Bangkok: BMTA verlangt soziale Distanzierung bei Busfahrten

Um die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen, setzt die Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) die soziale Distanzierung in den Bussen strikt durch und verlangt von den Fahrgästen, nur auf den gekennzeichneten Sitzen und Plätzen zu sitzen oder zu stehen.

BMTA-Geschäftsführer Surachai Iamwachirasakul sagte, wenn alle gekennzeichneten Sitze (ohne ein gemaltes Kreuz) und die auf dem Boden markierten Plätze für stehende Fahrgäste besetzt seien, würde der Fahrkartenverkäufer ein Schild mit der Aufschrift „Dieser Bus ist voll. Bitte nehmen Sie den nächsten Bus” in das vordere Fenster stellen.

Das könnten die Wartenden an den Haltestellen sehen. Der Busbetreiber habe von Anfang an die von der Straßenverkehrsbehörde erlassenen Regeln befolgt. In den Fahrzeugen dürften nur 70 Prozent der Sitzplätze besetzt sein.

Alle BMTA-Mitarbeiter müssen ihre Temperatur messen lassen, bevor sie ihren Dienst antreten, und alle Busse werden mit einer 70-prozentigen Alkohollösung desinfiziert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
13. Mai 2021 10:53 am

Wetten dass nicht?

Man konnte ja noch nicht mal ein Propaganda Foto produzieren!

Auf dem Foto ist ein stinknormaler Open Air Bus mit 2+1 Sitzreihen.

Nach ueber einem Jahr Covid Nineteen will die BMTA ploetzlich

social distancing ? Wenns nicht so traurig waere muesste man lachen!

The Show must go on!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Mai 2021 8:37 am
Reply to  STIN

Na da sind doch die Propaganda Fotos.Aus der Nation!6666!

Wer es nachpruefen will braucht nur in den naechsten

BMTA Bus einzusteigen.

Die Flasche  Desinfektionsmittel haengt in jedem Bus.

Seit Anfang des Covid Nineteen Theaters.