Phuket: Behörde möchte vor Öffnung des Tourismus Infektionen auf Null reduzieren

Der Tourismus- und Sportminister besteht darauf, dass die südliche Insel Phuket null Neuinfektionen verzeichnen muss, wenn eine geplante Wiedereröffnung im Juli stattfinden soll. Phiphat Ratchakitprakarn fügt hinzu, dass die Ministerien für Tourismus und öffentliche Gesundheit zusammenarbeiten werden, um zu entscheiden, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, falls Neuinfektionen gemeldet werden, sobald 70% der Insel geimpft sind.

Die Tourismusunternehmen in Phuket halten verzweifelt an der Hoffnung fest, dass die Wiedereröffnung der Insel im Juli stattfinden wird, und viele Unternehmen sehen darin ihre letzte Chance. Mit dem sogenannten „Sandkastenmodell“ würde die Insel ohne obligatorische Quarantäne für geimpfte ausländische Touristen wieder geöffnet. Laut Phiphat hoffen die Tourismusbeamten, zwischen 3 und 4 Millionen internationale Besucher anzulocken.

Die Bangkok Post berichtet, dass das Modell im letzten Quartal des Jahres auf andere Teile des Landes ausgedehnt wird, darunter Phang Nga, Krabi, Koh Samui, Pattaya, Chiang Mai und Bangkok.

„Wir müssen die Impfungen beschleunigen, insbesondere in Bangkok, um die Herdenimmunität bis zum vierten Quartal zu erreichen. Die Zahl der täglichen Infektionen sollte bis Ende dieses Monats unter 200 liegen, um das Vertrauen des internationalen Tourismus wiederherzustellen.“

Angesichts der Tatsache, dass viele Menschen möglicherweise viel Überzeugungsarbeit benötigen, um zu reisen, insbesondere wenn dies eine obligatorische Quarantäne bedeutet, wenn sie nach Hause kommen, kann die Entscheidung der Regierung, ausländischen Ankünften eine „Tourismusgebühr“ von 300 Baht in Rechnung zu stellen, Verwunderung auslösen.

Phiphat sagt, dass eine bestimmte Initiative im Januar starten wird. Der Erlös wird verwendet, um einen Fonds zu schaffen, der der Tourismusbranche hilft, zukünftige Katastrophen zu überstehen. Er rechnet damit, dass der Fonds 6,2 Milliarden Baht haben wird, wenn Thailand im Jahr 2022 20,8 ausländische Touristen anzieht, um den Sektor zukunftssicher zu machen.

Nach Angaben der Bangkok Post planen die Beamten, sobald Thailand seinen Covid-19-Ausbruch unter Kontrolle hat, die Diskussion über die Reiseblase mit Nachbarländern wie Hongkong, Singapur, Laos, Malaysia und Vietnam wieder aufzunehmen. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Phuket: Behörde möchte vor Öffnung des Tourismus Infektionen auf Null reduzieren

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    t hoffen die Tourismusbeamten, zwischen 3 und 4 Millionen internationale Besucher anzulocken.

    Na ja, ein paar hundert Sonnenklar Qualitaetstouristen sollen angeblich ab 21.Mai

    schon im Anflug sein……..

     

    Herdenimmunität

    Dank dieser guten Militaerdiktatur herrscht in TH zwar keine Herdenimmunitaet

    gegen Covid Nineteen

    aber

    es herrscht durchaus Herdenimmunitaet gegen Demokratie,Rechtsstaatlichkeit,

    Meinungsfreiheit, Realitaetssinn und andere westliche Seuchen ……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)