Thailand hat einen ehrgeizigen Plan angekündigt, bis 2035 ausschließlich emissionsfreie Elektrofahrzeuge zu verkaufen

Thailand hat einen ehrgeizigen Plan angekündigt, bis 2035 ausschließlich emissionsfreie Elektrofahrzeuge zu verkaufen, um auf dem Markt für Elektroautos führend zu sein. Derzeit sind in Thailand weniger als 1% der Fahrzeuge auf der Straße elektrisch, aber ein Berater des nationalen politischen Ausschusses des Energieministeriums sagte, es sei klar, dass die Welt in diese Richtung geht, und Thailand sollte diesen Markt ergreifen, um sich von der Covid19 Pandemie zu erholen.

Das Land verfügt bereits über eine stabile Lieferkette und eine starke Produktion konventioneller Automobile. Daher ist zu hoffen, dass der Übergang zu emissionsfreien Fahrzeugen erfolgreich sein wird.

Die Automobilindustrie bringt etwa 10% der thailändischen Wirtschaft ein und unterstützt etwa 850.000 Mitarbeiter. Andere Branchen wie Kunststoff, Stahl, Eisen und Petrochemie werden von der Automobilindustrie stark unterstützt. 50% der in Thailand produzierten Autos werden nach Südostasien exportiert, insbesondere nach Indonesien, Malaysia und auf die Philippinen.

Der ehrgeizige Plan, Thailand bis 2035 zu einem Land für Elektrofahrzeuge zu machen, hat ebenso ehrgeizige Maßstäbe. Ein früheres Ziel von 30% aller als Elektrofahrzeuge zugelassenen Fahrzeuge wurde bis Ende dieses Jahrzehnts auf 50% angehoben. Das Auslaufen traditioneller Benziner und Dieselfahrzeuge erfordert jedoch eine Erleichterung durch die Regierung, um den Übergang zu vollziehen.

Bangkok, Thailand. 28th Mar, 2017.Back of Mercedes benz S 500 E car on display at The 38th Bangkok International Thailand Motor Show 2017 on March 28, 2017 Nonthaburi, Thailand

Die Schaffung einer geeigneten Infrastruktur, die Entwicklung von Vorschriften für die Herstellung von Elektrofahrzeugen und die Bereitstellung von Steueranreizen für Hersteller und Verbraucheranreize für den Kauf von Elektroautos werden erforderlich sein, um die Öffentlichkeit und das verarbeitende Gewerbe dazu zu bewegen, dieses Ziel zu erreichen.

Die Electric Vehicle Association of Thailand wies darauf hin, dass es zu lange dauern kann, den Übergang mit der wachsenden Beliebtheit von Elektrofahrzeugen auf natürliche Weise zu ermöglichen, und dass ein ehrgeiziges Ziel wie dieses ein guter Weg ist, um Investoren für diese neuen Technologien und Fertigungssektoren zu gewinnen. Während die Akzeptanz emissionsfreier Fahrzeuge in Thailand immer noch gering ist und nur etwa 1% der Fahrzeuge auf der Straße elektrisch sind, hat der EV-Markt die wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie viel besser bewältigt als der traditionelle Automobilmarkt.

Der Verkauf traditioneller Autos verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang von 26%, während emissionsfreie Elektrofahrzeuge im selben Zeitraum einen Anstieg von 1,4% verzeichneten. Mit der richtigen Umsetzung und den richtigen Anreizen könnte Thailands Traum, Südostasiens Drehscheibe für die Produktion elektronischer Fahrzeuge zu werden, möglich sein. / Bloomberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Thailand hat einen ehrgeizigen Plan angekündigt, bis 2035 ausschließlich emissionsfreie Elektrofahrzeuge zu verkaufen

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Es gibt Themen, da habe ich keine Chancen etwas zu schreiben.

    DAS ist jetzt der 4. Versuch hier!!!

    Wir hatten gerade vor wenigen Tagen das Thema, da war das klare Ergebnis, es werden keine neuen Modelle entwickelt, aber Benziner und Diesel werden bis 2040 gebaut und verkauft.

    JETZT wo die Entwicklungskosten usw eingefahren sind, wird Gewinn eingefahren, ich glaube nicht, man laesst sich das von STIN verbieten.

    Zu "emissionsfrei", die Batterien sind ganz sicher nicht emissionsfrei und der Abrieb von Bremsen und Reifen ganz sicher auch nicht!

     

    • STIN STIN sagt:

      Wir hatten gerade vor wenigen Tagen das Thema, da war das klare Ergebnis, es werden keine neuen Modelle entwickelt, aber Benziner und Diesel werden bis 2040 gebaut und verkauft.

      nein, die meisten Hersteller hören gerade auf, welche zu bauen. Es ist vorbei….
      Werk Zwickau bereits zu Ende, nur noch E-Autos…. – andere Orte folgen Schritt für Schritt. Bis 2025
      werden keine mehr gebaut, bundesweit nicht.

      https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/vw-zwickau-letztes-auto-verbrennungsmotor-102.html

      Zu “emissionsfrei”, die Batterien sind ganz sicher nicht emissionsfrei und der Abrieb von Bremsen und Reifen ganz sicher auch nicht!

      auch das wird gelöst, man wird bei Bremsen und Reifen den Feinstaub absaugen. Es kommt danach ein komplett emmissionsfreies Auto.
      Auch wenn Nörgler wieder was finden werden. Aber die müssen sich immer mehr was einfallen lassen.
      Kobalt ist schon tw. weg aus den Batterien, Tesla hat die Lösung gefunden, nun versucht man Lithium noch zu entfernen und
      einen Ersatz, wohl künstlich zu finden.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Vielleicht sollte man mal daran erinnern dass die einzige "thailaendische Automobilindustrie"

    aus der Firma Thairung besteht welche ganz brauchbare Aufbauten fuer ISUZU Pick Up Chassis und potthaessliche Nachbauten von HummVees liefert.

    Ansonsten handelt es sich bei der "thailaendischen" Automobilindustrie  um

    japanische und koreanische Automobilkonzerne die in Thailand produzieren.

    Selbst die Zulieferindustrie ist auslaendisch, auch wenn die Firmen

    mehrheitlich Thai gehoeren muessen.

    Es ist durchaus moeglich dass bis 2035 in TH nur noch Elektroautos gebaut werden,

    aber dann ist dies nicht eine eine Entscheidung "Thailands" sondern der japanischen

    und koreanischen , dann auch chinesischen Automobilproduzenten die in Thailand produzieren.

    Ich schreibe dies bewusst so ueberspitzt weil ich in diesem Thema drin bin.

    Mein Thai Schwiegersoohn ist Entwicklungsingenieur bei Toyota Thailand

    und weiss ganz genau was aus Japan kommt und was in Thailand entwickelt wurde.

    Ausserdem arbeiten fast alle Japaner in unserer Anlage in der Automobil oder

    -Zulieferindustrie.

    Das Flaggschiff der thailaendischen Automobilindustrie folgt sogleich:

    • STIN STIN sagt:

      Es ist durchaus moeglich dass bis 2035 in TH nur noch Elektroautos gebaut werden,

      aber dann ist dies nicht eine eine Entscheidung “Thailands” sondern der japanischen

      und koreanischen , dann auch chinesischen Automobilproduzenten die in Thailand produzieren.

      Ich schreibe dies bewusst so ueberspitzt weil ich in diesem Thema drin bin.

      So ist es aber auch gemeint gewesen und nicht, dass TH eine eigene Marke produziert, wie Proton in Malaysia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)