Bangkok: Virologe warnt vor Ausbruch einer 3. Welle von Corona-Infektionen

Ein bekannter Virologe an der Chulalongkorn Universität hat davor gewarnt, dass Thailand nach dem jüngsten Ausbruch in und um Bangkok eine dritte und vierte Welle von Covid-19 Infektionen erleiden könnte.

Am Dienstag (6. April) erreichte der Ausbruch, der sich auf Unterhaltungsstätten in Bangkoks Thong Lor konzentrierte, 250 Infektionen. Die Behörden reagierten sofort, indem sie alle Pubs und Nachtlokale in der Gegend für zwei Wochen schlossen.

Dr. Yong Poovorawan, ein bekannter Virologe an der Chulalongkorn Universität, prognostizierte, dass die Covid-19 Fälle im Jahr 2021 noch stark zunehmen werden, da „die Menschen über das Virusrisiko nachlässig wurden“.

Es wird angenommen, dass sich Covid-19 schnell in den geschlossenen Räumen von Unterhaltungsstätten ausbreitet, in denen sich die Leute oft zusammenkauern und schreien müssen, um über laute Musik gehört zu werden. Darüber hinaus besuchen Partygänger häufig mehr als einen Veranstaltungsort pro Nacht, was das Übertragungsrisiko noch weiter erhöht.

Yong sagte, dass viel Geld und Mühe aufgewendet werden würde, um den Ausbruch während der bevorstehenden Songkran Feiertage zu bekämpfen, wenn Millionen in ihre Heimatstädte reisen, um zu feiern und um mit ihren Familien zusammen zu sein.

Der Virologe ist ein Befürworter einer schnellen Impfung zur Lösung der Krise, sagte jedoch, dass es bei den derzeitigen Impfraten in Thailand zwei Jahre dauern könnte, bis die Herdenimmunität erreicht ist. In der Zwischenzeit riskiere das Land, von der dritten und vierten Welle von Covid-19 getroffen zu werden, warnte er.

Bis zum 2. April wurden laut Bloomberg seit dem Start des Impfprogramms am 28. Februar nur 0,3 Prozent der thailändischen Bevölkerung (204.642 Menschen) geimpft. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
8. April 2021 1:16 pm

Da wird wieder eine neue Covid Sau durchs Dorf getrieben. Wenn es nicht so unendlich traurig wäre, müsste man sich vor Lachen krümmen.

Farang und Wochenblitz melden unisono, dass es der "fürchterliche" britische Virus ist, der für eine neue Welle verantwortlich ist, eine dritte, vierte weitere Welle droht, so viel weiss dieses Gesundsheitsgenie. Die Sache hat nur einen Haken. Gleich ob britische, brasilianische oder südafrikanische Covid Variante, in den genannten Ländern kennt man sie weder noch spielen sie die geringste Rolle. Ganz davon abgesehen – was hat ein britischer Virus in Thailand verloren? Da könnte man gleich auch behaupten, das Wetter in beiden Ländern ist gleich, deswegen findet das Virus die gleichen Voraussetzungen. Blanker Unsinn.

Aber sie sind nützlich um ordentlich Angst und Schrecken zu verbreiten bzw. aufrechtzuerhalten und jegliche Massnahmen, z.B. Notbettenlager in Bangkok, zu rechtfertigen, von den politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen ganz zu schweigen. Wollen wir wettern? Dieses Notbettenlager wird niemals gebraucht werden. Warum auch? Covid 19 ist eine Grippe Virus, dass sich naturgemäss verbreitet, wenn es kalt und nass wird. Keine gute Grundlage in Thailand und vielen anderen südasiatischen Ländern.

Wie wäre es mal mit positiven Berichten? Aus den 18 Staaten der USA, die den ganzen Corona Irrsinn abgeschaft haben, ohne das das igendwelche Auswirkungen hatte, z.B. in der Altersresidenz der USA, in Florida. Aber man könnte auch aus Russland berichten. Oder Weissrussland. Oder Schweden. Oder Indien. Oder zur Abwechslung mal aus Tansania. In vielen Ländern ist man andere Wege gegangen ohne dass die Wirtschaft des Landes völlig zusammengebrochen ist und sich Leichen an den Strassenrändern stapeln. Es gäbe unendlich viel Positives zu berichten. Aber daran haben weder die Politikercliquen noch diese elenden Schmierfinken der MSM das geringste Interesse. Erbärmliches Mistvolk. Aber ich bin sicher – ihre Schandtaten werden nicht vergessen und es wird der Tag der Abrechnung kommen.

Das unendliche Covid Theater wird von einer Runde in die nächste getrieben. Die Impfung ist wie die Wurst, die man dem hechelnden Hund vor der Nase baumeln lässt, damit er den Schlitten weiterzieht. Rückkehr zur halbwegs Normalität? Niemals!!!

Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen. Warren Buffett 2006 in der New York Times. Original.:” There’s class warfare, all right, but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.”

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
8. April 2021 2:00 pm
Reply to  STIN

Stin, mit Verlaub, das mit Brasilien stimmt nicht, das sind Meldungen der MSM. Auch in Brasilien geht das Leben längst seine gewohnten Bahnen. Muss es zwangsläufig, weil Millionen Menschen von der Hand zu Mund leben. Sperrt man die in der Art und Weise wie in DACH ein, würden Millionen Hungers sterben. (Was nebenbei ohnehin geschieht, aber das interessiert natürlich keine Sau. Nur Corinna Tote sind die wahren Toten.) Das gilt auch für andere arme Länder, wie z.B. Indien. Dagegen sind die wenigen, bedauernswerten am Corona Virus Erkrankten unbedeutend.

Nur einige Randbemerkungen, ich lasse sie unkommentiert. In der Schweiz erhalten die MSM vom Staat im letzten Jahr 480 Millionen Franken. Gleichzeitig weigert sich der Bundesrat die Selbstmordzahlen für 2020 zu veröffentlichen. Das sei erst 2022 möglich. ?????.

In Deutschland, in der schlimmsten Pandemie aller Zeiten, haben reihenweise Politiker der Regierungsparteien nichts Besseres zu tun, als sich an unlauteren Geschäften zu bereichern. Spähnchen, der nie gearbeitet hat, leistet sich eine viele Millionen Villa, und ist Eigentümer weiterer Immobilien. Obwohl positiv getestet gibt er Politiker Essen, zum Schnäppchenpreis für 9999,00 Euro. Obwohl er am Morgen postiv getestet wurde.

In Österreich stösst man auf ähnliche unappetitliche  Geschäftspraktiken der Regierenden. Und das in Zeiten, wo in DACH das allgemeine Elend um sich greift.

Was ist das für eine unsägliche Bemerkung – " Aber eben wegen Menschen wir dir, wird das Virus nicht so einfach aussterben."

Völlig irre. Das hast das Grundsätzlichste nicht begriffen. Es ist eine Virus, ein Grippevirus, der immer da war und immer da sein wird. Man kann ihn nicht ausrotten oder wegimpfen. Das ist blanke Dummheit. Und wer so etwas behauptet, betreibt bewusste Täuschung der Menschen. Ob wir wollen oder nicht – wir werden mit dem Virus leben müssen. Haben wir immer getan. Bis völlig durchgeknallten Virologen und Politiker daher kamen und eine halbwegs normale Grippesaison zur Pandemie erklärten.

Hast du es immer noch nicht begriffen? Es gibt keine Pandemie und es gab nie eine Pandemie. Nimm ein Lexikon und schlag nach unter Pandemie. Nichts passt zusammen.

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
9. April 2021 1:20 pm
Reply to  STIN

Stin: Die normale Grippe ist nicht schlimm – in D letztes Jahr 156 Tote – kaum der Rede wert.

Das haut wieder mal jeden Fass den Boden aus. Und ist ein weiteres Beispiel für absolut unseriöse, tendensiöse Berichterstattung.

Die normale Grippe ist keineswegs nicht schlimm. Im Winter 2017/18 raffte sie immerhin allein in Deutschland rund 25 000 Menschen dahin. Dass es im letzten Jahr "nur" 156 Tote waren, ein wahres Wunder, hat aber leider andere Ursachen – es ist das Corona Virus, dass den Grippe Virus getötet hat. Oder mit anderen Worten – die Grippe bekam einen neuen Namen.

Absolut daneben sind persönliche, sicherlich tragische und belastende Ereignisse zu verallgemeinern und zur gesellschaftliche Bedrohung hochzustilisieren. Einmal davon abgesehen, dass sie nicht überprüfbar sind.

Und wirklich verbrecherisch finde ich die Berichterstattung und Konzentrierung auf die Toten durch den Virus. Als passiere nicht anderes auf der Welt.

Berichte, verdammt noch mal, von den Kollateralschäden der Massnahmen. Von den Millionen vernichteter Existenzen, von den Millionen, die Hungers starben und sterben werden oder in DACH (auch Thailand) von den massiv angestiegenen Selbstmorden, den psychischen Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen, von den immer weiter sterbenden Städten und Gemeinden. Und, und, und….

Wie wäre es mal mit Bilder von verhungernden Kindern? Irgendwelche internationale Vereine rechnet weltweit täglich mit bis zu 1200 sterbenden Kindern. Weil sie nichts zu essen haben, bzw. eine medizinische Grundversorgung ausbleibt.

Ich weiss, dass ist alles unsexy. Mit diesem Corona Sch… kann man viel besser auf die Menschen einprügeln und diesen Angst- und Panikwahn aufrechterhalten.

Nur reiche Länder wie DACH können sich diesen Irrsinn leisten, ihre Bewohner auf unsägliche Art und Weise zu drangsalieren und einzusperren. Notfalls mithilfe polizeilicher Schlägertrupps. Die meisten Länder der Erde müssen zwangsläufig zum Alltag zurückkehren. Ansonsten würden die Menschen sterben wie Eintagsfliegen. Aber vielleicht ist genau das ja beabsichtigt – eine Reduzierung der Menschheit.

Genau diesen Herrschaften dienst du, lieber Stin und rollst ihnen den roten Teppich aus.

Franz Josef Strauß: "Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt betreibt das Werk des Teufels "

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. April 2021 8:43 am

Es gibt thailaendische Virologen? Au weia, ich ahne fuerchterliches!

Yong sagte, dass viel Geld und Mühe aufgewendet werden würde, um den Ausbruch während der bevorstehenden Songkran Feiertage zu bekämpfen

Wenn irgendjemand die Phantasiezahlen der CCSA ernstnehmen wuerde,

muesste zu Songkran  in ganz Thailand Ausgehverbot herrschen.

Die in den letzten Tagen veroeffentlichten Infektionszahlen sind ein Vielfaches

der Zahlen vor dem Shutdown im Maerz!