Bangkok: Die Mehrheit der in Thailand lebenden Expats sind mit ihrem Leben dort zufrieden

Laut der Expat Insider 2021 Umfrage von InterNations wurde Thailand als vierzehntbestes Reiseziel für Expats zum Leben und Arbeiten eingestuft.

An der Umfrage, die vom 7. bis 31. Januar 2021 durchgeführt wurde, nahmen insgesamt 12.420 Expats aus 174 Nationalitäten teil, die in 186 Ländern leben.

Eines der wichtigsten Ergebnisse der Umfrage war, dass die überwiegende Mehrheit der Expats angab, mit ihrem Leben in Thailand zufrieden zu sein.

Für die Rangliste selbst wurden die Befragten gebeten, bis zu 37 verschiedene Faktoren in Bezug auf verschiedene Aspekte des Lebens von Expats auf einer Skala von eins bis sieben zu bewerten.

Der Bewertungsprozess betont die persönliche Zufriedenheit der Befragten mit diesen Faktoren und berücksichtigt sowohl emotionale Themen (z. B. Gewöhnung an die lokale Kultur) als auch sachlichere Aspekte (z. B. Verkehrsinfrastruktur) mit gleichem Gewicht.

Thailand schnitt im Lebenshaltungskostenindex gut ab, wo es insgesamt den 10. Platz belegte. 70% der Befragten gaben an, mit diesem Aspekt des Lebens im Land des Lächelns zufrieden zu sein, verglichen mit 48% der Befragten weltweit.

“Die Lebenshaltungskosten sind niedriger als in anderen großen und entwickelten Orten”, wurde ein amerikanischer Expat zitiert.

In ähnlicher Weise wurde festgestellt, dass Thailand im Personal Finance Index (12.) gut abschneidet. Zwei Drittel der Expats (67%) gaben an, mit ihrer eigenen finanziellen Situation zufrieden zu sein, verglichen mit 64% weltweit.

Darüber hinaus gaben 82% der Expats in Thailand an, dass ihr verfügbares Einkommen ausreicht oder mehr als ausreicht, um ihre Lebenshaltungskosten im Land des Lächelns zu decken, verglichen mit 77% weltweit.

Während Thailand im Lebensqualitätsindex (33. Platz insgesamt) einen mittelmäßigen Wert erreichte, schnitt es bei der Qualität seiner medizinischen Versorgung (7.) sehr gut ab. 85% der Expats bewerteten dies positiv (im Vergleich zu 71% weltweit).

“Ich mag die erstklassigen medizinischen Einrichtungen und das Gesundheitswesen in Thailand”, sagte ein britischer Expat.

Thailand gehörte auch zu den Top 10 in der Unterkategorie Freizeitoptionen (7.). 82% der Expats gaben an, mit ihren Geselligkeits- und Freizeitaktivitäten zufrieden zu sein, verglichen mit 67% weltweit.

Darüber hinaus ergab die Umfrage, dass 85% der Expats mit ihrem Leben in Thailand insgesamt zufrieden waren, verglichen mit 75% weltweit. In der Unterkategorie „Persönliches Glück“ wurde der 7. Platz belegt.

Einige der schlechtesten Platzierungen Thailands wurden in der Unterkategorie “Qualität der Umwelt” erzielt, wo insgesamt der 51. Platz belegt wurde.

Über die Hälfte der Expats (51%) gab an, dass die schlechte Luftqualität einen negativen Einfluss auf das Leben in Thailand hat.

Ein amerikanischer Expat in Chiang Mai sagte, das Abbrennen von Feldern sei ein Problem, und fügte hinzu, “in Thailand herrscht jedes Jahr etwa drei Monate lang die schlechteste Luftqualität der Welt”.

Expats (22%) waren mit der Wasser- und Sanitärinfrastruktur in Thailand unzufrieden, verglichen mit 12% weltweit.

Die Leistung Thailands war im Working Abroad Index (42.) am schwächsten: 45% der Expats sind mit den lokalen Karrieremöglichkeiten unzufrieden (gegenüber 33% weltweit), und 29% bewerten den Zustand der lokalen Wirtschaft negativ (gegenüber 19% weltweit).

Die meisten Expats (72%) sind jedoch mit ihrer Work-Life-Balance zufrieden (gegenüber 66% weltweit), und über zwei Drittel (69%) sind mit ihrer Arbeitszeit zufrieden (gegenüber 66% weltweit).

In Thailand arbeiten vollzeitbeschäftigte Expats durchschnittlich 44,4 Stunden pro Woche (gegenüber 43,2 Stunden weltweit). Die meisten Expats in Thailand (70%) sind insgesamt zufrieden mit ihrer Arbeit (gegenüber 68% weltweit).

Viele Expats in Thailand (61%) geben an, dass die Pandemie keinen Einfluss auf die Dauer ihres derzeitigen Auslandsaufenthalts hatte (gegenüber 63% weltweit).

Expats in Thailand sind mit der offiziellen Berichterstattung zu COVID 19 etwas weniger zufrieden als im globalen Durchschnitt (63% gegenüber 66% weltweit). Ein australischer Expat teilt jedoch mit: „Ich bin beeindruckt von der Art und Weise, wie die thailändische Regierung Probleme im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie bewältigt hat.“

Insgesamt führte Taiwan die Liste an, gefolgt von Mexiko, Costa Rica, Malaysia, Portugal, Neuseeland, Australien, Ecuador, Kanada und Vietnam.

Kuwait (59.), Italien, Südafrika, Russland, Ägypten, Japan, Zypern, die Türkei, Indien und Malta wurden zu den schlechtesten Ländern für Expats gewählt.

Der 14. Platz für Thailand war eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Ranking in den letzten Jahren. / Thai Visa

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Bangkok: Die Mehrheit der in Thailand lebenden Expats sind mit ihrem Leben dort zufrieden

  1. Wolf5 sagt:

    Und erneut können wir erleben, wie unser stin eins seiner Märchen verbreitet.

    Neuestes Beispiel:

    „Was für welche nimmt den der BGS in DE fest?
    Richtig, nur Illegale usw. – so läuft das auch in TH.“

    Dabei sollte unser Semi-Jurist eigentlich wissen, dass der BGS bereits 2005 in Bundespolizei (BPOL) umbenannt wurde und auch deren Aufgaben (sowohl des ehemaligen BGS als auch der BPOL) unterscheiden sich wesentlich von den Aufgaben, welche stin ihnen unterstellt.

    Kann man alles hier nachlesen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesgrenzschutz

    und

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespolizei_(Deutschland)

    Aber was interessiert stin schon die Wahrheit, Hauptsache er konnte ein weiteres seiner Märchen kundtun!!!

  2. berndgrimm sagt:

    STIN schreibt:

    Was für welche nimmt den der BGS in DE fest?
    Richtig, nur Illegale usw. – so läuft das auch in TH. Ein Immigration-Beamter ist eigentlich fast nur für
    Overstayer zuständig und nicht für andere Verbrecher. Die nehmen sie nur dann fest, wenn es Interpol-Ersuchen gibt.

    Big Joke hat aber auch sehr oft in den Revieren der DSI / Kripo gewildert und z.B. eine komplette nigerianische Scam-Mafiagruppe
    festgenommen. Sowie er müssten Polizeichef national werden. Gilt in TH als nicht bestechlich.

     

    Ich glaube schon dass der BGS auch Kriminelle die nur von der deutschen Polizei

    gesucht werden festnimmt.

    Overstay ist eigentlich nur in TH ein solch grossartiges Verbrechen.

    Ich habe schon geschrieben dass ich vor  vielen Jahren schon mal

    ueberlegt hatte einfach Overstayer zu werden nur weil mir zuviel war

    immer nach Chaeng Wattana zu fahren.

    Damals war die Hoechststrafe fuer Overstay 20.000THB.

    Ich habe es dann doch nicht getan weil ich ja Thailand regelmaessig

    verlassen habe.Ich haette sonst Visa Runs machen muessen  um dem

    ganzen Visa Theater zu umgehen.

    STIN verbreitet hier immer die Maer. TH waere so wie DACH.

    Es stimmt dass viele Gesetze und Verordnungen hier vom Westen abgeschrieben wurden

    und nicht umsonst war ein frueherer Koenig so fasziniert von der preussischen Buerokratie!

    Aber, TH ist kein Land wie DACH! Auch wenn es hier mehr Mercedes-Benze

    pro Haushalt gibt!

    Sie sind noch nicht mal in der Lage die paar hunderttausend nichtasiatischen Auslaender zu kontrollieren . Obwohl wir hier 24/7 beobachtet werden!                                            Aber da geht es nur darum was sie nachaeffen koennen.

    Sie koennen die asiatischen Auslaender nicht kontrollieren und schon garnicht ihre eigenen Landsleute.

    Es geht hier nur um Geld und Prestige. Sonst nix.

    Natuerlich haette ich auch gern Bad Joke als Polizeichef.Warum wird er es denn nicht?

    • STIN sagt:

      Ich glaube schon dass der BGS auch Kriminelle die nur von der deutschen Polizei

      gesucht werden festnimmt.

      Die nehmen auf Flughäfen, Bahhöfen usw. – meist Illegale, flüchtige Kriminelle fest.
      Die ermitteln also auch nicht in Mord- u.a. Fällen. Dafür heißt es ja Bundesgrenzschutz.

      Overstay ist eigentlich nur in TH ein solch grossartiges Verbrechen.

      Kann ich nicht bestätigen, du wirst in allen Asien-Länder bei illegalen Aufenthalt inhaftiert, meist
      gar nicht verurteilt und gleich an die Immigration übergeben. Danach Haft bis zur Abschiebung.
      Singapur, Malaysia usw. nicht anders.

      In DE wirst du auch inhaftiert, außer du kannst einen Wohnsitz nachweisen. Ohne Wohnsitz wird es
      schwierig und du kommst dann wohl in Abschiebehaft. USA nicht anders…..

      STIN verbreitet hier immer die Maer. TH waere so wie DACH.

      Nicht alles, aber bei manchen Dingen ist es weltweit gleich – Illegale werden auch in DACH abgeschoben.
      Man kann zwar dort schnell “Asly” geltend machen, aber bei sicheren Staaten chancenlos.

      Aber, TH ist kein Land wie DACH! Auch wenn es hier mehr Mercedes-Benze

      pro Haushalt gibt!

      Nein, DE ist ein Industriestaat, TH zwischen Entwicklungs- und Schwellenland.

      Sie sind noch nicht mal in der Lage die paar hunderttausend nichtasiatischen Auslaender zu kontrollieren . Obwohl wir hier 24/7 beobachtet werden! Aber da geht es nur darum was sie nachaeffen koennen.

      Doch, die kontrollieren die Farangs sehr gut – jährlich zur Immi, 3-monatlich ebenfalls.
      Also mehr geht eigentlich nicht.

      Sie koennen die asiatischen Auslaender nicht kontrollieren und schon garnicht ihre eigenen Landsleute.

      kann ich nicht bestätigen. So wären Querdenker-Demos gegen Corona in TH eher nicht möglich.
      In DE laufen die langsam ausser Kontrolle. Dann mischen sich noch die Rechten darunter und dann ist meist das Chaos
      perfekt. Also das läuft in TH besser.

      Natuerlich haette ich auch gern Bad Joke als Polizeichef.Warum wird er es denn nicht?

      Weil dann die Gefahr besteht, dass er die Vergangenheit seiner Vorgänger aufrollt – und da könnte dann richtiger Dreck
      hervorgespült werden. Einmal hat er es ja versucht, dann haben sie ihn ruhig gestellt.

  3. "Forentroll" sagt:

    Mich hat keiner befragt, ich bin aber auch kein Golfspieler und habe dafuer zwei schulpflichtige Kinder und die Thaiverwandtschaft ist auf die staatlicher Gesundheitsversorgung angewiesen und alle auf die Drecksluft in 12 Monaten des Jahres!

  4. Wolf5 sagt:

    Wenn man diesen Artikel liest, muß man sich zuerst fragen, welche Aussagekraft derartige Umfragen tatsächlich haben.

    Bei 12420 Expats aus 174 Ländern bedeutet dies, dass im Durchschnitt nur 70 Expats pro Land befragt wurden.

    Nun gibt es keine offiziellen Zahlen, wieviele Expats in Thailand leben, also schätzte man, dass die Zahl der Ausländer, die dauerhaft in Thailand leben,
    ca. 500.000 bis 1 Million beträgt.

    Dagegen gibt es nach dem Bericht des Thailand Migration Report 2019 nur 150.707 Expats, die in Thailand leben, von denen wiederum 72.969 Rentner sind.
    Und auch diese Zahlen der Thai-Behörden, sind mit vielen Fragezeichen versehen.

    Eine Studie des Institute für Bevölkerungs- und Sozialforschung der Mahidol University unter Verwendung von Daten aus dem Jahr 2010 ergab dagegen beispielsweise, dass in Thailand etwa 440.000 Expats leben, darunter 141.000 Chinesen, 85.000 Briten, 80.000 Japaner, 46.000 Inder, 40.000 Amerikaner, 24.000 Deutsche und 23.000 Franzosen.

    Ob nun frühere Daten überhaupt vergleichbar sind oder nicht, ist eigentlich nebensächlich.

    Fakt ist, dass nach wie vor eigentlich niemand weiß, wie viele Expats tatsächlich in Thailand leben.

    http://www.thailandaktuell.com/14671/wie-viele-expats-leben-in-thailand/

    Fazit: Die Entscheidung für ein bestimmtes Land, in welchem man leben möchte, trifft man zumeist nicht auf Grundlage derartiger Umfragen, sondern durch umfassende Informationen und Kontakt zu anderen Expats.

    Und eins sollte in diesem Zusammenhang auch nicht vergessen werden, dass die Expats, welche z.B. in TH leben, stammen zumeist aus reichen Industrieländern und haben die Möglichkeit, jederzeit in ihr Heimatland zurück zu kehren, wenn ihnen etwas nicht passt.

  5. berndgrimm sagt:

    Und wenn STIN mit seiner Propaganda fuer die hiesige Militaerdiktatur und das heutige Thailand wieder und wieder auf die Schn….. gefallen ist ,

    kommt als naechstes eine Umfrage die zeigen soll wie zufrieden doch die Urlauber

    und die Expats in Thailand mit diesem Paradies sind.

    Lassen wir die Kurzzeit Urlauber mals aussen vor, wer weiss in welchen Laendern

    die vorher Urlaub gemacht haben.

    Wenn ich vorher nur in Italien,Spanien oder Aegypten Urlaub gemacht habe dann

    kommt mir Thailand natuerlich als Paradies vor.

    Bleiben wir bei den Expats. Da gibt es einige unterschiedliche Gruppen.

    Da sind zunaechst mal die Angestellten internationaler Firmen und Organisationen.

    Denen geht es am besten. Die bekommen ein hohes internationales Gehalt und auch

    meistens die Wohnung, Auto und Fahrer  von der Firma gestellt.

    Und haben volle soziale Absicherung.

    Dann gibt es die Angestellten die fuer thailaendische Firmen arbeiten oder fuer auslaendische Firmen aber mit thailaendischen Vertraege.

    Die kriegen ein Bruttogehalt von denen sie Alles selber zahlen muessen.

    Die haben meist keine Krankenversicherung oder irgendeine Sozialversicherung

    Dann gibt es diejenige die hier eine eigene Firma o.ae. haben.

    Die wirtschaften auf eigenes Risiko und muessen sich mit den wirtschaftlichen

    Gesetzen, Verordnungen und Gegebenheiten hier auseinandersetzen.

    Dann gibt es noch die Rentner die hier nur ihre Rente verbraten wollen.

    Fangen wir mit der letzten Gruppe an, denn zu der gehoere ich derzeit.

    Die bekommen hier relativ einfach ein Jahresvisum und muessen alle 90 Tage

    zur Meldung und fuer Aulandsreisen ein Re-entry Visum haben.

    Haken: Mindesteinkommen 65.000THB/Monat =1.800+Euro

    Dies ist mehr als die meisten Rentner in Europa bekommen.

    Also wird betrogen.Dies ist in TH sehr leicht moeglich und kostet nicht viel.

    Zumindest diese Gruppe ist zufrieden mit Thailand.

    Die erste Gruppe  (Angestellte internationaler Firmen und Organisationen)

    hat auch Grund zufrieden zu sein. Nicht nur dass sie selber vollkommen

    abgesichert sind, sie koennen in TH so feudal leben wie in keinem anderen Land.

    Personal ist billg , genauso Green Fees oder Country Club Eintritte.

    Bleibt die dritte Gruppe: Angestellte mit thailaendischen Vertrag.

    Die sind die im A…. gekniffenen. Sie muessen von ihrem Bruttogehalt

    Alles selber bezahlen und sind kaum gesichert.

    Zudem werden sie aus dem Land geworfen wenn ihr Arbeitsvertrag (wie auch immer)

    beendet wird.

    Trotzdem haben sie noch den Vorteil der niedrigen Steuern, fast keine Sozialabgaben

    hohem Gesellschaftsstatus als Auslaender (jedenfalls Farang,Japaner etc.)

    und der auch heute noch spottbilligen Preise fuer bestimmte Produkte und Dienstleistungen.

    So haben alle Expats in TH eigentlich grundsaetzlich Grund zufrieden zu sein.

    Aber in welchen Laendern sind Expats wirklich unzufrieden ?

    Waere mal interessant zu erfahren.

    Aber was ist denn der spezielle Anreiz gerade in Thailand zu bleiben?

    Ganz vorne ist auch bestimmt heute noch der Sextourismus und Alles

    was in diesem Zusammenhang angeboten wird.

    Was noch? Zweifellos der lockere Umgang mit den Gesetzen und das gegen

    eine relativ kleine Gebuehr so ziemlich jede Gesetzesuebertretung moeglich ist.

    Auch Aussteiger jeder Sorte werden hier gern bleiben weil sich im wahrsten Sinne

    des Wortes wirklich niemand um sie kuemmert.

    Dazu kommt noch die Kernzielgruppe aller Thailand Expats.

    Kriminelle und andere auf der Flucht sind in TH hoechst willkommen solange sie

    genug Geld mitbringen.

     

    • STIN sagt:

      Kriminelle und andere auf der Flucht sind in TH hoechst willkommen solange sie

      genug Geld mitbringen.

      Warum eigentlich nicht, wenn sie in TH nicht kriminell werden, nicht gesucht werden und nur das geklaute Geld ausgeben.
      Klar sind die willkommen. Weltweit…..

      • berndgrimm sagt:

        Also ich habe meine Zivilisation nicht in Europa zurueckgelassen,

        und wenn es heutzutage auch offensichtlich nicht mehr modern ist,

        so halte ich trotzdem noch Demokratie und Rechtsstaat fuer

        die beste Form des Zusammenlebens.

        Ich koennte STIN sofort zustimmen wenn er die thailaendische

        Definition von "kriminellen Auslaender" meinen wuerde.

        Nach Ansicht dieser Militaerdiktatur sind folgende Auslaender

        kriminell:

        Overstayer

        Kritiker dieser Militaerdiktatur , der sie ermoeglichenden Feudalgesellschaft und ihrer Organe

        eigentlich jeder der die Regierungspropaganda in Frage stellt

        und natuerlich jeder der eine eigene Meinung ueber die derzeitigen Verhaeltnisse hier hat.

        Ich moechte nochmals an die Razzien von Bad Joke und seinem

        Nachfolger "Grosses Schwein" erinnern.

        Dabei wurden viele Overstayer aber kaum ein wirklicher

        Krimineller festgenommen

        und ausgewiesen falls sie nicht genug Schmiergeld abdruecken  konnten.

        Es ging also nicht um eine Saeuberung im Sinne von entkriminalisieren sondern ausschliesslich ums Geld.

        Die armen Schlucker die nicht genug abdruecken konnten wurden rausgeworfen.Sonst niemand.

        Die wirklichen kriminellen Auslaender sind alle noch hier.

        Die Korruption wurde waehrend dieser Militaerdiktatur nicht weniger sondern mehr.Und sie wurde teurer!

        Der einzige "Erfolg" dieser Militaerdiktatur.

        • STIN sagt:

          Nach Ansicht dieser Militaerdiktatur sind folgende Auslaender

          kriminell:

          Overstayer

          Nein, Overstayer sind halt Illegale – wie in DE auch. Greift man sie auf, werden sie abgeschoben.

          Dabei wurden viele Overstayer aber kaum ein wirklicher

          Krimineller festgenommen

          Was für welche nimmt den der BGS in DE fest?
          Richtig, nur Illegale usw. – so läuft das auch in TH. Ein Immigration-Beamter ist eigentlich fast nur für
          Overstayer zuständig und nicht für andere Verbrecher. Die nehmen sie nur dann fest, wenn es Interpol-Ersuchen gibt.

          Big Joke hat aber auch sehr oft in den Revieren der DSI / Kripo gewildert und z.B. eine komplette nigerianische Scam-Mafiagruppe
          festgenommen. Sowie er müssten Polizeichef national werden. Gilt in TH als nicht bestechlich.

          • berndgrimm sagt:

            In D muessen ja wirklich schlimme Verhaeltnisse herrschen nur weil die AfD noch nicht die Macht ergriffen hat.

            Ich wuerde als Erstes mal diesen Blog in

            Schoenes-Deutschland.at umaendern.

             

            Ich mecker dann auch ein bisschen ueber die jetzigen Verhaeltnisse in Thailand.

            • STIN sagt:

              In D muessen ja wirklich schlimme Verhaeltnisse herrschen nur weil die AfD noch nicht die Macht ergriffen hat.

              Ich wuerde als Erstes mal diesen Blog in

              Schoenes-Deutschland.at umaendern.

              Dann würde ich aber das “Schöenes” – vor Deutschland eher korrigieren 🙂

              Noch vll. 12 oder 18 Monate, dann bin ich weg hier, übergebe dann endlich das Office hier und
              bye, bye – ab nach Klagenfurtz/Wörthersee.

              Da muss ich Exil recht geben, Österreich ist um einiges besser als das kriminell durchzogene DE.
              Aber Geschäfte laufen halt hier besser, leider – die IT-Infrastruktur ist hier um einiges optimaler.
              In AT viel zu teuer.

            • Sniper sagt:

              Ich mecker dann auch ein bisschen ueber die jetzigen Verhaeltnisse in Thailand.

              Du machst doch nichts anderes, Du…
              Das ist doch Deine Passion, Deinen Gastgeber bei jeder Gelegenheit in den Dreck zu ziehen.

              • berndgrimm sagt:

                Das ist doch Deine Passion, Deinen Gastgeber bei jeder Gelegenheit in den Dreck zu ziehen.

                 

                Was macht gute Gastgeber aus? Fragen sich die Gäste.

                1. Sei ein guter Botschafter. …
                2. Der gute Gastgeber zeigt sich im Umgang mit dem Ungebetenen. …
                3. Decke einen Teller mehr. …
                4. Mische Deine Gäste wild durcheinander. …
                5. Mach' Dich nicht verrückt. …
                6. Bereite anderen die Bühne. …
                7. Wer in der Küche steht, kann nicht am Tisch sitzen. …
                8. Erzähle und höre zu.

                 

                Meint Sniper wirklich die wuerden ihm eine Sonnenklar TV Reise ins AfD Traumland schenken?

                Nur weil er mich verleumdet?

                Die AfD Hanseln vergessen immer dass auch sie nur Auslaender sind wenn sie hier leben.

                Egal wie weit sie den Herrschern auch in den A…. kriechen!

          • Sniper sagt:

            Nein, Overstayer sind halt Illegale – wie in DE auch. Greift man sie auf, werden sie abgeschoben.

            Aber doch nicht in Deutschland, mit seiner Willkommenskultur. Da werden noch nicht mal kriminelle Ausländer abgeschoben.
            Da wird prozessiert bis die Schwarte knackt. Wünschte es wäre so wie in Thailand.

            Und ab September wird es noch schlimmer.

            Was für welche nimmt den der BGS in DE fest?

            Der BGS nimmt niemanden in DL fest, den gibt es nicht mehr

             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)