Buriram: Als erste Provinz führt die Behörde Impfpflicht für Corona-Impfung ein

Buriram ist sehr bemüht, alle für die Covid-19-Impfung zu gewinnen und Strafen für gefährdete Personen zu planen, die den Impfstoff ablehnen. Die Provinz im Nordosten Thailands an der Grenze zu Kambodscha ist jetzt die erste Provinz des Landes, die Strafen für die Verweigerung der Impfung verhängt. Die Regierung hat alle in Buriram lebenden oder arbeitenden Personen über 18 Jahren nachdrücklich aufgefordert, die Impfungen bis Ende dieses Monats einzuhalten und zu beantragen.

Der Gouverneur hat alle Einwohner gebeten, zusammen mit ihrem Antrag ein Covid-19-Risikobewertungsformular auszufüllen. Und um zu zeigen, dass er es ernst meint, hat die Regierung von Buriram Strafen in Höhe von 10.000 Baht und die Möglichkeit eines Monats Gefängnis für diejenigen verhängt, die die Frist vom 31. Mai nicht einhalten.

THAILAND ECONOMY

Es wurden verschiedene Wege geschaffen, um die lokale Bevölkerung für die Impfung zu gewinnen. Die Online-Registrierung wurde gestartet, und die Menschen können sich auch in Krankenhäusern, Gesundheitskliniken und andere Gesundheitsbüros registrieren.

Die Abteilung für Krankheitskontrolle überwacht alle Anträge zusammen mit den örtlichen Gesundheitsbehörden. Jede Person, bei der ein hohes Risiko für eine Covid-19-Infektion festgestellt wird, erhält sofort einen bestimmten Impftermin. Sie erhalten einen bestimmten Ort, ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit, um ihre Impfungen zu erhalten.

Die Regierung von Buriram nimmt es ernst, dass alle gefährdeten Personen sofort geimpft werden. Abgesehen von den 10.000 Baht Strafe und der Androhung von 30 Tagen Gefängnis, weil sie keine Impfung beantragt haben, wird eine härtere Bestrafung für diejenigen verhängt, die als gefährdet eingestuft werden und sich weigern, geimpft zu werden.

Wer sich weigert, kann eine Höchststrafe von 2 Jahren Gefängnis und eine Geldstrafe von bis zu 60.000 Baht erhalten. Das derzeitige Notfalldekret für Covid-19 sieht Geldstrafen von bis zu 40.000 Baht vor, während das Gesetz über übertragbare Krankheiten eine weitere Strafe von 20.000 Baht vorsieht. Beamte beabsichtigen, diese Strafen durchzusetzen, um gefährdete Personen von einer Impfung zu überzeugen und die Ausbreitung von Covid-19 in der Provinz einzudämmen. / PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Buriram: Als erste Provinz führt die Behörde Impfpflicht für Corona-Impfung ein

  1. Wolf5 sagt:

    Ich denke, die Junta wird verstärkt die Impfunwilligkeit der Thais mittels Zwang lösen wollen –
    denn Zwang ausüben ist, was diese Junta am besten kann.

    Hören wir dazu die Meinung von Erich Parpart:

    “Der Premierminister sollte aufhören, die Medien für schlechte Impfstimmung und Introspektion verantwortlich zu machen.

    Wenn jemand schuld daran ist, dass das Impfprogramm nicht vertraut ist, dann ist es die Regierung, die von Anfang an über ihr Programm im Unklaren ließ.

    Dies ist dieselbe Regierung, die sagte, sie wolle nicht, dass das thailändische Volk “Laborratten” für Impfstoffe sei (als Entschuldigung für seine Lethargie bei der Bestellung), aber jetzt Millionen von SinoVac-Impfstoffen einführt.

    Derselbe Impfstoff, den die Weltgesundheitsorganisation noch nicht genehmigt hat.

    Vergessen Sie Pfizer, Moderna, Johnson und Johnson und die anderen Impfstoffe, die zur Wiedereröffnung des Westens geführt haben.

    Wir werden einen Impfstoff einbringen, der im Besitz derselben Gruppe ist, die für den Agrarsmog in Thailand verantwortlich ist.”

    https://www.thaienquirer.com/27666/opinion-the-prime-minister-should-stop-blaming-media-for-poor-vaccine-sentiment-and-introspect/

  2. berndgrimm sagt:

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

     

    Genau dies stand bei mir bei jedem Kommentar. Er erschien, wenn ueberhaupt ,erst Stunden spaeter und immer mit einer direkten Ablenkung vom Thema durch STIN.

    Seit Vorgestern erschien garkein Kommentar mehr von mir.

    Nur meine Hinweise darauf dass ich wegzensiert wurde.

    • STIN sagt:

      Genau dies stand bei mir bei jedem Kommentar. Er erschien, wenn ueberhaupt ,erst Stunden spaeter und immer mit einer direkten Ablenkung vom Thema durch STIN.

      Seit Vorgestern erschien garkein Kommentar mehr von mir.

      Nur meine Hinweise darauf dass ich wegzensiert wurde.

      von dir wurde seit Gründung des Blogs kein einziger Kommentar zensiert, warum auch?

  3. "Forentroll" sagt:

    Schon wieder geloescht, obwohl es nur meine Persoenliche Meinung war (siehe Kommentarregeln).

    "Forentroll" sagt:
    Dein Kommentar wartet auf Moderation. Dies ist eine Vorschau; dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.

    16. Mai 2021 um 4:38 am

    Einen schlechteren Artikel hat STIN schon lange nicht mehr unter seinem Namen, ohne Angabe von Quellen veroeffentlicht.

    Bis das nicht mit serioesen Quellen belegt ist, bleibt das fuer mich Fakenews.

    Straßburg – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hält eine Impfpflicht unter be­stimmten Bedingungen für rechtens. „Die Maßnahmen können in einer demokratischen Gesellschaft als notwendig angesehen werden“, urteil­te das Gericht heute.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122780/Europaeisches-Menschenrechtsgericht-haelt-Impfpflicht-fuer-rechtens

    Und welche Bedingungen sind das ?

    In Deutschland sind mehrer Klagen beim Bundesverfassungsgericht (BVerfG) anhängig. Die Beschwerden richtet sich gegen die Masernimpfpflicht. Das Bundesverfassungsgericht hatte im vergangenen Jahr zwei Eilanträge gegen die Ma­sern­impflicht abgelehnt. In der Hauptsache hat es noch keine Entscheidung gefällt. © afp/aerzteblatt.de

    Immer mehr Babys kommen per Kaiserschnitt zur Welt und haben keinen 'Nestschutz' mehr. Sie duerfen aber auch nicht geimpft werden.

    Fuer mich ist das ein untragbarer Zustand.

    Not-KS ist eine lebensrettende Massnahme. Aber diese (und nur diese) beduerfen einem besonderen Schutz!

    Ich halte ansonsten, ….

    "Die Regierung von Buriram nimmt es ernst "

    … wer soll denn diese "Regierung" sein?

    PAO? Der Gouverneur?

    Beide halte ich fuer nicht befugt fuer so eine Entscheidung und auch nicht fuer sachlich befaehigt!

     

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/149194/Masern-Impfpflicht-kritisch-hinterfragen

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120076/Kritik-an-Ruf-nach-Impfpflicht-fuer-Aerzte-und-Pflegekraefte

    https://www.tagesschau.de/inland/faq-coronavirus-impfungen-privilegien-101.html

    https://www.tagesschau.de/inland/soeder-impfpflicht-corona-103.html

    Wie man  Herdenimmunität  durch Impfung erreichen will, wenn unter 18 jaehrige nicht geimpft werden duerfen, bleibt mir ein Raetsel!

    Ich gehe davon aus, auch bei C19 gibt es einen Nestschutz! Also waere es auch hier wieder fuer alle wichtig, KS nur als absolute Notfallmassnahme.

     

    • STIN sagt:

      Einen schlechteren Artikel hat STIN schon lange nicht mehr unter seinem Namen, ohne Angabe von Quellen veroeffentlicht.

      Bis das nicht mit serioesen Quellen belegt ist, bleibt das fuer mich Fakenews.

      Ich habe dir schon mal erklärt, wie du das machen sollst.
      Am Ende eines Berichts steht in der Regel die Quelle – in diesem Fall ist es PBS.
      Damit findet man in Google dann leicht die Original-Quelle.

      https://www.thaipbsworld.com/buriram-becomes-first-thai-province-to-penalize-refusal-for-covid-19-vaccine/

      https://www.bangkokpost.com/thailand/general/2115995/buri-ram-makes-covid-vaccinations-compulsory

      Steht in allen Medien Thailands – also nur suchen.

      Straßburg – Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hält eine Impfpflicht unter be­stimmten Bedingungen für rechtens. „Die Maßnahmen können in einer demokratischen Gesellschaft als notwendig angesehen werden“, urteil­te das Gericht heute.

      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122780/Europaeisches-Menschenrechtsgericht-haelt-Impfpflicht-fuer-rechtens

      Und welche Bedingungen sind das ?

      egal, es MUSS bei Masern geimpft werden – oder man darf sein Kind in keinen Kindergarten geben bzw.
      wird mit bis zu 2500 EUR bestraft.

      Impfpflicht gibt es in vielen Ländern für alles mögliche. Also in Buriram
      nix besonderes. Fragt sich nur, was machen sie mit den Thais, die das Weite suchen und nach BKK oder wohin
      fahren und warten.

      Immer mehr Babys kommen per Kaiserschnitt zur Welt und haben keinen ‘Nestschutz’ mehr. Sie duerfen aber auch nicht geimpft werden.

      Diesen Nestschutz erhält man in den meisten Ländern der Welt mit “vaginal seeding”.
      Unser Sohn hatte nie Probleme mit Infektionen, nie Grippe, kaum Erkältungen usw.
      Tochter auch nicht. Beide KS-Kinder.

      Doch, auch KS-Babys werden gegen Masern geimpft, finde keine Verbote dazu.

      Not-KS ist eine lebensrettende Massnahme. Aber diese (und nur diese) beduerfen einem besonderen Schutz!

      Ich halte ansonsten, ….

      Ja, Wunsch-KS gibt es in den staatlichen KHß´s in TH nicht wirklich.
      Wird nicht bezahlt. Reiche Mütter gehen dann vll ins PKH – die machen es dann sicher.
      Lässt sich kaum verhindern. Ein Verbot hilft nix – dann macht entweder der Arzt einen
      Notfall draus, oder die Mütter fliegen/reisen in Länder, wo es möglich ist – wie Kambodscha, Laos usw.

      “Die Regierung von Buriram nimmt es ernst ”

      … wer soll denn diese “Regierung” sein?

      PAO? Der Gouverneur?

      Der Gouverneur und seine Provinz-Regierung.

      Beide halte ich fuer nicht befugt fuer so eine Entscheidung und auch nicht fuer sachlich befaehigt!

      Sowie in D die Länder diese Befugnis haben, hat sie auch der Gouverneur und bei einem Ausnahmezustand
      sowieso. Der einzige Weg für Impfunwillige wäre nun das zuständige Gericht. Dort Klage einreichen und
      fertig. Dazu benötigt man aber einen von dir gehassten Legal-Service / Law Office.

      Wie man Herdenimmunität durch Impfung erreichen will, wenn unter 18 jaehrige nicht geimpft werden duerfen, bleibt mir ein Raetsel!

      Ob es überhaupt eine Herdenimmunität geben wird, wenn der Virus dauernd mutiert.
      Eher nicht….

      Ich gehe davon aus, auch bei C19 gibt es einen Nestschutz!
      Also waere es auch hier wieder fuer alle wichtig, KS nur als absolute Notfallmassnahme.

      Bisher hatten alle Kinder diesen Schutz, auch KS-Kinder.
      Aber bei den mutierten Viren wird das immer weniger.

  4. paul sagt:

     Astra Zeneca ถูกระงับใน 20 ประเทศในยุโรปเนื่องจากผลข้างเคียงที่ร้ายแรงและถึงแก่ชีวิต :

    The novel coronavirus’ spike protein plays additional key role in illness

    Salk researchers and collaborators show how the protein damages cells, confirming COVID-19 as a primarily vascular disease

    LA JOLLA—Scientists have known for a while that SARS-CoV-2’s distinctive “spike” proteins help the virus infect its host by latching on to healthy cells. Now, a major new study shows that the virus spike proteins (which behave very differently than those safely encoded by vaccines) also play a key role in the disease itself.

    The paper, published on April 30, 2021, in Circulation Research, also shows conclusively that COVID-19 is a vascular disease, demonstrating exactly how the SARS-CoV-2 virus damages and attacks the vascular system on a cellular level. The findings help explain COVID-19’s wide variety of seemingly unconnected complications, and could open the door for new research into more effective therapies.

    • STIN sagt:

      Astra Zeneca ถูกระงับใน 20 ประเทศในยุโรปเนื่องจากผลข้างเคียงที่ร้ายแรงและถึงแก่ชีวิต :

      The novel coronavirus’ spike protein plays additional key role in illness

      gibt es eine Quelle für diese Erklärung.
      Würde gerne überprüfen, ob es ein Fake ist. Schwirren derzeit viele in den Sozialmedien
      rum.

  5. berndgrimm sagt:

    Ich haette gerade zu diesem Thema auch gern einen Kommentar aus der Realitaet geschrieben.

    Da ich aber hier wieder zensiert und/oder geloescht werde,

    spare ich mir sowas.

    STIN moechte mit seiner Propagandaschreibe fuer diese Militaerdiktatur

    und ihre Mitkassierer gerne allein sein.

  6. STIN sagt:

    Über Impfplicht – ja oder nein – wurde auch schon in D diskutiert.
    Was macht man mit Impfunwilligen, die dann aber andere infizieren und vll töten.

    Also wird man den grünen Pass einführen und die Impfunwilligen drängen, sich impfen zu lassen,
    oder ihre Beschränkungen werden nicht aufgehoben. Also indirekte Impfpflicht.

    Anders ist es bei Masern/Röteln (wird wohl nur zusammen angeboten, für Röteln besteht keine Impfpflicht) – hierzu gibt es in D bundesweit auch eine Impfpflicht und Eltern, die das nicht
    akzeptieren, begehen eine Ordnungswidrigkeit, die mit 2500 EUR bestraft werden kann.
    Gleiches für Kindergärten, die ungeimpfte Kinder aufnehmen.

    Eine Impfpflicht für Corona in D würde wohl Massenproteste auslösen. Da tut sich TH sicher leichter.

    Wäre aber lt. EGMR wohl in der EU rechtens.

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122780/Europaeisches-Menschenrechtsgericht-haelt-Impfpflicht-fuer-rechtens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)