Bangkok: Ministerium beginnt mit der Impfung von gefährdeten Gruppen

Das thailändische Gesundheitsministerium hat damit begonnen, Menschen in den gefährdeten Gruppen am Sirindhorn National Medical Rehabilitation Institute in der Provinz Nonthaburi mit Covid-19 Impfstoffen zu versorgen.

„In der Pilotphase erwarten wir, dass 500 Menschen mit Sehbehinderung und im Alter über 60 Jahren oder mit zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen zusammen mit ihren Betreuern geimpft werden“, sagte der stellvertretende Gesundheitsminister Satit Pituthecha am Freitag (28. Mai).

„60 registrierte Kandidaten werden ab Donnerstag bis zum Erreichen des Impfziels pro Tag in die Impfeinheit eingeladen“, sagte er weiter.

Der stellvertretende Gesundheitsminister Satit sagte, das Ministerium habe das Ministerium für psychische Gesundheit angewiesen, Menschen mit psychischen Problemen wie Autismus, Down-Syndrom, Aufmerksamkeitsdefizitstörung sowie deren Familienmitglieder oder Betreuer, die in derse

„Der Impfstoff wird am Rajanukul Institut im Stadtteil Din Daeng in Bangkok bereitgestellt. Berechtigte Personen müssen in den Provinzen Bangkok, Nonthaburi, Samut Prakan oder Pathum Thani wohnen und über 18 Jahre alt sein “, fügte er weiter hinzu.

„Das Ministerium wird in Kürze den Menschen mit anderen Behinderungen, die in den anderen Provinzen leben, ebenfalls Impfstoffe zur Verfügung stellen, um sicherzustellen, dass die Menschen in den gefährdeten Gruppen vor Covid-19 sicher sind“, sagte Satit.

Den Statistiken des Ministeriums für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit zufolge hatten sich zum 31. März über 2,09 Millionen Menschen mit Behinderungen beim Ministerium registriert, was 3,21 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. Von diesen haben 49,8 Prozent eine Bewegungsbehinderung, während 18,8 Prozent hörgeschädigt und 9,1 Prozent sehbehindert sind. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Mai 2021 9:11 am

Govt accused of concealing vaccine data

published : 31 May 2021 at 05:30

 

The Rural Doctors Society has accused the government of concealing information about the real situation facing supplies of the AstraZeneca vaccine promised for this week.

Suphat Hasuwankit, president of the Rural Doctors Society, posted on the society's Facebook page that a source told him the government now has to order 500,000 doses of the vaccine from South Korea to supply its mass vaccination campaign which kicks off on June 7, instead of sourcing from local production.

The government had to pay a lot more money for the AstraZeneca vaccine from South Korea simply to fulfil its promise that the AstraZeneca vaccinations will be available on timr, Dr Suphat said.

And as the government had previously promised up to 1.8 million doses of the AstraZeneca vaccine will arrive in the first batch in June, people who have already booked their vaccination appointments may end up getting Sinovac jabs instead, he said.

 

Es ist auffaellig dass die Propagandaabteilung CCSA dieser Militaerdiktatur

die uns ein Jahr lang mit ihren Lobhudeleien wie erfolgreich Thailand

Covid Nineteen bekaempfen wuerde auf den Sack gegangen ist

ploetzlich von den Bildschirmen verschwunden ist.

Aber Kanal 11 NBT nennt sich immer noch Covid-19 TV

Na ja, den sieht sich ja auch niemand freiwillig an.

Aber TH hat inzwischen mehr Neuinfizierte als D gestern 4528 zu ca 3.500!

Thailand hat sich inzwischen von Platz 147 der Covid Infizierten Laender

auf Platz 82 heraninfiziert. Jedenfalls auf dem Papier!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juni 2021 8:23 am
Reply to  STIN

Ich bin der Einzige der in TH lebt , sich taeglich im TV

diese Maerchen und Selbstbeweihraeucherungen  anhoeren

und ansehen musste und hier darueber geschrieben hat.

Es wurde nicht die CCSA gelobt sondern Thailand

fuer seine niedrigen Zahlen.

Wo ist denn die CCSA heute? Auf der Flucht vor der

Verantwortung fuer ihre Vergangenheit,

Der Heissluftschwaetzer in staendig wechselnden Outfits

ist auch nicht mehr so haeufig zu sehen und nur noch

im schwarzen Anzug.

Auch Gstern hatte TH wieder viel mehr Neuinfizierte

als D.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Mai 2021 10:29 am

Es ist traurig mit welchen Stories hier versucht wird von der traurigen Realitaet in TH abzulenken.

Wo bleiben die grossspurigen Ankuendigungen STINs dass Thailand spaetestens

im Juni D ueberholt haben wird?

Resultat vorgestern laut https://ourworldindata.org/covid-vaccinations?country=THA~DEU

sind in Thailand angeblich 1 Mio Menschen vollstaendig geimpft

waehrend in D 14 Mio vollstaendig geimpft sind.

Bei den Erstimpfungen ist die Differenz noch viel groesser weil in D

die Abstaende laenger sind.

Wohlgemerkt ich selber habe keine Absicht mich in TH impfen zu lassen

es sei denn ich koennte von einer westlichen Botschaft bzw deren akkreditierten Aerzte

geimpft werden. Wenn es moeglich ist ohne Impfung aus TH herauszukommen

werde ich mich erst in D/LUX impfen lassen.