Bangkok: Premierminister Prayuth möchte bis Jahresende 100 Millionen Impfdosen beschaffen

Die thailändische Regierung beabsichtigt, noch vor Jahresende 100 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoff für 50 Millionen Menschen zu beschaffen, sagte Premierminister Prayuth Chan o-cha am Freitagabend (23. April).

In einer Erklärung zum Plan der Regierung zur Bekämpfung der Covid-19 Situation im Königreich sagte der Premierminister, dass Thailand bisher 2,1 Millionen Impfstoffdosen für 1,05 Millionen Menschen erhalten habe. Er sagte weiter, 840.000 Menschen seien bereits geimpft worden, etwa die Hälfte davon sind Mediziner und Freiwillige, die in engem Kontakt mit den Covid-19 Patienten arbeiten.

General Prayuth fügte weiter hinzu, dass bisher 64 Millionen Dosen Covid-19 Impfstoff bestellt wurden – 61 Millionen Dosen AstraZeneca Impfstoff, der ab Juni 2021 in großen Mengen erhältlich sein wird, und 2,5 Millionen Dosen Sinovac Impfstoff, davon sind 2 Millionen bereits mit dem Restbetrag von 500.000 Dosen am Samstag angekommen.

„Die Regierung verhandelt mit den Herstellern über den Kauf von 5 bis 10 Millionen Dosen Sputnik V Impfstoff und 5 bis 10 Millionen Dosen Pfizer Impfstoff, während das Board of Trade von Thailand dazu beitragen würde, weitere 10 – 15 Millionen Dosen für seine Mitarbeiter zu beschaffen.“ fügte Prayuth weiter hinzu.

„Was die Behandlung von Patienten betrifft, so hat die Government Pharmaceutical Organization über 300.000 Tabletten Favipiravir an die entsprechenden Krankenhäuser verteilt und ist dabei, weitere 2 Millionen Tabletten zu importieren“, sagte der Ministerpräsident. „Bundesweit stehen über 28.000 Krankenhausbetten für Covid-19 Patienten und verdächtige Patienten zur Verfügung. Diese Zahl umfasst sowohl die öffentlichen, als auch die privaten Krankenhäuser, die Feldkrankenhäuser und die allgemeinen Krankenhäuser“, fügte er weiter hinzu.

In Bezug auf die wirtschaftlichen Erholungsmaßnahmen sagte Prayuth, die Regierung habe zu diesem Zweck bereits ein Budget von 380 Mrd. Baht vorbereitet.

„Von diesem Betrag würden 240 Mrd. Baht aus dem Darlehen in Höhe von 1 Billion Baht zur Bewältigung der Krise stammen, 100 Mrd. Baht aus dem Haushaltsplan 2021 und 40 Mrd. Baht aus dem Budget zur Reduzierung von Covid-19“, sagte General Prayuth. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. April 2021 5:54 pm

Fakt ist es hat in Indien hat es Temperatueren bis 42°C

xxxxxxxxxxx – zensiert – Lügen

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. April 2021 8:46 pm
Reply to  STIN

Auch das mit welthöchsten PM2, 5-Belastung war mit Quelle belegt,  trotzdem haben Sie es zensiert. 

5555 mit Ihren Löschdrohungen,  können Sie mir schon lange nicht mehr imponieren. Nach >20.000 Löschungen habe ich da wie eine Hornhaut. 

 

In Indien wird wie in TH Plastikabfall in Massen verbrannt. 

Als man in Indonesien Brandrodungen gemacht hat,  ist der Qualm bis hierhin hochgezogen. Das war lange vor C19,  aber das KH war voll. Auch meine Frau saß in der Notaufnahme auf einem Stuhl an der Wand und zog sich Sauerstoff rein. 

DAS meint das RKI dazu:

RKI über Indien: Geschehnisse dort nicht einfach nachzuvollziehen

BERLIN: Angesichts der verheerenden Corona-Lage in Indien hat der Präsident des deutschen Robert Koch-Instituts (RKI) vor vorschnellen Schlüssen im Zusammenhang mit der Virusvariante B.1.617 gewarnt.

«Wir können momentan noch gar nicht endgültig belegen, ob das Virus schneller verbreitet wird», sagte der Mikrobiologe und Tiermediziner Lothar Wieler am Donnerstag in Berlin. Auch andere Corona-Varianten spielten in Indien eine Rolle, es gebe aber wenige Daten. Über die Variante gebe es erste Laboruntersuchungen, «allerdings sind die nicht so, dass wir da sehr, sehr beunruhigt sind», sagte Wieler

Menschen so in Angst versetzen, daß in Panik sterben,  darauf können Sie stolz sein. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. April 2021 5:01 pm

Ich werde mich nicht impfen lassen! Ich habe als 67 jaehriger ueber ein Jahr Corona ueberstanden und habe nicht vor an einer Thrombose zu sterben.

Ich buerste mir jeden Tag die ganzen Beine mit einer groben Buerste, was mir auch sonst sehr gut tut!

Bei Erkaeltungen usw nutze ich immer noch das gute alte Kopfbad. Fuer Kleinkinder (und ungeschickte Erwachsene) sind sind Inhalatoren besser geeignet. Auch fuer Inder!

https://de.wikipedia.org/wiki/Inhalator

Wir trinken wieder jeden Abend heissen Lemonsaft mit etwas Honig. Lemon sind zZ schwer teuer, aber ich habe noch eingefrohrene Vorraete.

Wenn ich sehe, wie man die Inder in Panik versetzt, und wie die die grossen Schweissgasflaschen abtransportieren, kommt in mir nur die Wut hoch!!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
29. April 2021 6:43 pm
Reply to  STIN

Ärm Sau hätte jetzt Monta gesagt! 

Ich habe diese bösartige Angstmacherei mehrmals widerlegt, aber Sie haben es jedesmal gelöscht! 

In Indien hat es gebietsweise Temperaturen bis 42°C, die Luft ist nochmal deutlich schlechter als in Smog-City (Chiang Mai),  PM2,5 hat Rekordwerte,  sehr niedrige Luftfeuchtigkeit,  und niedriger Sauerstoffgehalt in der Luft,  …

Keiner in den Chaos News sagt er will Sauerstoff wegen Corona,  aber die Angstmacher-Propaganda nutzt diese Notlage aus um weltweit Angst wegen Corona zu verbreiten. 

xxxxxxxxxxxx – zensiert – Querdenker-Müll

Wolf5
Gast
Wolf5
26. April 2021 3:13 pm

Womit kaum einer gerechnet hat, nun wird es auch noch wichtig, mit welchem Impfstoff man geimpft wurde, um zur Normalität – z.B. freien Reisen – zurückkehren zu können.

„Mit der Wiederaufnahme des weltweiten Reisens am Horizont entdecken einige Menschen, dass ihre Wahl des Impfstoffs darüber bestimmen könnte, wohin sie gehen dürfen und wohin nicht.

Während die Impfbemühungen auf der ganzen Welt zunehmen, legt ein Flickenteppich von Zulassungen in verschiedenen Ländern und Regionen den Grundstein für eine globale Impfstoffgabelung, bei der anhand des Impfstoffs bestimmt werden kann, in welche Länder Sie einreisen und in denen Sie arbeiten können.“

https://thailandtip.info/2021/04/26/die-reiseregeln-fuer-impfstoffe-vergroessern-die-kluft-zwischen-china-und-dem-westen/

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. April 2021 11:56 am

Sie haben schon wieder 2 Kommentare von mir gelöscht! 

Das ist einer davon:

"Forentroll" sagt:

Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

26. April 2021 um 6:37 am

Wenn einer von der Familie Atembeschwerden hätte,  würde ich mit dem aufs Flachfach gehen. 

Die dicht bewaldeten Berge reichen bis an den Stadtrand. Insbesondere nachts fällt da die dauerstoffreiche,  kühle Luft herunter und es weht ein angenehmer Wind. 

So aufgetankt,  hält man es für ein paar Stunden in der Dreckluft aus. 

Sollte weltweit funktionieren. 

Wir haben abet schon Regenzeit. 

Aber in meinem 'Adlerhorst'ist alles super. 

In dem 2.gelöschten Kommentar,  hatte ich Bilder von einem jüdischen Friedhof eingefügt. Den sollte ich aber noch auf dem PC haben. 

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. April 2021 4:27 pm
Reply to  STIN

DAS werden die Angstmacher nicht zulassen.

Da wird ja auch die Meinung vertreten, es haette >2 mrd Menschen zu viel!

Das Bild, dass Sie geloescht haben kann man unten sehen! Das sind zwei ergaenzende(!) Bilder eines Friedhofes von Hunderten in der Stadt!

In der Stadt wo ich gearbeitet habe, gab es bei 270.000 EW> 10 Friedhoefe, die ich fast alle kannte.

Betrachtet man die von oben mit google Satallit, kann man nichts erkennen, weil die anders, als in anderen Religionen voll eingegruent sind! Ein Reihengrab kostet bis zu 2.100€. 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. April 2021 7:58 pm
Reply to  STIN

55555 waren Sie schon mal in Brasilien oder Indien? Wieso können Sie dann mitreden? 

In Madras hat man die Slums niedergebrannt und die Menschen in 2 Geschossige Wohnhäuser umgesiedelt.  Die haben die Badewanne vollgeschi*sen und wenn die voll war,  haben sie sich an den Bordstein gesetzt und den gelben Dünnschiss abgedrückt! Die Luft STaNk  nach Krankheit. 

Trotzdem reißt die Landflucht nicht ab. 

Natürlich steigt dementsprechend auch überall der Bedarf an Verbrennungen!!!! 

Was war denn mit der Grippe? 25.000Tote und in Indien?  Hat keiner gezählt. 

xxxxxxxxx – zensiert – AfD Geschwätz

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
27. April 2021 5:52 am
Reply to  STIN

Was soll das Geschwurbel?

Die Zunahme bei den Verbrennungen hat vorrangig etwas  mit der Landflucht zu tun!

In einer Stadt mit 2.000.000 EW, wo Verbrennungen ueblich sind, werden jaehrlich 33.300 Verbrennungen notwendig.

Kommen durch Landflucht 200.000 Menschen dazu, sind es 36.600 Verbrennungen, unabhaengig davon, an was die Menschen verstorben sind.

In Indien hat es >23 Mio Tote/a. DAS sind etwa 64.000 taeglich!

Das hat alles nichts mit "Querdenkerei" zu tun.

Sie pauschalisieren und haben absolut keine sachlichen Argumente mehr und loeschen unnachvollziehbar!

Pruefen Sie doch mal bei den vielen Toten in Ihrem Umfeld nach, ob die VOR der Erkrankung an Corona, gegen Grippe (Influenza) geimpft wurden!!!!!???

Wolf5
Gast
Wolf5
26. April 2021 6:56 am

und wieder einmal erkennt stin nicht, dass der von mir eingestellte Arikel nur die Meinung eines thailländischen Top-Arztes wiedergibt, welcher die Situation in TH besser kennt, als der selbsternannte “allwissende” TH-Kenner stin.
Aber Kritik an seiner geliebten Junta wird unser stin niemals zulassen, egal von wem sie kommt.

Wolf5
Gast
Wolf5
25. April 2021 2:37 pm

Hallo Ekkehard Schilling,

anstatt deine „wertvolle“ Zeit in diesem Forum zu verplempern, wo dich zu Recht sowieso keiner ernst nimmt, solltest du dich lieber alternativen Medien, wie z.B. „Swiss Policy Research“ zuwenden.

Dort findest du wenigstens die Clientel, welche echtes Verständnis für deine Verschwörungstheorien aufbringen können.

Ekkehard Schilling
Gast
Ekkehard Schilling
25. April 2021 1:11 pm

Nach über einem Jahr Kampf gegen das "furchtbare" Virus haben die Meisten noch immer nicht das Grundsätzlichste begriffen: Das Virus ist ein Grippevirus und mutiert ständig, das ist seine Natur. Deswegen kann und wird es niemals eine sogenannte Herdenimmunität durch eine Impfung geben, von dem irgendwelchen Experten immer wieder daher schwafeln, weil sie das Gesülze von selbsternannten "Experte" nachplappern.

Es gibt nur einen Weg – die Menschheit mus lernen mit den Viren zu leben. Was sie übrigens die letzten zig Tausend Jahre geschafft haben ohne auszusterben. Und ohne von einer geldgierigen Pharmafia drangsaliert zu werden.

„Nicht Diktatoren schaffen Diktaturen, sondern Herden schaffen Diktatoren“. Georges Bernanos.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
26. April 2021 3:31 am
Reply to  STIN

Was sollen jetzt wieder diese Angsmacherfotos?

In einer 2 mio Stadt sterben 33.000 Menschen /a und die haben in einem Reihengrab Anspruch auf 30 Jahre Ruhezeit (~1.000.000 Graeber).

Auf dem einem Bild 45 Graeber in 12 Reihen, das sind gerademal 540Grabstaetten. davon braucht es in der 2mio-Stadt 1.800 mal soviele.

Da ist alles im Griff!

Ausserdem sieht man die Graeber von hinten.

Und wieder verdecken Sie mit den viel zu grossen Bildern die wichtigen Informationszeilen! ABSICHT?

Wolf5
Gast
Wolf5
25. April 2021 12:06 pm

Jetzt sagt sogar die „Bangkok Post” öffentlich, dass diese Junta beim Kampt gegen Corona bisher versagt hat.

„Eine Verzögerung des Kaufplans für Covid-19-Impfstoffe hat die Bemühungen Thailands zur Bewältigung der dritten Welle des Coronavirus-Ausbruchs, die das Land Anfang dieses Monats heimgesucht hat, unverzeihlich beeinträchtigt.

Es bleibt unklar, ob die Regierung Prayut Chan-o-cha, insbesondere das Gesundheitsministerium, in der Lage sein wird, das Virus wie bei den beiden vorherigen Ausbrüchen zu bekämpfen oder wann der aktuelle Ausbruch unter Kontrolle gebracht werden kann.

Derzeit wurden nur 1,3% der Bevölkerung geimpft, zu wenige, um eine Herdenimmunität zu schaffen.

Der Ausbruch könnte den Plan der Regierung zunichte machen, das Land in den nächsten zwei Monaten wieder zu öffnen, und da die Chancen gering sind, sind die Schäden für die Wirtschaft und den Gesundheitssektor nicht absehbar.

Thailand begann am 28. Februar mit der Impfung von Menschen mit Schwerpunkt auf Prioritätsgruppen.
Derzeit haben wir zwei Impfstoffmarken, Chinas Sinovac und AZ, mit insgesamt 2.117.300 Dosen.
Fast zwei Monate sind vergangen und nur 864.840 Menschen haben Dosen erhalten (746.617 Menschen haben ihre erste Impfung erhalten und 118.223 sind vollständig geimpft).

Dies bedeutet, dass nur 13.000 Impfstoffdosen pro Tag verabreicht werden.

Bei dieser Geschwindigkeit wird es einige Jahre dauern, bis wir die Herdenimmunität erreichen können.

Wir müssen die Fehleinschätzung der Regierung für die Verzögerung verantwortlich machen.

Tatsächlich hatten wir viel Zeit, um die Krise zu bewältigen, und hätten es besser machen sollen.

Noch wichtiger ist, dass der stellvertretende Ministerpräsident und Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul das neue Virus von Anfang an unterschätzt hat.

Selbst jetzt weigert er sich immer noch zuzugeben, dass der Impfplan zu langsam ist und sagt stattdessen, dass alles “wie geplant” verläuft.

Die Regierung muss jedoch zugeben, dass ihre eigenen Mängel bei der Strafverfolgung das Vertrauen der Öffentlichkeit beeinträchtigt haben.

Bis heute hat die Regierung nicht nach Vorwürfen gesucht, dass ein Kabinettsminister eine Rolle im Thong Lor Cluster gespielt habe.
Ohne eine Ermittlung hat die Regierung die Falschen wirksam geschützt.

Sollte die Regierung weiterhin diejenigen schützen, die an der dritten Welle beteiligt waren, anstatt das Problem zu beheben, können wir kaum damit rechnen, mit Ausbrüchen fertig zu werden, die immer wieder auftreten können.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/9712-beamte-muessen-das-vertrauen-der-oeffentlichkeit-in-impfungen-staerken

Wolf5
Gast
Wolf5
25. April 2021 11:42 am

Zum Thema ein interessanter Beitrag aus „Daily News“:

Ein Top-Arzt, der für medizinisches Personal im ländlichen Provinzen zuständig ist, hat die Regierung von Premierminister Prayuth Chan-ocha und den öffentlichen Dienst wegen des Fiaskos bei der Einführung des Impfstoffs kritisiert.

Thailands Impfprogramm sei eines der langsamsten der Welt.

Er sagte, die Regierung mache nichts als hohle Ausreden.

Beamte weisen lediglich darauf hin, dass die Zahl der Covid-19-Fälle im Vergleich zu anderen Ländern gering sei.

Es gibt praktisch keinen Impfstoff für die allgemeine Bevölkerung, sagte er gegenüber Daily News unter Berufung auf regulatorische und finanzielle Misswirtschaft.

Er sagte, dass sich die Regierung hinter einer Lüge verstecke.

Andere Länder, die nicht das Potenzial oder die Fähigkeit haben, Impfstoffe herzustellen, erhalten immer noch mehr Dosen für ihre Bevölkerung.

Aber nicht Thailand.

Er sagte, Thailand “prahle” nur damit, das Unternehmen Siam Bioscience zu haben und “in der Lage zu sein, sich selbst zu versorgen”.

Die Realität ist, dass nur kleine Mengen von Sinovac aus China und einige Dosen von AstraZeneca verfügbar waren und jetzt Pfizer- und Sputnik-Impfstoffe bestellt werden sollen.

Die thailändische Regierung hat konsequent behauptet, dass der Rollout auf dem richtigen Weg sei, und erklärt, dass er im Juni ernsthaft für die allgemeine Bevölkerung beginnen wird, wenn der Impfstoff vor Ort hergestellt wird.

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/9698-thailand-ist-mit-der-einfuehrung-von-impfstoffen-voellig-gescheitert

Und falls es dem einen oder anderen User nicht aufgefallen ist, die von dem Arzt zitierten Ausreden der Junta stimmen fast zu 100 % mit stin´s gebetsmühlenartig runtergeleierten Begründungen zum guten Umgangs TH mit Corona überein!!!

gg1655
Gast
gg1655
25. April 2021 5:20 pm
Reply to  Wolf5

Wichtig sind in diesem Zusammenhang die Eigentumsverhältnisse von Siam Bioscience.  Wer diese kennt weis ganz genau warum es diese Firma sein muss welche den Impfstoff herstellen soll.