Bangkok: Thai Airways beginnt mit Verkauf von Direktflügen in vier EU-Städte

Thai Airways hat damit begonnen, Direktflüge von vier Städten in Europa nach Phuket zu verkaufen, da die Provinz bis zur geplanten Wiedereröffnung ohne Quarantäne im Juli zählt. Hunderte von Reiseveranstaltern wurden im dritten Quartal 2021 zu experimentellen Reisen eingeladen, um das Programm zu testen.

Da das Kabinett am Mittwoch (26. Mai) den landesweiten Ausnahmezustand bis zum 31. Juli verlängert hat, müssen alle Flüge zur Insel als halbkommerzielle Flüge durchgeführt werden, sodass die Passagiere vor der Ankunft im Rahmen der Eindämmung von Covid-19 eine Einreisebescheinigung einholen müssen.

Siripakorn Cheawsamoot, der stellvertretender Gouverneur für Europa, Afrika, den Nahen Osten und Amerika bei der Tourism Authority of Thailand (TAT), sagte, dass die Tourismusnachfrage in der Anfangsphase des Phuket Sandkastens aufgrund der engen Reisebeschränkungen sowohl in Thailand als auch in einigen touristischen Herkunftsländern voraussichtlich gering sein wird.

Zum Beispiel bewertet ein Reisehinweis in Großbritannien Thailand auf der Bernsteinliste und verpflichtet Reisende, die aus Thailand zurückkehren, für 10 Tage in die Quarantäne zu Hause zu gehen.

Obwohl geimpfte Touristen in Phuket von der Quarantäne befreit sind, können sie zurückhaltend reisen, wenn dies bei ihrer Rückkehr für viele Tage Isolation bedeutet, sagte Siripakorn weiter.

Die meisten von ihnen werden wahrscheinlich wieder reisen, sobald sich die Situation in Thailand verbessert, fügte er weiter hinzu.

Die TAT arbeitet mit Thai Airways (THAI) zusammen, um die Wiedereröffnung im Juli 2021 vorzubereiten. Die Fluggesellschaft startet den Ticketverkauf, um den Markt zu testen, mit einem Rückflug für jede Route pro Woche.

Inbound Flüge aus Europa fliegen direkt zum Flughafen Phuket, bevor sie am Flughafen Suvarnabhumi abfliegen, sagte er weiter.

Die Fluggesellschaft plant ab Juli auch zwei Strecken von asiatischen Städten – Seoul und Taipeh – nach Phuket, während der Flugplan von Tokio noch bestätigt werden muss.

Herr Siripakorn sagte, die Agentur plane, mit Thai Airways und anderen internationalen Fluggesellschaften zusammenzuarbeiten, um Hunderte von Reiseveranstaltern aus Übersee nach Phuket zu bringen, jedoch als kleine Gruppe zu unterschiedlichen Zeiten, erklärte er.

Neben dem Feedback zum Einreisevorgang und den Reiseerfahrungen während der Covid-19 Pandemie möchte Phuket von diesen Gästen auch Informationen über neue Tourismusprodukte erhalten, an denen lokale Interessengruppen wie Landwirte und lokale Gemeinschaften beteiligt sind.

„Unsere Reiseumfragen in mehreren Ländern haben ergeben, dass viele Touristen noch immer nach Thailand kommen möchten, aber dabei nach einzigartigen, hochwertigen Erlebnissen suchen“, sagte er.

„Phuket muss sich strikt an den Plan halten, seine Standards in diesem Jahr zu verbessern“, betonte er.

Für die Phuket Sandbox plant die TAT, das Marketing auf Stadtebene anstatt auf ausgewiesene Gebiete im ganzen Land zu reduzieren, da in mehreren Teilen Thailands immer noch hohe tägliche Infektionen gemeldet werden.

Die Agentur gab zu, dass das Ziel (Phuket) einen geografischen Vorteil hat.

Inseln wie Phuket und Samui haben begrenzte Einstiegspunkte, so dass sie den Touristenstrom besser kontrollieren und Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge effizienter durchführen können, sagte Siripakorn. / Bangkok Post

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Mai 2021 8:32 am

Zunaechst mal was im Artikel nicht steht:

Die Fluege sollen ab London,Paris,Frankfurt und Copenhagen starten.

Es ist derzeit grosse Mode Urlaubsreisen zu verkaufen die am Ende

wegen Covid leider nicht stattfinden koennen.

So finanziert sich Sonnenklar TV derzeit.

 

„Phuket muss sich strikt an den Plan halten, seine Standards in diesem Jahr zu verbessern“, betonte er.

Für die Phuket Sandbox plant die TAT, das Marketing auf Stadtebene anstatt auf ausgewiesene Gebiete im ganzen Land zu reduzieren, da in mehreren Teilen Thailands immer noch hohe tägliche Infektionen gemeldet werden.

Die Gebiete mit hohen Neuinfektionen sind Staedte und dichtbesiedeltes Gebiet!

Die Zahlen von gestern aus der BP  5.386 Neuinfektionen

zum Vergleich die Zahlen des RKI fuer D : 6.313 Neuinfektionen

Das heisst der selbsternannte Covid Bekaempfungsweltmeister Thailand

holt in Infektionszahlen schnell auf. Man ist schon von Platz 147 auf Platz 84

nach vorn gekommen.

Vorteil: Seitdem die Zahlen so hoch sind kommt auch viel weniger CCSA im Fernsehen.

Wahrscheinlich sind die schon auf der Flucht oder haben ihre Grippe genommen.

gg1655
Gast
gg1655
28. Mai 2021 6:44 pm
Reply to  STIN

Stimmt das so – trifft Prayuth dazu dann keine Schuld. 

Doch die Schuld liegt trotzdem bei Prayuth.  Oder ist Thailand schon wieder eine Absolute Monarchie?  Wenn nicht dann ist immer noch er der "Regierungschef" und damit der Hauptverantwortliche für die Corona-Strategie.  Sollte der "Premierminister" nicht der Chef der "Regierung" sein wer denn dann?  Und wie nennt man dieses Konstrukt dann?  Aber da er ja nicht mal in der Lage war seinen Amtseid korrekt zu schwören und er es unterlies auf die Verfassung zu schwören sondern nur auf die Monarchie bzw. König einen Eid geleistet hat ist er ja eigentlich gar kein Verfassungsgemäßer Premierminister.  Das er sich trotzdem so nennen darf zeugt von einer Diktatur.  Das die Richter ihm das durchgehen ließen ebenso.  Es gibt halt keine Gewaltenteilung in Thailand.
Und das er sich weigert Impfstoff zu kaufen um den Finanziellen Interessen eines Einzelnen nicht im Weg zu stehen zeigt überdeutlich wie Scheißegal diesen ihr eigenes Volk ist.