Bangkok: In Süd- und Südostasien bereitet sich Corona derzeit schnell aus

Angesichts von Ausbrüchen in vielen Ländern der Region und in Indien in einer Covid-19 Krise drängen die Weltgesundheitsorganisation und andere Gesundheitsbehörden auf weitreichende Maßnahmen in Süd- und Südostasien.

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften hat sich dem Aufruf zum Handeln angeschlossen, um der bevölkerungsreichsten Region der Erde und der Pandemie, die sie jetzt heimgesucht hat, zu helfen. Der Regionaldirektor für den asiatisch-pazifischen Raum forderte in einer Erklärung weit reichende Maßnahmen.

„Wir müssen jetzt handeln und wir müssen schnell handeln, um die Hoffnung zu haben, diese menschliche Katastrophe einzudämmen. Dieses Virus hat keinen Respekt vor den Grenzen und diese Varianten sind in ganz Asien weit verbreitet“, betonte er.

Die neueste Covid-19 Welle hat sich schnell und zügellos ausgebreitet, sich durch viele Länder in der Region verbreitet und in vielen Ländern eine Katastrophe auf Krisenebene ausgelöst. Die massive Belastung der medizinischen Einrichtungen vieler Länder und die benötigte Versorgung für Tests und Behandlungen haben in vielen Ländern zu einem Bettenmangel und zu einem Sauerstoffbedarf geführt, berichtet CNN.

Diese Woche wurden in Südost- und Südasien über 2,7 Millionen neue Covid-19 Infektionen gemeldet, 19 % mehr als letzte Woche. Und die Zahl der Todesfälle stieg diese Woche um erstaunliche 48 %, wobei über 25.000 Todesfälle gemeldet wurden. Indien ist der Hauptfaktor für diese Statistiken. Derzeit macht das Land ein Viertel aller Todesfälle weltweit und die Hälfte aller Covid-19 Infektionen in dieser Woche aus.

Aber jenseits der Grenzen Indiens erleben benachbarte südasiatische Länder wie die Malediven, Nepal und Sri Lanka ihre eigenen Coronavirus Ausbreitungen. In Südostasien erreichen die Covid-19 Infektionen in Kambodscha, Indonesien und Thailand ein weitaus höheres Niveau als alle Wellen im Jahr 2020.

Heute untersucht The Thaiger die Covid-19 Situation in jedem dieser Länder.

Sri Lanka – Eine Verfünffachung der täglichen Fälle, hauptsächlich aufgrund von Neujahrsfeiern ähnlich wie Songkran, hat eine Nation mit nur 5 % geimpft geschlagen.

Die Malediven – Letzte Woche wurde ein Rekord an täglichen Infektionszahlen aufgestellt, aber Asiens kleinste Nation empfängt immer noch Touristen, selbst aus Indien.

Nepal – Von Kathmandu bis zum Mount Everest stiegen die Infektionen um 1.200 %, als viele Inder nach Norden flohen, um ihrer eigenen Krise zu entkommen.

Kambodscha – Diese Woche wurden die strengen Sperren aufgrund des humanitären Aufschreis beendet, aber die Fälle von Covid-19 nehmen noch immer weiter zu.

Indonesien – Die Covid-19 Krise in Südostasien, die trotz eines Reiseverbots für das Ende des Ramadan Urlaubs und eines Betrugs wiederverwendeter Nasentupfer eine weitere Ausbreitung der Infektion droht.

Thailand – Weltweit bewundert für die Eindämmung von Covid-19 im Jahr 2020, obwohl es das erste Land ist, in das das Virus gereist ist. Die dritte Welle in diesem Jahr war verheerend und unkontrolliert.

Indien – Inmitten einer sich verschärfenden Krise, schicken Thailands König und die Königin dringend benötigte Sauerstoffversorgung und Hilfe für das kämpfende Land. / CNN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Wolf5
Gast
Wolf5
18. Mai 2021 10:31 am

In Ergänzung der Ausführungen von berndgrimm noch einen Artikel der „Thisrupt“.

Selbst die einst so treuen gelben Anhänger der Junta wenden sich von dieser Regierung ab.

Auf der Suche nach Mr. Right (Jetzt):
General Prayut durch einen neuen Markenbotschafter ersetzen.

Heute, am 15. Mai, um 14 Uhr, wird sich eine Gruppe ehemaliger PAD-Mitglieder mit gelbem Hemd und pfeifenden PDRC-Führern am Phayathai Plaza versammeln, um den Rücktritt der Regierung zu fordern. (Zumindest ist das der Plan.)

https://thisrupt.co/current-affairs/looking-for-mr-right-now-replacing-general-prayut-with-a-new-brand-ambassador/

Fazit: die Ratten verlassen das sinkende Schiff

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Mai 2021 8:22 am

gg1655 sagt:

17. Mai 2021 um 5:32 pm

 Thais sind auf jeden Fall disziplinierter als EU´ler

Der dümmste Satz der je geschrieben wurde.  Thais und diszipliniert.  Ich kriege mich nicht mehr ein vor Lachen.  Thais sind die undiszipliniertesten Menschen überhaupt.  Termintreue?  Keinesfalls vorhanden.  Verkehr?  Keiner kennt oder beachtet Regeln.  Gesetzestreue?  Null   Wenn du mal International nachfrägst durch was sich Nationen auszeichnen bekommst du Folgende Klischees zu Hören.  Deutsche sind etwas Langweilig, Obrigkeitshörig und Diszipliniert.  Thais denken nicht an Morgen nennen sich selbst Frei und sind Chaoten. Das viele den Tag mit Lao Khao beginnen und beenden wird STIN sicher auch als Diszipliniert bezeichnen oder es Leugnen.  Thais sind aber Ängstlich.  Darum die Masken.  Seltsamerweise aber bringt es sie nicht dazu Helme zu tragen.  Aber Thais als grundsätzlich Disziplinierter darzustellen als zB. Deutsche lässt jeden der auch nur Einmal in Thailand war an deinem Verstand zweifeln. Der Männliche Anteil der Bürger Thailands ist wohl das Undisziplinierteste was es gibt.  Frauen sind schon etwas Besser.  Aber das ist in (Möchtegern) Machokulturen halt so.  Thais sind im hohen Maße Pragmatisch und Phlegmatisch.  Sie lassen keine Gelegenheit zum Feiern aus. Wo sonst kann man 3 mal im Jahr Neujahr Feiern?  Aber Diszipliniert sind sie so was von überhaupt nicht.  Und STIN du bist Absolut ein Negativer Mensch. Nur halt nicht in Bezug auf Thailand. Da bist du "Betriebsblind" wie ein dressiertes Äffchen.

Antworten

  • STIN sagt:

    17. Mai 2021 um 8:25 pm

    Thais sind auf jeden Fall disziplinierter als EU´ler

    Der dümmste Satz der je geschrieben wurde. Thais und diszipliniert.

    nicht so pauschal – nicht im Verkehr, nicht bei vielen Dingen – aber beim Maskentragen schon.
    Kommt auch davon, weil die diese auch freiwillig bei Smog usw.tragen – die sind es also gewohnt.

    So tragen im Norden in den Smog-Wochen, fast alle beim einkaufen Masken. Ohne Regeln…..

    Das meinte ich, nichts anderes. Auch Querdenker-Demos gibt es in TH nicht. Hier schon.

    Hast also deinen Beißreflex wieder zu früh angeworfen. Frage an mich, hätte eigentlich gereicht, dann hätte ich es
    ausführlicher erklärt.

 

Da kann ich gg1655 nur vollkommen zustimmen.

Nicht nur ich sondern jeder der Thailand ueber Jahre und Jahrzehnte selber erlebt hat.

Wenn STIN da etwas total gegensaetzliches behauptet so widerspricht er wohl

seiner eigenen Erfahrung in TH.

Jetzt ist er ja schon ueber anderthalb Jahre aus TH weg und im verhassten D.

Warum eigentlich? Niemand zwingt ihn in D zu bleiben. Warum ist er nicht

in Portugal geblieben ? Portugal ist vom einstigen Schlusslicht der EU

zu einem vorbildlichen Land geworden.

Portugiesisch ist zwar relativ schwer verglichen mit Spanisch z.B.

aber man kommt mit wenigen Ausdruecken aus und Englisch wird

dort inzwischen selbst auf dem Lande verstanden und gesprochen.

Natuerlich gibt es die von STIN immer skizzierten "guten Thai"

auch noch , aber die haben nix zu sagen und lassen sich darueberhinaus

von den Anderen missbrauchen.

In TH braucht man gute Vorbilder. Der alte Koenig war soeines solange

er noch aktiv war.

Thaksin war eines solange er nicht ob seiner Machtfuelle durchgedreht ist.

Abhisit war sicher eines , auch wenn die Mehrheit der Thai ihn ablehnte

weil er angeblich "Auslaender" war.

Welche Vorbilder sind Prinz, Bauer und Jungfrau heute?

Die Spaltung in der heutigen Thai Gesellschaft ist nicht mehr

zwischen Rot und Gelb sondern geht viel tiefer.

Ich bin der Meinung dass der Auslaenderhass im heutigen Thailand

deshalb auf so fruchtbaren Boden faellt weil jeder von seinem

eigenen Vorbild so enttaeuscht ist.

Und weil viele Thai natuerlich inzwischen wissen wie sehr sie

heutzutage angelogen und verscheissert werden.

Wolf5
Gast
Wolf5
18. Mai 2021 7:34 am

Auch dieser Disput zwischen gg1655 und stin zeigt einmal mehr sehr deutlich, worauf ich seit langem hinweise.

stin weis zu allem eine Antwort, welche leider zu 99% weder mit dem diskutiertem Thema noch mit der Wahrheit etwas zu tun hat – Hauptsache stin hat sich geäußert.

Und sollte erneut stin´s Geschwurbel in Frage gestellt werden, ist stin keine Aussage zu blöde, um den anderen Usern irgendwelchen Unsinn zu unterstellen oder sie mit hirnrissigen Fragen zu langweilen.

Nur in zwei Dingen ist und bleibt sich stin treu :
– in seiner unzerbrüchlichen Liebe zu dieser Thai-Junta und
– im Verbreiten seiner Lügen und Unterstellungen.

Fazit: stin und diese Junta = zwei Seelen – ein Gedanke

exil
Gast
exil
16. Mai 2021 3:19 pm

Wurde doch von STIN dementiert, als ich laut Angaben meiner Frau geschrieben habe, dass sich in Thailand nicht wirklich alle an die Maskenpflicht halten. Seine Frau hätte das Gegenteil behauptet.

Die Auswirkungen sind jetzt in Thailand zu sehen. Hätten sich ein Großteil an die Maskenpflicht gehalten so wäre die Zahl der Infizierten nicht explosionsartig in die Höhe gegangen.

In A scheint bis auf wenige Ausnahmen das Einhalten der Maskenpflicht und die Impfungen die ersten Erfolge aufzeigen. Man trifft hier in keinem Geschäft jemanden an der keine Maske trägt. Wir waren gestern in Salzburg, Shoppingcenter und Outlet Center viele Menschen, aber niemand ohne Maske.

Morgen beginnt wieder normaler Präsenzunterricht für die Kinder und ab Mitte nächster Woche  darf auch wieder die Gastronomie und Hotellerie öffnen. Bin neugierig wie lange?

exil
Gast
exil
16. Mai 2021 6:05 pm
Reply to  STIN

Was macht z.B. das perfekte Singapur falsch, was z.B. das Industrieland Japan, wo die Gesundheitssysteme derzeit
kollabieren?

Es versucht dort niemand die Schuld so wie es in Thailand und auch bei dir üblich ist bei Flüchtlingen oder eben anderen Ausländern zu suchen. 

Wenn man den Hauptbahnhof in Tokio kennt und wie viele Menschen dort jeden Tag den strichlierten Linien von den Ticketschaltern zu den Bahnsteigen im Entenmarsch am Boden folgen, so verwundert es nicht das sich Corona so schnell verbreitet. Man verwendet zwar Masken, aber eben nur die dünnste Ausführung, so wie schon vor der Pandemie, keine FFP2 Masken wie in Österreich vorgeschrieben.

Auch in Singapur sind es eben nur die dünnen Fetzen, die teilweise immer schon getragen wurden, so wie ein modischer Akzent. Schutz eigentlich NULL. Nicht einmal vor Feinstaub.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. Mai 2021 9:59 am
Reply to  exil

Was macht z.B. das perfekte Singapur falsch, was z.B. das Industrieland Japan, wo die Gesundheitssysteme derzeit
kollabieren?

Es versucht dort niemand die Schuld so wie es in Thailand und auch bei dir üblich ist bei Flüchtlingen oder eben anderen Ausländern zu suchen. 

Wenn man den Hauptbahnhof in Tokio kennt und wie viele Menschen dort jeden Tag den strichlierten Linien von den Ticketschaltern zu den Bahnsteigen im Entenmarsch am Boden folgen, so verwundert es nicht das sich Corona so schnell verbreitet. Man verwendet zwar Masken, aber eben nur die dünnste Ausführung, so wie schon vor der Pandemie, keine FFP2 Masken wie in Österreich vorgeschrieben.

Auch in Singapur sind es eben nur die dünnen Fetzen, die teilweise immer schon getragen wurden, so wie ein modischer Akzent. Schutz eigentlich NULL. Nicht einmal vor Feinstaub.

 

Sehr richtig.

Das Stadtgebiet von Tokio Metro ist ungefaehr

so gross  wie BKK und hat 3 mal soviele Einwohner.

Japan ist ueberaltert und das Krankensystem unterentwickelt weil es frueher nicht so gebraucht wurde.

Die Japaner sind aufgrund ihrer Ernaehrung und dem

gesellschaftlichen Zwang zur Koerperertuechtigung

das gesuendeste Land der Welt und werden am Aeltesten.

In Tokio gibt es ueberhaupt keine Alternative zur

ueberfuellten Metro/U-Bahn.

BTS und MRT befoerdern in BKK  nicht mal

eine  Million Menschen am Tag.

In Tokyo befoerdern die beiden groessten Metro

Betreiber und die JR zusammen ca 18 Mio Menschen

pro Tag .

Das sind ganz anderer Dimensionen.

Wenn die Japaner so undiszipliniert wie die Thai waeren,

haetten sie sich schon ausgerottet.Lange vor Covid.

Buddha sei dank, war ich nie ein negativ denkender Mensch. Für mich ein NoGo.

Genau so wie die Realitaet in TH.

gg1655
Gast
gg1655
17. Mai 2021 5:32 pm
Reply to  STIN

 Thais sind auf jeden Fall disziplinierter als EU´ler

Der dümmste Satz der je geschrieben wurde.  Thais und diszipliniert.  Ich kriege mich nicht mehr ein vor Lachen.  Thais sind die undiszipliniertesten Menschen überhaupt.  Termintreue?  Keinesfalls vorhanden.  Verkehr?  Keiner kennt oder beachtet Regeln.  Gesetzestreue?  Null   Wenn du mal International nachfrägst durch was sich Nationen auszeichnen bekommst du Folgende Klischees zu Hören.  Deutsche sind etwas Langweilig, Obrigkeitshörig und Diszipliniert.  Thais denken nicht an Morgen nennen sich selbst Frei und sind Chaoten. Das viele den Tag mit Lao Khao beginnen und beenden wird STIN sicher auch als Diszipliniert bezeichnen oder es Leugnen.  Thais sind aber Ängstlich.  Darum die Masken.  Seltsamerweise aber bringt es sie nicht dazu Helme zu tragen.  Aber Thais als grundsätzlich Disziplinierter darzustellen als zB. Deutsche lässt jeden der auch nur Einmal in Thailand war an deinem Verstand zweifeln. Der Männliche Anteil der Bürger Thailands ist wohl das Undisziplinierteste was es gibt.  Frauen sind schon etwas Besser.  Aber das ist in (Möchtegern) Machokulturen halt so.  Thais sind im hohen Maße Pragmatisch und Phlegmatisch.  Sie lassen keine Gelegenheit zum Feiern aus. Wo sonst kann man 3 mal im Jahr Neujahr Feiern?  Aber Diszipliniert sind sie so was von überhaupt nicht.  Und STIN du bist Absolut ein Negativer Mensch. Nur halt nicht in Bezug auf Thailand. Da bist du "Betriebsblind" wie ein dressiertes Äffchen.

gg1655
Gast
gg1655
17. Mai 2021 9:51 pm
Reply to  STIN

Hast also deinen Beißreflex wieder zu früh angeworfen. 

Falsch. Nicht ich habe zu verantworten wenn du Blödsinn schreibst. Du hast Wörtlich: Thais sind auf jeden Fall disziplinierter als EU´ler geschrieben.  Ohne das du eine Einschränkung wie "Was Masken tragen angeht" zu erwähnen.  Also völlig Pauschal geschrieben sie wären auf jeden Fall disziplinierter.  Mach nicht mich für dein Unvermögen sich korrekt zu Artikulieren Verantwortlich.  Du bist wie die Politiker.  Schwachsinn verzapfen und dann die anderen Beschuldigen sie hätten nicht Richtig verstanden. Den Schuh ziehe ich mir nicht an.  Du hast Blödsinn geschrieben und das ist Tatsache. Da brauchst du mir keinen Beißreflex oder sonst was zu unterstellen.  Und ich muss dich auch nicht Extra  Fragen wenn ich etwas zu deinem Geschriebenen Unfug Antworten will.  Es Reicht völlig es zu tun.

gg1655
Gast
gg1655
18. Mai 2021 6:36 am
Reply to  STIN

Dir ist schon klar das in deinem Beitrag auf den ich Antwortete kein einziges Mal das Wort Maske vorkam?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
18. Mai 2021 8:49 am
Reply to  STIN

Nein, die Ursache ist eher die, dass nun von allen Seiten, Flüchtlinge aus Burma, Migranten aus Laos, Kambodscha usw.
reinstürmen, über die grünen Grenzen – und man dadurch die Kontaktverfolgung, die vorher sehr gut war – nicht mehr
aufrecht erhalten kann.

 

Einen solchen Tinneff kann ich von jemanden der selber

jahrzehntelang im Grenzbereich gewohnt hat und auch

selber in anderen Blogs (?) seine eigenen Erfahrungen

an der Grenze beschrieben hat nicht akzeptieren.

Ich selber war nur ein paarmal von Phayao aus auf dem

Landweg an der und ueber die laotische und burmesische Grenze.

Bei Mae Hongson an der gruenen Grenze und in Poi Phet auf

dem Markt .

Die Erfahrung war eigentlich ueberall die gleiche:

Kein Problem ohne Papiere ueber die Grenz zu kommen.

Nein, nicht mit irgendwelchen boesen kriminellen

Schlepperbanden sondern unter uniformierten Schutz

von Staatsschuetzer zu Staatsschuetzer sozusagen.

Und einer von denen wuerde gern auch noch als

CCSA Vertreter fungieren und dir gegen Bezahlung

die Virusfreihet bescheinigen!

Wolf5
Gast
Wolf5
15. Mai 2021 11:44 am

berndgrimm,
vielleicht hast du es überlesen, aber meine Aussage war nur eine Antwort auf eine von stin´s ewigen Unterstellungen.

Diesmal meinte stin:

„Sorry, ich weiß nicht, ob Corona dich so kaputt gemacht hat, aber irgendwas hat dich vernichtet.
Frau abgehauen, gesundheitlich Probleme o.ä.“

worauf ich antwortete:

„so trifft es doch eher auf dich zu, da wir alle wissen, dass du von Frau und Sohn verlassen wurdest.“

Aber auch du wurdest in stin´s Ausführungen nicht vergessen, indem er meinte:

„Du warst am Beginn auch um einiges anders…… – gleiches bei Bernd, fast wöchentlich bekommt ihr einen Extra-Schub mehr.“

Natürlich hast du recht, dass persönliche Angriffe solcher Art einfach nicht in einen Blog gehören.

Leider ist es aber auch eine Tatsache, dass in diesem Blog bereits seit Jahren ständig gegen Umgangston und Netiquette verstoßen wurde und wird und dies insbesondere von stin gegenüber „Forentroll“ täglich mehrfach praktiziert wird.

Und da du diesen Troll RD erwähnst, so hatte nicht nur ich, sondern auch andere User stin damals mehrfach aufgefordert, die Netiquette durchsetzen, worauf stin nur meinte, dass muß man aushalten – bei ihm kann jeder sagen, was er will.

Deshalb mein Fazit: eigentlich verwundert mich an berngrimms Aussage nur, dass ihm die Mißachtung der Netiquette, welche seit Jahren besteht, erst jetzt aufgefallen ist!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Mai 2021 9:13 am
Reply to  Wolf5

berndgrimm,
vielleicht hast du es überlesen, aber meine Aussage war nur eine Antwort auf eine von stin´s ewigen Unterstellungen.

Diesmal meinte stin:

„Sorry, ich weiß nicht, ob Corona dich so kaputt gemacht hat, aber irgendwas hat dich vernichtet.
Frau abgehauen, gesundheitlich Probleme o.ä.“

worauf ich antwortete:

„so trifft es doch eher auf dich zu, da wir alle wissen, dass du von Frau und Sohn verlassen wurdest.“

Aber auch du wurdest in stin´s Ausführungen nicht vergessen, indem er meinte:

„Du warst am Beginn auch um einiges anders…… – gleiches bei Bernd, fast wöchentlich bekommt ihr einen Extra-Schub mehr.“

 

Ja, das habe ich ganz uebersehen. Ich bin ja daran gewoehnt von ihm verleumdet

zu werden.Dann muss sich STIN auch deine Replik gefallen lassen.

Aber trotzdem sollten persoenliche Anwuerfe solcher Art unterbleiben.

Es ist im Moment fuer keinen einfach mit diesem Theater zu leben.

Ich bin gezwungen hierzubleiben und wuerde gern raus.

Aber sicher nicht nach DACH/LUX schon wegen des Wetters.

STIN ist nach D geflohen und hat dort schon seinen 2. Winter

hinter sich. Er moechte gern zurueck was ich schon wegen des Wetters

sehr gut verstehen kann.

Aber er kommt dann doch lieber nicht zurueck, wegen der Schikanen

seiner geliebten Militaerdiktatur die er hier immer verteidigt.

ben
Gast
ben
14. Mai 2021 6:27 pm

@ Rotkäppli Trump Troll: .…Bedenke noch, wir sind mit unserer Meinung nicht allein, sondern auch fast alle anderen User in diesem Forum (Ausnahme wieder einmal Scheuklappen-ben) stimmen deinen Beiträgen kaum bis garnicht zu und vertrauen lieber den Fakten…

Der grösste Märchenerzähler der Geschichte labert schon wieder nichts als gequirlte Scheixxx.. Könntest Du mal zeigen wer mit Deinem Mist übereinstimmt? – Belegen statt labern!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
14. Mai 2021 6:02 pm

stin, auch wenn du zwecks Verschleierung mit den gleichen Themen von einem Blog zum anderen springst, deshalb werden deine Märchen trotzdem nicht zur Wahrheit.

Da du das Thema EU Impfstoffbestellung bei AZ in dem Blog „Anzeige wegen LM 112 und Corona-Kritik gegen Sänger Suthipong” eröffnet hast, habe ich auch in diesem Blog dein Geschwurbel entsprechend beantwortet.

Ich habe ja Verständnis, dass du deinem treuesten Anhänger Scheuklappen-ben zur Hilfe kommen willst, dann äußere dich auch entsprechend.

Und wenn du dann noch meinst:

„Sorry, ich weiß nicht, ob Corona dich so kaputt gemacht hat, aber irgendwas hat dich vernichtet.
Frau abgehauen, gesundheitlich Probleme o.ä.“

so trifft es doch eher auf dich zu, da wir alle wissen, dass du von Frau und Sohn verlassen wurdest.

Wahrscheinlich nimmst du dir auch allzu sehr zu Herzen, dass sowohl berngrimm als auch ich ständig auf das Versagen deiner über alles geliebten Junta und ihres Generalissimo hinweisen und dies auch mit entsprechenden Links belegen.

Da kommst du leider mit deinen Märchen nicht mehr nach und der von dir fabrizierte Unsinn wird von Beitrag zu Beitrag verworrener.

Bedenke noch, wir sind mit unserer Meinung nicht allein, sondern auch fast alle anderen User in diesem Forum (Ausnahme wieder einmal Scheuklappen-ben) stimmen deinen Beiträgen kaum bis garnicht zu und vertrauen lieber den Fakten.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Mai 2021 8:58 am
Reply to  Wolf5

stin, auch wenn du zwecks Verschleierung mit den gleichen Themen von einem Blog zum anderen springst, deshalb werden deine Märchen trotzdem nicht zur Wahrheit.

 

Na ja, er springt ja nicht von einem Blog zum anderen, soviele hat er ja nicht

sondern nur von einem Thread zum anderen.

Sobald die Diskussion in eine Richtung geht die nicht seiner Propaganda

entspricht macht er ein "Update" auf , oder einen neuen Thread wo er

seine Propagand wiederholt und wiederholt ,

ich fuehle mich manchamal wie in den 80er Jahren in der DDR.

Ausser Propaganda nix gewesen.

so trifft es doch eher auf dich zu, da wir alle wissen, dass du von Frau und Sohn verlassen wurdest.

Gegen soeine Aussage moechte ich protestieren.

Das ist persoenlich und gehoert nicht in soeinen Blog obwohl es oft gemacht wird.

Mir ist es schon in st.de und im TIP Forum aufgefallen und auch in anderen Blogs.

Es koennte evtl hier reingehoeren wenn seine Frau ihn wegen seiner Ansichten

ueber TH verlassen haette aber gerade die sind ja bei STIN voll von Thainess.

Da haette meine Thai Frau viel mehr Gruende mich zu verlassen…..

Anyhow, persoenliche Angriffe solcher Art gehoeren einfach nicht in diesen Blog.

Obwohl es hier mal einen Nick namens Raoul Duarte gab der gerade dies

gegenueber mir laufend machte ohne je geruegt oder gestoppt worden zu sein.

Aber, ich bin noch hier und er tingelt offensichtlich laufend oder fliegend

zwischen dem Knast und seiner QSuite fuer 39,90 hin und her.

ben
Gast
ben
14. Mai 2021 5:22 pm

@ Rotkäppli Trump Troll: … Dieser Ober Depp namens Rotkäppli Trump Troll hat bis heute nicht erkannt, dass dieses Forum unter dem Namen „Schönes Thailand“ agiert… und somit zeigt er täglich auf, was an Thailand nicht schön ist…

..Deshalb ist stin´s Märchenstunde genau das, was dieser unterbelichtete User und Junta-fan mit der hohlen Birne (ben mit Namen) so liebt und vorsichtshalber auch auf einen eigenen sinnvollen Beitrag verzichtet..

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Mai 2021 9:04 am
Reply to  ben

dass dieses Forum unter dem Namen „Schönes Thailand“ agiert… und somit zeigt er täglich auf, was an Thailand nicht schön ist…

Na ja Schoenes Thailand als Headline kann durchaus zweideutig sein.

Nicht immer ist damit die aeusserliche Schoenheit gemeint.

exil
Gast
exil
15. Mai 2021 2:16 pm
Reply to  berndgrimm

Das Alte ST war eben deshalb auch mit einem großen Fragezeichen versehen. Es wurde vom Blockbetreiber bewusst hinterfragt und nicht nur ein Lobgesang angestimmt.

Mir ist bewusst, dass Thailand ein Entwicklungsland ist, aber den Thais wird eingeflößt, das sie das Übervolk schlechthin sind. Ein Großteil der Bevölkerung lebt direkt oder indirekt vom Tourismus, selbst das Geld das aus Europa durch Heirat ihren Weg nach Thailand findet zähle ich dazu. Und dann machen die Thais etwas, dass selbst der dümmste Hund nicht macht. Er beginnt die Hand zu beißen die ihn füttert.

Und was die Definition SCHÖN anbelangt, so hängt dies immer vom Betrachter ab. Man kann sich auch viele Dinge schön trinken, deshalb trifft man sehr viele Expats an den Steintischen mit Alkohol in der Hand an. Sehr viele ich kennen gelernt habe wurden in Thailand zum Alkoholiker, aus welchem Grund auch immer.

exil
Gast
exil
15. Mai 2021 5:00 pm
Reply to  STIN

Aber jeder hat halt andere Vorlieben, wie du und eine Frau. Oper gibt es dort halt keine. 

Wer sagt das es nur eine Oper sein muss?  Wir fahren z.B. gerne in die Alianzarena zu den Bayern, auch zum Eishockey in der DEL, Salzburg oder Innsbruck. 

Formel 1 am Red Bull Ring oder Monaco ist auch nicht weit entfernt.

Essen kann man in jedem Land Europas sehr gut. In Thailand wenn man für scharf und Fischsoße nicht viel übrig hat ist in der Speisekarte gleich einmal Ende. Schöne Strände gibt es auch hier. z.B. waren wir auf Elba und Sardinien, herrlich das saubere Wasser und die sauberen Strände, welches man in Thailand nicht immer vorfindet.

Sommersportarten bei normalen Temperaturen. So würde ich nie in Thailand Golf oder Tennis spielen, zu heiß zu schwül. Wintersport aller Variationen. Immer nur warm ist auch langweilig, und auf den Schmutz, Gestank und die Luftverschmutzung kann ich auch gerne Verzichten. 

Wolf5
Gast
Wolf5
14. Mai 2021 5:10 pm

Dieser Depp namens Scheuklappen-ben hat bis heute nicht erkannt, dass dieses Forum unter dem Namen „Schönes Thailand“ agiert.

Weshalb sollte man deshalb über andere Länder diskutieren, obwohl der andere Junta-Fan stin zwecks Ablenkung ständig andere Themen aufgreift, welche TH oft nicht betreffen und dann versucht, diese in den Mittelpunkt der Diskussion zu stellen.

Deshalb ist stin´s Märchenstunde genau das, was dieser unterbelichtete User und Junta-fan mit der hohlen Birne (ben mit Namen) so liebt und vorsichtshalber auch auf einen eigenen sinnvollen Beitrag verzichtet –
würde auch nicht funktionieren, da zu viele Lacher seitens der anderen User!!!

ben
Gast
ben
14. Mai 2021 3:42 pm

@ STIN: ...Alles nur auf TH zu schieben, ist falsch – siehe ganz SEA derzeit…

so etwas mit unserem Rotkäppli Trump Troll zu diskutieren ist absolut sinnlos… – bei jedem seiner Berichte geht's ja ausschliesslich um Thai-/Junta- Bashing! einmal ist der THB zu hoch wegen der pösen Junta – kurz darauf zu tief wegen der pösen Junta und immer untermauert mit seinen passenden Links! Wenn rund herum sämtliche Länder plötzlich wieder höhere Covid 19 Fälle beklagen – diskutiert unser Rotkäppli Trump Troll nur darüber, wie schlimm in Thailand alles ist, sogar als Thailand noch gut da stand, war er höchstens vorübergehend etwas ruhiger… und die Gefahr solcher Rotkäppli Trump Troll's ist eben, dass sie darauf hoffen den Gegner in schwierigen Zeiten aus zu schalten mit all dem Müll den sie posten..- ich glaub ja nicht, dass dieser Troll das nur so zum Spass macht – wird sicher von seinem grossen Führer gesponsert, obschon der ja nicht mehr in der Politik mit mischt und meditiert und auf den Untergang der Junta wartet… 555

Rotkäppli Trump Troll ist genau wie Trump und die GOP, die alles verdrehen und gegen alles kämpfen, was von den Demokraten kommt und wenn's noch so gut wäre für die USA – einfach voll Deppen ohne Gehirn!

 

 

Wolf5
Gast
Wolf5
14. Mai 2021 7:35 am

Diese Junta in TH wußte und weiß schon, warum sie so wenig auf Covid-19 testen läßt – um zu vermeiden, dass die wirkliche Zahl der Infizierten publik wird.

Und wird dann mal doch getestet, sind die Ergebnisse verheerend.

So trugen proaktive Screenings für Covid-19 in zwei Gefängnissen in Bangkok zum größten Teil des Rekordhochs des Landes von weit über 4.000 Fällen bei, die in den letzten 24 Stunden identifiziert wurden.

Von den 64.596 lokalen Fällen in der 3. Welle waren die höchsten Zahlen nach Provinzen 22.474 in Bangkok, gefolgt von 4.113 in Nonthaburi, 3.932 in Chiang Mai, 3.614 in Samut Prakan und 3.545 in Chonburi.

https://www.thaienquirer.com/27466/prison-screening-yields-record-number-of-covid-cases/

Und dann kommt, was die Thais am besten können – nämlich alles ableugnen.

„Das Justizministerium bestritt am Donnerstag, dass die Behörden die Zahl der Gefängnisinsassen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, unterschätzt haben.

“Es gibt definitiv keine Vertuschung”, sagte Justizminister Somsak Thepsutin.“

Im TH gibt es rund 380.000 Häftlinge und die Gefängnisse sind um 145 Prozent überbevölkert.

https://www.thaienquirer.com/27472/ministry-denies-covering-up-prison-covid-19-outbreak/

So wurden mehr als die Hälfte der Insassen des Bangkoker Untersuchungsgefängnisses am Mittwoch positiv auf Covid-19 getestet, das sind 1.795 von insgesamt 3.238, schon deshalb möchte ich nicht wissen, wieviele von den 380.000 Gefangenen noch infiziert sind, ohne Test wird man es jedoch nie erfahren.

Und wie stin die Thai-Mentalität bereits verinnerlicht hat, sieht man an dieser Aussage:

„Aber mit ein paar Hundert Toten, bei 70 Millionen EW immer noch vor Deutschland u.a. EU-Staaten.“

So meint Birne Maneechote in seinem Beitrag:
Thailändische Medien schaffen Spaltungen mit ihrer Beschreibung des Virusstamms aus Indien

„Als Witz getarnt, aber heimtückisch und entmenschlichend in der Natur, waren die Thais immer die kreativsten, wenn es darum ging, Worte zu finden, um die Menschlichkeit und Würde “anderer” zu untergraben, um groß zu stehen, wenn wir uns bedroht fühlen.

Solche rassistischen Gefühle wurden bereits gegen unsere Nachbarn in Myanmar und Kambodscha geäußert, um sie für die Pandemie in Thailand verantwortlich zu machen.

https://www.thaienquirer.com/27447/opinion-thai-media-is-creating-divisions-with-their-description-of-virus-strain-from-india/

was zu 100 % auch auf stin zutrifft.

Und dass diese Junta beim Kampf gegen Covid-19 total versagt hat, erkennt man schon daran, dass sie das ganze Jahr 2020 (während Europa und andere Länder gegen Covid-19 kämpfen mußten) Zeit gehabt hatte, sich auf diese Pandemie vorzubereiten und die entsprechenden Maßnahmen einzuleiten – doch nichts passierte.

Und während stin mehrmals täglich das Versagen der ausländischen Regierungen (insbesondere D´s) bei diesem Kampf immer wieder betonte, verliert er kein Wort über das Versagen dieser Junta – im Gegenteil.

Wolf5
Gast
Wolf5
13. Mai 2021 11:19 am

Veera Prateepchaikul der ehemaliger Herausgeber der Bangkok Post bringt das Versagen dieser Junta und insbesodere des Generalissimo auf den Punkt:

„Am 27. April machte das Kabinett Premierminister Prayut Chan-o-cha zum mächtigsten Mann Thailands, indem es ihm ein einziges Kommando über alle Aspekte der Bemühungen der Nation zur Bekämpfung von Covid-19 und zur Behandlung der von der Krankheit Infizierten gab.

Dennoch gedeiht die UK-Variante des Covid-19-Virus hier weiter und verursacht Chaos, ohne Anzeichen einer Verlangsamung zu zeigen.
Die Infektionskurve ist immer noch auf dem Vormarsch, und der Stamm scheint sich nicht um den neuen Status des Premierministers zu kümmern.

Es ist offensichtlich, dass ein einzelner Mann allein nicht in der Lage sein wird, das Virus zu stoppen oder einzudämmen.
Macht kann diesen Mann nicht daran hindern, ernsthafte Fehler oder ihn schlauer zu machen.

Hätte der Premierminister den Mut gehabt, das Richtige zu tun, beispielsweise während des Songkran-Festivals Reisebeschränkungen aufzuerlegen oder zumindest die langen Ferien zu verschieben, hätten Zehntausende ihre geplanten Reisen aus Bangkok abgesagt, und das Land wäre so viel sicherer gewesen.

Aber leider gingen sie in Horden nach Hause, weil der Premierminister die falsche Entscheidung getroffen hatte, was sich für einige als tödlich erwiesen hat.

In seinen eigenen Worten sagte er, er wolle die Menschen nicht verletzen, die seit letztem Jahr finanziell genug unter den Auswirkungen von Covid gelitten haben.

Aber das Gegenteil ist der Fall. Sie haben jetzt noch mehr Schmerzen und Unglück.

Alle ihm vom Kabinett übertragenen Befugnisse haben ihm nicht die Aura eines angesehenen Führers verliehen, dem die Thailänder als ihr Retter aus dem Griff der Covid-Pandemie vertrauen können.

Nehmen Sie als Beispiel den Ausbruch in den Slums von Klong Toey.

Das Beste, was er bisher getan hat, ist, die Bangkok Metropolitan Administration anzuweisen, Ärzte dorthin zu schicken, um ein aktives Screening durchzuführen.

Das Rathaus will nur 20.000 der über 80.000 registrierten Einwohner mit einer Rate von 1.000 Tests pro Tag untersuchen.

In dieser kritischen Zeit kann sich jeder wie gewohnt frei in die Slums hinein- und herausbewegen.

Und so wird es ungefähr 20 Tage dauern, bis die 20.000 Einwohner untersucht werden, was viel zu langsam ist.

Wie viele Menschen wären bis zum Abschluss der Tests infiziert gewesen?

Die Art und Weise, wie die BMA und der Premierminister mit der Situation in Klong Toey umgehen, ist wie eine unendliche Verfolgungsjagd, und sie werden sie niemals einholen, solange sie den Slum nicht schließen und die Menschen daran hindern, zu gehen und einzutreten.

Die Regierung sollte den Slum von Klong Toey sperren, da dies das einzig vernünftige Mittel ist, um das Virus einzudämmen, so wie es Anfang dieses Jahres in Samut Sakhon der Fall war.

Dennoch bleibt unser Kommandant zögerlich, genau wie der alte Prayut.

Wann wird Premierminister Prayut aus seinen Fehlern in der Vergangenheit lernen?

Oder wird er warten, bis die Situation außer Kontrolle gerät, bevor er Bangkok sperrt?”

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/9915-ein-mann-allein-kann-die-covid-krise-nicht-loesen

berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Mai 2021 8:12 am

Thailand – Weltweit bewundert für die Eindämmung von Covid-19 im Jahr 2020, obwohl es das erste Land ist, in das das Virus gereist ist. Die dritte Welle in diesem Jahr war verheerend und unkontrolliert.

Rubbish oder Bullshit. Beides zutreffend.Zunaechst mal hat sich diese Militaerdiktatur

selber zum Covid Bekaempfungsweltmeister gekuert und nur Auslaender die

in Thailand ihr Geld an Auslaendern verdienen (wie STIN z.B.) haben diesen Quatsch

geglaubt und verbreitet.

Ach ja, und westliche Journalisten die frustriert mit der Inaktivitaet ihrer eigenen

Regierungen faelschlicherweise dieses menschenverachtende Regime in TH

als vorbildlich hinstellten .

Thailand ist sicherlich vorbildlich in Vielem, nur schon lange nix positives mehr.

Sie koennen trotz einer ueberbordenden Buerokratie noch nicht mal die paar

hunderttausend nichtasiatische Auslaender kontrollieren,

geschweige denn die asiatischen oder ihre eigenen Landsleute.

Hier stimmt heute garnix mehr.

Man erzaehlt Maerchen um von der traurigen Realitaet abzulenken.

Seit dem 1. Mai herrscht hier angeblich ein Lockdown.

Trotzdem sind die Infiziertenzahlen exponentiell gestiegen.

Sogar im Knast:

Thousands of inmates infected

Revelation prompted by protest leader

published : 13 May 2021 at 04:00

Nearly 3,000 inmates at Bangkok's two main prisons — Bangkok Remand Prison and the Central Women's Correctional Institution — have been found to be infected with Covid-19.

Corrections Department director-general Aryut Sinthoppan revealed the 2,835 infections on Wednesday after democracy activist Panusaya Sithijirawatta­nakul marked her release on bail by telling her Facebook followers that she had contracted the virus. She acknowledged that many inmates have infections.

Na ja, man koennte ja jetzt den Ausbruch den protestierenden Studenten anhaengen.

Mangels Auslaender.

Apropos Auslaender :

In unserer Anlage (wie in allen Hotels und Apartment Anlagen) sind die Swimmingpools,

Sauna,Steamroom und Gym geschlossen.

Da diese ausschliesslich von Auslaendern frequentiert werden, die wie jeder unterbelichtete Thai eingeredet bekommt Covid Nineteen verbreiten.

Wir haben dagegen protestiert weil es sich bei unseren Anlagen um private Anlagen

handelt die nur von wenigen Personen (die auch sonst immer zusammen sind) und meist

allein benutzt werden so dass garkeine Ansteckung moeglich ist.

Der Protest wurde verworfen weil es um das Prinzip gehen wuerde.

Welches Prinzip ? Dem Prinzip des Auslaenderhasses und der Unterdrueckung?

Dabei sind die Frisoere geoeffnet (Thai haben viele Haare) und die Massagen

hintenrum auch (Thai sind vom vielen Nichtstun sehr gestresst)

Wenn ich Thai schreib so meine ich natuerlich nur die nichtsnutzigen Edelthai

die sich auf unsere Kosten und auf kosten der wenigen noch arbeitenden Thai

einen schoenen Markus machen und staendig darueber nachsinnen wie sie

uns unser trotzdem erfuelltes und spassiges Leben noch irgendwie verderben koennen.

Wolf5
Gast
Wolf5
10. Mai 2021 9:55 am

Experte warnt vor bedrohlicher “4. Welle”

“Wenn die Grenze so unkontrolliert bleibt und in Bangkok und den angrenzenden Provinzen keine harten Maßnahmen verhängt werden, rüsten Sie sich für eine vierte Welle.

Die aktuelle dritte Welle wird im Vergleich verblassen.”

Thailändische Behörden nahmen in den ersten vier Monaten dieses Jahres 15.378 Menschen fest, die sich aus Kambodscha, Laos, Malaysia und Myanmar eingeschlichen haben, wie CCSA-Daten zeigten.

Mehr als ein Drittel oder 6.700 waren Myanmar-Staatsangehörige, weitere 1.700 Thailänder.

Die große Zahl der Festnahmen kam wegen verstärkter Grenzpatrouillen durch Sicherheitskräfte

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2112835/foreign-labour-poses-new-threat