Bangkok: Big Joke wird die Thailänder befragen, wie man die Polizeireform gestalten soll

Medien berichteten, dass der kürzlich wieder integrierte Oberstleutnant Surachate Hakparn die Menschen nach der Polizeireform fragen wird.

RTP-Chef Gen Suwat Chaengyodsuk hat den als Big Joke bekannten Mann beauftragt, herauszufinden, was die Öffentlichkeit denkt und wie die Polizei verbessert werden könnte.

Der Generalleutnant wird eine von den Medien so genannte “People Poll” einrichten, um ihre Ansichten zu äußern.

Dies beginnt am 1. Juni und dauert vier Monate, damit die Menschen die Möglichkeit haben, sich zu Interaktionen mit den Polizisten auf Patrouille und auf Polizeistationen oder zu anderen Themen zu äußern.

Dies wird die zukünftige Strategie und Entwicklung der Royal Thai Police beeinflussen.

Big Joke wurde Anfang dieses Jahres von Premierminister Prayuth Chan-ocha beauftragt, bei der Polizeireform zu arbeiten und zu beraten.

Der frühere Leiter der Einwanderungsbehörde und Stellvertreter der Touristenpolizei wurde vor einigen Jahren überraschenderweise aus seinen Posten entfernt und aufgefordert, im Büro des Premierministers zu arbeiten.

Seine Rehabilitation kam überraschend, nachdem er zurück in die Zentrale versetzt wurde, um eine beratende Funktion zu übernehmen.

Jetzt liegt es an den Thailändern, ihm zu sagen, was sie von ihrer Polizei erwarten. / Daily News

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
1. Juni 2021 10:42 pm

Ich habe vor 4 Tagen 5 Lotterie-Lose mit der selben Nummer gekauft. 

Ich selbst habe immer gesagt,  da steckt eine beachtliche Leistung dahinter,  5Lose mit der gleichen Nummer  zusammenzubringen!  DAS muß einfach vergütet werden. 

DAS sollte aber durch 500 TB (5*100TB) ausreichend gedeckt zu sein. 

Von mir wurden 600TB verlangt. 

Begründung war einfach nur lächerlich und zeigt deutlich,  man hat die Polizei bestochen. 

WEHRET DEN ANFÄNGEN! 

Jeder der diese Lose für 600TB kaufen muß, verliert seinen Glauben an eine Reform. 

Ich komme immer wieder auf die 'Digitale Lotterie' zurück! 

Vielleicht sollte man die Polizei privatisieren,  das würde ja dem Trend der Angstmacherpropaganda entsprechen,  die im Bereich Gesundheit,  Bildung,  Fahrschulen,  … alles privatisieren wollen. 

Mit der "legalen" Lotterie,  muß man endlich Farbe bekennen!!! 

Auch das "GlücksspielRecht" muß endlich reformiert werden.

"Gib dem Volk Brot und Spiele"ist in TH unwichtig,  da zählt mehr,  gib der Polizei mehr Kohle,  damit sie ihre Beförderungen kaufen können. 

Bleibt die Frage,  bei WEM kauft man die??? 

Ich denke STIN wird auch darauf eine Antwort haben!  55555

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
2. Juni 2021 7:31 am
Reply to  STIN

Sie wollen aber sicher nicht erzaehlen, im gesamten oeffentlichen Bereich, gaebe es jetzt Stellenbesetzungsverfahren?!

Digitale Lotterie und es gibt keine Probleme, da werden auch die Gewinne ausgezahlt, direkt auf's Konto, ohne Abzuege.

Einige Annahmestellen (IST; immer weniger Behinderte) zahlen selbst die Gewinne aus. DAS ist das Geschaeft ueberhaupt!

Man nimmt um die 7%, was sich sehr "sozial" anhoert. 

Nur, das sind 7% fuer hoechstens 14 Tage (eher sogar nur ein Tag). Somit sind das effektiv 168% und im Extremfall ~2500%.

Glaube aber nicht, dass die Polizei DAS versteht.

Mal sehen, ob es einer von den STINs versteht?! 55555

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
3. Juni 2021 10:49 am
Reply to  STIN

Bei Takki hatten viel zu wenige ein Konto. 

DAS hat man jetzt bereits geändert. 

R9 hatte mal gesagt,  alles über 15% ist Wucher. 

DAS bezog sich aber auf den Zeitraum eines Jahres. 

So,  jetzt ist "Superhirn" STIN wieder dran!!! 

55555

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
3. Juni 2021 4:56 pm
Reply to  STIN

Sie haben nichts anderes drauf als beleidigen und löschen. 

Das ist jetzt der 3. Versuch! 

Nochmal,  etwas langsamer,  der Losverkäufer,  der auch Gewinne auszahlt,  hat bei 7% Provision,  ein Vielfaches an Gewinn,  gegenüber den Losverkäufen,  etwa das 3,5-5 Fache. 

 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Mai 2021 8:37 am

Medien berichten? Welche Medien? STIN?

Bad Joke entpuppt sich genau als das: Ein schlechter Witz!

Vor mehr als 7 Jahren war diese Militaerdiktatur mal angetreten u.A. um die "Polizei"

zu reformieren. Es gab dazu bisher 4 Komitees wo sich viele Uniformtraeger

ihre Spesen abholten.Reformiert wurde nix. Ach doch.

Die Polizei bekam neue Bueros und Wohnhaeuser, viele neue Autos und Motorraeder

und wohl auch mehr Gehalt. Jedenfalls die Nichtstuer an der Spitze.

Die Polizeiarbeit wurde weitgehend eingestellt und man kuemmerte sich nur noch

um seine Geschaefte mit der Kriminalitaet.

Dies Militaerdiktatur bescherte uns 3 neue Polizeichefs , einer untaetiger, unfaehiger

und korrupter als der andere.Frueher hat man die unfaehige und untaetige Polizei

Thaksin in die Schuhe geschoben. Das kann man nach 7 Jahren Militaerdiktatur

heute nicht mehr.

Was ist also los? Es gibt in diesem Lande nur zwei bewaffnete Machtfaktoren.

Das Militaer und die Polizei.

Das Militaer braucht niemand und es ist absolut nutzlos.Nur ein Kostenfaktor.

Eine Polizei wuerde hier aber gebraucht doch es gibt eben keine funktionierende.

Es gibt nur den Status Quo von 2 unnuetzen Kostenfaktoren die hier die Macht haben.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juni 2021 8:11 am
Reply to  STIN

Wenn eine Polizei noch nicht mal in der Lage ist auf der Strasse

oder ueberhaupt irgendwo fuer Ordnung zu sorgen

wieso sollte sie dann ausgerechnet Kriminalfaelle loesen koennen?

Es kann ja sein dass der eine oder andere Spezialist im Ausland

bei einer richtigen Polizei sein Handwerk gelernt hat

aber, wenn er wirklich was drauf hat , warum arbeitet er dann

fuer solche Chefs?

Nein , ich meine sicher nicht die armen braunen Trottel die

auf die Strasse oder in die Jukeboxen geschickt werden

sondern ich meine die Polizeichefs.

Insbesondere die letzten 3 obersten Chefs in der Rama I

die von den Militaerdiktatoren und besonders dem verkabelten

Prawit (er ist Sicherheitschef) extra ausgesucht wurden!

In dieser Militaerdiktatur hat das Militaer noch bei keiner

Katastrophe geholfen.

Das letzte Mal war 2011 bei dem Hochwasser.

Es gibt sicherlich Elitesoldaten die hilfreich waeren.

Solche habe ich beim letzten Mal 2010gesehen als sie

auf Rajaprasong  Central World und Gaysorn Plaza

vor Thaksins Freiheitskaempfern schuetzten.

Die werden aber sich nicht fuers einfache Volk verschwendet,

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
31. Mai 2021 6:21 am

Ein erster Schritt zur Polizei-Reform!