Bangkok: Militär errichtet Feld-Krankenhäuser mit 3000 Betten wegen Überlastung der Kliniken

Bangkoks neue Welle von Covid-19 Infektionen zeigt erste Anzeichen für einen Bettenmangel in Krankenhäusern. Laut den Berichten plant das Militär, 10 Feldkrankenhäuser in der Hauptstadt mit 3.000 Betten einzurichten.

Das Ramkhamhaeng Hospital gab am Donnerstag (8. April) auf Facebook bekannt, dass es seinen Covid-19 Testdienst wegen eines Mangels an Betten zur Unterbringung von Virusopfern sofort einstellen und diejenigen mit Terminen bitten wird, sie für einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Das Samitivej Srinakarin Hospital gab bekannt, dass in seiner Einrichtung keine Testvorräte mehr vorhanden waren, weshalb es auch gezwungen war, die Durchführung von Covid-19 Tests vorübergehend einzustellen.

Pakpoom Dejhasadin, auch bekannt als Panda Lab Doctor, ein Medizintechniker, der im National Blood Center und der Thai Red Cross Society arbeitet, veröffentlichte auf seiner bekannten Facebook Seite von Mor Lab Panda, dass mehrere Krankenhäuser keine Covid-19 Tests anbieten wollten – aber er behauptete, der wahre Grund sei, dass sie keine andere Wahl hätten, als zuzugeben, dass sie infiziert waren – und mehreren Krankenhäusern aufgrund der steigenden Zahl neuer Fälle bereits die Betten ausgegangen waren.

Das Verteidigungsministerium sagte, die Streitkräfte bereiteten sich, wie vom Premierminister angewiesen, auf die Einrichtung von Feldkrankenhäusern vor, nachdem der neue Infektionscluster mit Pubs und Bars in der Region Thong Lor verbunden war.

Er sagte, die Streitkräfte machten auch Pläne, Feldkrankenhäuser in anderen Provinzen einzurichten, um die mögliche Ausbreitung von Covid-19 zu bewältigen.

Der Gouverneur von Bangkok, Aswin Kwanmuang, sagte, dass das Ratchaphipat Krankenhaus im Bezirk Bang Khae und das geriatrische Krankenhaus Bang Khunthian im Bezirk Bang Khunthian zu den ersten Standorten gehören, die für die Unterbringung von Feldkrankenhäusern ausgewählt wurden. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas S,
Gast
Thomas S,
11. April 2021 7:24 am

die paar Coronas und schon sind alle Krankenhäuser voll , ich hab schmerzen vor lachen

berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. April 2021 7:54 am
Reply to  Thomas S,

Ich war am Freitag zufaellig im Samitivej Srinakarin weil unsere Freundin

dort einen Beratungstag hatte.

Das PKH war weder voll (haetten sie gerne) noch sah ich dort irgendwelche

Klimgonen Covid "Opfer" bringen.

Ich habe die ganzen Covid Zahlen der CCSA von Anfang an als politische

Lug und Trug Zahlen angesehen und sehe auch die jetzigen so.

Ich war am FR den ganzen Tag in BKK unterwegs zum Einkaufen

und habe nix aussergewoehnliches gesehen. Business as usual.

Alle Shopping Malls waren voll wie immer und viele hatten die Maske

am Kinn oder liefen ganz ohne herum!

Wohlgemerkt Thai, Auslaender sah ich nur wenige und alle mit Maske.

Nochetwas fiel mir auf : Viele Temperatur Messstationen waren ohne

Kontrolleur! Oder gleich ganz abgeraeumt.

Auch keine Polizei. Nur am Polizei HQ an der Rama I gab es Betrieb

von vielen BMW 7ern. Wahrscheinlich haben sich die Herren auf ihr

persoenliches Songkran vorbereitet.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. April 2021 9:06 am
Reply to  STIN

STIN vergleicht wieder ein Betrugs Operettenland ohne

jegliche Glaubwuerdigkeit wie Thailand mit serioesen

Laendern wie Finland oder Neuseeland.

Finland und Neuseeland haben einen ganz anderen

Status als DACH weil sie garkeine oder nur eine

sehr kleine Landgrenze haben die ausserdem noch

auf beiden Seiten praktisch unbewohnt ist.

In TH stimmt keine offizielle Zahl und die meisten

sind Propagandaluegen.

Wenn man sie einmal erwischt reden sich die Thai

sogar auf ihre Dummheit heraus wenn alle anderen

Luegen nicht gezogen haben.