Pattaya: Deutscher und Thailänder wegen Drogen verhaftet

Zwei Männer, ein Deutscher und ein Thailänder, wurden am Sonntagabend (25. April) von der Polizei zur Unterdrückung von Betäubungsmitteln wegen des Verkaufs von kristallinem Methamphetamin festgenommen.

Der 59 Jahre alte Claus Mike H. und der 29 Jahre alte Panadchai „Po Po“ Noo-chit, ein Transvestit aus der Provinz Yasothon, wurden im Haus Nr. 100/163 in der Soi Khao Talo 5, in der Gemeinde Nong Prue, im Bezirk Bang Lamung, von den Ermittlern festgenommen.

Sie wurden verhaftet, als sie einem verdeckten Polizeibeamten 39,16 Gramm Crystal Meth, bekannt als Eis (Ice), übergaben. Der verdeckte Ermittler ging zu dem Haus der beiden, um die Droge abzuholen, nachdem er das Geld auf das Bankkonto des Deutschen überwiesen hatte.


Der deutsche Claus Mike H. und der thailändische Transvestit Panadchai „Po Po“
Noo-chit nach ihrer Verhaftung durch die Polizei zur Unterdrückung von Betäubungsmitteln in Pattaya am Sonntag. (Foto: Chaiyot Pupattanapong)

Die Polizei sagte, Herr H. war ein LKW Fahrer in Deutschland und habe sich aus seiner Heimat zurückgezogen und sei dann nach Pattaya gezogen. Er traf Herrn Panadchai in einem Nachtlokal. Die beiden lebten zu zweit zusammen in dem Haus in der Soi Khao Talo 5 und wurden angeblich in den Drogenhandel verwickelt.

Sie wurden beschuldigt, eine illegale Droge in ihrem Besitz zu haben, mit der Absicht, die Droge zu verkaufen. Gleichzeitig wurden von den Ermittlern Vermögenswerte im Wert von rund 300.000 Baht zur Prüfung durch die Behörden beschlagnahmt. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)