wollen doch 2-3 Mrd Menschen … “abbauen”, da sollte Ihrer Organisation doch eine andere Lösung einfallen!?

                  nein, das denken sich Verschwörungstheoretiker, aber für diese ist hier kein Platz.

                  Was machen Sie mit Meschen, die trotz 10maliger Impfung, keine Immunität nachweisen können?

                  gibt noch keinen Fall. Man kann schon erkranken, aber dann nur leicht.

                  • Avatar gg1655 sagt:

                    Der Denkfehler liegt dabei in der Annahme das jeder ein Smartphone hat oder haben will.  Ein Handy allein reicht da nicht.  Ich kenne einige aus der Generation meiner Eltern die Einen Link auf ihr Handy bekommen haben den sie nicht öffnen konnten weil sie eben kein Smartphone hatten und sich das auch nicht mehr antun wollen.  Ein Umstand den zB. Millennials gar nicht Geistig verarbeiten können.  Für die ist ein Smartphone so selbstverständlich wie Atmen.

                    • STIN STIN sagt:

                      Der Denkfehler liegt dabei in der Annahme das jeder ein Smartphone hat oder haben will. Ein Handy allein reicht da nicht.

                      Ja, daher wird es wohl entweder Impfbuch oder Handy geben.

        • Avatar exil sagt:

          Immer geht STIN davon aus das alle Thais lesen können, die ältere Generation weis ja nicht einmal wann sie exakt geboren wurden, also an welchem Tag und von lesen und schreiben auch keine Spur.

          In Dorfschulen habe ich bis vor 10 Jahren Kinder in der 3 Klasse der Grundschule angetroffen, die weder Lesen noch schreiben konnten. Zur Schule gingen sie so und so nur wenn sie Lust hatten. Auf meine Frage an die Lehrerin wie es möglich sei, dass man in die 3 Schulstufe aufsteigen kann ohne lesen und schreiben zu können, bekamen wir keine Antworten. 

          Der Grund unseres Besuches war und ist, dass wir einige Waisenhäuser die Elternlosen Kindern Unterschlupf gewähren immer wieder Reis, Nudeln und Fleisch spenden wenn wir nach Thailand kommen. Wenn man dieses Thailand kennt und das Schicki-Micki Thailand, dann weis man erst wie arm doch ein Großteil der Menschen dort sind.

          • STIN STIN sagt:

            Immer geht STIN davon aus das alle Thais lesen können, die ältere Generation weis
            ja nicht einmal wann sie exakt geboren wurden, also an welchem Tag und von lesen und schreiben auch keine Spur.

            ja, es gab in der Tat früher viele Analphabeten, meine Schwiegermutter auch.
            Aber heute kenn ich keine mehr – vll noch die 80+ – werden immer weniger, da ja Schulpflicht besteht.

            In Dorfschulen habe ich bis vor 10 Jahren Kinder in der 3 Klasse der Grundschule angetroffen, die weder Lesen noch schreiben konnten. Zur Schule gingen sie so und so nur wenn sie Lust hatten. Auf meine Frage an die Lehrerin wie es möglich sei, dass man in die 3 Schulstufe aufsteigen kann ohne lesen und schreiben zu können, bekamen wir keine Antworten.

            Ja, bei uns war das auch so – erst ab 8 Jahren dann lernten die Schüler schreiben und lesen, zuvor nur Spiele, Sport usw.
            Jetzt aber nicht mehr, Einige Neffen und Nichten, können schon im Anuban schreiben und lesen – gar nicht mal schlecht.
            In Privat-Kindergarten sogar in Englisch. Die können sich auch schon viele Eltern leisten – 1000 Baht / mtl. bei uns im Nachbardorf.

            Der Grund unseres Besuches war und ist, dass wir einige Waisenhäuser die Elternlosen Kindern Unterschlupf gewähren immer wieder Reis, Nudeln und Fleisch spenden wenn wir nach Thailand kommen. Wenn man dieses Thailand kennt und das Schicki-Micki Thailand, dann weis man erst wie arm doch ein Großteil der Menschen dort sind.

            Machen wir auch, so haben wir über Freunde Benefiz-Konzerte in Klagenfurt gegeben – BKS Bank hat sich beteiligt und dann
            einer Shan-Familie ein Haus gebaut. Tochter war bei uns Hausmädchen.

            Wenn wir ihr Dorf besuchen, nehmen wir auch Reis u.a. Sachen mit. Daneben haben wir mehrere Schulausbildungen für arme kinder im
            Dorf übernommen. Heute noch ein Junge, dem wir die Privatschule zahlen.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Ich habe in meiner Fe Wo in D nicht nur meine 5 abgelaufenen Reisepaesse sondern auch noch mein Impfbuch von 1964.

        Sieht genauso gelb aus wie auf dem Foto aber ohne schwarzen Rand.Es wurde wohl damals schon von der WHO vorgelegt.

        Es ist in mehreren Sprachen. Englisch,Faranzoesisch sicher,

        aber ich glaube auch Spanisch und Arabisch, vielleicht

        sogar Chinesisch/Japanisch (Schriftsprache gleich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)