Pattaya: Bei einer Razzia in einem luxuriösen Haus in Huay Yai wurden zwei Polizisten angeschossen – Update

Der mutmaßliche Schütze der Schießerei in einer Luxusvilla von Pattaya in der vergangenen Woche bleibt in Haft, während 6 anderen, von denen angenommen wird, dass sie dort leben, das Visum entzogen wurde.

Polizeibeamte der Region 2 bestätigen, dass der Verdächtige, der zwei Polizeibeamte angeschossen hat, als sie versuchten, einen Haftbefehl in der Villa zu überbringen, im Nong-Plalai-Gefängnis in Banglamung festgehalten wird, während ein halbes Dutzend Personen oder Mitarbeiter des Hauses ebenfalls in Gewahrsam bleiben. / STIN berichtete hier.

Bei 4 chinesischen und 2 birmanischen Staatsangehörigen, bei denen festgestellt wurde, dass sie in einem Luxushaus leben, wurde das Visum nun annulliert, obwohl der genaue rechtliche Grund für die Annullierung nicht sofort von der Polizei der Region 2 oder anderen Strafverfolgungsbeamten angegeben wurde. Sie werden schließlich in ihre Heimatländer abgeschoben, werden aber derzeit noch festgehalten, da die Polizei ihre Ermittlungen zu dem Vorfall fortsetzt.

Zhang Yang ist der Hauptverdächtige und trägt häufig den Spitznamen Leo. Er ist 35 Jahre alt und reiste mit einem Pass aus Saint Kitts und Nevis, einem karibischen Land, das dafür bekannt ist, Großinvestoren die Staatsbürgerschaft zu verleihen, nach Thailand ein.

Er wird beschuldigt, von der oberen Ebene des Herrenhauses aus auf die Polizei geschossen zu haben, während sie an seine Haustür klopften und versuchten, einen Haftbefehl durchzusetzen. Die Polizei war Berichten zufolge misstrauisch, dass die sehr teuren Luxusautos, die draußen geparkt wurden, die Beute einer chinesischen Mafia-Bande sein könnten und zur Untersuchung beschlagnahmt werden sollten.

Die Schießerei fand am 19. Mai gegen 17 Uhr in der Luxusvilla in Huay Yai statt, als zwei Polizisten bei den Schüssen schwer verletzt wurden. Ein Beamter wurde dreimal angeschossen und befindet sich nach zwei Operationen immer noch in einem kritischen Zustand. Er soll im Krankenhaus in Chon Buri im Koma liegen.

Die gesamte Situation wird noch untersucht, wobei die Polizei den mutmaßlichen Schützen bereits zur Nachstellung in die Villa zurückbringt, wie es bei Ermittlungen der thailändischen Polizei üblich ist, und das Anti-Geldwäsche-Büro die Villa inspiziert. Transnationale Kriminalitätsabteilungen aus Bangkok sollen ebenfalls an den Ermittlungen beteiligt sein. / Pattaya News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pattaya: Bei einer Razzia in einem luxuriösen Haus in Huay Yai wurden zwei Polizisten angeschossen – Update

  1. Jörg sagt:

    So sehr mir auch die Verhaftung der Person + die damit verbundene vorläufige Beschlagnahme der ( mutmaßlich ) illegal im Besitz einer chinesischen Mafiabande befindlichen LUXUSAUTOS gefällt – stellt sich mir doch folgende Frage:

    Ist eigentlich JEDER der sich längere Zeit in einem LUXUSANWESEN aufhält gefährdet von DER POLIZEI – besonders genau untersucht zu werden + UNGEBETENEN BESUCH zu bekommen – das REICHE PERSONEN auch LUXUSAUTOS besitzen + fahren (lassen) erscheint mir daher eher standesgemäß. 

    REICHTUM alleine – sollte doch KEIN GRUND – für diese Maßnahme alleine sein, 

    wenn doch so werden diese bald Thailand meiden, müssen diese doch ständig befürchten das man deren Besitztümer beschlagnahmt. Offensichtlich manchmal auch – willkürlich.

    • STIN sagt:

      Ist eigentlich JEDER der sich längere Zeit in einem LUXUSANWESEN aufhält gefährdet von DER POLIZEI – besonders genau untersucht zu werden + UNGEBETENEN BESUCH zu bekommen – das REICHE PERSONEN auch LUXUSAUTOS besitzen + fahren (lassen) erscheint mir daher eher standesgemäß.

      ja, da sind die Thais schon sehr sensibel.
      Ein Chinese, der in TH keinen Grundbesitz haben darf, vll auch gar kein Unternehmen betreibt und dann steinreich ist,
      ist schon mal auffällig. Da die Polizei schon mit Haftbefehl kam, dürfte etwas illegales passiert sein.

      Sonst hätte er auch kaum Kriegswaffen im Haus und auch nicht geschossen, hätte er nix zu verbergen.

      Vielleicht hatte die lokale Polizei eine Rotation hinter sich und der neue Polizeichef nahm kein Teegeld – wäre
      auch möglich. Seit einiger Zeit wechselt die Polizeiführung oft alle 2 Jahre ihre Poliezichefs uund Offiziere aus,
      damit sich die nicht festsaugen können.

      Höre auch gerade von meiner Frau, die derzeit in CNX weilt, dass auch mein Freund – Polizeichef von Sansai – versetzt wurde,
      wurde alles ausgewechselt – auch der Nai Amphoe.

    • berndgrimm sagt:

      Ist eigentlich JEDER der sich längere Zeit in einem LUXUSANWESEN aufhält gefährdet von DER POLIZEI – besonders genau untersucht zu werden + UNGEBETENEN BESUCH zu bekommen – das REICHE PERSONEN auch LUXUSAUTOS besitzen + fahren (lassen) erscheint mir daher eher standesgemäß. 

      REICHTUM alleine – sollte doch KEIN GRUND – für diese Maßnahme alleine sein, 

      wenn doch so werden diese bald Thailand meiden, müssen diese doch ständig befürchten das man deren Besitztümer beschlagnahmt. Offensichtlich manchmal auch – willkürlich.

       

      Also ich traue der Thai Polizei ja sehr viel zu (ausser ordentlicher Polizeiarbeit)

      aber wenn sie wirklich einmal taetig wird dann muss es einen wirklichen Grund

      geben der nix mit Polizeiarbeit zu tun hat.

      Ein Blick in die Psyche der Edelthai:

      Ihre hervorragenden Emotionen sind Eifersucht, Neid und Habgier.

      Ich sehe es in unserer Anlage :

      Sie neiden uns unsere Frauen , unsere Kinder, unseren Lebensstil

      unsere Hobbies unser Wissen und unsere "Besitztuemer" die viel

      weniger kosten als ihre , von denen wir aber besseren Gebrauch machen.

      Ich kenne mich in und um Pattaya nicht so aus. Leben dort eigentlich

      reiche Thai ? Bei uns und am Khao Khieo gibt es viele Villen von

      reichen Thai.

      Jedenfalls wenn da ein reicher Chinese ihnen die Show stiehlt dann

      kocht die Thainess und die doesige Polizei ist nur ein Hilfsmittel.

      Was bei den Mafia Bossen die Privatarmee ist ist fuer einen Edelthai

      "seine" Polizei.

      Willkuer ist eine besondere Form sich um seine Feinde

      aehh auslaendischen Gaeste zu kuemmern.

      Und da in TH die Gesetzesauslegung sehr flexibel ist

      Und es niemanden gibt der die Gesetzestexte wirklich kennt

      So befoerdert dies natuerlich die Willkuer.

      Edelthais wollen nur Eines: Andere beeindrucken. Womit auch immer……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)