Buriram: Behörde sperrt Dorf komplett ab, um weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern

Das Komitee für übertragbare Krankheiten in der Provinz hat die 14-tägige Sperrung von Ban Khok Sa-ad in der Gemeinde Pang Ku im Bezirk Prakhon Chai angeordnet, wo zwei mit Covid-19 infizierte Personen gefunden wurden. Einer von ihnen starb.

Gouverneur Thatchakorn Hatthathayakul, der Vorsitzende des Komitees für übertragbare Krankheiten in der Provinz, sagte, die Sperrung sei notwendig, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Beide Patienten hatten Kontakt zu vielen Menschen im Dorf.

Die Sperrung wurde am Sonntag ab 18 Uhr wirksam. Menschen dürfen das Dorf nicht ohne Erlaubnis von Krankheitskontrollbeamten betreten oder verlassen.

Zuwiderhandlungen werden gemäß § 52 des Gesetzes über übertragbare Krankheiten (2015) mit einer Höchststrafe von einem Jahr Gefängnis und / oder einer Geldstrafe von bis zu 100.000 Baht bestraft.

Der stellvertretende Gouverneur Chaiwat Junthirapong sagte, dass die Organisationsverwaltung der Provinz, der Bezirk Prakhon Chai und die Gemeinde Verwaltungsorganisation Pang Ku die Versorgung der 35 Haushalte im Dorf mit Nahrungsmitteln und anderen Notwendigkeiten sicherstellen werden.

Die Sperre könnte früher aufgehoben werden, wenn die Situation dies rechtfertige, sagte er weiter.

Das Prakhon Chai Hospital hat am Sonntag die nicht dringende Behandlung für zwei Tage ausgesetzt, nachdem ein 56-jähriger Patient gestorben war und mit Covid-19 infiziert war. Der Mann arbeitete in einer Bar in Soi Nana in Bangkok und besuchte Verwandte.

Das Krankenhaus sagte, die Stationen würden desinfiziert und alle medizinischen Mitarbeiter, die mit dem Patienten in Kontakt gekommen waren, würden getestet.

Prakhon Chai liegt etwa 40 Kilometer südlich der Stadt Buri Ram. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
20. April 2021 6:05 pm

Wer hätte das gedacht?

Nun ist dieser Forums-Troll, unser Scheuklappen-ben doch tatsächlich wieder aus dem Anus seiner geliebten Junta gekrochen, um erneut sinnlos herum zu kläffen und seine gewohnte Scheixxx zu verbreiten.

Dazu meinen Glückwunsch!!!

ben
Gast
ben
20. April 2021 3:55 pm

@ braun Wolfi alias Rotkäppchen Troll:

kaum hat sich unser Wolfi vom (privaten) Songkran Besäuffnis erholt geht's wieder los… war so friedlich in den letzten 10 Tagen..

Wolf5
Gast
Wolf5
20. April 2021 3:46 pm

also stin, dich verstehe einer.

Einerseits schreibst du, man solle nicht glauben, was die ausländische Medien zu TH sagen und deshalb habe ich mich auf „thai pbs world“, die „Bangkok Post“ , die „Nation” und sogar auf den”Farang“ berufen und plötzlich heißt es:

„Nicht versuchen selbst rauszufinden, man hat einfach die Unterlagen, Nachweise über die Zahlen nicht. WHO hat sie….“

Du weißt auch nicht, was du willst – da du ja doch nur anerkennst, was dir in dem Kram passt – am liebsten die von dir selbstermittelten (5555) Analysen.

Dann behauptest du auch noch:

„Lustig ist auch, wenn ich Rankings einstelle, oder Statistiken, dann taugen die nix. Stellst du welche ein, dann sind die natürlich korrekt. „

worauf ich nur antworten kann, würdest du wenigstens hin und wieder versuchen, deine kruden Thesen mittels Link zu belegen – aber da ist zumeist Funkstille.

Auch dein Hinweis auf Lowry und Bloomberg zieht nicht.

Wenn ich etwas behaupte, dann belege ich es mittels Link und erwarte nicht vom Leser, dass er sich die Mühe macht, meine Aussage auch noch selbst zu recherchieren.

Aber so ist unser stin – immer nur von den Tatsachen ablenken!!!

Weiter will ich mich nicht mehr einlassen, da alles gesagt wurde und stin doch nur wieder aus seinem Märchenbuch zitiert.

gg1655
Gast
gg1655
21. April 2021 4:27 am
Reply to  STIN

Statistiken und die Links zu diesen sind insbesondere bei Corona eine Flüchtige Sache.  Hier mal das derzeit Aktuellste zum Thema:https://www.paracelsus-kliniken.de/im-laendervergleich-liegt-deutschland-sehr-weit-vorn/

Das stellt D ganz anders dar als es zB. STIN ständig gerne sehen will.  Nichts von Chaos.  Nein dort steht D als eines der Sichersten Länder da. Weit vor Thailand. Ich weis das ich selbst vor kurzem einen Link eingestellt habe der gegenteiliges Aussagte.  Aber nichts ist für Ewig und Quellen findet man viele. Bei Corona gibt es ständig Veränderung. 

gg1655
Gast
gg1655
21. April 2021 5:19 am
Reply to  STIN

Ja. Das wollte ich ja ausdrücken.  Es gibt viele Quellen und die sind durchaus Widersprüchlich. Aber die Situation ändert sich Ständig.  Vor 3 Monaten gab es zB. noch keine 3. Welle sondern man war in der 2. Welle.  In dieser Situation kann man nicht an einer Quelle als absoluter Wahrheit hängen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. April 2021 9:05 am
Reply to  STIN

Ich gehe davon aus, dass hier lediglich die Impfstrategie bewertet wurde.

 

Aeh, ich haette da mal eine Frage:

Wie ist eigentlich die thailaendische Impfstrategie?

Ich lebe zwar die gesamte Covid Zeit

schon in Thailand  und habe auch

einige Strategien schon entdeckt,

aber keine "Impfstrategie"!

Vielleicht muss man ja weit weg von Thailand leben um diese Impfstrategie richtig zu erkennen.

Wolf5
Gast
Wolf5
20. April 2021 2:46 pm

Wie „gut“ Prayut und seine Junta die Corona-Pandemie managt, habe ich bereits hier ausführlich beschrieben und will es nicht extra wiederholen.

https://www.schoenes-thailand.at/Archive/62877#comment-288240

stin kann natürlich auch direkt die Bangkok Post lesen, dann wird auch er feststellen, wie sein geliebter Generalissimo und dessen Junta versagt haben und stin wird auch erkennen, dass seine Aussage bezüglich der Impfbestellungen durch die Junta erneut eine einzige Lüge ist, denn etwas, was nie bestellt wurde, kann auch nicht verweigert werden!!!

So wurde auch mehrfach wiederholt:

Thailand verlässt sich darauf, 71 Millionen Dosen des Impfstoffs von AstraZeneca (Eigenproduktion) und zwei Millionen Dosen des von der chinesischen Firma Sinovac Biotech entwickelten CoronaVac zu verwenden.

https://der-farang.com/de/pages/thailand-setzt-weiter-auf-den-impfstoff-von-astrazeneca

Und wenn stin dann noch behauptet, bis jetzt läuft in TH alles soweit gut, ist dies auch nur wieder eine Erkenntnis aus seinem Märchenbuch.

Aber mit Fakten (belegt durch Links) hat es unser stin (genauso wie damals dieser Troll RD) nicht so – er glaubt lieber!!!

Wolf5
Gast
Wolf5
20. April 2021 10:22 am

Apropos Chaos!
da stin behauptet, Chaos gebe es fast ausschließlich in D will ich etwas Aufklärung betreiben:

1. Prayuts militärisch geprägte, nicht kommunikative Reden tun wenig, um die Öffentlichkeit zu beruhigen.
Die Öffentlichkeit sagte, sie erwarte eine knappe,
aussagekräftige Botschaft des Führers über die Schritte, die seine Regierung unternehme, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten.
Doch anstatt sich auf Maßnahmen zu konzentrieren und Ängste vor einer möglichen Ausgangssperre und Sperrung zu zerstreuen oder gar die Öffentlichkeit über Impfstoffe zu versichern, beschwerte sich Prayut über seine Kritiker, machte sarkastische Kommentare über regierungsfeindliche Demonstranten und verteidigte sich.

Er machte auch einige irrelevante Verweise, die die Öffentlichkeit verwirrten.

Einige Netizens sagten, dass das Anschauen seiner Rede Zeitverschwendung war, während andere sagten, sie wollten ihren Fernsehbildschirm aus purer Frustration zerschlagen.

Die Regierung hat die Chance verloren, den Menschen zu zeigen, dass sie es besser machen kann, weil sie immer denkt, dass das, was sie getan hat, das Beste für das Land ist.

https://www.thaipbsworld.com/prayuts-military-style-non-communicative-speeches-do-little-to-reassure-public/

2. „Mit dem Anstieg der neuen Covid-19-Fälle richtet die Regierung hektisch Feldlazarette landesweit ein, da die Nachfrage nach Krankenhausbetten das Angebot übersteigt.

Offensichtlich ergibt sich eine solche Idee, die angesichts knapper Ressourcen unrealistisch und unklug ist, aus dem Wunsch nach null Infektionen durch einen zentralisierten Ansatz.

Sechzehn Monate sind vergangen, aber das Ministerium verfolgt immer noch den gleichen Ansatz.

Wie knapp sind die Ressourcen?

Die Verantwortlichen für die Feldlazarette haben begonnen, um Spenden zu bitten.

Das Universitätskrankenhaus Thammasat sowie Siriraj, Chulalongkorn und Ramathibodi sind mit einem Mangel an Schutzausrüstung konfrontiert.

Was für eine Ironie.

Aber selbst wenn das Ministerium alles kontrollieren will, wie weit kann es unter der Null-Infektion-Mentalität gehen?

Ganz zu schweigen davon, dass das Impfprogramm des Landes im Schneckentempo läuft, das langsamste in der Region.

https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/2101571/be-selective-in-field-hospital-admissions

3. Da Corona- Impfstoff in TH nach wie vor nur im geringer Menge zur Verfügung steht, greift man zu Alternativen, z.B. Favipiravir.

Obwohl die meisten COVID-19-Patienten in Thailand nicht mit Favipiravir behandelt werden, da ihre Symptome zu mild sind, verwendet das Land immer noch mehr als 20.000 Pillen dieses antiviralen Medikaments pro Tag.

Thailand ist immer noch nicht in der Lage, Favipiravir allein zu produzieren.

Favipiravir wurde von der Toyama Chemical Co Ltd der japanischen Fujifilm Group entwickelt und ist seit 2014 in Japan zur Grippebehandlung zugelassen.
Nachdem COVID-19 in China auftauchte, identifizierten chinesische Forscher es jedoch als eine mögliche Behandlung für die neue Krankheit.

https://www.thaipbsworld.com/with-few-vaccines-thailand-relies-on-favipiravir-in-battle-against-covid/

4.Thailändische FDA rät von Derinzungs-Kits zur Beurteilung der Immunität nach COVID-Impfung ab
Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob es sich um in TH produzierte oder importierte Derinzungs-Kits handelt und ob und wie man statt dessen testen will.

https://www.thaipbsworld.com/thai-fda-discourages-use-of-rapid-test-kits-to-assess-immunity-after-covid-vaccination/

5. Gefälschte Coronavirus-Impfkarten sind bereits weltweitim Angebot.
Asianjackson – das eBay-Konto, das von einem Mann geführt wird, der an einem Standort einer nationalen Apothekenkette in Chicago arbeitet – verkaufte laut einer Post-Bewertung mindestens 110 leere Impfkarten.
Die Strafverfolgungsbehörden sagten, sie seien beunruhigt über die Möglichkeit, dass eBay-Nutzer wie asianjackson leere Karten von Apotheken oder anderen Gesundheitseinrichtungen nehmen, in denen sie arbeiten.
Beamte sagten, es sei unmöglich, ein wahres Bild über die Anzahl der Amerikaner zu bekommen, die selbst Impfstoffkarten gefälscht oder online gekauft haben.

https://www.nationthailand.com/news/30405032

Deshalb ist nicht auszuschließen, dass mehr und mehr Touristen mit gefälschten Coronavirus-Impfkarten reisen werden – auch nach TH – und keiner kanns verhindern.

Fazit: wenn es etwas ernster wird, versagt diese Junta ähnlich, wie die Regierungen in anderen Ländern, z.B. der EU – und das, obwohl diese Junta aufgrund ihrer Macht ganz andere Möglichkeiten hat.